Fachmesse Sirha, Lyon

Die wichtigste Fachmesse für Foodservice und Hospitality, die 20. Ausgabe der Sirha Lyon, wird vom 23. bis 27. September 2021 auf der Eurexpo in Lyon stattfinden. Fast 300 neue Produkte und Dienstleistungen werden vom Partner Food Service Vision vorgestellt, um den Verbrauchern und Fachleuten einen Einblick in die Gastronomie von morgen zu geben.

Das kann man in Lyon besuchen: Restaurant Paul Bocuse Lyon
„Fachmesse Sirha, Lyon“ weiterlesen

Lob des Präsidenten für Tiroler Gastromesse

Lob des Präsidenten für Tiroler Gastromesse

Großes Lob für die letzte Tiroler Gastronomie- und Hotelfachmesse „fafga“ gab es vom Präsidenten des Weltverbandes der Köche. Er hatte sogar ein Essen im dänischen Königshaus abgesagt, um zur fafga kommen zu können.

Gissur Gudmundsson, der Präsident des Weltverbandes der Köche meinte, was auf der fafga insgesamt geboten wurde, sei hervorragend. Eine so gediegene und qualitätsvolle Gastromesse habe er weltweit noch nicht gesehen. Mit der „fafga 2009“ (3. bis 16. September, Messe Innsbruck) will der Veranstalter, Congress und Messe Innsbruck, an diesen Erfolg anknüpfen. Nach dem deutlichen Aufwärtstrend von 2008 wird das Thema „Genuss“ weiter ausgebaut. Der Big Cooking Contest soll noch wesentlich internationaler werden. Nach dem Erfolg der Lounges für Mode und Wein-Degustation, werden diese weiter forciert. Ebenso erfolgreich will man 2009 das Thema „Kunst im Gastraum“ platzieren. Das Thema Kaffee im Allgemeinen und ein Barista-Wettbewerb im Besonderen sind ein Fixpunkt des Programms. Dabei will man erstmals auch Kaffeehäuser und Konditoreien verstärkt ansprechen. Generell soll der Bereich Lebensmittelgroßhandel forciert werden. Dies und viele andere, topaktuelle Schwerpunkte wird die fafga 2009 setzen. Um den steigenden Besucherzahlen gerecht zu werden – mehr als 14.000 waren es 2008 – organisiert man in Zukunft zusätzlich Shuttle-Zubringer aus den benachbarten Regionen.

Vor allem will man dem Konzept einer dynamischen Fachmesse, die künftige Trends als erste präsentiert, treu bleiben. Dazu gehört eine Reihe von Alleinstellungsmerkmalen, die sich die fafga in jüngster Vergangenheit geschaffen hat und die sie auch in Zukunft weiter neu schaffen wird. Damit wird sich Tirol, das Tourismusland Nummer 1, auch in Hinblick auf die Hotel- und Gastronomiefachmessen verstärkt in Richtung Branchenleader etablieren.

Infos und Anmeldung auf http://www.fagfa.at

Schweizer Gastromesse mit Rekorden

Schweizer Gastromesse mit Rekorden

Die 9. Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten «Goûts & Terroirs» in Bulle FR übertraf alle Erwartungen.

Über 40 000 Personen besuchten vom 29. Oktober bis 2. November 2008 die grösste Gastromesse der Schweiz. Das sind 11 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr – soviel wie noch nie! Einerseits ist dies der beste Beweis für das weiter anwachsende Interesse des Konsumenten an naturnahen und regionalen Produkten und andererseits festigt es die Position von «Gouts & Terroirs» als die Schweizer Messenummer 1 der einheimischen Produkte. Der Publikumszugang musste am Wochenende zeitweise aus Platz- und Sicherheitsgründen beschränkt werden. Rund 20 Prozent der Aussteller wie auch der Besucher kamen aus der deutschsprachigen Schweiz.

Noch nie konnten so viele Produkte gleichenorts degustiert und gekauft werden. Über 250 Produzenten und Bistros präsentierten Tausende von Spezialitäten. Dazu gehören auch die mit dem Label AOC/ICP ausgezeichneten Schweizer Produkte.

Viel zum grossen Publikumserfolg beigetragen haben auch der Ehrengast «Saanenland – Gstaad, Pays d’Enhaut – Château-d’Oex – La Gruyère» (L’Ancien Comté de Gruyères – Ehemalige Grafschaft von Greyerz); der ausländische Gast aus Frankreich, die Region Poitou-Charentes; der Schweizer Gast, die Murtenseeregion; der Schweizer Bienenhonig-Wettbewerb; der Wettbewerb «Jean l’Armailli»; die Schule des Geschmacks für Kinder; die Geschmackswerkstätten für Erwachsene; kulinarische Entdeckungen aus aller Welt der Hotelfachschule Glion und Podiumsdiskussionen.

Ein wichtiger Bestandteil der diesjährigen «Gouts & Terroirs» war der Wettbewerb «Swiss Bakery Trophy». 285 Bäckereien-Konditoreien-Confiserien aus allen 26 Kantonen der Schweiz präsentierten 1405 eigene Spitzenprodukte. Das Resultat ist sehr erfreulich: Es kamen noch mehr Teilnehmer und die Qualität ist gesamthaft noch besser ausgefallen als das letzte Mal vor zwei Jahren. Dieser Wettbewerb trägt eindeutig zur Qualitätssteigerung bei. Die Gewinner dieses Wettbewerbes sind schlussendlich die Konsumenten, die sich künftig in den gewerblichen Bäckereien-Konditoreien-Confiserien auf die Auszeichnung «Swiss Bakery Trophy» verlassen können, um Produkte von aussergewöhnlicher Qualität zu entdecken. Weitere Informationen: www.lepain.ch

Die 10. Ausgabe der Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten «Goûts & Terroirs» in Bulle FR findet vom 9. bis 14. September 2009 statt. Sie wird wegen des grossen Publikumsinteressens einen Tag länger dauern.

Schweizer Gastromesse

Schweizer Gastromesse

Am Mittwoch, 29. Oktober, um 10.30 Uhr öffnet die 9. Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten «Goûts & Terroirs» in Bulle FR seine Tore.

Bis am Sonntag, 2. November treffen sich im Freiburgerland alle Freunde kulinarischer Heimatkost. Über 250 Handwerker des Lebensmittelgewerbes aus der ganzen Schweiz präsentieren Tausende von regionalen Spezialitäten. Dieses Jahr kommen noch über 1’400 Bäckereiprodukte aus der ganzen Schweiz dazu, welche im Rahmen der Swiss Bakery Trophy bewertet werden.

Ehrengast ist «Saanenland – Gstaad, Pays d’Enhaut – Château-d’Oex – La Gruyère » (L’Ancien Comté de Gruyères – Ehemalige Grafschaft von Greyerz). Obwohl schon seit einem halben Jahrhundert von der Landkarte gestrichen, bleibt L’Ancien Comté de Gruyères in den Herzen der Freiburger immer gegenwärtig. Er erinnert an ein wertvolles Gemeinschaftsgut bestehend aus Landschaft, Kultur und Regionalprodukten. Die Erzeugnisse und Spezialitäten vom Ancien Comté, speziell die Molkereiprodukte, geniessen seit jeher einen Ruf, der weit über unsere Grenzen hinaus geht, wie der weltberühmte Gruyère AOC, der köstliche Alp-Vacherin Fribourgeois AOC oder das Fondue „moitié-moitié“. Es lohnt sich jedoch, auch bei der Soupe de Chalet (Sennensuppe), den kamingeräucherten Produkten, sowie der Moutarde de Bénichon (Chilbisenf) vorbeizuschauen. Es werden auch Käsespezialitäten wie Berner Alpkäse AOC, der berühmte L’Etivaz AOC und weitere im Saanenland heimische Produkte präsentiert.

Ausländischer Gast ist die französische Region Poitou-Charentes. Mit ihren Heiden, Bocages, aber auch Moor- und Küstenlandschaften besitzt die Poitou-Charente-Region einen aussergewöhnlichen gastronomischen Reichtum, der sich in der gesunden und authentischen Küche widerspiegelt, wie sie in den besten Restaurants und berühmtesten Gourmet-Gaststätten Frankreichs angeboten wird.

Schweizer Gast ist die Murtenseeregion. Die Kelten und Römer hatten sich nicht geirrt: Als sie sich vor vielen Jahren an den Ufern und der Umgebung des Murtensees niederliessen, wussten sie, dass diese Region sie hinsichtlich ihrer epikureischen Komponente zufriedenstellen würde. Aus dem fischreichen See können Eglifilets, Zander, Felchen oder Hecht, zusammen mit einem ausgezeichneten Wein aus dem Vully degustiert werden. In der schwarzen Erde des Grossen Mooses, das „der Gemüsegarten der Schweiz“ genannt wird, wachsen mehr als 60 verschiedene Gemüsearten, so der Seeland-Spargel oder die Rhabarber.

Dazu gibt es nebst der Swiss Bakery Trophy, den Schweizer Bienenhonig-Wettbewerb, den Wettbewerb „Jean l’Armailli“, die Schweizerische Vereinigung zur Förderung der AOC-IGP, die Schule des Geschmacks für Kinder, die Geschmackswerkstätten für Erwachsene, kulinarische Entdeckungen aus aller Welt der Hotelfachschule Glion und Podiumsdiskussionen.

Grunddaten:
Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten / Salon suisse des Goûts & Terroirs
Ort: Espace Gruyère in Bulle FR
Datum: Mittwoch, 29. Oktober bis Sonntag, 2. November 2008
Eröffnungszeremonie: Mittwoch, 29. Oktober, 17.00 Uhr
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag: 10.30 bis 22.30 Uhr. Sonntag: 10.30 bis 20.00 Uhr
Die Suite Gourmande PRPR ist täglich (ausser Sonntag) von 19 bis 02 Uhr geöffnet.

Etablierte Schweizer Gastromesse – "Goûts & Terroirs"

„Goûts & Terroirs“ – die Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten hat sich als die Nummer 1 weiter gefestigt.

Vom 31. Oktober bis 4. November 2007 wurden in Bulle FR 36 411 Eintrittskarten verkauft. Das ist ein Rekord, sind es doch rund 1500 mehr als im vergangenen Jahr. Auffallend viele Besucherinnen und Besucher kamen aus der deutschsprachigen Schweiz und sogar aus dem angrenzenden Ausland. Es hat sich offenbar rum gesprochen, dass man bei «Goûts & Terroirs» nicht nur viel degustieren und geniessen darf, sondern auch zahlreiche neue Spezialitäten entdecken kann.

Viel zum diesjährigen Erfolg haben die rund 250 kleineren und mittleren Produzenten aus allen Teilen der Schweiz beigetragen. Die Auswahl der Spezialiäten konnte noch einmal gesteigert werden. Der Direktverkauf an den Ständen wie in den Beizen war durchwegs sehr gut. Viel versprechende Kontakte tätigten die Produzenten zudem mit Restaurants, Hotels und Handelsfirmen, die für viele Hersteller der einheimischen Produkte völlig neue Vertriebswege eröffnen werden.

Die geschmackvoll gestalteten Stände, die Gastregionen und das Rahmenprogramm luden zum Verweilen ein: «Das Beste der Region» aus den Kantonen Bern, Solothurn und Aargau, La Vendée aus Frankreich, Kanton Waadt mit Gros-de-Vaud und dem Weizen- und Brot-Museum in Echallens, Schweizer Wettbewerb der Amateurköche Euro-Toques, Schweizer Honigwettbewerb, Brücke und Le Pont & Nouvelle Planète, Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte, Kurse, Seminare, Workshops, Konferenzen, Geschmackateliers, Seniorenangebot, Volksmusik und Bühnenprogramm.

Der Schweizer Wettbewerb der Amateurköche 2007 von Euro-Toques wurde durch die Teilnehmenden aus der Westschweiz geprägt. Gewonnen hat Michel Felder aus Rosé FR.

Die Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialtäten «Goûts & Terroirs 2008» mit vielen Köstlichkeiten und neuen überraschenden Gastausstellungen findet vom Mittwoch, 29. Oktober bis Sonntag, 2. November wiederum im Messe- und Kongresszentrum «Espace Gruyère» in Bulle FR statt.

www.gouts-et-terroirs.ch

"Goûts & Terroirs" – das Fest der regionalen Gastro-Spezialitäten

Die diesjährige Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten «Goûts & Terroirs» findet vom Mittwoch, 31. Oktober bis Sonntag, 4. November 2007 im Messezentrum Espace Gruyère in Bulle FR statt.

Täglich von 11.00 bis 22.30 Uhr (So bis 20.00 Uhr) werden die Produkte der rund 250 Produzenten aus allen Teilen der Schweiz im Zentrum des Interessens stehen. Die Vielfalt der Produkte kann an den liebevoll hergerichteten Ständen wie auch in den unterschiedlichen Pinten der Regionen ausprobiert und gekauft werden.

Dazu versprechen die Ehrengäste und das grosse Rahmenprogramm viel Interessantes:

«Das Beste der Region» aus den Kantonen Bern, Solothurn und Aargau
La Vendée aus Frankreich
Kanton Waadt mit Gros-de-Vaud und dem Weizen- und Brot-Museum in Echallens
Schweizer Wettbewerb der Amateurköche Euro-Toques
Schweizer Honigwettbewerb
Brücke und Le Pont & Nouvelle Planète
Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte
Kurse, Seminare, Workshops, Konferenzen, Geschmackateliers, Seniorenangebot, Volksmusik, Bühnenprogramm.

«Gouts & Terroirs» bietet die einmalige Gelegenheit, den authentischen Geschmack neu zu entdecken. Die nationale Gastromesse im schönen Greyerzerland erwartet Besucherinnen und Besucher aus allen Teilen der Schweiz.

www.gouts-et-terroirs.ch

Gastro-Wettbewerb für Schweizer Regionalküche

An der diesjährigen Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten «Goûts & Terroirs» findet der 2. Gastro-Wettbewerb der Schweizer Regionalküche für Hobbyköchinnen und Hobbyköche statt.

Vom 31. Oktober bis 4. November 2007 wird Bulle FR zum Zentrum aller Freunde der einheimischen Gastrospezialitäten. Rund 250 Produzenten aus allen Teilen der Schweiz präsentierten an der «8. Goûts & Terroirs» auf einer Ausstellungsfläche von 8000 m2 die grosse Palette einheimischer Produkte.

Aufgrund des grossen Erfolges des 1. Gastro-Wettbewerbes 2005 führt die Messeleitung in Zusammenarbeit mit Euro-Toques Schweiz dieses Jahr wieder einen Gastro-Wettbewerb der Schweizer Regionalküche für Hobbyköchinnen und Hobbyköche durch.

Ziel dieses Wettbewerbes ist einerseits die Erkürung der besten Amateurköche und andererseits die Förderung von Produkten der Schweizer Regionen.

Die Jury von Euro-Toques lädt die neun Kandidaten mit den interessantesten Rezepten zum öffentlichen Halbfinal und Final an die «Goûts & Terroirs» nach Bulle ein.

Anmeldeschluss des jetzt lancierten Wettbewerbes ist am 15. September 2007.

Das detaillierte Wettbewerbsreglement kann per Telefon 026 919 87 57 oder über www.gouts-et-terroirs.ch bestellt werden.

Gouts & Terroirs 2007

Die Schweizer Gastromesse für einheimische Spezialitäten „Goûts & Terroirs“ vom 31. Oktober bis 4. November 2007 in Bulle FR ist die ideale Plattform für Schweizer Produzenten.

Die Messe entspricht einem wirklichen Interesse der Konsumenten.
Dank dem grossen Bekanntheitsgrad von „Goûts & Terrois“ können die Aussteller ihren Namen mit einem Anlass von nationaler Ausstrahlung in Verbindung bringen.

Stellen auch Sie Ihre regionalen Produkte an der Messe vor und machen Sie sie ausserhalb lhrer Region bekannt!
Profitieren Sie mit einem Stand an der Messe von der Möglichkeit, Ihren Betrieb einem breiten Publikum vorzustellen und viele neue Geschäftskontakte zu knüpfen!

„Goûts & Terroirs“ ist die Messe mit Genüssen aus nah und fern.

Mit über 35’000 Gästen wurden an der letztjährigen Messe alle bisherigen Besucherrekorde geschlagen. Dieser Erfolg belegt ein wachsendes Interesse des Publikums an Qualität und Echtheit der Produkte aus unseren Regionen.

2007 wird für „Goûts & Terroirs“ ein Ausnahmejahr, denn: Fülle und Vielfältigkeit des Angebots, interessante Gastaussteller aus verschiedenen Regionen und Reichhaltigkeit des Programms beweisen, dass sich der Salon stetig weiter entwickelt. Die Messe haltet für Besucher wie auch für Aussteller eindrückliche geschmackliche Neuentdeckungen und Freuden bereit.

www.gouts-et-terroirs.ch