North Carolinas musikalische Wurzeln

North Carolinas musikalische Wurzeln

Die neue Ausstellung „Rhythm and Roots of North Carolina“ führt den

Besucher durch die musikalische Vergangenheit des US-Südstaates

Nur wenige Kilometer südlich von Raleigh präsentiert das N.C Museum of History in Fayetteville die kostenlose Ausstellung „Rhythm and Roots of North Carolina“. Noch bis zum 5. April stellt das Museum Instrumente aus dem 19. und 20. Jahrhundert zur Schau. Neben den ausgestellten Musikinstrumenten können Besucher auch die Werke vieler Musiker auf CD anhören oder selbst komponieren.

North Carolinas musikalische Traditionen reflektieren die verschiedensten kulturellen Einflüsse. Ob indianische, afrikanische oder europäische Rhythmen und Melodien – die musikalischen Wurzeln North Carolinas entstanden hieraus. Darum verblüfft es nicht, in der Ausstellung indianische Trommeln, afrikanische Banjos und sogar eine original Antonio Stradivari Violine vorzufinden.

Musik- und Kulturinteressierte können die Ausstellung von Dienstag bis Samstag von 9 Uhr bis 17 Uhr und sonntags von 12 Uhr bis 17 Uhr besuchen. Weitere Details unter www.ncmuseumofhistory.org.

Allgemeine Informationen zum US-Bundesstaat unter www.visitnc.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.