Smoke on the Water: die Porsche Design Shisha

Exklusiv im Porsche Design Shop-in-Shop bei Harrods

Puristisches Design kombiniert mit edlen Materialien:
Der ikonische Stil der Luxusmarke Porsche Design zeigt sich in der
brandneuen Shisha von seiner überzeugendsten Seite. Als Teil der Porsche
Design World Collection wird die Shisha ab Ende Juli in allen weltweiten
Porsche Design Stores erhältlich sein. Exklusiv und vorab gibt es sie
bereits in England im kürzlich eröffneten Porsche Design Shop-in-Shop im
weltberühmten Kaufhaus Harrods in London, Knightsbridge.

Die außergewöhnliche Porsche Design Shisha vereint hochwertige Materialien
wie Aluminium, Edelstahl und Glas mit dem zeitlosen und einzigartigen
Design der Luxusmarke. Puristisch und elegant zugleich. Die Porsche Design
Shisha wird in Deutschland gefertigt und besitzt eine Höhe von 55
Zentimetern. Ein dezentes Branding am oberen Rand der Shisha unterstreicht
die Eleganz des Produkts. Der Schlauch besteht aus einem flexiblen
Edelstahl-Geflecht, das auch für die klassichen TecFlex-Schreibgeräte von
Porsche Design verwendet wird.

Die Porsche Design World Collection besteht aus einer Reihe von exklusiv
gestalteten Produkten, die der rund um den Globus vereinten Gesellschaft
gewidmet ist. Neben der Shisha umfasst das Sortiment Essstäbchen, ein Tee-
und Suppen-Set sowie eine Jacke, ein Poloshirt und einen Seidenschal.

Der kürzlich eröffnete 55 Quadratmeter große Shop-in-Shop im weltberühmten
Kaufhaus Harrods in London führt das gesamte Porsche Design
Produktsortiment. Der Shop befindet sich in der Abteilung „Vision and
Sound“ inmitten der sogenannten Millionaires Gallery auf der 3. Etage.

Porsche Design ist eine Luxusmarke mit besonderem Fokus auf technisch
inspirierten Produkten. Gegründet wurde die Marke Porsche Design 1972 von
Professor Ferdinand Alexander Porsche. Die Produkte stehen für
funktionelles, zeitloses und puristisches Design und überzeugen durch
technische Innovationen. Das Produktportfolio beinhaltet Uhren,
Sonnenbrillen, Reisegepäck, elektronische Produkte, eine Herren-Duftlinie
sowie eine Sport- und Modekollektion. Alle Produkte der Marke werden im
Porsche Design Studio in Zell am See (Österreich) gestaltet und weltweit in
eigenen Stores, Franchise-Stores, Shop-in-Shops, hochwertigen Warenhäusern
sowie im exklusiven Fachhandel vertrieben.

Exklusivster Adventskalender der Welt bei Harrods

Porsche Design und Harrods enthüllen Eine-Million-Dollar-Adventskalender

Harrods präsentiert den weltweit exklusivsten
Countdown zum Weihnachtsfest: den Porsche Design-Adventskalender im Wert
von einer Million US-Dollar. Hinter den durch Lichtfugen hervorgehobenen
Türchen offenbart das Glanzstück bis zum 24. Dezember täglich eine neue
Überraschung aus der Welt von Porsche Design.

Der Adventskalender, einer von weltweit fünf streng limitierten Exemplaren,
wird bis zum 3. Dezember 2010 in der Abteilung für Herrenbekleidung des
Kaufhauses im Londoner-Stadtteil Knightsbridge (Großbritannien) gezeigt.
Mit einer Höhe von mehr als 1,75 Meter präsentiert sich der Adventskalender
aus gebürstetem Aluminium und Oberflächen aus schwarzem Klavierlack
unzweifelhaft als das Weihnachtsgeschenk schlechthin.

Neben zahlreichen Arrangements aus dem Porsche Design-Produktportfolio
verbergen sich im wohl exklusivsten Adventskalender der Welt drei ganz
besondere Highlights: ein Porsche Design P´6910 Indicator in Roségold, eine
individuell gestaltbare Porsche Design-Küche P´7340 sowie das achteinhalb
Meter lange Speedboot RFF28, das vom Porsche Design Studio in Zell am See
(Österreich) gestaltet wurde.
Des Weitere beinhaltet der Adventskalender
unter anderem eine Sonnenbrille aus 18 Karat Gelbgold, hochwertige
Schreibgeräte, zeitlose Manschettenknöpfe oder den mehrfach ausgezeichneten
Premium-Laufschuh Bounce:S². Die Produkte und Arrangements sind teilweise
symbolhaft auf hinterleuchtete Aluminiumplatten gezogen und verleihen dem
Adventskalender eine ganz besondere Ästhetik.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass Harrods genauso begeistert von unserem
Adventskalender ist, wie wir“, sagt Dr. Jürgen Geßler, CEO der Porsche
Design Group. „Dass dieses herrliche Glanzstück nun in dem weltberühmten
Kaufhaus in Knightsbridge gezeigt wird, ist großartig.“

Michael Ward, Geschäftsführer Harrods: „Harrods hat eine langjährige
Tradition darin, ganz besonders innovative und exklusive Produkte zur Schau
zu stellen. Dass wir nun diesen einzigartigen Adventskalender von Porsche
Design präsentieren dürfen, freut uns sehr.“

Porsche Design ist eine Luxusmarke mit besonderem Fokus auf technisch
inspirierten Produkten. Gegründet wurde die Marke Porsche Design 1972 von
Professor Ferdinand Alexander Porsche. Die Produkte stehen für
funktionelles, zeitloses und puristisches Design und überzeugen durch
technische Innovationen. Das Produktportfolio beinhaltet Uhren,
Sonnenbrillen, Messer, Reisegepäck, eine Sport- und Modekollektion, elektronische
Produkte sowie eine Herren-Duftlinie. Alle Produkte der Marke werden im
Porsche Design Studio in Zell am See (Österreich) gestaltet und weltweit in
eigenen Stores, Franchise-Stores, Shop-in-Shops, hochwertigen Warenhäusern
sowie im exklusiven Fachhandel vertrieben.

Dei Frescobaldi Restaurant & Wine bar, Großbritannien

FRESCOBALDI BEI HARRODS:
ITALIENS SPITZENMARKE JETZT IM LONDONER
LUXUSTEMPEL

Marchesi de’ Frescobaldi hat sich für seine erste internationale
Präsenz für den berühmtesten Luxustempel und das bekannteste und angesehenste
Warenhaus der Welt entschieden. So eröffnete am 19. November 2009 bei Harrods das
erste Restaurant mit Weinlokal des traditionsreichen toskanischen Weinherstellers außerhalb
von Italien.

Mit seiner Lage im Untergeschoss neben der berühmten Harrods-Enoteca ist „dei Frescobaldi
Restaurant & Wine bar“ das erste italienische Spitzenrestaurant im Luxuskaufhaus,
zu dem Gourmets aus allen Teilen der Welt pilgern, und setzt damit auch in Großbritannien
neue Maßstäbe in Sachen Gourmet-Cuisine und Wein.

Die Beziehung zwischen Frescobaldi und Harrods erneuert ein jahrhundertealtes Band,
denn die toskanische Familie gehörte bereits zu Zeiten der Könige Edward I. und II. sowie
später unter Heinrich VIII. zu den britischen Hoflieferanten.
Marchesi de’ Frescobaldi begrüßt die Partnerschaft mit Harrods. Diana Frescobaldi, Leiterin
der Gruppe „dei Frescobaldi retail & restaurant“, erklärt: „Harrods ist ein absoluter
Garant für das Image und Prestige unseres Unternehmens, und die ideale Bühne für unsere
Weine. Harrods wollte ein angesehenes italienisches Restaurant mit dem Schwerpunkt
Wein eröffnen und hatte Gespräche mit dem italienischen Landwirtschaftsministerium aufgenommen.

Frescobaldi hat über zehn Jahre umfassende Erfahrungen in diesem Bereich
gesammelt, also boten wir uns an. Wir stellten Harrods unser Betriebsmodell vor, und unsere
beiden Philosophien verschmolzen perfekt. Die heutige Neueröffnung ist für uns ein
wichtiger Schritt, und im weiteren Sinne auch ein entscheidender Schritt für die Önogastronomie-
Gemeinde Italiens, die durch uns in diesem weltweiten Luxustempel präsent sein
wird. Wir sind sozusagen ein erster Vorposten von größerer Bedeutung außerhalb Italiens
und ein gutes Omen für künftige Neueröffnungen.“

Vittorio Frescobaldi, Ehrenpräsident von Marchesi de’ Frescobaldi, fügte hinzu: „Ich freue
mich sehr über die Neueröffnung bei Harrods, und ich bin sehr dankbar für die Unterstützung
der italienischen Behörden und speziell des Landwirtschaftsministeriums.“

Der italienische Landwirtschaftsminister Luca Zaia begrüßte das internationale Projekt wegen
seiner Bedeutung für die gesamte Agrarwirtschaft und Nahrungsmittelbranche in Italien.

„Wäre ich Cornelia, die Mutter der Gracchus-Brüder, würde ich anstatt meine Söhne
vorzustellen, sagen: Hier sind meine Juwelen. Meine Juwelen sind ebensolche Schätze wie
die Frescobaldis, sozusagen eine internationale Visitenkarte für unser Land.

Mein Ministerium“, so Zaia weiter, „hat wichtige Projekte wie dieses schon immer unterstützt,
die den globalen Markt erschließen und der Welt unsere italienischen Weine und
damit auch das Qualitätsmerkmal Made in Italy näher bringen.“

Der Neueröffnung des „dei Frescobaldi Restaurant & Wine bar“ bei Harrods waren drei
weitere im römischen Flughafen Fiumicino und dem Restaurant auf der Piazza Signoria in
Florenz vorangegangen. Damit wurde ein wichtiger Beitrag zur weiteren Stärkung des internationalen
Ansehens der Firma geleistet. Außerdem unterstützt die Kooperation das
Kerngeschäft von Marchesi de‘ Frescobaldi: die Produktion von Ultrapremium-Weinen.

Trotz der Wirtschaftskrise sind die Aussichten für „dei Frescobaldi retail & restaurant“
gut, und mittelfristig sind weitere Neueröffnungen geplant. Es laufen bereits Verhandlungen
in Monte Carlo und an verschiedenen Flughäfen.

Das 100 Quadratmeter große, in der klassischen Eleganz und Linienführung der Toskana
eingerichtete „Ristorante & Wine bar Frescobaldi“ bei Harrods verfügt über 48 Sitzplätze
und weitere 6 Plätze an der Bar. Die Farbgebung des Interieurs spiegelt die Formen und
Farben der berühmtesten florentinischen Wahrzeichen und die weltweit bewunderten Farben
der toskanischen Landschaft wider. Im Management wird sehr darauf geachtet, dass die
Qualität von Service, Weinen und Speisen auf konsistent erstklassigem Niveau bleibt. Um
die Qualität auf dem Niveau der Ristoranti Frescobaldi in Italien zu halten, ließ Frescobaldi
die Harrods-Mitarbeiter sorgfältig im florentinischen Restaurant und auf den Weingütern
Castello di Nipozzano, Pomino, Castelgiocondo und Ornellaia schulen.
Die 8- bis 10-köpfige Belegschaft wurde auf der Grundlage ihrer hervorragenden beruflichen
Leistungen ausgewählt und arbeitet während der Öffnungszeiten von 12:00 bis 21:00
Uhr in Vollzeit im „dei Frescobaldi Restaurant & Wine bar“ . Die Speisekarte bietet eine
breite Auswahl an klassischen italienischen Produkten und Gerichten der italienischen Küche,
wobei Gerichte wie i pici sul ragù di papero, gnudi, tagliata, bistecca alla fiorentina
und caciucco besonders hervorzuheben sind. Die Gerichte werden durch Frescobaldi-
Weine, wie die berühmten Rotweine vom Castello di Nipozzano, allen voran Mormoreto,
Castelgiocondo Brunello di Montalcino, Luce, sowie die Weine der Tenuta dell’ Ornellaia,
vervollständigt.

www.frescobaldi.it

Veen Waters

Die neue Veen-Glasflasche wird Hausmarke des Londoner Luxuskaufhauses Harrods

Das finnische Quellwasser Veen setzt ganz auf Glas und wird in diesen Tagen mit einer neuen 330ml-Flasche zur Hausmarke des Londoner Luxuskaufhauses Harrods.

Die Flasche heißt LongJohn 33 und ihr Muster soll an die zum Kult gewordene Männerunterwäsche erinnern. Dies wird durch markante Prägungen – Vertiefungen und Erhöhungen – auf der gesamten Flasche erreicht. Die Etiketten sind transparent im „No Label“-Look und unterstreichen so den Premium-Charakter der Flasche. Die 330ml-Flasche wird noch in diesem Monat neben der großen, preisgekrönten 660ml-Flasche als Hausmarke von Harrods in dessen Restaurants und Lebenmittelabteilungen angeboten.

Geschäftsführer und Mitbegründer von Veen, Tomi Grönfors setzt ganz auf Glas, weil: “Kein anderes Material schützt so gut wie Glas. Es ist vollkommen inert und beeinflusst niemals den Geschmack unseres Wassers. Natürlich ist Glas außerdem zu 100 Prozent recycelbar, so dass aus dem gleichen Material immer wieder neue Flaschen hergestellt werden können.“

Das Flaschen-Design wurde von Veen entwickelt und in enger Abstimmung mit O-I technisch umgesetzt.

Weitere Informationen zu Veen, seinen Wässern und seinem Umweltengagement finden Sie unter www.veenwaters.com

Poggenpohl eröffnet Showroom bei Harrods

Premium-Küchenhersteller aus Ostwestfalen ist exklusiver Lieferant
für Küchen im Londoner Nobelkaufhaus – weltweit bis zu 60 neue
Studios in Eigenregie geplant – Präsentation der Poggenpohl
Porsche Design-Küche

Mit einer spektakulären Feier eröffnete der Premium-Küchenhersteller Poggenpohl aus dem ostwestfälischen Herford einen Showroom im Londoner Luxuskaufhaus Harrods. Die Poggenpohl Möbelwerke GmbH ist exklusiver Lieferant für Küchen im angesehensten Warenhaus der Welt. Höhepunkt der Eröffnungsgala war die Präsentation der Poggenpohl Porsche Design Küche P´7340.

„Die Kooperation zwischen Harrods und Poggenpohl ist eine perfekte Verbindung von zwei international anerkannten Luxusmarken, die weltweit für höchste Produktqualität und außergewöhnlichen Service stehen“, sagte Elmar Duffner, Geschäftsführer der Poggenpohl Möbelwerke GmbH bei der Eröffnung des neuen Showrooms in London. Die Neueröffnung bei Harrods, so Duffner, entspreche exakt der Strategie von Poggenpohl, neue Showrooms und Studios an bedeutenden Standorten auf der ganzen Welt zu eröffnen. An der Eröffnung nahm auch Mohamed Al Fayed, Besitzer des Nobelkaufhauses teil. Al Fayed zeigte sich zuversichtlich, dass das neue Angebot gut angenommen werde und begrüßte die Zusammenarbeit mit Poggenpohl: „Poggenpohl bietet einzigartiges Design und herausragenden Service und ist somit eine wertvolle Bereicherung für das hochwertige Warenangebot bei Harrods.“

Harrods hat Poggenpohl exklusiv für seine Küchenausstellung im zweiten Stock des Kaufhauses ausgewählt. Auf 250 Quadratmetern präsentiert der Luxusküchenhersteller insgesamt sechs Küchenmodelle. Glanzstück der Austellung ist die Poggenpophl Porsche Design Küche P´7340, die zur Eröffnung erstmals in Großbritannien der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Eine funktionsfähige Küche für Live-Kochvorführungen wird in der Küchenausstellung ebenfalls zur Verfügung stehen und das Einkaufserlebnis „Poggenpohl bei Harrods“ zusätzlich bereichern.

„Wir werden in den nächsten fünf Jahren kräftig in den Vertrieb mit eigenen Verkaufsstudios investieren“, sagte Duffner. In der britischen Hauptstadt ist Poggenpohl mit zehn eigenen Studios am Markt aktiv. Großbritannien ist für Poggenpohl neben den USA der wichtigste Auslandsmarkt. „London hat eine hohe Dichte an wohlhabenden Menschen, deshalb wollen wir unsere Präsenz hier verstärken“, so Duffner.

Parallel zu den rund 420 händlerbetriebenen Küchenstudios, von denen etwa 140 exklusiv die Marke Poggenpohl vertreiben, führt der deutsche Luxusmarkenhersteller weltweit bereits 31 eigene Verkaufsstudios. Bis zum Jahr 2013 will Poggenpohl die Zahl eigener Verkaufsstandorte weltweit auf bis zu 60 Studios erhöhen.

Hervorragend zu der Poggenpophl Porsche Design Küche P´7340 passen die von F.A. Porsche entworfenen Küchenmesser CHROMA type 301 .