Heiko Nieder im Niyama Private Islands

Niyama Private Islands für Gourmets: Heiko Nieder ist Gastkoch im Edge

Einen halben Kilometer von der Küste entfernt, draußen auf dem Meer, scheint „Edge“ über dem Indischen Ozean zu schweben. Das Fine-Dining Restaurant des maledivischen Lifestyle-Resorts Niyama Private Islands ist auf Stelzen in die Lagune hinaus gebaut und nur per Boot erreichbar.

Am 22. Februar dreht sich im Edge alles um die kulinarischen Highlights des deutschen Spitzenkochs Heiko Nieder. Der Zweisternekoch gab erneut ein aromareiches Gastspiel im Luxusresort und entführte die Gäste bereits zum dritten Mal in seine komplexe Geschmackswelt. Zusammen mit Niyamas weißer Brigade bereitete er ein exklusives Acht-Gang-Menü, das im unvergleichlichen Setting des Edge serviert wurde. Hummer mit Melone und grünem Curry, Mandarine und Agave mit pikanter AJI Amarillo – Heiko Nieders innovative Kreationen und Kombinationen trotzen den Grenzen der Gourmetküche und sind intensive Erlebnisse für Gaumen und Auge.

© Niyama Restaurant Edge


Für Feinschmecker und Genießer zählt das Gourmet-Restaurant des Niyama zu den ersten Adressen. Edge bedeutet „innovativ, modern“ und repräsentiert daher eine anspruchsvolle Küche, in der authentische Ingredienzen zu raffinierten Kompositionen mit Avantgarde-Flair vereint werden. In diesem Jahr konnte Niyama bereits mit Johannes King vom Sylter Söl’ring Hof einen Meister seines Fachs begrüßen. Nun folgt nur drei Wochen später mit Heiko Nieder erneut ein Zweisternekoch, der mit raffinierten Kreationen zu einer kulinarischen Exkursion im Niyama Private Islands einlädt. Heiko Nieder ist seit 2008 Chef Fine Dining im Dolder Grand in Zürich. Im Jahr 2010 erhielt er den zweiten Michelin-Stern, im Oktober 2012 den 18. Gault-Millau-Punkt. Das Schweizer Wirtschaftsmagazin Bilanz kürte Nieder 2013 zum “Hotelkoch des Jahres”, ein Jahr später verlieh ihm der Gault Millau Deutschland den Titel “Bester Deutscher Koch im Ausland”.

Niyama Private Islands:
Im südwestlichen Dhaalu-Atoll im Indischen Ozean gelegen, erstreckt sich das Lifestyle-Resort Niyama Private Islands über zwei Inseln: „Play“ und „Chill“ bieten in traumhafter Kulisse aus weißem Sandstrand, üppiger tropischer Vegetation und türkisfarbenem Meer ein doppeltes Urlaubserlebnis und den Luxus der Wahl – die perfekte Symbiose zwischen spannenden Inselaktivitäten und absoluter Privatheit im High End-Luxusbereich. Das Eiland Chill macht seinem Namen mit dem Dschungel-Spa Drift by Niyama, seinem Avantgarde-Gourmetrestaurant Edge und der coolen Unterwasser-Lounge Subsix alle Ehre. Auf Play findet sich ein abwechslungsreiches Angebot für Aktivurlauber, darunter einige der weltweit besten Surfplätze, Wassersport aller Art und asiatische Küche in sechs Metern Höhe: im Baumhaus-Restaurant Nest sitzen die Gäste auf Podesten in mächtigen Baumkronen. Ebenso paradiesisch gelegen sind die Villen mit direktem Strandzugang für das Bad im kristallklaren Meer.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.