Kultur-Top Ten News aus Berlin

Philharmonie nach Dachbrand wieder eröffnet – Kunst im Bunker – Sammlung Christian Boros – Classic Open Air am Gendarmenmarkt vom 3. bis zum 7. Juli – Temporäre Kunsthalle Berlin eröffnet am 8. Oktober – Komische Oper Festival 2008: Festwoche vom 23. Juli bis 27. Juli 2008 – Hiroshi Sugimoto: Retrospektive in der Neuen Nationalgalerie vom 4. Juli bis 5. Oktober – Neue Ausstellung im Nolde-Museum: „Mein Wunderland von Meer zu Meer“ – Wassermusik im Haus der Kulturen der Welt – Weltmeisterliche Skulpturen aus weißem Sand: Sandsation 08 – All Nations Festival am 5. Juli 2008

Philharmonie nach Dachbrand wieder eröffnet

Mit Bestürzung haben Musikfreunde aus der ganzen Welt die Nachricht vom Großbrand in der Berliner Philharmonie aufgenommen. Bei Bauarbeiten im Mai war das Dach des berühmten Bauwerks von Hans Scharoun in Brand geraten, weite Teile des markanten geschwungenen Daches wurden dabei beschädigt. Inzwischen sind die Schäden weitgehend behoben. Am 2. Juni wurde der große Saal der Philharmonie mit einem Konzert des Deutschen Symphonie-Orchesters feierlich wiedereröffnet und der Spielbetrieb wieder aufgenommen.

Mehr unter www.berliner-philharmoniker.de

Kunst im Bunker – Sammlung Christian Boros

Schutzbunker, Gemüselager, Technoclub – das massive Bauwerk, in dem Christian Boros seit dem 7. Juni seine Sammlung präsentiert, gehört zu den ungewöhnlichsten neuen Kunstlocations in Berlin. Die erste Ausstellung im Hochbunker an der Reinhardtstraße in Mitte zeigt rund 50 Arbeiten zu den Themen Licht und Raum, darunter Werke von Olafur Eliasson, Anselm Reyle und Santiago Sierra. Der Besuch des Bunkers ist jeweils samstags nach Voranmeldung möglich.

Mehr unter www.sammlung-boros.de

Classic Open Air am Gendarmenmarkt vom 3. bis zum 7. Juli

Weltmusik aus fünf Jahrhunderten ist vom 3. bis 7. Juli beim Classic Open Air Festival auf dem Berliner Gendarmenmarkt zu erleben. Bereits zum 17. Mal wird Berlins schönster Platz zur eindrucksvollen Konzertkulisse. Das Eröffnungskonzert steht unter dem Motto „First Night – British Classics“, an weiteren Abenden stehen Annett Louisan und Till Brönner auf der Bühne.

Mehr unter www.classicopenair.de

Temporäre Kunsthalle Berlin eröffnet am 8. Oktober

Nach dem ersten Spatenstich am 6. Juni sind die Bauarbeiten für die neueste Attraktion der Hauptstadt bereits in vollem Gange: Auf dem Berliner Schlossplatz wird die Temporäre Kunsthalle errichtet. Bereits Mitte September wird die Außenfassade zu sehen sein, gestaltet von Documenta Künstler Gerwald Rockenschaub. Am 18. Oktober eröffnet die Kunsthalle mit einer Einzelausstellung der in Berlin lebenden südafrikanischen Künstlerin Candice Breitz. Insgesamt sind acht weitere Ausstellungen für den Innenraum und zwei Projekte für die Außenfassade geplant.

Mehr unter www.kunsthalle-berlin.com

Komische Oper Festival 2008: Festwoche vom 23. Juli bis 27. Juli 2008

Mit einem neuen Festival macht die Komische Oper Berlin vom 23. bis zum 27. Juli auf sich aufmerksam. Während des „Komische Oper Festivals“ zeigt das Haus noch einmal alle Premieren der Saison kompakt in einer Festwoche. Zur Festivalpremiere stehen Händels „Theseus“, Puccinis „La Bohème“, Paul Dessaus „Verurteilung des Lukullus“ sowie „Die Fledermaus“ von Richard Strauss und „Kiss Me Kate“ von Cole Porter auf dem Programm. Zusätzlich gibt es ein kulinarisches und musikalisches Rahmenprogramm mit Expertenvorträgen und Podiumsdiskussionen.

Mehr unter www.komische-oper-berlin.de

Hiroshi Sugimoto: Retrospektive in der Neuen Nationalgalerie vom 4. Juli bis 5. Oktober

Ab dem 4. Juli würdigt die Neue Nationalgalerie den japanischen Fotografen Hiroshi Sugimoto mit der bislang umfangreichsten Retrospektive im deutschsprachigen Raum. In der Schau wird mit mehr als 70 Fotografien und einer Skulptur die Vielseitigkeit der Werke Sugimotos gezeigt. Gleichzeitig stellt der Meister der Schwarz-Weiß-Fotografie mit einer eigens für Berlin konzipierten Präsentation Bezüge zu den weiteren hauptstädtischen Sammlungen und zur Architektur der Neuen Nationalgalerie her.

Mehr unter www.sugimotoinberlin.org

Neue Ausstellung im Nolde-Museum: „Mein Wunderland von Meer zu Meer“

Die aktuelle Sommerausstellung der Nolde-Stiftung Seebüll, die bis zum 31. August in der Berliner Dependance zu sehen ist, stellt die Heimat Emil Noldes in 66 Werken vor. Die Landschaften, Blumen und Meere Schleswig-Holsteins gehören zu den bekanntesten Motiven des Malers. In der Schau werden neben den weltberühmten Gemälden „Mühle“ von 1924 und „Mohn und rote Abendwolken“ aus dem Jahr 1943 auch 15 unbekannte Gemälde präsentiert, die erstmalig in der Öffentlichkeit gezeigt werden.

Mehr unter www.nolde-stiftung.de

Wassermusik im Haus der Kulturen der Welt

Vom 10. bis zum 27. Juli präsentiert das Haus der Kulturen der Welt am Spreeufer ein neues innovatives Sommer-Open-Air-Event in Berlin: Die „Wassermusik“ verbindet Konzerte und Filme mit weiteren Events rund um das Thema Wasser. Das erste Wochenende ist der Surf-Music der 60er Jahre gewidmet, am zweiten Festivalwochenende erklingen Seemanns- und Fischerlieder aus verschiedenen Kulturen, das dritte lange Wochenende stellt Tiki vor, einen Mix aus Jazz und Pop mit asiatischen und polynesischen Elementen. Ergänzend veranstaltet das Haus der Kulturen der Welt Diskussionen, Vorträge und Filme zur politischen Dimension des Themas Wasser.

Mehr unter www.hkw.de

Weltmeisterliche Skulpturen aus weißem Sand: Sandsation 08

Bis zu sieben Meter ragen die fragilen Kunstwerke des 6. Sandsation Festivals derzeit neben dem Berliner Hauptbahnhof empor. Noch bis zum 17. August sind sie dort zu bewundern. Präsentiert werden in diesem Jahr die Ergebnisse der erstmals ausgetragenen USF (United Sand Festivals) World Double Championships, bei der Zweier-Teams aus zwölf Ländern mit ihren Sandskulpturen um den Weltmeistertitel rangen. Zusätzlich sorgt ein buntes Rahmenprogramm mit Salsa-Kursen, Kinder-Workshops und Live-Musik für ausgelassene Stimmung und echtes „Beachfeeling“.

Mehr unter www.sandsation.de

All Nations Festival am 5. Juli 2008

Zur kulturellen und kulinarischen Weltreise laden am 5. Juli von 11 bis 18 Uhr zahlreiche Berliner Botschaften ein. Beim All Nations Festival öffnen 20 diplomatische Vertretungen – von Afghanistan bis Zypern – ihre Türen für interessierte Besucher. Gäste mit dem All-Nations-Festival-Pass sind ebenfalls im Europäischen Haus des Europäischen Parlaments und der Europäischen Komission willkommen. Diesmal steht der Tag der offenen Tür in den Berliner Botschaften unter dem Motto „Frühstückskulturen“. Der Festival Pass ist Ende des Monats in den BERLIN infostores erhältlich.

Mehr unter www.allnationsfestival.de

Komische Oper Berlin zum "Opernhaus des Jahres" gewählt

Die Komische Oper Berlin kann sich in diesem Jahr mit dem Titel „Opernhaus des Jahres“ schmücken. Gewürdigt werden damit das ansprechende Marketing, der ausgeprägte Ensemblegeist und die effektive Jugendarbeit des Hauses.

Den von der Fachzeitschrift „Opernwelt“ und 50 unabhängigen Kritikern in aller Welt verliehenen Titel teilt sich das Haus an der Behrenstraße mit der Oper Bremen.

www.komische-oper-berlin.de