Ostern ohne Probleme Schokolade naschen

Ostern ohne Probleme Schokolade naschen

Wer an einer Milchzucker-Unverträglichkeit leidet, kann mit Hilfe von Laktase-Produkten Schokoladen-Ostereier ohne Beschwerden genießen.

Zu Ostern gibt es ein großes Angebot an Schokolade in Form von Hasen, Ostereiern und vielem mehr. Wer zuviel davon isst, kann schnell unter Bauchschmerzen leiden. Bei manchen Menschen führt allerdings schon ein kleines Stück vom Schokoladen-Allerlei zu großen Beschwerden. Sie vertragen den Milchzucker nicht, der in der Schokolade enthalten ist. Sie leiden unter einer Milchzucker-Unverträglichkeit (Laktoseintoleranz).

Cirka 15 bis 20 % der Bevölkerung in Deutschland leidet an dem Enzymmangel, durch den der Milchzucker nicht richtig verwertet werden kann. Nach Verzehr von Milch und Milchprodukten kommt es zu Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen oder Durchfall.

Wer Milchzucker nicht verträgt und trotzdem nicht auf Schokolade verzichten möchte, kann auf laktosefreie Schokolade oder auf Schokolode mit einem geringen Laktosegehalt zurückgreifen. Dazu gehören die meisten Halb- und Zartbitterschokoladen. Im Gegensatz zur Vollmilchschokolade, die einen sehr hohen Laktosegehalt hat. Eine weitere Möglichkeit bieten Laktase-Präparate (z.B. Leben’s FlorAktiv Laktase enzym). Diese führen das körpereigene Enzym, das den Betroffenen fehlt, von außen zu und ermöglichen den unbeschwerten Genuss von Milchzucker. Die Leben’s Laktase Produkte sind in jeder Apotheke erhältlich und helfen nicht nur zur Osterzeit, das Leben wieder zu versüßen.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.