Cru-de-Cao-AWARD

Teilnehmer und Teilnahme

Der Cru-de-Cao-AWARD richtet sich an alle Patissiers oder Konditoren und an alle auszubildenden Köche, die sich auf die Zubereitung von Dessert spezialisieren wollen. Die besten drei Bewerber der Kategorien Master und Junior werden im großen Finale gegeneinander antreten. Eine gute Gelegenheit sich mit Gleichgesinnten auf Augenhöhe zu messen und Vorbilder zu treffen, die in dem süßen Segment viel erreicht haben. Die gilt es mit einem selbstentwickelten Schokoladendessert zu beeindrucken. Gleichzeitig brechen die Teilnehmer eine Lanze für alle, die Schokolade lieben und in der feinen Kunst der Dessertzubereitung ihre Passion gefunden haben. Als Initiator stellt die Confiserie Coppeneur jedem Bewerber ein Produktmuster der feinsten Cru-de-Cao-Lagenschokoladen. Auf deren Grundlage muss ein individuelles Dessertrezept entwickelt werden.

Ansprechpartnerin für den gesamten Wettbewerb ist Frau Nadine Kaschewski von der Confiserie Coppeneur. Bei ihr kann das Schokoladenmuster per E-mail an crudecao@coppeneur.de oder telefonisch unter der Rufnummer +49 (0) 22 24 – 90 10 418 angefordert werden. Um an diesem Wettbewerb teilzunehmen, muss ein selbstentwickeltes Dessertrezept inklusive der vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 19. September 2014 bei der Confiserie Coppeneur eingegangen sein. Das Bewerbungsformular, das sich aus den Angaben zur eigenen Person, einem Foto der Kreation und der genauen Rezeptangabe zusammensetzt, ist auf www.coppeneur.de zu finden.

Das Halbfinale
Unter allen Bewerbungen findet die Fachjury, die sich aus Patissiers und Konditoren der Spitzengastronomie zusammensetzt, die sechs Besten je Kategorie. Auf den Internetseiten coppeneur.de und chef-sache.eu werden die insgesamt zwölf Rezepte und Kandidaten veröffentlicht. Wer von ihnen aber letztendlich in das Finale auf der CHEF-SACHE einziehen wird, bestimmt das Halb­finale. Dieser Vorentscheid findet im Centre Port Culinaire, der Versuchsküche der Edition Port Culinaire, in Köln statt. Am 29. September 2014 bzw. am 30. September 2014 sind die Kandidaten (Master und Junioren) dazu aufgefordert vor der Jury fünf Portionen ihres Desserts zuzubereiten und zu präsentieren. Alle Kandidaten erhalten an diesem Tag eine Urkunde und ein Präsent.


Das Finale
Die drei Besten jeder Kategorie kommen ins Finale und bereiten ihr Dessert auf einer der Bühnen der CHEF-SACHE 2014 zu. Die Austragung erfolgt für beide Kategorien am Sonntag, 26. Oktober 2014, dem ersten Tag des kulinarischen Fachsymposiums. Die Finalisten haben zeitversetzt je zwei Arbeitsstunden Zeit für die Zubereitung und Präsentation von fünf Tellern.

Kriterien der Beurteilung
• Präsentation und Optik
• Geschmack und Harmonie
• Originalität und Innovationsgrad des Rezeptes
• Handwerkliche Leistung, Sauberkeit, Ordnung und
Einhalten der Zeitvorgaben
• Einheitlichkeit der fünf Teller

Die Preisverleihung
Am Sonntag, den 26. Oktober 2014 findet am Abend die Siegerehrung auf der CHEF-SACHE-Bühne anlässlich der großen Awards-Ceremony statt. Die Gewinner dürfen sich darüber freuen in einer der nächsten Ausgaben der Magazine Port Culinaire und Konditorei & Café inklusive ihres Desserts vorgestellt zu werden. Doch auch die anderen Finalisten gehen nicht leer aus. Alle erhalten eine Urkunde, jeweils ein Jahresabo der beiden Druckwerke und einen exklusiven Preis des Chocolatiers Oliver Coppeneur. Die Zweitplatzierten nehmen außerdem attraktive Buchpreise für zukünftige Inspirationen entgegen.

Weitere Informationen zum Award finden Sie unter: www.chef-sache.eu

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.