Kräuter – Urlaub

Kräuterwanderungen, Workshops, Kräuter-Treatments – dieser Sommer steht im Hotel Steiner in Obertauern ganz im Zeichen der kleinen Pflänzchen, die die sanften Almen der Region übersäen. Eine hauseigene Kräuterexpertin macht die Gäste mit der wohltuenden Wirkung von Kräutern und Heilpflanzen vertraut.

Familie Steiner vom gleichnamigen 4-Sterne-Hotel in Obertauern hat sich für diesen Sommer Besonderes ausgedacht. „Die Almwiesen rund ums Hotel sind ein Paradies für Kräutersammler“, erzählt Hausherrin Andrea Steiner. „Wir möchten unseren Gästen näher bringen, welch große Schätze hier auf 1.700 m gedeihen.“

Die hauseigene Gesundheitstrainerin und TEH-Praktikerin Maria Eisenhut begeben sich mit einer ordentlichen Portion Fachwissen und Begeisterung mit den Gästen auf Wanderschaft, um die heilsamen Pflänzchen in der nahen Umgebung aufzuspüren. Beim anschließenden Workshop zeigt die Expertin, wie man diese zu schmackhaftem Kräutersalz, Salaten oder Tees verarbeitet.

Im Wellnessbereich lassen sich die Teilnehmer mit speziellen Treatments verwöhnen: Ein Aufguss mit Kräuteressenzen und Klangschalen sorgt für die perfekte Entspannung. Beim „Grüne Erde Kosmetik Workshop“ werden Salben und Cremes unter professioneller Anleitung selbst hergestellt. Stressgeplagte können bei einer „Phantasiereise“ mit Kräuterelementen den Alltag komplett loslassen.

PACKAGE
„Eine duftende Auszeit“ (buchbar 09.-12.07.2015)
3 Übernachtungen inkl. Hotel Steiner All-Inklusiv Genussküche, leichte, geführte Kräuterwanderung mit anschließender Frischkräutersalzherstellung, Entspannungsaufguss mit Klangschalen und Kräuteressenzen, Kosmetikworkshop und Phantasiereise mit Kräuterelementen, ab € 248,- p.P. im DZ.

Hotel Steiner**** Obertauern, Familie Steiner, Römerstraße 45, A-5562 Obertauern,
Tel: +43 (0)6456 / 7306, Fax: +43 (0)6456 / 747045, info@hotel-steiner.at, www.hotel-steiner.at

Frank Rosin räumt ab!

8,5 Prozent! Staffelbestwert für „Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf“ –
Starke Quoten für „K1 Magazin“ mit 10,1 Prozent

Zwei Sterne Koch mit himmlischen Quoten: Die Doku-Reihe „Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf“ erreichte am Dienstagabend mit 8,5 Prozent Marktanteil den besten Wert der aktuellen Staffel. Insgesamt 1,51 Millionen Zuschauer begleiteten Deutschlands beliebtesten TV-Koch bei seiner Mission in Blankenfelde bei Berlin.

Übrigens, in seinem Restaurant vertraut der einzige Zwei Sterne TV Chef Deutschlands auf CHROMA type 301 Kochmesser

Basis: Alle Fernsehhaushalte Deutschland (D+EU)
Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV
Deutschland Audience Research
Erstellt: 31.07.2013 (vorläufig gewichtet: 30.07.2013)

Ralf Zacherl

Ralf Zacherl kocht am 1.Juni Deutschlands größte Paella im Berliner Sony Center – alles gratis – es wird für „RTL – Wir helfen Kindern“ gesammelt

Im Sony Center am Potsdamer Platz steigt am 1. Juni ein buntes spanisches Fest. Von 10:30 bis 20:00 Uhr sorgen landestypische Musiker und Tänzer für die perfekte Stimmung bei der Fairy Fiesta – natürlich ist der Eintritt frei.

Alle Besucher können mit der ganzen Familie kostenlos von der Rekord-Paella essen und sich vom spanischen Flair mitreißen lassen. Wer wollte nicht schon einmal wie in Villarriba feiern und in den Genuss von Ralf Zacherls Kochkünsten kommen? Bei Deutschlands größter Paella hat man den ganzen Samstag Gelegenheit dazu.

Wie immer vertraut Ralf auf seine CHROMA Kochmesser bei der Arbeit!

Weitere Informationen zur Fairy Fiesta auf www.facebook.com/FairyDeutschland
www.rtl.de

Küchenchef bei Holger Bodendorf

Neuer Küchenchef gesucht! Sie sind vertraut in der Mitarbeiterführung, motivieren Kollegen zu persönlichen Bestleistungen und arbeiten gemeinsam mit Holger Bodendorf, ohne Ihre Eigenständigkeit als Küchenchef zu verlieren – Organisationstalent, Belastbarkeit,

Holger Bodendorf vom LANDHAUS STRICKER bat uns, diese Stellenanzeige „Küchenchef“ zu veröffentlichen:

Küchenchef im Relais & Châteaux Hotel Landhaus Stricker auf Sylt gesucht

Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel Relais & Châteaux Landhaus Stricker auf Sylt steht für vieles: Exklusivität, Sterneküche, Luxus – aber auch für Gemütlichkeit und Gastlichkeit. Gemeinsam mit ihrem Team sorgen die Gastgeber Kerstin und Holger Bodendorf für entspannte Atmosphäre und unaufdringlichen Service. Im Gourmetrestaurant Bodendorf’s, für das Holger Bodendorf mit einem Michelin-Stern und 18 Punkten im Gault&Millau ausgezeichnet ist, wird französisch-mediterrane Küche serviert, im neu gestalteten Restaurant siebzehn84 gibt es frische und leichte Gerichte sowie Klassiker der Landhaus-Stricker-Küche.
 

Wenn Sie über langjährige Erfahrung in der Spitzengastronomie und große Affinität zur ausgezeichneten gehobenen Küche verfügen, suchen wir Sie. Als durchsetzungsstarke Persönlichkeit mit ausgeprägtem Qualitäts- und Kostenbewusstsein setzen Sie als Küchenchef neue Akzente in unseren Restaurants. Sie sind vertraut in der Mitarbeiterführung, motivieren Kollegen zu persönlichen Bestleistungen und arbeiten gemeinsam mit Holger Bodendorf, ohne Ihre Eigenständigkeit als Küchenchef zu verlieren. Neben Organisationstalent legen wir Wert auf Belastbarkeit, Flexibilität, Eigeninitiative und Teamfähigkeit.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an mailto:info@gourmet-connection.de betr.: Küchenchef Landhaus Stricker

Platzhirsch auf der Chef-Sache

Neue Trends und Techniken, internationale Spitzenköche und die Elite der Gastronomiebranche unter einem Dach – das ist die Chef-Sache. Auf Deutschlands größtem Köchekongress am 16. und 17. September in Köln präsentiert Neuseelandhirsch das Young Chefs‘ Exchange Program, im Rahmen dessen vier vielversprechende Nachwuchsköche im Frühjahr 2013 für vier Wochen nach Neuseeland reisen.

Was bringt die Zukunft für die Haute Cuisine? Was sind die neuesten Trends aus internationalen Spitzenküchen, und welche Entwicklungen erwarten die Foodszene in den nächsten Jahren? Diesen und mehr Fragen widmet sich die vierte Chef-Sache. Antworten geben nicht nur hochkarätige Referenten wie die Drei-Sterne-Köche Joachim Wissler, Christian Bau, Joan Roca und Thomas Bühner, sondern auch die Aussteller, die an verschiedenen Ständen ihre Produkte präsentieren. An allen Fronten vertreten ist Neuseelandhirsch. Der Premium-Fleischproduzent nutzt die Chef-Sache, um Nachwuchsköche auf sein Young Chefs‘ Exchange Program aufmerksam zu machen, im Rahmen dessen vier Teilnehmer nach Neuseeland reisen. Dort arbeiten sie in einigen der besten Restaurants des Landes wie Dine by Peter Gordon, Logan Brown oder der Blanket Bay Lodge, lernen die pazifische Spitzenküche aus erster Hand kennen und machen sich mit den Menschen und Gepflogenheiten vor Ort vertraut. Bewerben können sich Jungköche mit Lebenslauf und einem Neuseelandhirsch-Rezept, die Sieger werden von einer Fachjury ausgewählt.

Auch am Neuseelandhirsch-Stand wird Besuchern viel geboten: Unter anderem kochen Sternekoch Carmelo Greco aus Frankfurt, Matthias Gleiß aus dem stylishen Restaurant Volt in Berlin und Haubenkoch Adi Bittermann aus dem Vinarium Göttlesbrunn mit dem milden und zarten Fleisch, und auch an der hochwertigen Aida-Cateringstation sowie im Backstagebereich wird Neuseelandhirsch serviert. „Das Fleisch kann sehr gut mit anderen Produkten kombiniert werden“, so Carmelo Greco. „Es lässt sich leicht verarbeiten, und weil es das ganze Jahr über erhältlich ist, ermöglicht es zahllose Rezepte und Zubereitungsarten.“ Hirschfleisch aus Neuseeland ist ein natürliches Premiumprodukt: Die Tiere ernähren sich von Gräsern und Blättern, die sie auf den weiten Grünflächen finden, und trinken reines Wasser. Zusatz- oder Aufbaunahrung kommen in der Hirschzucht nicht zum Einsatz.

Am 17. September findet um 13 Uhr auf der KitchenAid-Aktionsbühne eine Neuseelandhirsch Cooking Demo mit Sternekoch Volker Drkosch aus dem Restaurant Victorian in Düsseldorf statt, die vom renommierten Foodjournalisten und Kritiker Bernd Matthies moderiert wird.

Köstliche Vielfalt Schwedens in der Culinary Lounge

Nach dem großen Erfolg im Jahr 2011 wird es im Rahmen der diesjährigen ITB wieder eine Neuauflage der Culture Lounge geben. Dazu zählt auch der Bereich der Culinary Lounge in Halle 10.2, in dem sich an den drei Fachbesuchertagen verschiedene Reiseregionen mit ihren kulinarischen Spezialitäten vorstellen.

Für Schweden werden hier gleich zwei beliebte Reiseregionen vertreten sein und ihre kulinarischen Highlights präsentieren: zum einen die diesjährige Kulinarische Hauptstadt des Landes, Göteborg, und zum anderen die Provinz Sörmland, die vielen deutschen TV-Zuschauern aus den Inga Lindström-Fernsehfilmen bestens vertraut ist. Göteborg und Westschweden sind hingegen berühmt für ihre Fisch- und Schalentierspezialitäten, die hier stets frisch „vor der eigenen Haustür“ gefangen werden.
Für beide Regionen gilt jedoch gleichermaßen: In ihrem Essen spiegeln sich der Wald, das Wasser und die lokalen Rohwaren der jeweiligen Region wider. http://www.vastsverige.com … & http://www.stua.se

Aldiana: Wo Kids spielerisch das Kochen lernen

Aldiana Miniköche – Kochen und Zaubern mit Heinrich Wächter und Ingo Oschmann – Dancing Mini-Chefs – Aldiana vertraut auf CHROMA Captain Cook Messer: Professionelle Küchenmesser für kleine Hände

Früh übt sich, wer einmal ein echter Meisterkoch werden will. Deshalb bietet Aldiana für den Nachwuchs ganz besondere kulinarische Events an. Natürlich ist auch für professionelle Ausstattung gesorgt: Die Nachwuchsköche arbeiten mit CHROMA Captain Cook Messern, die speziell für kleine Hände entwickelt sind.
Bei den „Aldiana Miniköchen“ erlernen Kids zwischen sechs und 13 Jahren unter der Anleitung des vielfach ausgezeichneten Spitzenkochs Heinrich Wächter die Geheimnisse der Zubereitung von einfachen, aber köstlichen Gerichten. An fünf aufeinanderfolgenden Tagen erhalten die Miniköche in 60- bis 90-minütigen Kursen einen interessanten Einblick in die Welt des Kochens und Backens. Höhepunkt des Kurses ist die große Kocharena, in der gemeinsam oder im Wettstreit kleine Köstlichkeiten und Snacks kredenzt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt nur 25 Euro pro Kind.

Die Aldiana Miniköche schwingen den Kochlöffel an folgenden Terminen:
Aldiana Makadi Bay
vom 27. bis 31. Dezember 2010 und vom 3. bis 7. Januar 2011

Aldiana Fuerteventura
vom 18. bis 22. April 2011 und vom 25. bis 29. April 2011

Aldiana Djerba Atlantide
vom 23. bis 27. Oktober 2011

Besonderes Saison-Highlight ist zudem das Event „Kochen und Zaubern mit Heinrich Wächter und Ingo Oschmann“ (Aldiana Side, 15. bis 19. August 2011 sowie 22. bis
26. August 2011). Hier brutzeln, kochen und backen die Miniköche nicht nur, sondern lernen zudem noch tolle Zaubertricks und –kniffe. Pro Person kostet die Teilnahme
25 Euro.

Im Aldiana Alcaidesa schwingen Kids neben dem Kochlöffel auch die Hüften: Das Aldiana Kinder-Koch- und Tanzfestival „Dancing Mini-Chefs“ findet vom 24. bis 28. Juli 2011 und vom 31. Juli bis 4. August 2011 statt (Teilnahmegebühr 25 Euro). Für die kulinarische Komponente ist Heinrich Wächter verantwortlich. Sille Tischtau, mehrfache Europa- und Weltmeisterin im Latin, Hip-Hop und Showtanz, stellt mit den Kids ein Tanzprogramm zusammen, das die Eltern garantiert verblüffen wird.

Mehr Infos unter Aldiana

Mehr Infos zu CHROMA Captain Cook Kochmesser :
www.kindermesser.de

Wolfram Siebeck: Das Kochbuch der verpönten Küche

Verpönte Küche

Es sei an dieser Stelle einmal gestattet, den Vergleich von Essen und Büchern anzustellen. Würde man ein Buch allein nach seinem Einband bewerten, bekäme man die Intentionen seines Autors so wenig mit, wie die Geschichte, die es schreiben möchte. Bleibt die Frage, weshalb sich die Küche gegenüber dem Innenleben eines Tieres so benimmt, als würde lediglich die Hülle unter dem Fell interessieren.

Hand aufs Herz: haben sie schon einmal Kutteln zubereitet? Nein, dann sollten sie sich dieses Buch zulegen. Sie müssen kein Freund von Innereien sein, sie werden einer werden.

Siebeck schreibt mittlerweile, als würde er Gefallen an seinem Alter finden. Er hat eine Art gewonnen, nicht lässig auf die Dinge zu sehen – dazu sind sie ihm immer noch zu wichtig – sondern sie mit einer routinierten Gelassenheit zu betrachten, die es ihm ermöglicht, seiner Liebe zum guten Essen ein würdiges Denkmal zu setzen und zugleich zu spielerischen Experimenten beim Kochen zu animieren.

Wo könnte man sonst schon mal so etwas in Bezug auf Hühner- und Entenherzen lesen: „Diese niedlichen Teile unseres Geflügels sind dem Verbraucher so vertraut, dass kaum jemand sie unter die Innereien zählt. Sie unterscheiden sich auch geschmacklich kaum von den Vögeln, denen sie entstammen. (In einer Pfanne bei mäßiger Hitze gebraten) bleibt mir jede Freiheit, sie aromatisch so zu bearbeiten, wie die Hexe im Märchen es zu tun pflegte, wenn sie Kindern einen Schauder über den Rücken jagen wollte. Also ein Fall für die losgelassene Fantasie.“

Mit 80 Jahren kann man grenzdebil und verknöchert werden wie ein deutscher Literaturnobelpreisträger, oder aber dem Leben so zugewandt erfrischend schreiben wie Wolfgang Siebeck. Das „Kochbuch der verpönten Küche“ mit den wunderbaren Fotografien von Martin Grothmaak und Tom Ziora und dem liebevollen Einband gehört in jedes Bücherregal.

Am Ende der Lektüre müssen sie nicht unbedingt Kutteln zubereiten, aber sie können sich fragen: Warum eigentlich nicht?

Wolfram Siebeck: Das Kochbuch der verpönten Küche. Edition Braus, Heidelberg 2008, ISBN: 978-3-89904-281-8 , 200 S. geb., 39,90 EUR

Essen & Trinken – Ernährungsmagazin

WDR, Freitag, 25.09. um 18:20 Uhr

Servicezeit: Essen & Trinken – Ernährungsmagazin

Thema: Mit Hopfen gegen Krebs

In Zeiten der Wirtschaftskrise, so könnte man meinen, sinkt die Nachfrage nach teuren Bio-Lebensmitteln. Doch der Branchenverband erkennt keinen rückläufigen Trend. Es scheint, als sei für viele Verbraucher gerade jetzt ein nachhaltiger Konsum wichtig. Im heutigen Themenschwerpunkt berichtet die Servicezeit: Essen & Trinken über neueste Entwicklungen in der Öko-Branche. Wie rüstet man sich für die Zukunft, um noch mehr Bio-Lebensmittel von hoher Qualität auf den Markt zu bringen? Deutsche Anbauer berichten über neue Wege in der Schädlingsbekämpfung, ihre spanischen Kollegen sehen Bio-Landwirtschaft sogar als letzte Chance für die Umwelt.

Wer Klasse statt Masse wünscht, kauft Bio-Fleisch, vertraut auf das Öko-Siegel und zahlt das Doppelte. Doch im Frühjahr gab es einen spektakulären Fall von Öko-Schwindel. Ein Bioland-Geflügelbetrieb flog auf – hier hatte man die Puten mit konventionellem Futter gemästet. Die Branche kämpft nun um das Vertrauen der Kunden. Welche Konsequenzen wurden gezogen? Oder ist alles beim Alten geblieben? Um sich vor Etikettenschwindel zu schützen, setzen einige Bio-Fans jetzt auf die so genannte Gemeinschaftslandwirtschaft. Die Kunden zahlen monatlich eine feste Summe an die Bauern und erhalten einmal pro Woche so viel Gemüse, Brot, Eier, Käse und Fleisch, wie sie brauchen. Beide Seiten teilen sich das Risiko von Ernteausfällen.

DAS!

Freitag, 28.08., 18:45 – 19:30 Uhr

DAS! schmeckt – Kochrezepte mit Rainer Sass.
Ob Wachteln in Pfefferrahmsoße oder Kartoffelsalat mit feinen Schalotten. Rainer Sass weiß für jedes Gericht das richtige Rezept. Die Rezepte zum Nachkochen im NDR Text, Seite 594 oder im Internet / E-Mail: das@ndrtv.de

Gast: Beatrice von Weizsäcker
‚Wir sind das Volk‘ – das, so glauben viele, war einmal. Immer mehr Bürger sind sich sicher, dass wir alle keinen besonderen Einfluss auf die Politik haben. Der Unmut gegenüber den Parteien und ihren NDR,

Volksvertretern führt dazu, dass immer weniger Menschen zur Wahl gehen. Das ließe sich ändern. Diese Meinung jedenfalls vertritt Beatrice von Weizsäcker. Die Tochter des ehemaligen Bundespräsidenten ist seit ihrer Kindheit mit politischen Themen vertraut und war bereits Mitarbeiterin im Bundeskanzleramt. In ihrem neuen Buch ‚Warum ich mich nicht für Politik interessiere‘ zeigt die studierte Juristin, Autorin und Journalistin, dass Politik wirklich etwas bewirken kann und dass in einer Demokratie jeder Einzelne die Möglichkeit hat, die Gesellschaft mitzugestalten. Ein paar der zum Teil sehr persönlichen Anekdoten erzählt sie auf dem Roten Sofa.