Galgant

Ingwer ist beliebt und inzwischen in jeder Gemüseabteilung zu finden - Seinen "kleinen Bruder", den Galgant, muss man dagegen
suchen - Dabei überzeugt das Gewürz durch eine einzigartige Kombination an Aromen, von fruchtig-frisch bis leicht zitronig, gleichzeitig aber auch pfeffrig-scharf und herb weiterlesen ...

Preiselbeere oder Cranberry

Für Viele sind Cranberries und Preiselbeeren dasselbe, für Einige sogar das Gleiche - Dabei handelt es sich um zwei verschiedene Pflanzenarten aus der Familie der Heidekrautgewächse, die sich deutlich unterscheiden weiterlesen ...

Reduktion von Fett, Salz und Zucker

Aus falscher Ernährung resultierende Krankheiten sind ein großes Problem moderner Gesellschaften. Eine Ernährungsumstellung wäre in vielen Fällen die beste Möglichkeit, dagegen anzugehen. Doch Ernährungsgewohnheiten sind im Leben sehr fest verankert und vielen Menschen fällt es schwer, hier Änderungen dauerhaft umzusetzen weiterlesen ...

Die Erdnuss

Mit ihrer geschlossenen Hülse hat sie durchaus etwas mit Nüssen gemeinsam - Andererseits sieht man der krautigen, bis zu 70 Zentimeter hohen Pflanze mit den zarten Fiederblättern auf den ersten Blick ihre nahe Verwandtschaft mit der Erbse an - Und die zählt ja bekanntlich zu den Hülsenfrüchten weiterlesen ...

Martien Marcelissen

Käse & Wein gehören zusammen wie Salz & Pfeffer oder Brot & Butter. Aber nicht jeder Wein passt zu jedem Käse, der je nach Reifegrad unterschiedliche Aromen erfordert. Parmigiano Reggiano hat ein Reifespektrum von mindestens 12 Monaten bis hin zu 72 Monaten und mehr und variiert dadurch in Geschmack, Konsistenz und Geruch weiterlesen ...

Nahrungsergänzungsmittel

Nach den Modellrechnungen führt die Einnahme von Nährstoffpräparaten in der Regel nicht zu einer übermäßigen Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen. Bei Vitamin A, Folsäure, Kalzium und Zink gab es in Einzelfällen Überschreitungen der Obergrenze für eine sichere Gesamtaufnahme (Tolerable Upper Intake Level, UL). Bei Magnesium dagegen erreichten oder überschritten mehr als 22 Prozent der Personen, den UL-Wert von 250 mg pro Tag. Mögliche Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Beschwerden und Durchfall weiterlesen ...

Feta und Salzlakenkäse im Test

Nicht jeder Käse, der in Salzlake gereift ist, darf sich "Feta" nennen: Eine EU-Verordnung von 2002 regelt, dass nur Käse, der vom griechischen Festland bzw. der Insel Lesbos stammt und ausschließlich aus Schaf- oder Ziegenmilch besteht, als "Feta" verkauft werden darf - nur drei Produkte gut! weiterlesen ...