Morgen letzter Fischmarkt in Köln

Fischmarkt geht in die Winterpause!

Wenn am Sonntagmorgen, 17. Oktober 2010 die rund 65 Händler ihre Stände auf dem Tanzbrunnen-Gelände aufbauen und ihre Produkte für die Besucher des Fischmarktes platzieren, tun sie dies zum letzten Mal in dieser Saison. Erst im April 2011 schlagen die Markthändler wieder ihre Zelte im Tanzbrunnen auf. Zum Saisonabschluss 2010 laden von 11.00 bis 18.00 Uhr die kulinarischen, kreativen oder auch hochprozentigen Produkte zum „Schlemmerkauf“ ein.

Bisher bescherte der Fischmarkt gleich an fünf Sonntagen den Besuchern eine entspannende und abwechslungsreiche Einkaufsmöglichkeit im Kölner Tanzbrunnen. Neben den lukullischen Köstlichkeiten aus Neptuns Reich – zum Direktverzehr oder für Zuhause – stehen auch Spezialitäten wie Flammkuchen, Crêpes oder auch Tapas auf dem Tagesprogramm. Passend dazu laden diverse Schnäpse, Liköre oder auch Weine zum Verweilen und Probieren ein.

Die bunte Mischung des Fischmarktes aus Direktverzehr, Lebensmitteln für Zuhause, aber auch Produkten wie Schmuck, Kunsthandwerk, Blumen und Gartenaccessoires ist ausgeglichen. Während die Marktschreier z.B. Schinken, Putenfleisch oder auch Blumen anpreisen, erklären an anderer Ecke die Künstler die Besonderheiten ihrer Schmuckstücke.

Unmittelbar unter den Riesenschirmen des Tanzbrunnens lädt dagegen die musikalische Unterhaltung von Steven K & friends, der mit seiner Band bereits mehrfach den Fischmarkt unterstützt hat, bei einem leckeren Milchkaffee zu einem entspannten Sonntagsplausch ein. Bisher besuchten rund 25.000 Besucher monatlich den Markt auf der Schäl Sick und genossen das herrliche Ambiente des Fischmarktes.

Auch an die Kleinen wird gedacht – u.a. eine Runde auf dem Kinderkarussell und eine Tüte Süßigkeiten lassen die Herzen der Kinder höher schlagen, so dass für einen entspannten Sonntag für die ganze Familie gesorgt ist.

Im nächsten Jahr geht es dann ab dem 17. April 2011 wieder rund!

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.