Bos Adventskalender

Delikatessen-Papst Ralf Bos startet auf Facebook einen Adventskalender mit aberwitzigen Filmen

Mit einem wirklich schrägen Adventskalender sorgt Deutschlands Delikatessen-Papst Ralf Bos derzeit für Furore im Netz. Im Gegensatz zu anderen Kalendern auf Facebook, welche Produkte oft auf herkömmliche Art und Weise bewerben, hat sich der renommierte Fachbuchautor und Inhaber von BOS FOOD mit seinem Team für die Weihnachtszeit etwas Besonderes einfallen lassen.

Bos Adventskalender

Als täglich wechselnde Überraschung wurde eine Folge von 24 „Sitcom“ abgedreht. Die einzelnen Folgen werden genauso ins Netz gestellt, wie sie aufgenommen wurden. Sie haben kein Drehbuch und somit keinen vorgegebenen Text. Darüber hinaus wurden die verschiedenen Possen für den Adventskalender an einem Tag gefilmt, und die drei Protagonisten sind allesamt mit verrückten Kostümen verkleidet, nämlich der Inhaber selbst, seine jüngste Tochter und ein gemeinsamer Freund. Der ungeplante und nicht geschnittene Ablauf der gesamten Konversation wird zudem vom Test diverser alkoholischer Getränke begleitet, und das in kontinuierliche Art und Menge. „Ab Folge 16 wurde es wirklich hart, aber das haben wir auf uns genommen. Denn wir wollten ein Gegenstück zu den Adventskalendern abbilden, die für mich rein kommerziell wirken. Bei uns ist alles authentisch, kurzweilig und ungewollt komisch. Dabei steht immer der jeweilige Mensch im Vordergrund, so wie es zu Weihnachten auch der Fall sein sollte.“, kommentiert Ralf Bos die oft selbstironisch anmutenden Sequenzen.

Gemäß der Logik eines Adventskalenders werden die einzelnen Clips jeden Tag um 7 Uhr von BOS FOOD auf YouTube und der eigenen Facebook-Seite veröffentlicht. Zu gewinnen gibt es auch etwas, in jeder Folge drei hochwertige Preise wie Kaviar, Profi-Messer oder Bücher.


Ralf Bos mit Chroma type301

Offensichtlich scheinen die Delikatessenexperten mit ihrem individuellen Konzept anzukommen da es schon das dritte Mal online geht. Alleine am ersten Tag hatten die „Schauspieler“ auf https://www.facebook.com/BosFood/ schon über 50.000 Zuschauer. Und damit an nur einem Tag ein Mehrfaches gegenüber allen in den letzten zwei Jahren eingestellten Folgen zur Vorweihnachtszeit.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen