Burj al Arab: Chefkoch verhaftet

Kriminelle Köche: Burj al Arab – Nicht nur der 56j. Executive Chef wurde verhaftet, auch der Hausfleischer – in Großbritannien klaut Sternekoch fünf mal im Supermarkt

Das war Pech! Vier Jahre lang lief es wie geschmiert. Der Executive Headchef und der Hausfleischer hielten die Hand bei vier Lieferanten, die bevorzugt wurden, auf und verursachten einen hohen Schaden. Headchef „F.R.D.“ soll knapp 230.000 US$ eingesackt haben, während der 38jährige Fleischer A.M. nur 10.000 US$ erhielt.

Nun wurden die beiden erwischt. Da das Burj al Arab der Regierung gehört, werden die beiden als Staatsbedienstete angesehen und werden deswegen deutlich härter bestraft werden als Angestellte des Privatsektors.

Damit keine Gerüchte aufkommen: Sternekoch und Executive Chef Mansur Memarian, der im Al Mahara Restaurant des Burj al Arabs Unglaubliches auf den Teller bringt, ist genauso wenig betroffen wie Björn Alexander Panek, der bis vor einigen Monaten als Executive Chef im Al Muntaha Dachrestaurant für Furore sorgte und aktuell Hong Kong erobert.


TV-Koch kann das Stehlen nicht lassen

Der 60jährige britische TV-Koch Antony Worrall Thompson („Ready, Steady, Cook“ bei uns als Kochduell bekannt) wurde bereits am Freitag verhaftet, als er zum 5.Mal während der Weihnachtsferien im Tesco Store in Henley-on-Thamses, westlich von London – klaute. Diesmal war es Käse und Wein. Thompson scannte an einer SB Kasse jeweils nicht alle Artikel.
Vermutlich dürfte bei Thompson eine psychische Störung vorliegen.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (7 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.