Frank Mollenhauer

Der Mai bringt die euro-asiatische Küche an den Tegernsee: das Design Hotels™ Mitgliedshotel Bachmair Weissach eröffnet mit dem Laulenzi Restaurant das erste Lokal dieser Art inmitten der bayerischen Gourmetlandschaft. Hotelier Korbinian Kohler freut sich über das innovative Restaurantkonzept: „Mit dem Laulenzi Restaurant geben wir kulinarisch einen neuen Ton vor: internationale Fusionsküche auf höchstem Niveau, ein echtes Novum im Tegernseer Tal.“ Pünktlich zum 150. Geburtstag des Traditionshauses präsentiert sich das Hotel Bachmair Weissach so modern wie nie. Frisch renovierte Zimmer und öffentliche Bereiche mit handgefertigten Tegernseer Möbeln und raffinierten Akzenten sind nur ein Teil der umfangreichen Neuerungen.
www.bachmair-weissach.com

Die Geschichte von Laulenzi
Der ungewöhnliche Name des euro-asiatischen Restaurants stammt übrigens von dem ehemaligen Küchengehilfen Laurenzi, den es 1862 vom Gasthof zur Weissach nach Fernost verschlug, wo der Schürzenjäger nicht nur die Geheimnisse der asiatischen Küche erforschte, sondern auch so manches Frauenherz eroberte. Zu seinem Abschied im Hafen von Hong Kong riefen ihm die Damen daher sehnsuchtsvoll „Laulenzi, Laulenzi“ hinterher. Zurück in der Heimat brachte Laurenzi seine kulinarischen Entdeckungen zu Papier. Aber erst 150 Jahre später, während der Umbauarbeiten des Hotels, fand man sein Reisetagebuch mit den Rezepten, die Küchenchef Frank Mollenhauer zum euro-asiatischen Menü im Laulenzi Restaurant inspirierten.

Exotik trifft Heimat
Das neue Restaurant Laulenzi fügt sich perfekt in das internationale kulinarische Konzept Hotel Bachmair Weissach ein: mit Gerichten wie gegrillter Jakobsmuschel mit schwarzem Zwiebelsaat und Enokipilz auf kandiertem Spargel-Pomelosalat und in grünem Tee gebeizter Entenbrust mit Sobanudeln, schwarzer Walnuss und Mangochutney. Samtbezogene Stühle in Champagnerfarben, sanftes, indirektes Licht und dunkle Holzvertäfelungen schaffen ein distinguiertes, mondänes Ambiente. Vom Restaurant haben Gäste direkten Zugang zur kürzlich eröffneten Bachmair Lounge, wo das offene Feuer im schwarzen Schieferkamin lodert. Darüber hinaus verwöhnt das Küchenteam um Chefkoch Mollenhauer die Gäste auch in der Tagesbar, der Kreuther Fondue Stube und der Bachmair Lounge mit einer gehobenen Interpretation traditionell bayerischer und internationaler Gerichte.

Mollenhauer ist sowohl in der Gourmetküche als auch in der bayerischen Küche zuhause. Er war bereits Küchenchef in Sternerestaurants wie dem Restaurant Lakme in Aachen oder dem Chareaux Neercanne in Maastricht, bevor es ihn an den Tegernsee zog. Seit November 2011 ist er Executive Chef im Hotel Bachmair Weissach.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.