Restaurant de l’Hotel de Ville in Crissier ist bestes Restaurant der Welt

Die Restaurant-Weltrangliste von Restaurnat-Ranglisten.de hat einen neuen Spitzenreiter. Erstmals führt das Restaurant de l’Hotel de Ville in Crissier am Genfer See mit Küchenchef Franck Giovanni das Ranking an. Es verdrängt den langjährigen Spitzenreiter El Celler de Can Roca (Griona, Spanien) vom ersten Platz.

Franck Giovannini mit Chroma type301
„Restaurant de l’Hotel de Ville in Crissier ist bestes Restaurant der Welt“ weiterlesen

Vendôme ist bestes Restaurant Deutschlands 2016

Restaurant-Ranglisten.de berichtet:

Joachim Wissler übernimmt alleinige Führung in den Restaurant-Ranglisten vor Harald Wohlfahrt, Klaus Erfort und Christian Jürgens

Das Restaurant Vendôme im Grand Hotel Schloss Bensberg in Bergisch-Gladbach ist das beste Restaurant Deutschlands. Das hat die Auswertung der aktuellen Ausgaben der wichtigsten Restaurantführer durch das Online-Portal Restaurant-Ranglisten.de ergeben. „Ich gratuliere Küchenchef Joachim Wissler zu diesem Ergebnis. Er ist unbestritten seit Jahren die Speerspitze der kreativen deutschen Küche“, sagt der Geschäftsführer von Restaurant-Ranglisten.de, Hannes Buchner.

Die Führung ist allerdings hauchdünn: Auf dem zweiten Platz folgen punktgleich das GästeHaus Erfort in Saarbrücken und die Schwarzwaldstube in Baiersbronn. Zusammen mit dem Vendôme hatten die beiden Restaurants jahrelang die Restaurant-Rangliste angeführt. Zu den beiden nun zweitplatzierten Restaurants stößt mit gleicher Punktzahl das Restaurant Überfahrt in Rottach-Egern. „Das Trio repräsentiert die große Bandbreite der deutschen Top-Küche: von der klassisch orientierten Küche Harald Wohlfahrts über die modern interpretierte französische Küche Klaus Erforts bis hin zum eigenständigen Stil von Christian Jürgens“, sagt Hannes Buchner.

Die Verschiebung an der Spitze der Rangliste ist auf eine Neugewichtung der Noten der Restaurantführer zurückzuführen, die in die Auswertung einfließen. Der Gusto vergibt seit der Ausgabe 2015 zusätzlich zur Höchstnote von 10 Pfannen noch einen Bonus-Pfeil. „Diese neue Notenstufe haben wir nun stärker berücksichtigt als im vergangenen Jahr“, erklärt der Betreiber von Restaurant-Ranglisten.de, Hannes Buchner. Die Kompetenz des Gusto ist bei Köchen und Gourmets unbestritten, insofern ist es für Restaurant-Ranglisten.de folgerichtig, diese Differenzierung auch bei der Berechnung der Rangliste abzubilden.

Neu in die Top10 kann Steinheuers Restaurant in Bad Neuenahr-Ahrweiler aufrücken. Es nimmt den Platz des La belle Epoque in Travemünde ein, das seit dem Weggang von Kevin Fehling geschlossen ist. Kevin Fehling hat es mit dem von ihm im August eröffneten Restaurant The Table in Hamburg auf Anhieb auf Platz 13 geschafft. Damit ist er auch der Aufsteiger des Jahres in den Restaurant-Ranglisten.

Den größten Sprung innerhalb der hundert besten Restaurants hat Küchenchef Paul Stradner im Brenners Park-Restaurant in Baden-Baden erreicht. Er verbesserte sich dank der Aufwertung in gleich fünf Restaurantführern von Platz 74 auf Rang 36. Ähnlich deutlich steigerte sich Jan Hartwig im Atelier in München, er kletterte vom 50. auf den 21. Platz. Das Frankfurter Restaurant Lafleur (Platz 38) machte zwar noch einen deutlich größeren Sprung nach oben, der neue Küchenchef Andreas Krolik hatte aber bereits an seiner alten Arbeitsstelle im Frankfurter Tigerpalast ähnliche Bewertungen erreicht, die er in seinem neuen Restaurant direkt bestätigen konnte.

Neu in den Top100 ist das Berliner Restaurant Horváth, das den 72. Platz erreicht. Dies überrascht nicht, da gleich vier Guides ihre Noten für Küchenchef Sebastian Frank angehoben haben. Außerdem steigen in die Top 100 die Restaurants L.A. Jordan (Deidesheim, Platz 76), ammolite – The Lighthouse Restaurant (Rust, Platz 77), Opus V (Mannheim, Platz 85), Frühsammers (Berlin, Platz 91), Dichterstub’n (Rottach-Egern, Platz 95), Christians (Kirchdorf, Platz 98), Le Gourmet (Heidelberg, ebenfalls Platz 98) auf.

Auf Restaurant-Ranglisten.de können Sie ab dem 14.12.2015 die BETA-Liste für alle Restaurants einsehen. Die komplett überarbeitete Rangliste für 2016 geht dann uneingeschränkt im Januar online. Mitglieder können schon ab 14.12. alle Bewertungen der Guides einsehen

www.restaurant-ranglisten.de

Gala zum Koch der Köche 2015

Restaurantführer, Rankings und Guides gibt es viele, doch gerade Spitzenköche haben in die Materie noch einmal einen ganz neuen Einblick. Den Titel Koch der Köche vergeben deshalb die 100 besten Köche Deutschlands auf Schloss Bensberg am 19. Mai 2015 unter ihren Kollegen. Sie sind bei dem renommierten Portal Restaurant-Ranglisten gelistet und bestimmten in einem anonymen Online-Voting ihren Sieger.

Der Galaabend mit der Preisverleihung von Restaurant-Ranglisten findet dieses Jahr bei Titelverteidiger und Drei-Sterne-Koch Joachim Wissler auf Schloss Bensberg statt. Bereits zum dritten Mal prämiert das Portal den Koch der Köche. „Keiner beschäftigt sich so viel mit Produkten, Techniken und Garzeiten wie die Spitzenköche selbst. Mit diesem Wissen können sie gut einschätzen, welcher Koch Ihrer Meinung nach gewählt werden sollte und wo das vielversprechendste Talent zu finden ist. In unserem Portal fasse ich die Resultate von allen deutschen Gastronomieführern zusammen und bewerte sie nach einem Punktesystem. So sind unter unseren 100 besten Köchen, die sich bei dem Voting beteiligen dürfen, wirklich nur die anerkanntesten Deutschlands“, so Geschäftsführer von Restaurant-Ranglisten Hannes Buchner.

Die 100 Spitzenköche waren im anonymen Online-Voting vom 1. bis 30. April dazu eingeladen, in fünf Kategorien jeweils drei Köche auszuwählen, der Sieger steht jetzt fest. Koch der Köche war die letzten beiden Male Joachim Wissler. Weitere Preise werden in den Kategorien Avantgarde, Nachwuchs, der beste deutsche Koch im Ausland und für die beeindruckteste Leistung und Vita verliehen. Zusätzlich wird der beste Sommelier prämiert. Nach einem Champagnerempfang findet zwischen dem Sechs-Gänge-Menü von Joachim Wissler die Preisverleihung statt, die Preisträger sind persönlich anwesend. „Wir rechnen mit 100 Gästen. Ich bin gespannt, wer dieses Jahr an der Spitze steht “, so Buchner.

Tickets für die Gala kosten 240 Euro, mit Übernachtungsarrangement liegt das Doppelzimmer Superior ebenfalls bei 240 Euro (im Einzelzimmer für 205 Euro) und ist auf www.schlossbensberg.com buchbar.

Die besten Köche

Trio an der Spitze: Wissler, Wohlfahrt und Erfort auch 2015 die besten Köche

Ein neues Bewertungsverfahren vom Restaurantführer Gusto wirkt sich auf die Restaurant-Ranglisten 2015 aus: Drei Erstplatzierte und ein Durchstarter auf Platz vier. Wie eng es dabei zugeht, zeigen einmal mehr die aktuellen Rankings.

„Die Bewertung in unseren Listen erfolgt anhand eines festgelegten Punktesystems auf Grundlage der unterschiedlichen Restaurantführer, Überraschungen sind dabei vorprogrammiert. Bereits kleinste Abweichungen wirken sich unmittelbar auf die Position des Kochs in unseren Listen aus. Dieses Jahr hat der Restaurantführer Gusto zum Beispiel bewusst Restaurants mit kreativer Küche besser bewertet als die klassischen Restaurants“, so Hannes Buchner, Geschäftsführer von Restaurant-Ranglisten. Profitiert haben insbesondere das La Vie in Osnabrück und das Victor’s Gourmetrestaurant in Perl. Letzteres konnte sich durch die neue Vorgehensweise des Führers Gusto sogar vom vorjährigen siebten auf den vierten Platz verbessern.

An der Spitze der Restaurant-Ranglisten ist wieder das Vorjahrestrio zu finden, das Restaurant Vendôme in Bergisch-Gladbach, das Gästehaus Klaus Erfort in Saarbrücken und die Schwarzwaldstube in Baiersbronn. „Der Kochstil der drei Erstplatzierten ist sehr unterschiedlich, so dass das Spektrum von klassisch-französischer über die modernisierte Klassik bis zur innovativen Spitzenküche reicht“, so Hannes Buchner. Doch die Top Ten rückt näher zusammen, der Abstand ist viel geringer als in den Vorjahren. Statt 5,4 Notenpunkten liegen zwischen Platz eins und zehn jetzt nur noch 4,7 Punkte. Auf den Plätzen sechs folgen gemeinsam die klassisch orientierten Restaurants Bareiss in Baiersbronn und Sonora in Dreis. Die Top Ten wird komplettiert durch die Restaurants Aqua in Wolfsburg, Überfahrt in Rottach-Egern und La Belle Epoque in Lübeck Travemünde.

Auch unter den Top 100 der Rangliste gab es einige interessante Entwicklungen. Neu oder wieder in den Top 100 sind die Restaurants Burg Schwarzenstein in Geisenheim, das Olivo in Stuttgart, das Schanz in Piesport, das Husarenquartier in Erftstadt, das Les Deux in München, die Zirbelstube in Stuttgart und Geisels Werneckhof in München.

Restaurant-Ranglisten.de ist das besucherstärkste und bekannteste Ranglisten-Portal im deutschsprachigen Raum. Geschäftsführer Hannes Buchner übernahm 2006 die Volkenborn-Hitlisten, die Gustav Volkenborn 1988 entwickelt hatte, um eine Vergleichbarkeit der Guides zu gewährleisten. Das Portal fasst die Resultate der deutschen, europäischen und weltweiten Gastronomieführer zusammen. Die Bewertung nach einem festgelegten und transparenten Punktesystem gibt einen umfassenden und objektiven Überblick über die aktuelle regionale, nationale und internationale Gourmetlandschaft.

www.restaurant-ranglisten.de

Henri Bach & Patrick Speck

Henri Bach & Patrick Speck vom Restaurant Rincklake`s, Hotel Residence Klosterpforte, sind die Aufsteiger des Jahres der „Restaurant Ranglisten“

Nachdem das Duo des Restaurant Rincklakes mit einem Michelin-Stern und 16 GM Punkte ausgezeichnet wurde, ist das Fine Dining Restaurant „Aufsteiger des Jahres 2013“ in Deutschlands Restaurant-Rangliste geworden.

„Das ist der absolute Hammer“, freut sich der Hotel-Inhaber Reinhold Frie (52). Küchenchef Patrick Speck: „Das ist noch einmal das i-Tüpfelchen auf ein erfolgreiches Jahr. Da hat sich die harte Arbeit auf jeden Fall für die gesamte Mannschaft gelohnt.“

Auch Küchendirektor Henri Bach, vormals zwei Sterne in der Essener Residence, ist hochzufrieden. Im Gourmet Report Gespräch berichtet der sympathische Bach: „So ist das alles ein prima Anfang hier. Wir haben geschuftet und wir sind jeden Tag besser geworden. Und wir werden weiter besser!“

Auch Henri Bach arbeitet mit CHROMA HAIKU Kurouchi Messer.

www.klosterpforte.de/de/informationen/restaurants.html

Gourmet-Reisen zu den Sterne-Köchen Europas

Spanien, Restaurante Bersatequi in Lasarte-Oria: Geräucherter Lachs mit Kaffee und Vanille. San Sebastian, Restaurant Arzak: Lobster Korallen. Restaurant Akelarre: Navaja Muschel mit Pastete.

Für die einen liest sich das wie die übliche Speisekarte eines spanischen Restaurants. Für den Feinschmecker ist es ein Auszug aus dem Who is Who der Sternegastronomie, und für den Gourmet sind es Pilgerstädten auf der kulinarischen Landkarte.

Für Hannes Buchner sind es Stationen einer der vielen Gourmetreisen, die er durchgeführt hat. Der Betreiber des Gourmet-Portals Restaurant-Ranglisten.de bietet Gourmets die Möglichkeit, die Stars der Szene live zu erleben. Zusammen mit dem Reiseveranstalter TMS Travel entwickelt er Reisen zu den Tempeln der Sterneküche. Hier haben kleine, individuelle Gruppen die Möglichkeit, die Kreationen Ihrer Idole vor Ort zu schmecken und zu erleben.

Um eine Gourmet-Reise zu einem ganzheitlichen Erlebnis zu machen, muss jeder Aspekt stimmen. Das kulinarische Angebot und die Hotelunterbringung müssen aufeinander abgestimmt sein. Für diese ausgewählten Reisen liefert der Reiseveranstalter mit der So! Zufrieden Garantie für die Gäste den passenden Rahmen. Frei nach dem Motto Stern und Stern gesellt sich gern kommen zu den Highlights der Kulinarik die passenden Sterne-Hotels. Denn eine Reise in die Spitzengastronomie benötigt auch die entsprechende Umgebung, um den besonderen Charakter der Reise zu unterstreichen.

Eine gelungene Kombination von Spitzengastronomie und hotellerie stellt höchste Ansprüche an Perfektion, Qualität und Service. Mit Restaurant-Ranglisten.de und TMS Travel treffen sich zwei Perfektionisten, die höchste Ansprüche an Service und Qualität stellen, so Tanja Meya, Geschäftsführerin von TMS Travel. Eine gelungene Kombination, meint Hannes Buchner. Die Ansprüche der Gäste werden auch bei der Reisedurchführung und Auswahl der Hotels bestens erfüllt. Besser geht es nicht.

Dass die Zusammenarbeit gut funktioniert, zeigen die Reaktionen der Gäste. Sehr gut, phantastisch, sensationell so die einheitlichen Bewertungen der letzten Reisen.
Die nächsten Reisen sind bereits in Planung. Paris und Kopenhagen. Bereits die Städtenamen sagen dem kundigen Gourmet, dass hier weitere Highlights zum Thema Gourmetreisen vorbereitet werden. Doch das Besondere soll wird diesmal noch getoppt. Denn die Sterne reisen gleich von Anfang an mit, ein namhafter Sternekoch wird die Gruppe begleiten. Reisen zu den Sternen, So! Soll Urlaub sein.

Restaurant-Ranglisten.de mit neuem Ranking für 2011

Deutschland-Ranking jetzt online – Vendôme und Schwarzwaldstube wieder erstplatziert – Restaurantführer Gusto erstmals mit dabei

Pünktlich nach Erscheinen von Michelin und Gault-Millau veröffentlicht die Internetplattform www.Restaurant-Ranglisten.de ihr neues Gesamtranking für das kommende Jahr, das auf den sechs wichtigsten und renommiertesten deutschen Gastronomie-Guides basiert.
Zum ersten Mal fließt auch der Restaurantführer Gusto, der Mitte Dezember erstmals bundesweit publiziert wurde, in das Bewertungssystem ein, so dass die Rankings für 2011 noch differenzierter sind. Joachim Wissler und Harald Wohlfahrt teilen sich weiterhin den ersten Platz, aber Klaus Erfort und Christian Bau sind den beiden dicht auf den Fersen.

Nach wochenlanger, detaillierter Auswertung der aktuellen Guides sind die neuen Restaurant-Ranglisten für Deutschland jetzt online. Wie immer gibt es Aufsteiger, Absteiger, Neueinsteiger und Überraschungen. Dass Joachim Wissler und Harald Wohlfahrt, wie schon die letzten Jahre, mit jeweils 101,9 Punkten gleichauf sind, mag niemanden wundern, aber inzwischen hat Klaus Erfort mit seinem GästeHaus bis auf 0,05 Punkte aufgeschlossen. Auch Christian Bau (Victor’s Gourmetrestaurant) ist vom 7. auf den 5. Platz aufgestiegen – Anzeichen einer Trendwende? Allerdings hält sich die „alte Garde“ hartnäckig in den Top 10: Neben den beiden Erstplatzierten bleiben auch Helmut Thieltges (Sonnora) und Claus-Peter Lumpp (Bareiss) ganz oben, lediglich Hans Haas (Tantris) steigt auf Rang 15 ab. Insgesamt sind in den Top 20 die Küchenstile modern und klassisch relativ ausgewogen vertreten.

Das Gourmet-Portal bietet mit seinen Rankings eine benutzerfreundliche und aktuelle Übersicht über die Spitzengastronomie in Deutschland und Europa. Grundlage hierfür sind die Volkenborn-Ranglisten – ein von Gustav Volkenborn (1941-2006) erdachtes, ausgeklügeltes System, um aus den oft sehr unterschiedlichen Kritiken maßgeblicher Anbieter eine einzige Gesamtwertung zu errechnen. Die klassischen Profi-Bewertungen aus den bekannten Führern werden seit 2009 durch eine Laienbewertung von Restaurantbesuchern ergänzt, die schon bald ebenfalls in das Gesamtergebnis einbezogen werden soll. Außerdem wird dieses Jahr die erste bundesweite Ausgabe des Restaurantführers Gusto in die Auswertungen übernommen. Dadurch heben die Ranglisten die Qualitätsmerkmale der Top-Restaurants in Deutschland noch genauer hervor.

Neben der Informationstiefe spricht vor allem die Aktualität für die Plattform. Mit einem einzigartigen gastronomischen Online-Angebot bietet sie neben der praktischen Übersicht auch ein interaktives Forum für Küchenchefs, Sommeliers und Genuss-affine Privatleute.

( Quelle: www.kulinarisches-interview.de )

Eine ähnliche Liste ist die HAIKU Liste – www.haiku-liste.de

Gourmet-Restaurant „Sandak“

Gourmettempel zwischen Dresden und Berlin neu besetzt

Am Rande der Stadt Senftenberg, malerisch am Ufer des Senftenberger Sees gelegen, befindet sich das 4-Sterne-Wellnesshotel „Seeschlößchen“. Inhaber Maik Zander, selbst Genussmensch durch und durch, hat sich hier seinen Traum erfüllt: Tagsüber Wellness in allen Formen und abends höchste kulinarische Genüsse erleben.

Im Januar 2009 eröffnet, schaffte das Team auf Anhieb 13 Punkte im „Gault Millau“ und hat sich, gerade mal einige Monate am Markt, im vergleichenden Gourmet-Portal „restaurant-ranglisten.de“ den 9. Platz in Brandenburg erobert. Nach einer Konsolidierungsphase möchte man nun wieder „angreifen“.

Um diesen Weg weiterhin konsequent verfolgen zu können, hat Hotelchef Maik Zander einen wahrhaften Meister der Kochkunst nach Senftenberg geholt: „Michael Hanschke hat im Restaurant ‚L`etable’ des Bad Hersfelder Hauses ‚Zum Stern’ von Sternekoch Benedikt Faust viel gelernt und maßgeblich am Erfolg des Restaurants mitgearbeitet. Dieses Wissen und Hanschkes grenzenlose Kreativität wollen wir uns zu Eigen machen und mit ihm gemeinsam saisonale Gourmetküche jeden Tag aufs Neue frisch auf die Teller unseres Restaurants Sandak zaubern“, so Maik Zander.

weitere Informationen unter www.seeschloesschen-lausitztherme.de

Restaurant-Ranglisten

Restaurant-Ranglisten.de mit neuem Feature – Jetzt bewerten auch die Gäste

Rechtzeitig vor dem Erscheinen der wichtigsten Restaurantführer im November erweitert die Internetplattform Restaurant-Ranglisten.de ihr Angebot um eine neue Funktion: Eine Laien-Bewertung von Restaurantbesuchern soll von nun an die professionellen Kritiken aus den bekannten kulinarischen Guides wie Michelin und Gault Millau ergänzen. Das passt gut ins Konzept der Website, die sich der Transparenz verschrieben hat und aus allen wichtigen Restaurantbewertungen einen Mittelwert kalkuliert, um eine bessere Übersicht über die kulinarische Landschaft zu geben.

Noch mehr Objektivität, Informationsgehalt und eine Prise Demokratie versprechen sich die Website-Betreiber von der Neuerung, dass künftig auch die Gästebewertung Teil des Ratings sein wird. Um dabei weiterhin Seriosität zu gewährleisten, ist es nur angemeldeten Nutzern der Plattform möglich, nach dem Restaurantbesuch ihr Urteil via Punktesystem abzugeben. „Wir sammeln die Werte bis zur Neuerscheinung der Guides im Herbst. Dann berechnen wir den Durchschnitt, der vollwertig in die Ranglisten einfließt. Auf diese Weise haben wir die Chance, eine weitere unabhängige Bewertung für jedes Restaurant zu erhalten“, so Hannes Buchner, einer der beiden Plattform-Betreiber.

Er und sein Partner Christian Stromann haben sich allen Themen rund um die gehobene Gastronomie verschrieben. Zentraler Grundpfeiler ist dabei die Weiterführung des Erbes Gustav Volkenborns (1941-2006), des Erfinders der „Volkenborn-Ranglisten“. Aufgrund der zum Teil sehr unterschiedlichen Bewertungen der einzelnen Restaurantführer hatte Gustav Volkenborn 1988 die Idee, aus den maßgeblichen Anbietern eine einheitliche Gesamtbewertung zu errechnen. Zu diesem Zweck entwickelte er 1988 ein ausgeklügeltes mathematisches System. Somit ergab sich eine Vergleichbarkeit der Guides, die im Laufe der letzten Jahre eine immer größere Bedeutung erlangte und zu einem anerkannten Maßstab avancierte.

Weitere wichtige Features der Plattform sind eine Köche-Datenbank mit detaillierten Informationen zu den Machern und Kreativen hinter den Kulissen sowie ein Forum, in dem Liebhaber der gehobenen Küche diskutieren und sich austauschen können. Umfangreiche Suchmöglich­keiten inklusive einer neuen praktischen Umkreissuche vervollständigen das Angebot des Internetportals. Die Plattform wird von Fachleuten, namhaften Köchen und Gastronomen sowie Konsumenten gleichermaßen geschätzt und genutzt.

www.restaurant-ranglisten.de

Eine ähnliche Liste ist die HAIKU Liste www.haiku-liste.de – hier können Restaurantbesucher schon lange bewerten

Restaurant Hitlisten

G.Volkenborns www.restaurant-hitlisten.de und www.die-besten-koeche.com wachsen zusammen.

Das Basiskonzept einer Auflistung der Gourmet-Restaurants nach allen Restaurant-Führern, dass der im August verstorbene Gustav Volkenborn entwickelt hat, kann nun weitergeführt werden. Diese fairen und unabhängigen Ranglisten der besten Küchen Deutschlands, Frankreichs und Österreichs mit regionalen Auswahllisten werden ab sofort von Hannes Buchner weitergeführt.

Buchner: „Es ist mir eine große Ehre und Freude, dass ich Gustav Volkenborns Projekt weiterführen und mit seinen Ranglisten Licht ins Dunkel der Gourmet-Bewertungen werfen darf.
Der Übergang sollte weitgehend reibungslos vonstatten gehen.

Lesen Sie auch die HAIKU Liste, die 200 besten Restaurants Deutschlands:
www.haiku-liste.de