airberlin startet täglich nach Budapest

Nonstop von Berlin in die ungarische Hauptstadt

Ab Montag, den 06.02.2012, wird airberlin einmal täglich in die ungarische Hauptstadt fliegen. Das Flugzeug startet in Berlin um 12:45 Uhr und landet in Budapest um 14:20 Uhr. Zurück geht es um 15:00 Uhr mit Ankunft in Berlin um 16:35 Uhr. Flugtickets sind ab 49 Euro inklusive Steuern, Gebühren und topbonus Meilen buchbar.

airberlin reagiert mit dem Angebot auf den Marktaustritt des Codeshare-Partners Malev. Die ungarische Fluggesellschaft hatte am Freitag angekündigt, den Flugbetrieb einzustellen. Gestrandete Malev-Passagiere erhalten die Möglichkeit, bis kommenden Mittwoch für 49 Euro oneway auf airberlin umzubuchen.

airberlin

Malev

Die ungarische Fluggesellschaft Malev hat am Freitagmorgen ihren Betrieb eingestellt. Dies gab Malev-Generaldirektor Lorant Limburger am Freitag auf der Webseite des mittlerweile wieder staatlichen Unternehmens bekannt.

Alle Flugzeuge der ungarischen Airline Malev bleiben am Boden. Das angeschlagene Staatsunternehmen steht bereits unter Gläubigerschutz. Das 66-jährige Unternehmen hat am Freitag sein Grounding bekannt gegeben. Gerüchte über einen möglichen Konkurs haben Lieferanten veranlasst, auf Voraus-Bezahlung zu bestehen. Der Staat konnte nach einem EU Beschluß auch nicht mehr mit Beihilfen helfen. Das war das – vorläufige – Ende der Airline. Gestrandete Malev-Passagiere erhalten die Möglichkeit, bis kommenden Mittwoch für 49 Euro oneway auf airberlin umzubuchen.

Erst letzte Woche hat Spanair den Betrieb eingestellt.

Unter der Telefonnummer 0036-1-802-11-11 hat Malev eine Info Hotline für Ticketinhaber eingerichtet.

www.malev.com

Was tun, wenn mein Lufthansa-Pilot streikt?

Was tun, wenn mein Lufthansa-Pilot streikt?

Ryanair bietet verlässliche und preiswerte Alternative

Gestrandete sollten schnell günstig buchen

Ryanair bietet eine interessante Alternative für gestrandete Lufthansa-Passagiere, die Opfer des am Montag, 22. Februar 2010 beginnenden Pilotenstreiks sind. Denn: Die Iren bieten günstige Ticketpreise, eine der besten Pünktlichkeitsquoten und wurden bis dato noch nie von ihren Piloten oder vom Kabinenpersonal bestreikt.

Buchbar auf www.ryanair.de stehen über 1.000 Reiseziele zur Auswahl – und mit 150 Flughäfen in über 26 Länder bietet Ryanair dabei ein weit gefächertes Streckennetz und die preiswertere Alternative zur Kranich-Linie.

Henrike Schmidt, für Deutschland zuständige Sales Managerin bei Ryanair dazu:

„Mit dem am Montag beginnenden Streik lässt Lufthansa seine Passagiere in Deutschland, aber auch tausende von Kilometern fernab der Heimat, auf dem Trockenen sitzen. Ryanair hilft und bringt die Gestrandeten wieder nach Hause –zu weitaus günstigeren Preisen.

Das große Ryanair-Streckenangebot macht es für diese Passagiere einfach, in Eigeninitiative einen geeigneten Alternativflug bei uns zu finden. Zumal Buchungen online bis sechs Stunden, Web-Check-In bis vier Stunden vor Abflug möglich sind.

Die aktuelle Entwicklung beweist wieder einmal, dass die Strategie der Lufthansa, sich an Low-Cost Airlines zu orientieren, nicht einfach in die Tat umzusetzen ist und für den Kranich ein kostspieliges Unterfangen darstellt, unter dem nicht nur das Personal sondern auch die Passagiere leiden. Bei Ryanair jedoch können alle Fluggäste sicher sein, auch anzukommen und das mit den niedrigsten Tarifen, keinen Treibstoffzuschlägen und einer guten Pünktlichkeitsquote auf allen unseren über 1.000 Strecken.

Gestrandete sollten daher rasch auf www.ryanair.de die verlässlichere und preiswertere Alternative zur Lufthansa buchen.“

Preise vergleichen bei Opodo