Tag des Kaffees

Deutschland feiert am 07. September 2013 den „Tag des Kaffees“

Das Lieblingsgetränk der Deutschen wird in der ganzen Bundesrepublik gefeiert: Am 07. September 2013 findet der achte „Tag des Kaffees“ statt. Schirmherr ist der Schauspieler und Café-Besitzer Christian Kahrmann, bekannt als „Benny Beimer“ aus der „Lindenstraße“. Am „Tag des Kaffees“ sind Unternehmen und Organisationen eingeladen, sich mit kleinen und großen Aktionen rund um die braune Bohne zu beteiligen.

Kaffeeliebhaber aus ganz Deutschland erleben dann z.B. bei Show-Röstungen oder Kaffeeverkostungen die faszinierende Vielfalt der internationalen Köstlichkeit.

Alle Veranstaltungen werden auf der Internetseite www.tag-des-kaffees.de gesammelt und ab August vorgestellt. Interessierte können in einer Kartenansicht oder über einen nach Postleitzahlen sortierten Aktionsfinder nach Veranstaltungen in ihrer Nähe suchen und daran teilnehmen.

Der „Tag des Kaffees“ wird seit 2006 zu Ehren der braunen Bohne gefeiert, ab sofort immer am ersten Samstag im September. In den letzten Jahren haben sich jährlich über 100 Unternehmen am Ehrentag des Kaffees beteiligt und mit vielen Aktivitäten wie Show-Röstungen, Verkostungen, Werksführungen oder Ausschank von leckeren Kaffeekreationen den „Tag des Kaffees“ gestaltet. Alle Unternehmen und Organisationen können teilnehmen.

www.tag-des-kaffees.de

Latte Macchiato, Cappuccino & Co.

Deutsche Verbraucher trinken immer häufiger Kaffeekreationen auf der Basis von Espresso. Der Konsum von Espresso und Caffé crema ist 2011 im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent auf 59.000 Tonnen gestiegen, meldet der Deutsche Kaffeeverband. Sie werden meist als ganze Bohne im Vollautomaten eingesetzt. So lassen sich zu Hause und im Büro per Knopfdruck italienische Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato und Cappuccino zaubern. Cappuccino besteht aus einem Espresso mit aufgeschäumter Milch und für Latte Macchiato wird der Espresso in einem hohen Glas auf heiße Milch mit Schaum gegossen, so dass sich drei Schichten bilden.

Besonders schnell und komfortabel ist die Kaffeezubereitung mit Einzelportionen. So hat sich der Konsum von Pads und Kapseln seit dem Jahr 2005 verfünffacht und liegt inzwischen bei knapp 38.000 Tonnen. Das entspricht über fünf Milliarden Einzelportionen im Jahr 2011. Der Konsum von klassischem Filterkaffee ist leicht rückläufig, bewegt sich aber nach wie vor auf einem hohen Niveau: Jeder Bürger hat im vergangenen Jahr durchschnittlich 149 Liter getrunken. Zudem wurden knapp 13.000 Tonnen purer löslicher Kaffee konsumiert. Ein neuer Trend sind Einzelportionen mit Kaffee, Milch und Zucker, die einen Zuwachs von 33 Prozent verzeichnen.

Viele Konsumenten schätzen inzwischen Kaffee aus nachhaltigem Anbau. Der Marktanteil ist im vergangenen Jahr gestiegen und liegt derzeit bei immerhin drei Prozent.
Heike Kreutz, www.aid.de

Kaffeevariationen liegen im Trend

Latte Macciato, Capuccino, Caffé latte


Kaffeevariationen liegen im Trend

Die Deutschen trinken immer häufiger Kaffeekreationen auf der Basis von Espresso. In den Jahren 2007 und 2008 ist der Absatz von Espresso um zwanzig Prozent gestiegen, berichtet der Deutsche Kaffeeverband. Seit dem Jahr 2000 habe er sich verfünffacht. Capuccino besteht aus einem Espresso mit aufgeschäumter Milch, beim Caffè latte (Milchkaffee) wird heiße Milch verwendet. Für Latte Macchiato wird der Espresso auf heiße Milch mit Schaum gegossen, sodass sich drei Schichten bilden. Der gestiegene Absatz von Espresso ist nicht nur auf den Außer-Haus-Verzehr zurückzuführen. Viele Konsumenten nutzen Vollautomaten, mit denen sie zu Hause Espresso-Spezialitäten frisch zubereiten können.

Jeder Deutsche hat im Jahr 2008 durchschnittlich 148 Liter Kaffee getrunken – rund zwei Liter mehr als im Vorjahr. Etwa 400.000 Tonnen Röstkaffee und 16.600 Tonnen löslicher Kaffee wurden vertrieben. Viele Konsumenten schätzen inzwischen Kaffee aus nachhaltigem Anbau. Der Marktanteil von Produkten mit dem Bio-Siegel oder einem Nachhaltigkeitszertifikat ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen und liegt derzeit bei immerhin zwei bis drei Prozent.