Gefährlicher Roquefort AOP Käse

Die französiche Firma ruft den betroffenen Käse zurück: der Roquefort ist nach Erkenntnis der französischen Behörden mit STEC-Bakterien (Shiga-Toxin bildenden E.coli ) verunreinigt – Markennamen: Cosse Noire, Decasse, Castelviel, Cora, Auchan – Hersteller: Societe Gabriel Coulet S.A.

STEC-Bakterien können dramatisch verlaufende Durchfallerkrankungen hervorrufen. Als lebensbedrohliche Komplikation kann sich insbesondere bei Kindern unter sechs Jahren, älteren Menschen oder abwehrgeschwächten Personen in fünf bis zehn Prozent der Erkrankungen im Anschluss an die genannten Darmsymptome ein hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS) entwickeln. Dieses ist hauptsächlich gekennzeichnet durch eine Schädigung der Blutgefäße, der roten Blutkörperchen und der Nieren, was häufig eine Dialyse erforderlich macht. Als weitere Komplikationen können Hirnblutungen, neurologische Störungen und Schädigungen an anderen Organen (Bauchspeicheldrüse, Herz) auftreten. Personen, die entsprechende Symptome aufweisen, sollten dringend eine Arzt aufsuchen. Verbraucher die betroffenen Käse zu Hause haben, sollten diesen nicht verzehren.

100 g oder Teilstücke von Käselaibern sind betroffen.
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum): vom 28.07.2012 bis 05.08.2012 und vom 30.09.2012 bis 19.11.2012
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: 120466173 und 120466177
Quelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.