„Weltklasse“ in der Pfalz

5 Trauben, 5 Sterne & die Bernhard-Breuer-Trophy für Dr. Bürklin-Wolf

Direkt nach der Lese beginnt für Winzer eine zweite spannende Zeit: ab November erscheinen die Neuausgaben aller relevanten Wein-Guides, wichtige Gradmesser für alle, die kompromisslos in Sachen Qualität sind. So auch für die Wachenheimer Weingutsbesitzerin Bettina Bürklin-von Guradze, die gemeinsam mit ihrem jungen, dynamischen Team noch besser punkten konnte und damit in deutlich höhere Sphären vordringt.

Im Gault&Millau Weinguide Deutschland 2020 erhält das Weingut Dr. Bürklin-Wolf erstmals die fünfte Traube und steigt in den kleinen, exklusiven Kreis der „Weltklasse“ auf, eine Auszeichnung, die gerade mal 27 deutsche Weingüter in Anspruch nehmen dürfen. Alle Bürklin-Weine sind extrem gut bewertet. Vor allem durch die sagenhaften 90 Punkte für den Wachenheimer Riesling Ortswein, eine Punktzahl, die eher Lagenweinen zu Teil wird, sieht sich Bettina Bürklin-von Guradze bestätigt: „Unsere sehr differenzierten Ortsrieslinge liegen uns sehr am Herzen. Neben Spitzengewächsen glänzen sie durch ein geniales Preis-Genuss-Verhältnis. Dass unser 2017 Kirchenstück G.C. mit 97 Punkten im Gault Millau punktgleich wie bei Vinum bewertet wurde, ist für mich ein wichtiges Indiz, dass ein solcher Ausnahmewein von unterschiedlichen Verkostern ebenbürtig wahrgenommen wird.“

© Dr. Bürklin-Wolf

Dass Bürklin-Weine bei gereiften trockenen Rieslingen zur Weltspitze gehört, belegt zudem der Vinum Weinguide Deutschland 2020. Mit 5 Sternen, die bislang nur zwölf Weingüter inne haben, zählt das Weingut auch hier zur „Weltklasse“ und gewinnt zum dritten Mal in Folge die „Bernhard-Breuer-Trophy“, benannt nach dem großen Visionär und Freund des Weingutes, mit dem 2009 Kirchenstück G.C. in der Kategorie „Bester zehnjähriger, trockener Riesling“. Jesuitengarten G.C. und Hohenmorgen G.C. schafften es ebenfalls in die „Top 10“ dieser Kategorie. Vinum verleiht des weiteren die „Fritz-Knorr-Trophy“, die dem langjährigen, 2012 verstorbenen Kellermeister von Dr. Bürklin-Wolf gewidmet ist. In dieser Kategorie „Bester fünfjähriger, trockener Riesling“ schafften es drei Bürklin-Weine in die Top 10. Pechstein G.C. 2014 belegt punktgleich mit dem Siegerwein den zweiten Platz. 

„Die Auszeichnungen für unsere reifen, trockenen Rieslinge und vor allem die hohe Bewertung des Betriebes freut mich sehr, nicht zuletzt weil dies mein hochmotiviertes Team ehrt, allen voran Kellermeister Nicola Libelli und Außenbetriebsleiter Jan Hock. Alle sind mit großem Engagement dabei. Überzeugt und engagiert tun sie alles dafür, die Vorreiterrolle weiter auszubauen. Die guten Bewertungen unterstreichen, wie sehr es uns fasziniert, trockene Rieslinge zu schaffen, die eine große Zukunft haben und zeigen, was möglich ist,“ sieht sich Bettina Bürklin-von Guradze in ihrer Weinphilosophie und in ihrem Weg bestätigt.

© Dr. Bürklin-Wolf

Dr. Bürklin-Wolf –trockene Spitzenrieslinge aus den wertvollsten Lagen Deutschlands

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim an der Weinstraße, dessen Tradition bis ins Jahr 1597 zurückreicht, ist eines der größten und bedeutendsten Weingüter Deutschlands. Auf einer Fläche von 86 Hektar – einem Schatz von Spitzenlagen in der einzigartigen Landschaft der Mittelhaardt – erzeugt das Weingut trockene Spitzenrieslinge im Einklang mit der Natur. Seit jeher gilt das Weingut als Vordenker und Wegbereiter von Veränderungen im deutschen Weinbau. www.buerklin-wolf.de


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.