Peninsula New York hat den Schlüssel

Keys To The Kitchen:
Peninsula hat den Schlüssel zu New Yorks angesagtesten Restaurants.

In seinem 30. Jubiläumsjahr macht das Peninsula New York seinen Gästen ein besonderes kulinarisches Geschenk: mit seiner neuesten Initiative „Keys to the Kitchen“ öffnet das Luxushotel sprichwörtlich die Türen zu New Yorks angesagtesten Restaurants. Das Programm ist exklusiv nur für die Gäste des Peninsula verfügbar. Sie dürfen sich ab sofort über den Insider-Zugang zu einigen der exklusivsten Gourmettempeln der Stadt freuen. Hier genießen sie nicht nur ein unvergessliches Gaumenerlebnis, sondern können hinter den Kulissen den Kochkünstlern über die Schulter schauen. Zu den Restaurants gehören etwa das mit drei Michelin-Sternen gekrönte Per Se von Thomas Keller in Manhattan, das Zwei-Sterne-Restaurant Jean Georges von Spitzenkoch Jean-Georges Vongerichten sowie das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Gabriel Kreuther in Midtown, das den Namen seines Meisterkochs trägt.

PER SE
Das Per Se ist Thomas Kellers gefeierte New Yorker Interpretation seines kalifornischen Restaurants The French Laundry. Das mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant bietet unter anderem ein Neun-Gänge-Degustationsmenü sowie ein vegetarisches Neun-Gänge-Menü aus feinsten Zutaten nach klassischer französischer Art. Exklusiv für Peninsula Gäste: Besichtigung der Küche und personalisiertes Menü.

JEAN GEORGES
Jean-Georges Vongerichten gilt als Großmeister der Kulinarik. Sein Restaurant Jean Georges befindet sich nahe des Central Parks und ist das Juwel im Imperium des Spitzenkochs. Ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen sowie vier Sternen von der New York Times präsentiert das Jean Georges exquisite Gourmetspeisen, die französische, amerikanische und asiatische Einflüsse harmonisch verbinden. Exklusiv für Peninsula Gäste: Führung durch die Küche und das Dessert zum kulinarischen Ausklang.


DANIEL
Das Fine-Dining-Restaurant „Daniel“ von Multigastronom Daniel Boulud gehört zu den klassischen Gourmettempeln der Stadt. Es hält zwei Michelin-Sterne und wird mit drei von vier möglichen Sternen in der New York Times bewertet. Executive Chef Jean-François Bruel interpretiert die traditionelle französische Küche mit modernen, saisonalen Akzenten und Aromen aus aller Welt. Exklusiv für Peninsula-Gäste: Besichtigung der Küche und personalisiertes Menü.

THE MODERN
Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete The Modern zelebriert eine zeitgenössische amerikanische Küche im Museum of Modern Art. Executive Chef Abram Bissell offeriert raffinierte, überraschend verspielte Gerichte, die außergewöhnliche Zutaten und saisonale Besonderheiten zu einem Erlebnis für Gaumen und Auge vereinen. Exklusiv für Peninsula Gäste: Küchen-Rundgang mit Snacks sowie die Möglichkeit, den begehrten Kitchen Table zu reservieren.

GRAMERCY TAVERN
Das Gramercy Tavern hält einen Michelin-Stern und heißt seine Gäste seit über zwei Jahrzehnten mit moderner amerikanischer Küche und einem unvergleichlichen Service willkommen. Das saisonal wechselnde Menü von Michael Anthony besteht aus eleganten Gerichten mit rustikalem Farm-to-Table-Touch. Exklusiv für Peninsula Gäste: Besichtigung der Küche und ein Glas Champagner zum Auftakt.

GABRIEL KREUTHER
Gabriel Kreuthers gleichnamiges, mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant erwartet seine Gäste in Midtown am Bryant Park. Hier kombiniert der Spitzenkoch klassisches französisches Handwerk mit elsässischen Traditionen und seiner Liebe zu New York. Exklusiv für Peninsula Gäste: Führung durch die Küche, Mini-Flammkuchen und ein Leckerbissen aus Kreuthers Schokoladen-Shop zur Verkostung.

Keys to the Kitchen-Reservierungen gelten nach Verfügbarkeit und können mit Voranmeldung über den Concierge des Peninsula New York gebucht werden. Reservierungen und Anfragen über Tel.-Nr.: +1 (212) 956 3915 oder E-Mail: conciergepny@peninsula.com

© The Peninsula New York

The Peninsula New York liegt in Midtown Manhattan an der Fifth Avenue, New Yorks glamouröse Einkaufts-, Business- und Kultur-Meile. In unmittelbarer Nachbarschaft finden sich die berühmten Museen wie etwa das Museum of Modern Art (MoMa) sowie die Flagship Stores der angesagtesten Modedesigner und der nur wenige Gehminuten entfernte Central Park. Das Grandhotel blickt auf eine einzigartige Erfolgsgeschichte zurück: am 3. Dezember 1988 öffnete es seine luxuriösen Pforten als eines der ersten asiatischen Hotels in den USA. Das 23-stöckige Beaux-Art-Gebäude aus dem Jahre 1905 gehört mittlerweile seit 30 Jahren zu den renommiertesten Adressen der Stadt und ist selbst zu einer Sehenswürdigkeit an New Yorks spannendstem Boulevard geworden. Erst kürzlich wurde es im Forbes Travel Guide 2018, dem Reiseführer des renommierten US-amerikanischen Wirtschaftsmagazins, zum wiederholten Male mit fünf Sternen ausgezeichnet.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen