Patrik Johansson, der Butter-Wikinger

In seinen früheren Leben war Patrick Johansson mal Fischer, später Manager einer Kaffeeplantage in Madagaskar und er produzierte Salz aus Meerwasser. Bis er schließlich seine wahre Berufung fand: die Butter. Manchmal löffelt der 45-Jährige die gelbe Köstlichkeit auch nur so aus dem Fass – das Brot würde „den Geschmack ruinieren“.

Johansson lebt mit seiner Familie im dicht bewaldeten Nordosten Göteborgs in einem für Schweden so typischen roten Holzhaus. Dies verlässt er drei Mal die Woche, um in einem benachbarten Schloss eine der besten Butter der Welt herzustellen: Er ist der „Butter-Wikinger“. Seine samtige Spezialität schmeckt Restaurantgästen in ganz Europa. Sie kommt beispielsweise im Noma in Kopenhagen aufs Brot, auch der Londoner Sternekoch Heston Blumenthal brutzelt mit ihr. Jahrelang hat Johansson experimentiert, mittlerweile ist er für seine „Virgin Butter“ bekannt: Zu 40 Prozent aus Buttermilch gemacht, cremig, sauer und geschmacklich so intensiv, dass sie süchtig macht.

www.vallmobacken.se

Marché – Beste Raststätte in Norwegen

Marché – Beste Raststätte beim Norwegischen Raststättentest 2009

Beim diesjährigen Raststättentest, für die beste Raststätte an Norwegens Autobahnen, belegten die Marché Restaurants die ersten vier Plätze und fünf weitere Marché Raststätten kamen unter die besten 20.

Die internationale Transportgesellschaft DHL Express testete in Kooperation mit der Universität Oslo 80 Raststätten an den meist frequentierten Routen in Norwegen auf ihr qualitatives Angebot, die Gastfreundschaft sowie auf Sauberkeit. 200 Testpersonen waren in den ersten Monaten 2009 an Norwegens Autobahnen unterwegs und prüften die Betriebe mehrmals auf Frische und Qualität des kulinarischen Angebots.

Marché Restaurants belegen die ersten vier Plätze.
Marché Rygge Vest erreichte den ersten Platz für ihr frisches und qualitativ hochwertiges Angebot, dicht gefolgt von Marché Rygge Øst auf dem zweiten Platz. Gemeinsam auf den dritten Platz kamen die Marché Restaurants Lier Nord und Kløfta.
Fünf weitere Marché Restaurants schafften es ebenfalls in die vorderen Ränge; Marché Holmestrand, Marché Nes I Ådal, Marché Espa, Marché Holms und Marché Solli.

Marktführer in Norwegen
Mats Johansson, Direktor Norwegen, ist stolz auf sein Team an der Front.
„Marché hat es nach drei Jahren geschafft, klarer Marktführer im Bereich Frische und Qualität an Norwegens Autobahnen zu werden“, so Johansson. „Diese Auszeichnung motiviert uns und zeigt, dass wir mit unserer Marché Frische auf dem richtigen Kurs sind und den Bedürfnissen der norwegischen Gäste gerecht werden.“