„Ready to Beef!“ 2019- Die Kandidaten

In „Ready to Beef“ kochen zwei renommierte Profi-Küchenchefs gegeneinander. Moderiert wird die VOX-Show von Tim Mälzer und Tim Raue ist der einzige Juror. „Ready to Beef“ läuft ab Freitag, 15. November, wöchentlich

Ready to Beef – VOX- KochShow von Tim Mälzer und Tim Raue

In jeder Sendung treten zwei Profi-Köche gegeneinander antreten. Tim Mälzer moderiert die Sendung und schaut den Köchen beim zubereiten ihrer Gerichte über die Schulter. Tim Raue übernimmt die Rolle des alleinigen Jurors. Am Ende der Show entscheidet Raue, welcher Koch die drei Gänge besser umgesetzt haben und kürt den Sieger.
Die Duelle in Staffel 1 sind wirklich interessant:

Mario Lohninger – der Österreicher arbeitet in seinem eigenen Laden in Frankfurt. Der 46-Jährige trat 2018 bereits bei „Kitchen Impossible“ an.

Max Strohe ist Inhaber und Küchenchef des tulus lotrek in Berlin Kreuzberg. Er hält u.a. einen Michelin-Stern.

Der Sylter Küchenchef und Patron Holger Bodendorf war häufiger im deutschen Fernsehen zu sehen: Bei „Kitchen Impossible“ trat er bereits gegen Tim Mälzer an und bei „Game of Chefs“ auf Vox bewertete er aufstrebende Köche in der Jury. Sein Landhaus Stricker hält sein langem zwei Sterne.

Max Stiegl wuchs in einer Gastronomie-Familie auf und arbeitete während seiner Karriere unter anderem in New York, Paris und Frankfurt.

Rino Frattesi ist Inhaber eines italienischen Edel-Restaraunts in Essen. Zum 40. Jubiläum des „La Grappa“ gab es ein Sieben-Gänge-Menü für vier Personen zum Preis von 17.499 Euro.

Nathalie Dienstbach leitet ein französisches Restaurant in Wiesbaden zusammen mit ihrer Schwester. Das „Le Deux Dienstbach“ (Die zwei Dienstbachs).

Maximilian Lorenz ist Küchenchef und Inhaber seines gleichnamigen Restaurants in Köln. Das Restaurant „Maximilian Lorenz“ ist auf Deutsche Küche spezialisiert und hat einen Stern.

Jens Jakob ist ein deutscher Koch, der mit seinen beiden Restaurants in Saarbrücken insgesamt vier Michelin-Sterne erhalten hat. Die Restaurants sind geschlossen.

Martin Müller führt das Simplicissimus in Heidelberg. Im Gault Millau erhält das Restaurant regelmäßig eine hohe Punktzahl.

Tohru Nakamura ist ein deutscher Koch im Münchner Restaurant „Geisels Werneckhof“. Dort hat Nakamura zwei Michelinsterne geholt.

Sepp Schellhorn ist nicht nur Gastronom, sondern auch ein österreichischer Politiker und Unternehmer. Er ist stellvertretender Bundesvorsitzender von NEOS und ihm gehören mehrere Restaurants im Raum Salzburg.

Christoph Kunz ist erst seit kurzem Küchenchef im Restaurant „Alois“ in München. 2019 erhielt das Dallmayr Restaurant seinen zweiten Michelinstern zurück.

Viktoria Fuchs ist Küchenchefin im Hotel und Restaurant „Spielweg“ im Schwarzwald. Sie beschreibt ihre Küche als „herzlich-fröhlich, verwurzelt und ganz besonders weltoffen“.

Alexander Wulf arbeitet als Küchenchef im Gourmet Restaurant „St. Jacques“ im Kreis Heinsberg. Ein Jahr nach seiner Führung erhielt das Restaurant einen Michelin-Stern und 17 Punkte im Gault Millau.

In „Ready to Beef“ kochen zwei renommierte Profi-Küchenchefs gegeneinander. Moderiert wird die VOX-Show von Tim Mälzer und Tim Raue ist der einzige Juror. „Ready to Beef“ läuft ab Freitag, 15. November, wöchentlich. CR

Print Friendly, PDF & Email

Summary

In „Ready to Beef“ kochen zwei renommierte Profi-Küchenchefs gegeneinander. Moderiert wird die VOX-Show von Tim Mälzer und Tim Raue ist der einzige Juror. „Ready to Beef“ läuft ab Freitag, 15. November, wöchentlich

Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.