Sommersaison mit einer riesigen Paella

An die Pfanne, fertig, los! In Piriápolis im Süden Uruguays wird die Sommersaison mit einer riesigen Paella eröffnet. 

Bereits zum 19. Mal wird der Sommer in Piriápolis im Department Maldonado mit der Zubereitung einer gigantischen Paella eingeläutet. Besucher können am 9. Dezember das Spektakel der aufwendigen Zubereitung live begleiten, an dem vielfältigen Kulturangebot teilnehmen und natürlich die leckere Paella kosten.

Der gesamte Abend dreht sich um die Zubereitung und Verkostung des für Piriápolis typischen Gerichts. Die Paellapfanne hat einen Durchmesser von fünf Metern. Die riesigen Mengen an Reis, die vor Ort zubereitet werden, die 800 Liter Brühe, die über der Paella verteilt werden und die gigantischen Gabeln, die die Paella regelmäßig umrühren, bleiben den Besuchern noch lange im Gedächtnis. Außerdem werden für die Paella noch 400 kg Hühnerfleisch, 150 kg Tintenfisch, 150 kg Krabbenfleisch sowie ca. 150 kg Muscheln verarbeitet. Jährlich strömen über 10.000 einheimische sowie internationale Besucher nach Piriápolis, um sich das Event nicht entgehen zu lassen. Rund 4.000 Portionen Paella werden an diesem Abend ausgegeben. Der Erlös geht wie jedes Jahr an eine gemeinnützige Stiftung, dieses Mal an die „Fundación Teletón“, die kranke Kinder unterstützt.

„Die Idee hinter der Veranstaltung ist es, die Identität von Piriápolis weiterzugeben. Uns charakterisieren der Strand, das Meer, der Ökotourismus und die regionalen Produkte, die aus Maldonado und dem benachbarten Rocha stammen“, so Manuel Reyna, Präsident des Tourismusverbands APROTUR von Piriápolis und einer der Köche der Stadt.


Über Uruguay
Uruguay grenzt an Brasilien, Argentinien und den atlantischen Ozean und galt lange als unbekannter Geheimtipp Südamerikas. Traumstrände, ein breites Kulturangebot, eine herausragende Gastronomie und ein hohes Maß an Sicherheit tragen dazu bei, dass sich das kleine Land derzeit zur Trenddestination mausert. Mit dem pulsierenden Montevideo, dem malerischen Colonia und dem mondänen Punta del Este warten gleich drei aufregende Städte darauf, entdeckt zu werden. 500 Küstenkilometer mit Traumstränden für jeden Geschmack sorgen für Erholung pur, die weite Pampa lädt ein zu langen Ausritten und nach einem erlebnisreichen Tag schmeckt die „Parrilla“ besonders gut. Dank der entspannten, freundlichen Art der Uruguayer sind zahlreiche Begegnungen und unvergessliche Reisemomente garantiert. Weitere Informationen unter http://www.turismo.gub.uy und http://www.urualemania.de.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen