"MasterChef"

„MasterChef“ auf Sky 1: Kandidatin Susi aus Düsseldorf scheitert am Lachs – Nelson Müller ergänzte die „MasterChef“-Jury in der neunten Folge – Überflieger Daniel gewann mit seiner Tortenkreation eine Küchenausstattung – „MasterChef“ immer montags um 20.15 Uhr auf Sky 1

Da waren es nur noch Acht! Nach neun Wochen in der „MasterClass“ musste die sympathische Düsseldorferin Susi schweren Herzens die Show verlassen. Und dass, obwohl sie den „Pressure“-Test mit einem frischen Lachs, anstatt Dosenfisch meistern durfte. „Manchmal muss man Rückschläge ertragen und wieder aufstehen. Ich bin sehr dankbar für die tollen Erfahrungen und dafür, dass ich so tolle Menschen kennenlernen durfte“, sagte Susi nach der Show unter Tränen.

Für die verbleibenden acht Kandidaten ging es zur Teamchallenge in eine Open Air Küche, wo unter der Anleitung von Spitzenkoch Nelson Müller für sieben Paare ein romantisches Dinner gekocht werden musste. Trotz der professionellen Unterstützung brach schon nach kurzer Zeit das Chaos über beide Teams herein. Eine Überraschung erwartet beide Teams danach im Studio. Während das Verlierer-Team auf die Galerie geschickt wurde und damit eine Runde weiter kam, backte das Gewinner-Team um eine nagelneue Küchenausstattung von Bosch im Wert von 5.000 Euro. Überraschend gewann Daniel, der zum ersten Mal in seinem Leben eine Torte zubereitete.

Ob er sich weiter als Titelfavorit positionieren kann oder ihm die anderen Kandidaten den Rang noch streitig machen können? Die Antworten gibt es am kommenden Montag, 16. Januar um 20.15 Uhr exklusiv auf Sky 1 zu sehen sowie auf Abruf via Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket.

Das perfekte Promi Dinner

„Das perfekte Promi Dinner“ mit Ex-„Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Sarina Nowak, Schauspieler Falk-Willy Wild, Model Mirja du Mont und Country- und Schlagersänger Gunter Gabriel

Mirja du Mont
Sie sind exklusive Dinnerpartys gewöhnt, genießen auf VIP-Galas die köstlichsten Speisen und bekommen im Edelrestaurant von Profikellnern die erlesensten Weine serviert. Doch wie stellen sich Prominente selber als Gastgeber an? VOX schickt in der 90-minütigen Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ vier Prominente an den heimischen Herd. Welches Menü kommt am besten an? Und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.

Sonntag, 04.08., 20:15 Uhr, Vox

Das perfekte Promi Dinner

VOX schickt in der Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ „Dschungel“-Kandidatin Georgina Bülowius, Moderatorin Kathy Weber, Internetstar Simon Desue und Kiez-Größe Kalle Schwensen an den heimischen Herd. Welches Menü kommt am besten an und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.

PrekariatsTV at its best:
So., 20.01., 20:15 „Das perfekte Promi Dinner“ auf VOX mit „Dschungel“-Kandidatin Georgina Bülowius, Moderatorin Kathy Weber, Internetstar Simon Desue und Kiez-Größe Kalle Schwensen

"Das perfekte Promi Dinner"

Zum „perfekten Promi Dinner“ treten an: Moderatorin Estefania Küster, „Tatort“-Darsteller Winfried Hammelmann, „DSDS“-Kandidatin Ines Redjeb und Schauspieler Eric Langner. Im Gegensatz zu ihren Koch-Kontrahenten verbringt die gebürtige Paraguayerin Estefania inzwischen die meiste Zeit auf der Sonneninsel Mallorca. An ihrem Gastgeberabend lädt die Moderatorin ihre Gäste aber in ihre Zweitwohnung in Hamburg ein.

VOX, So., 24.06., 20:15 Uhr

Das perfekte Promi Dinner im Schlafrock

Dinner und Übernachtung mit Frühstück: Das perfekte Promi Dinner bleibt dieses Mal über Nacht. Nicht nur mit ihren Kochkünsten müssen die Prominenten ihre Gäste überzeugen, auch bei der Übernachtung und dem Frühstück am nächsten Morgen müssen sie ihre Gastgeberqualitäten unter Beweis stellen.

Prinz Marcus von Anhalt will seine Gäste mit royalem Charme begeistern, doch auch Schlagersänger Markus Becker will die Runde für sich entscheiden. Kann sein „Rotes Pferd“ ihm dabei helfen? „No Angels“-Sängerin Jessica Wahls und Ex-„DSDS“-Kandidatin Lisa Bund wollen den kulinarischen Sieg ebenso einheimsen. Wo bekommen die Prominenten neben dem perfekten Dinner auch ein perfektes Frühstück? Wer kann sich am Ende durchsetzen und die 5.000 Euro einem guten Zweck seiner Wahl spenden?

So., 27.02., 20:15 , bei VOX

Das perfekte Promi Dinner

Mit Ex-‚Germany’s Next Topmodel‘-Kandidatin Sarah Knappik, Arzt und ‚Tatort‘-Schauspieler Joe Bausch, ‚Mein Garten‘-Schreiner und -Moderator Michael Penners sowie Society-Lady Gisela Muth Deutschland

Während Drehbuchautor Joe Bausch Minikartoffeln mit Thymianzweigen bedeckt, bereitet er auch noch Mozzarella-Tomaten-Spieße vor, damit die Gäste zwischen den Mahlzeiten nicht verhungern!

Sie sind exklusive Dinnerpartys gewöhnt, genießen auf VIP-Galas die köstlichsten Speisen und bekommen im Edelrestaurant von Profikellnern die erlesensten Weine serviert. Doch wie stellen sich Prominente selber als Gastgeber an? VOX schickt in der 90-minütigen Sendung ‚Das perfekte Promi Dinner‘ vier Prominente an den heimischen Herd. Welches Menü kommt am besten an? Und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird.

VOX, Sonntag, 06.02., 20:15 – 22:40 Uhr

Single Dinner

„Single Dinner“-Kandidatin Nina aus Köln erkocht beim „perfekten Dinner“ den Höchstwert von 40 Punkten

Die große Liebe fand Hobbyköchin Nina beim „Single Dinner“ vom 18. bis 22. Oktober in Köln nicht. Glücklich ist die 19-jährige Schülerin am Ende der 240. Dinner-Runde trotzdem: Als zweite Kandidatin in der Geschichte des „perfekten Dinners“ wurde ihr Drei-Gänge-Menü von den Gästen mit dem Höchstwert von insgesamt 40 Punkten bewertet. Und da ihre vier Kontrahenten Mirca (23), Sascha (37), Crazy (34) und Sven (24) dieser Koch- und Gastgeberleistung nichts entgegenzusetzen hatten, konnte sich die 278. Siegerin außerdem noch über die Gewinnsumme von 1.500 Euro freuen.

Insgesamt 146 Männer und 132 Frauen haben sich bisher den Sieg bei „Das perfekte Dinner“ erkocht. Doch in der 1200. Folge ist Nina aus Köln gelungen, was vor ihr nur die damals 62-jährige Hobbyköchin Dagmar aus Bielefeld geschafft hat: Ihr Menü wurde von jedem ihrer Gäste mit dem Höchstwert von zehn Punkten bewertet. Mit insgesamt 40 Punkten liegt sie damit nicht nur über der durchschnittlichen Sieger-Punktzahl von 36,4, sondern mit ihren 19 Jahren auch deutlich unter dem Durchschnittsalter der Gewinner, das bei 39,5 Jahren liegt.

Sowohl an ihrem Menü „Tacchino tonnato“, „Risotto mit Weißwein-Sahne-Sauce und Schweinefilet mit Pfifferlingen und Kräutern“ und „Karamellisierte Schokoladen-Grießschnitte mit Beeren“ als auch an den Gastgeberqualitäten der 19-Jährigen hatten die Gäste nichts auszusetzen. Für Nina kam der Sieg völlig überraschend: „Ich bin mit überhaupt keinen Erwartungen an die Sache herangegangen und wollte einfach nur Spaß haben.“ An ihrem Gastgeberabend gelang ihr dann aber fast alles: „Beim Kochen lief wirklich alles gut. Ich war zwar sehr aufgeregt, aber alles hat funktioniert. Wenn nur die Sache mit dem Teller nicht passiert wäre. Ich hatte genau fünf hübsche Teller für den Hauptgang. Die hatte ich im Ofen vorgewärmt. Als ich den letzten Teller rausholen wollte, war ich so hektisch, dass er kaputt gegangen ist. Aber ich hatte keinen anderen. Also habe ich von einem Teller gegessen, bei dem eine Ecke fehlte.“ Trotz des Erfolgs soll das Kochen aber ein Hobby bleiben: „Beruflich kann ich mir das überhaupt nicht vorstellen“, so die 19-jährige Schülerin.

In der kommenden Woche ist „Das perfekte Dinner“ zu Gast in der Pfalz. Hier kochen Mediengestalterin und amtierende Weinprinzessin Eva (23), Pfarrer Bernhard (52), Jugend- und Heimerzieher Steffen (20), Europasekretärin Simone (34) und Künstlerin Karin (46) um den Titel des perfekten Gastgebers. Ob Weinprinzessin Eva am Ende sogar zur Königin der Dinner-Runde gekrönt wird oder ob vielleicht Pfarrer Bernhard mit „Unterstützung von oben“ das himmlischste Menü auf die Teller zaubert, zeigt VOX vom 25. bis 29. Oktober um 19:00 Uhr.

Auch für die Zuschauer zu Hause gibt es nun wieder Nachschub an Rezepten für ein „perfektes Dinner“: Die neue Kochbuch-Edition „VOX Kochen!“ Band 1 „Kochen für jeden Tag“ und Band 2 „Kochen für Gäste“ ist deutschlandweit im Handel erhältlich. Für die passende Stimmung zu jedem Menü sorgt ab dem 29.10. die zehnteilige CD-Compilation-Reihe „Das perfekte Dinner“.

Claudia Schröter

 

Claudia Schröter ist Kandidatin für den Bocuse d’or 2009 – Germany Selection – Lesen Sie den Lebenslauf der Küchenchefin des Taku Restaurants

 

Claudia Schröter

 

Küchenchef

32 Jahre

 

 

„Taku“ Excelsior Hotel Ernst

Trankgasse 1-5/ Domplatz

50667 Köln

www.excelsior-hotel-ernst.de

 

 

Beruflicher Werdegang

1992 – 1995

Ausbildung zur Köchin, Hotel Goldener Knopf,

Bad Säckingen

1995 – 1997

Commis de Cuisine, Hotel am Schloßberg, Nürtingen

1997 – 1998

Demi Chef de Partie, Excelsior Hotel Ernst, Köln

1998 – 1999

Demi Chef de Cuisine, Hotel im Wasserturm, Köln

2000 – 2001

Demi Chef de Partie im Restaurant Dieter Müller,

Schloßhotel Lerbach, Bergisch Gladbach

2001 – 2001

Chef de Partie, Swissotel the Haward, London (England)

2002 – 2002

Chef de Partie, Villa Joya, Algarve (Portugal)

2003 – 2003

Chef de Partie, Hotel Schweizerhof, Bern (Schweiz)

2003 – 2004

Chef de Partie, Grande Roche, Paarl (Südafrika)

2004 – 2005

Sous Chef, Landhaus Stricker, Sylt

2005 – 2006

Chef Tournant, Hyatt, Köln

Seit 2006

Küchenchefin im Restaurant Taku,

Excelsior Hotel Ernst, Köln

 

 

Lesen Sie alles über den Bocuse d´Or 2009 Germany:

http://www.gourmet-report.de/artikel/30227/Information-zum-Bocuse-dOr-Selection-Germany-2009.html

Gourmet Report und [k.de] www.kochmesser.de wünschen Claudia Schröter viel Erfolg!

Alle Kandidaten:
Andre Wolf: www.gourmet-report.de/artikel/30230/Andre769-Wolff.html
Claudia Schröter: www.gourmet-report.de/artikel/30231/Claudia-Schroeter.html
Eiko Scharfenberger: www.gourmet-report.de/artikel/30232/Eiko-Scharfenberger.html
Georg Christian Schröppel: www.gourmet-report.de/artikel/30233/Georg-Christian-Schroeppel.html
Johannes Goll: www.gourmet-report.de/artikel/30234/Johannes-Goll.html
Ludwig Heer: www.gourmet-report.de/artikel/30235/Ludwig-Heer.html
Sebastian Prüßmann: www.gourmet-report.de/artikel/30236/Sebastian-Pruessmann.html
Sebastian Völz: www.gourmet-report.de/artikel/30237/Sebastian-Voelz.html

Ralf Zacherl in der Kocharena

„Ich komme mir vor wie das Opferlamm zu Ostern“
Ralf Zacherl kocht am Sonntag (17.02.) in der Kocharena bei VOX

Ralf Zacherl kämpft in der VOX-Kocharena um die Ehre der Spitzenköche. Nach der Niederlage von TV-Koch Rainer Sass, der in der letzten Ausgabe des großen Kochduells vier von fünf Gerichten verlor, will Zacherl sein Bestes geben. Doch auch seine Nerven liegen blank. „Ich komme mir vor wie das Opferlamm zu Ostern“, gesteht der 37jährige Profi im Gespräch mit Florian König, dem Moderator der Show.

Ralf Zacherl wird am Sonntag um 20.15 Uhr in der Kocharena gegen fünf Gewinner des perfekten Dinners antreten: Kandidatin Herta Ulbricht aus Niederkassel hat 13 Kochkurse bei Johann Lafer absolviert, Sebastian Rehbein aus Dortmund stand bereits im zarten Alter von 12 Jahren am Herd und Fares Abdalla aus Sylt ist ein Spezialist für die arabische Küche. Die vierte Kandidatin am Sonntag, Susanne Wehner aus München, hat schon vieles gekocht, was andere nur aus dem Zoo kennen, und Heinz Küppers aus Niederkrüchten ist nicht nur ein guter Koch, sondern auch ein Meister im Dekorieren.

Alle fünf Hobbyköche haben die Rezepte für die Sendung schon zu Hause ausprobiert. Kochprofi Ralf Zacherl dagegen muss sich überraschen lassen: Was er kochen soll, erfährt er wenige Sekunden vor dem Start. „Das ist wie bei meiner Gesellenprüfung“, lacht Zacherl, „und die habe ich mit der Note vier abgeschlossen.“

Autogrammposter von der Unesco-Gala zu ersteigern

Ein A1-Poster mit den Unterschriften zahlreicher Prominenter kann ab sofort bei eBay unter der Rubrik „Sammeln & Seltenes/Autogramme & Autographen“ (Artikelnummer: 180122372716) ersteigert werden. Der Erlös der von der Unesco und dem Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) initiierten Auktion wird im Rahmen des Unesco-Projektes „Bildung für Kinder in Not“ in den Bau von Schulen in Kriegs-, Krisen- und Armutsgebieten fließen. Gebote können noch bis zum 3. Juni abgegeben werden.

Auf dem Poster zum Thema „Trinken im Unterricht“ haben sich während der Unesco-Gala neben Gastgeberin Ute Ohoven und ihrem Mann viele der prominenten Gäste verewigt. Unterschrieben haben Franz Beckenbauer, Rainer Calmund, TV-Koch Johann Lafer, Vitali Klitschko, Bestseller-Autor Frank Schätzing, der Schweizer Botschafter Dr. Thomas Borer-Fielding, Hedwig Neven DuMont, Staatssekretärin Dagmar Wöhrl, Moderator Werner Schulze-Erdel, Fußballer Thomas Helmer, Moderatorin Caroline Beil, Schauspielerin Michaela Merten, Schauspielerin Yasmina Filali, Schauspieler Mark Keller, Germany’s Next Topmodel 2006 Lena Gercke, Big Brother-Kandidatin Sabrina Lange, Viva-Moderatorin Milka Loff Fernandes, Schauspieler Martin Semmelrogge, Moderatorin und Schauspielerin Nova Meierhenrich, Lindenstraßen-Darstellerin Andrea Spatzek, Schauspielerin und Sängerin Daniela Ziegler, Top-Model Markus Schenkenberg, Sängerin Dunja Rajter, Ex-Boxer Sven Ottke, Society-Lady Gisela Muth und der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma. Der VDM setzt sich mit der Initiative „Trinken im Unterricht“ seit einigen Jahren für ein gesundes Trinkverhalten von Kindern und Jugendlichen an deutschen Schulen ein.