Test Mietwagen

Der Mietwagenmarkt ist härter umkämpft als jemals zuvor. Doch wer das günstigste Angebot wählt, zahlt am Ende nicht selten drauf. Das geht aus einem Test der Zeitschrift REISE & PREISE (www.REISE-PREISE.de) der wichtigsten Mietwagenanbieter hervor.

Um in den Online-Preisvergleichen ganz oben zu stehen, zeigen sich die Anbieter zunehmend erfinderisch. In die Kostenfalle tappen Kunden vor allem bei den unterschiedlichen Tankregelungen. In der Kritik steht die besonders in Spanien verbreitete „Full-to-empty“-Methode, bei der das Fahrzeug vollgetankt übernommen und leer zurückgegeben werden muss. Dabei wird die Kreditkarte des Kunden bereits bei der Fahrzeugübernahme mit einer Tankpauschale belastet, die vielfach weit über den Kosten für eine Tankfüllung liegt. Zudem verdienen die Anbieter am Restbenzin, weil die meisten Tanks bei der Rückgabe noch ¼ bis ? gefüllt sind.

Die REISE & PREISE-Tester raten deshalb, grundsätzlich nur Mietwagen mit „Full-to-full-Regel zu buchen“, bei der das Fahrzeug voll betankt zurückgeben wird. Um diese Angebote herauszufiltern, sollten Kunden bei Online-Preisvergleichen ein Häkchen bei „Tankregelung“ setzen. Unterm Strich erweisen sich die seriösen Angebote oftmals sogar als günstiger.

Auch bei den Konditionen für Umbuchung und Stornierung trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer den Mietwagen umbuchen oder stornieren will, wird z. T. kräftig zur Kasse gebeten. Während AutoEurope und CarDelMar bis zu 48 Stunden vor Anmietung eine kostenlose Stornierung zulassen, verlangen Hertz , Holiday Autos , Europcar und Sixt bei einer Vertragsauflösung Gebühren von bis zu 50 Euro, bei Sixt laufen sogar Kosten von bis zu 3 Tagesmieten auf. Bei Umbuchungen zeigt sich allein Avis vorbildlich, hier sind Änderungen bis zum Tag der Anmietung möglich. Beim Preisvergleich geraten die Flottenbetreiber Avis , Europcar , Hertz und Sixt gegenüber den Mietwagenvermittlern, die vor allem mit regionalen Anbietern kooperieren, meist ins Hintertreffen. Testsieger beim REISE & PREISE-Mietwagentest wurde AutoEurope mit dem Urteil „sehr empfehlenswert“, Avis , CarDelMar und Sunny Cars wurden als „empfehlenswert“ eingestuft.

Lesen Sie auch unser Special zum Thema:
www.billiger-automieten.de (hier auch links zu den Anbietern)

Der Testsieger: www.gourmet-report.de/goto/autoeurope

Aktuelle Sonderangebote der Mietwagenfirmen

Sixt bietet derzeit 20% Rabatt auf verschiedene Fahrzeuggruppen – Bis 31.01.2012 buchen und bis zum 29.02.2012 fahren!
Beispiel: VW Golf für nur € 33 pro Tag bei einer Anmietung von 7 Tagen – nach Verfügbarkeit

Bei einer Buchung bis zum 31.01.2012 erhalten Sie 20% Rabatt auf die folgenden Fahrzeugklassen:
CDMR (z.B. Peugeot 308)
FDMR (z.B. BMW 3er)
FFMR (z.b. BMW X1)

Gutscheincode: SIXTWSV
Sixt

Buchen Sie bei Avis ab 14,-EUR (Spanien) pro Tag – Deutschland ab 30 Euro. Die Avis Angebote enden am 10. Februar 2012. Mindestmietzeiten udn Konditionen siehe Avis Homepage
Avis

Hertz Global: die größte Autovermietung der Welt hat bis zum 31.Januar 2012 wieder einen Global Sale!
Wie schon in vorherigen Global Sales Aktionen können Kunden auch diesmal wieder bis zu 33% in über 90 Ländern weltweit sparen.

Rabattcode CDP 754910, gültig für Buchungen bis 31. Januar 2012

Außerdem profitieren Kunden, die über die Hertz Website buchen von:
Hertz Best Price Garantie
Die breiteste Auswahl an Hertz Mietwägen , inklusive der Hertz Collections (garantiert das gebuchte Modell)
Keine Kreditkartengebühren
Keine Stornierungsgebühren wenn die Buchung innerhalb von 7 Tagen storniert wird
Die Möglichkeit, One way zu buchen
Hertz

Link zu weiteren, günstigen Mietwagenfirmen: www.4.ro

30 Prozent Rabatt bei holiday autos
Beim Buchen von Mietwagen sparen Kunden bei holiday autos jetzt satte 30 Prozent – in den schönsten Mietwagen-Reisezielen weltweit. Alle Preise sind gültig für Buchungen am jeweiligen Aktionstag und Anmietungen bis 31. Oktober 2012.
Die holiday autos 30-Prozent-Sparaktion im Überblick:
11.01.2012 – 30 Prozent in Deutschland, der Schweiz und Island
12.01.2012 – 30 Prozent in der Türkei und Griechenland
13.01.2012 – 30 Prozent in Südafrika
14.01.2012 – 30 Prozent in Portugal
15.01.2012 – 30 Prozent auf Madeira
16.01.2012 – 30 Prozent in Spanien (Festland, Balearen und Kanaren)
17.01.2012 – 30 Prozent in Italien
18.01.2011 – 30 Prozent auf Zypern und Malta

www.gourmet-report.de/goto/holidayautos

Unbedingt sparen bei der Mietwagenversicherung:
www.gourmet-report.de/goto/leihwagenversicherung

Lesen Sie auch unser Special zum Thema:
www.billiger-automieten.de

Das Wiener Schnitzel als iPad-App

Ist es nicht abwegig, eine App für das Apple iPad zu veröffentlichen, die sich ausschließlich dem Wiener Schnitzel widmet? Auf den ersten Blick erscheint es sicherlich als ein sonderbares Vorhaben, eine App einem Gericht zu widmen, das es an fast jeder Straßenecke in jeder Gastwirtschaft gibt. Doch was da vielerorts angeboten wird, ist weit entfernt von einem perfekten Wiener Schnitzel. Mit der neuen App „Das perfekte Wiener Schnitzel“ will der in Wien tätige Spitzenkoch und Ernährungsberater Thomas Sixt diesem heimlichen österreichischen Nationalgericht ein Denkmal setzen: „Das Wiener Schnitzel hat es verdient, in einer eigenen App gewürdigt zu werden.“

Nicht nur das Thema dieser App ist außergewöhnlich, auch die Umsetzung fällt aus dem Rahmen: In einem Video erklärt Thomas Sixt jeden Schritt des Rezepts. Hierfür hat er sich eine Kamera am Kopf befestigt und filmt so aus der Ich-Perspektive, Thomas Sixt nennt das „Headcam Cooking“. Noch nie zuvor wurde in einer iPad-App ein Gericht aus der Perspektive eines Kochs zubereitet.

Geboren wurde die Idee für diese App in Gesprächen zwischen Thomas Sixt und Josef Roßmann, Geschäftsführer der Unipush Media GmbH, die sich auf die Erstellung von Apps für iPhone, iPad und Android-Geräte spezialisiert hat. „Da schraubt sich jemand eine Kamera an den Kopf und filmt sich selbst beim Kochen, was für eine grandiose, schräge Idee!“, so Josef Roßmann. „Als ich das erste Mal vom Headcam-Cooking von Thomas Sixt gehört habe, wollte ich daraus unbedingt eine App machen. Es sind genau solche Apps mit einer Mischung aus echtem Nutzwert und Augenzwinkern, die den AppStore so spannend machen.“

Die iPad-App „Thomas Sixt: Das perfekte Wiener Schnitzel“ ist ab sofort im AppStore erhältlich. Neben einem ausführlichen „Headcam Cooking“-Video beinhaltet sie eine reich bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung, Einkaufstipps und wertvolle Tipps und Tricks der Spitzengastronomie für Anfänger und ambitionierte Hobbyköche.

Thomas Sixt ist Ernährungstrainer und Spitzenkoch. Anfang der 90er Jahre hat er das Handwerk des Kochs beim Sternekoch Alfons Schuhbeck erlernt und danach in der deutschen und internationalen Top-Gastronomie gearbeitet. Er ist tätig als Koch- und Ernährungstrainer und vermittelt sein Wissen in Seminaren und Vorträgen. Thomas Sixt hat bereits mehrere Kochbücher veröffentlicht und war in zahlreichen Fernsehauftritte zu sehen.

Bester Autovermieter 2010

Preisunterschiede von durchschnittlich 50 Prozent – Testsieger Sixt mit besten Konditionen, Avis führt beim Service

Mit einem schicken Flitzer an die See, ein
Familienurlaub im geräumigen Kombi oder im Cabrio mit Freunden im WMAutokorso
durch die Innenstadt. Die Autovermieter lassen keine Wünsche offen,
für jede Gelegenheit gibt es das passende Fahrzeug. Doch wo erhalten die
Kunden günstige Preise und wo wird Service groß geschrieben?
In einem umfassenden Servicetest untersuchte das Deutsche Institut für Service-
Qualität jetzt im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv die sechs größten
bundesweit tätigen Autovermieter. Bei jedem Unternehmen wurde die
Servicequalität anhand von Telefon- und E-Mail-Tests bewertet. Zudem fand
eine detaillierte Analyse der Internetseiten statt. Insgesamt wurden 180
verdeckte Testerkontakte ausgewertet. Über den Servicetest hinaus erfolgte
eine umfassende Bewertung der Konditionen der Autoexperten. Dabei wurden
16 verschiedene Beispielabfragen genau unter die Lupe genommen.
Gesamtsieger der Studie und damit „Bester Autovermieter 2010“ wurde Sixt. Das
Unternehmen aus Pullach überzeugte vor allem durch die günstigsten Preise,
insbesondere beim Kleinwagenangebot. Der Zweitplatzierte Avis wurde
Servicesieger. Der Anbieter punktete sowohl durch die mit Abstand kürzeste
Wartezeit bei Anrufen als auch mit besonders freundlichen und individuellen EMail-
Antworten. Europcar erreichte den dritten Rang. Die besonders freundlichen
Mitarbeiter waren rund um die Uhr telefonisch erreichbar.

Wie auch im Vorjahrestest zeigten sich beim Service die größten Defizite. Nur ein
Unternehmen konnte hier ein gutes Qualitätsurteil erzielen. Der größte
Verbesserungsbedarf offenbarte sich beim E-Mail-Kontakt. Lediglich ein
Autovermieter beantwortete alle Anfragen. „Zudem waren zwei Drittel der
Antworten nicht einmal vollständig und sogar mehr als die Hälfte enthielt
grammatikalische Fehler“, bemängelt Markus Hamer, Geschäftsführer des
Marktforschungsinstituts. Am Telefon konnten die Mitarbeiter ebenfalls nicht
überzeugen. Sie waren zwar sehr freundlich, berieten die Kunden in der Hälfte der
Fälle jedoch nicht individuell genug.

„Die hohen Preisaufschläge von durchschnittlich 50 Prozent zwischen günstigstem
und teuerstem Anbieter zeigen, dass sich ein Angebotsvergleich immer lohnt“,
erklärt Serviceexperte Hamer. Mit einem durchschnittlichen Preisunterschied von
75 Prozent konnte in der oberen Mittelklasse am meisten gespart werden. Bei der
Analyse verschiedener Zeiträume war die Preisdifferenz mit knapp 56 Prozent am
Wochenende am größten.

Lesen Sie auch unser Special zum Thema:
www.billiger-automieten.de


Ausgewählte Autovermieter:
www.gourmet-report.de/goto/sixt
www.gourmet-report.de/goto/opodo-rental ( Hertz )
www.gourmet-report.de/goto/cardelmar
www.gourmet-report.de/goto/easycar
www.gourmet-report.de/goto/autoeurope
www.gourmet-report.de/goto/holidayautos
www.gourmet-report.de/goto/mietwagen

Marriott hilft Kindern in Rumänien

Weitere „Sterne der Hoffnung“ – Marriott hilft Kindern in Rumänien

Schweizer und süddeutsche Hotels sammelten zum dritten Mal für Alba Iulia in Rumänien – Vier Tonnen Sachspenden sowie eine Geldspende sollen die kommende Winterzeit erträglicher machen – Soziales Engagement im Rahmen von „Spirit to Serve“

Alle neun schweizer und süddeutschen Hotels von Marriott International unterstützen auch in diesem Jahr wieder das Kinderheim „Stern der Hoffnung“ in Alba Iulia in Rumänien, rund 500 Kilometer von Bukarest entfernt. Zu diesem Zweck waren die Hoteldirektoren persönlich unterwegs, denn die Hilfe sollte auch wirklich in der Einrichtung ankommen, für die sie gedacht war. Mit drei gemeinsam beladenen SIXT-Transportern ging es über Wien und Bu­dapest nach Rumänien, dort wurden die gesammelten vier Tonnen Hilfsgüter, da­runter Spielsachen, Kleidung, Geschirr, Elektrogeräte, Bettwäsche sowie eine Geld­spende (gesamt über 30.000 Euro) persönlich übergeben. Als besonderes Highlight gab es am Samstag 12. Juli ein Grillfest für die Kinder unter der Leitung der anwe­senden Direktoren. Darüber hinaus wurde Anfang Juli bereits ein Team bestehend aus fünf Technikern der teilnehmenden Hotels nach Rumänien gesandt, um drin­gend anstehende Reparatur- und Wartungsarbeiten im Kinderheim durchzuführen.

Bereits vor drei Jahren nahm Daniel Lehmann, General Manager des München Marriott Hotel, Kontakt zum Kinderheim “Stern der Hoffnung” in Alba Iulia und seinen Initiatoren auf ( www.kinderheim-alba-iulia.de ). Dort leben im 2001 erbau­ten Wohnheim – das Engagement selbst startete bereits zehn Jahre vorher – rund 60 Kinder, für deren Betreuung nach wie vor Haushaltsgegenstände und natürlich im­mer wieder Kinderkleidung sowie -Spielzeug benötigt werden, da sich das Kinder­heim rein aus Spenden aus Deutschland finanziert und unterhält.
In einer Sammelaktion bei den eigenen Mitarbeitern und in den Hotellagern kamen reichlich nützliche Utensilien zusammen. Besonders hervorzuheben ist die Unter­stützung verschiedener Partner und Lieferanten der Hotels, darunter Philips, Eco­lab, De Witte Litaer, Guest Supply Europe Ltd, Modulex, Pfanner, John Doe Inc., Heitex Hefel GmbH und Hanse Textil die sich ebenfalls mit Sachspenden an dieser Aktion beteiligt haben. Die Sprinter samt Transportversicherung wurden von der SIXT AG kostenfrei zur Verfügung gestellt. In der Marken übergreifenden Aktion engagierten sich folgende Hotels: München Marriott Hotel, Renaissance München Hotel, München Marriott Airport Hotel, Courtyard by Marriott München City Center, Zü­rich Marriott Hotel, Renaissance Zürich Hotel, Courtyard by Marriott Zürich Nord, Stutt­gart Marriott Hotel Sindelfingen und das Courtyard by Marriott Hotel Regensburg.

Seit über 80 Jahren engagiert sich Marriott International mit sei­nem Programm „Spirit to Serve“ weltweit. Es ist fester Bestandteil der Firmenphi­losophie und wird von allen Mitarbeitern in den Hotels, den Regionalbüros und in der Firmenzentrale in Washington D.C. „intensiv und ernsthaft gelebt“. Mobilisiert werden dabei weltweit inzwischen 151.000 Mitarbeiter in 68 Ländern. Ziel des En­gagement ist es, einen Beitrag zur Verbesserung sozialer Missstände zu leisten. Und dies in möglichst vielen Städten und Gemeinden, in denen Marriott mit seinen Hotels – unabhängig welcher Marke – vertreten ist.

Mietwagentest Mallorca

URLAUB PERFEKT testete Mietwagen auf Mallorca

Preisunterschiede bis zu 550 Prozent – Gesamtsieger ist Sixt

1,6 Millionen deutsche Gäste mieten pro Jahr auf Mallorca ein Auto. Aber wo bekommen sie
das sicherste Fahrzeug und den besten Preis? Das Reisemagazin URLAUB PERFEKT hat die
acht größten Mietwagenanbieter am Flughafen von Palma de Mallorca getestet.
Dabei wurden die Tarife und Versicherungsleistungen ebenso bewertet wie der Service bei
Abholung und Rückgabe. Außerdem prüfte ein Kfz-Meister die Ausrüstung und
Fahrtüchtigkeit der Wagen.

Den Testsieg sicherte sich Sixt mit der Gesamtnote „ gut “ (82 von 100 Punkten). Der
Anbieter punktete mit einem tadellosen Wagen und Top-Service. Die spanischen Firmen
Ultramar Cars und Centauro erhielten ebenfalls die Note „gut “ dank günstiger Preise und
solider Fahrzeuge. Avis, Europcar und Alamo landeten mit einem „ausreichend “ dagegen
auf den hinteren Plätzen: Die Mitarbeiter waren unfreundlich oder überfordert, die
Wagenausstattung unvollständig oder die Autos nur in einem mittelmäßigen Zustand.

Doch schon bei der Online-Buchung heißt es für Urlauber aufgepasst: 21 Euro kostete der
Kleinwagen für einen Tag bei Ultramar Cars. 118 Euro verlangte dagegen Avis – ein
Unterschied von 550 Prozent! Die anderen Firmen boten das Auto zwischen 25 und 46 Euro
an. Alle Preise beinhalteten unbegrenzte Freikilometer und eine Haftpflichtversicherung mit
hoher Deckungssumme. Die Selbstbeteiligung bei der Vollkaskoversicherung lag zwischen
150 Euro (Centauro und Hasso) und 600 Euro (Alamo).

Bevor der Kunde Gas gibt, sollte er die Ausrüstung des Mietwagens prüfen. Der Proficheck
des Kfz-Meisters zeigte, dass oft Sicherheitsstandards fehlen: Im Opel Corsa von Europcar
gab es weder Warndreieck, Verbandskasten noch Unfallprotokoll. Nur Sixt und Centauro
boten von der Warnweste bis zur Straßenkarte die komplette Ausstattung. Auch technisch
überzeugte der Corsa nicht. Er hatte wenig Reifenprofil und Bremsbeläge – war aber noch
fahrtüchtig. Die übrigen sieben Autos wiesen keine oder geringe Mängel auf.

Große Unterschiede gab es beim Service: Die Angestellten von Hertz, Hasso, Avis und Europcar erläuterten die wichtigsten Vertragspunkte nur auf Nachfrage. Bei der
Autoabholung fertigte Ultramar Cars als Einziger direkt ein Schadenprotokoll an, das
Vorschäden am Wagen bescheinigt. Noch wichtiger ist die Rückgabe: Nur Centauro,
Europcar, Sixt und Alamo bestätigten schriftlich, dass das Auto schadenfrei war. Ohne
Protokoll kann der Mieter nachträglich für Mängel zur Kasse gebeten werden – auch wenn er
sie nicht verursacht hat. Auch die Wartezeit variierte: von fünf Minuten bei Hertz bis zu einer
Stunde bei Alamo dauerte die Rückgabe.

Alle Ergebnisse des Mietwagentests stehen in der neuen URLAUB PERFEKT ( „Clever
planen, besser buchen, mehr erleben “). Das Reisemagazin aus der FVW Mediengruppe
(Hamburg) ist ab heute für 1,50 Euro am Kiosk erhältlich und erscheint alle
zwei Monate.

Hier kann der Gewinner gebucht werden: Sixt

Lesen Sie auch unser allgemeines Spezial zum Thema: www.billiger-automieten.de

Sixt: 15% Rabatt in Costa Rica und der Dominikanischen Republik

Sparen Sie bei Sixt jetzt 15% für alle Anmietungen im September und
Oktober 2008 in Costa Rica oder der Dominikanischen Republik!

Costa Rica: Mietwagen bereits ab 39 Euro/Tag* inkl. aller
km, Versicherungen, Steuern & Gebühren
Dominikanische Republik: Mietwagen bereits ab 40
Euro/Tag* inkl. aller km, Versicherungen, Steuern & Gebühren
*Der Preis bezieht sich auf die Anmietdauer von 1 Woche

Lesen Sie auch unser Special zum Thema: www.billiger-automieten.de

Johann Lafer als "fliegender Gourmet"

Johann Lafer gewinnt einen der sechs begehrten Business Diamond Preise
„Business Diamond“ Gala am 18.02.2008

Die Redaktion „tagungshotels“ des Busche Verlags und die Tagungsagentur
Buchungsservice24 vergeben am 18. Februar 2008 zum dritten Mal den
„Business Diamond“. Im Beisein von rund 200 Gästen aus dem Bereich des
Travel-Managements wird die Gala im „Radisson SAS Hotel Frankfurt“ stattfinden.

Als Medienpartner wird BLOOMBERG TV das Event begleiten.
Der Branchen-Award wird in den Kategorien Hotellerie, Airline, Automobil, Innovation,
Kommunikation und Dienstleistung verliehen.

Die Preisträger 2008 sind:
Kategorie „Hotellerie“: Radisson SAS Hotel Frankfurt
Kategorie „Airline“: Deutsche Lufthansa AG
Kategorie „Automobil“: Sixt Leasing AG
Kategorie „Innovation“: Johann Lafer Heli Gourmet
Kategorie „Dienstleistung“: Twilight Events Deutschland
Kategorie „Kommunikation“: Airport Club

Die begehrten Preise werden von Johannes Großpietsch, Busche Verlag Geschäftsführer
und Frank Heinemann, Buchungsservice24 Geschäftsführer, überreicht.
Als Laudatoren werden der Geschäftsführer des German Convention Bureau Lutz
P. Vogt, der stellvertretende Vorstandsvorsitzender der Fraport AG Dr. Stefan
Schulte, der Leiter Fleetmanagement und Energie der TUI AG Hans-Joachim
Schwandt, der Deutscher Hubschrauber Verband e.V. Präsident Dr. Siegfried
Sobotta, der Deutsche Lufthansa AG und Deutsche Bahn AG Vorstand a. D.
Hemjö Klein sowie die A-cappella-Gruppe „basta“ den Abend unter der Moderation
von Britta Wiegand begleiten.

Im Anschluss an die festliche Preisverleihung haben die Gäste bei einem kulinarischen
Get together die Gelegenheit über Trends und Aussichten in der Geschäftsreisebranche
zu fachsimpeln.
Thierry Antinori (Lufthansa), Spitzenkoch Johann Lafer, Jörg Martin Grünberg
(Sixt Vertriebsvorstand) und viele weitere interessante Gäste sowie Preisträger
stehen für Gespräche zur Verfügung.

Alle weiteren Details zu den Preisträgern sind auch online unter
www.tagungshotels.de

Mietwagen von Sixt: Ab 11 Euro pro Tag

Rein in den Schlitten…und zu günstigen Sixt Preisen auf Spanien abfahren!

Heiße Preise auf Mallorca:
VW Polo nur Euro 11/Tag* inklusive aller Kilometer, Versicherung,
Steuern & Gebühren, gültig für Anmietungen ab sofort bis 31.01.08.

Barcelona mit Sixt erkunden:
Peugeot 107 nur Euro 19/Tag bei Anmietungen von 3 Tage inklusive
aller Kilometer, Versicherung, Steuern & Gebühren, gültig für
Anmietungen ab sofort bis 31.01.08.

*Der Preis bezieht sich auf die Anmietdauer von 1 Woche
Condor

Lesen Sie auch unser Special zum Thema: www.billiger-automieten.de

Spanische Sparpreise bei Sixt

Preisknaller auf Mallorca für ganz schnelle Bucher:
„smart fortwo“ nur 77 Euro/Woche inklusive aller Kilometer,
Versicherung, Steuern & Gebühren. Gültig für Anmietungen ab sofort bis
15.12.2007.
Nur buchbar bis Sonntag, den 14.10.2007!

Barcelona mit Sixt erkunden:
„smart fortwo“ nur 66 Euro für 3 Tage oder 99 Euro für eine Woche
VW Polo nur 77 Euro für 3 Tage oder 109 Euro für eine Woche
inklusive aller Kilometer, Versicherung, Steuern & Gebühren.
Gültig für Anmietungen ab sofort bis 14.02.2008

Entfliehen Sie dem Winter – auf nach Madrid:
„smart fortwo“ nur 66 Euro für 3 Tage oder 99 Euro für eine Woche
VW Polo nur 77 Euro für 3 Tage oder 109 Euro für eine Woche
inklusive aller Kilometer, Versicherung, Steuern & Gebühren.
Gültig für Anmietungen ab 1.12.2007 bis 14.02.2008

Sixt

Lesen Sie auch unser Special zum Thema: www.billiger-automieten.de