Neue Kochshow mit Alexander Herrmann

Verrückt nach heißen Töpfen! In SAT.1 regiert im Herbst die Kochleidenschaft: „The Taste“ geht in die vierte Runde, die „Karawane der Köche“ mit Tim Mälzer und Roland Trettl startet am 7. September (mittwochs, 20:15 Uhr) ihren Roadtrip durch Deutschland. Und in der neuen Koch-Game-Show „Kampf der Köche“ gibt Alexander Herrmann („The Taste“) ab Montag, 26. September 2016, montags bis freitags um 19:00 Uhr sein Debüt als Moderator in SAT.1. Hier treffen geübte Hobby-Köche in Battles auf gestandene Profis wie z.B. Cornelia Poletto, Mario Kotaska, Christian Lohse, Ali Güngörmüs, Stefan Marquard oder Ralf Zacherl. „Normalerweise hat ein Amateur gegen einen Profi keine Chance! Bei uns ist der Hobby-Koch aber perfekt vorbereitet und gibt die Kochzeit und das Gericht vor: Der Profi hingegen muss improvisieren und kommt richtig ins Schwitzen“, sagt Sternekoch Herrmann über den Kampf am Kochtopf.

Beim „Kampf der Köche“ tritt jeweils ein Hobby-Koch mit seinen drei besten und jahrelang erprobten Rezepten nacheinander gegen drei Profi-Köche an. In der zweistöckigen Koch-Arena ist oben der Amateur, unten der Profi – und mittendrin Alexander Herrmann: „Ich bin da wirklich zerrissen, auf welcher Seite ich stehe. Da fühle ich mich wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde: Einmal bin ich der Brave und einmal der Böse.“

Nach jedem Duell verkostet eine wechselnde Zuschauer-Jury „blind“ die Gerichte und entscheidet, wer diese Runde gewonnen hat. Mit jeder Runde gibt es für die Teilnehmer höhere Geldpreise (1000, 2000 und 3000 Euro) zu gewinnen. Entscheidet ein Profi-Koch eine Runde für sich, gewinnt der Hobby-Koch kein Geld, darf aber weiter antreten. Besonderer Twist: Der Hobby-Koch sucht sich aus, mit welchem Gericht er gegen welchen Profi antritt.

„Kampf der Köche“ wird im Auftrag von SAT.1 von Endemol Shine produziert.

„Kampf der Köche“ mit Alexander Herrmann, 24 Folgen, ab 26. September 2016, immer montags bis freitags um 19:00 Uhr in SAT.1.

Scottsdale , Arizona

Auf die Frage, welche Stadt das kulinarische Mekka der USA ist, mögen dem ein oder anderen Großstädte wie New York, Chicago oder Miami in den Sinn kommen. Wer allerdings einmal die köstlichen Kreationen in den mehr als 800 Restaurants Scottsdales getestet hat, der weiß die Stadt im Herzen der Sonora-Wüste zu schätzen.

Am besten erlebt man Scottsdale Restaurants und die Geschichte der Stadt bei einer der verschiedenen Arizona Food Touren, welche die köstlichen Seiten Scottsdales kombiniert mit einer Stadtführung verbinden. A Taste of Old Town Scottsdale heißt die von TripAdvisor jährlich ausgezeichnete Walking Food-Tour, die in drei Stunden die besten Restaurants und Bars Scottsdales zeigt und Infos über die Geschichte der Wild-West Stadt gibt. Es kann zwischen verschiedenen Touren zu verschiedenen Zeiten (Dinner oder Lunch) gewählt werden, die jeweils unterschiedliche Locations besuchen. Am besten, man macht jede Tour mindestens einmal mit, um keines der Highlights wie das The Mission, den Rusty Spur Saloon oder das 5th and Wine zu verpassen. Neu hinzugekommen ist erst vor Kurzem die Sip `N Sample Tour, welche die besten Weinlokale, Craft-Beer Brauereien und Restaurants der Stadt vorstellt. Die Preise pro Tour variieren zwischen 48 und 65 Euro.

Was wäre ein hervorragendes Essen ohne Dessert? Bei der Chocolate Tour of Scotsdale kann man jede Food-Tour süß ausklingen lassen. Ganze sechs zuckersüße Locations werden im Rahmen der neuen Tour besucht. Ob Brownies, Belgische Schokolade oder lokale Spezialitäten – in den Restaurants fühlt sich jeder Gast wie im Kinofilm Charlie und die Schokoladenfabrik. Die Tour kostet 40 Euro und startet freitags, samstags sowie dienstags und donnerstags jeweils um 15.00Uhr.

Wer es lieber schnell mag sollte den Food Truck Caravan in Downtown Scottsdale besuchen. In Deutschland genießen die rollenden Imbisswagen derzeit ungeheure Popularität. Wer sie einmal in dem Land erleben möchte, in dem dieser Trend entstand und noch Platz im Magen hat, sollte sich die bis zu 15 Trucks in Downtown Scottsdale an jedem Samstag von 18.30 bis 21.30 Uhr auf keinen Fall entgehen lassen.
Aber auch außerhalb der geführten Touren lohnt es sich Scottsdale kulinarisch zu erkunden. Das FnB Restaurant von Pavle Milic, ein trendiger Gastropub im Zentrum der Stadt, der auch Weine aus Arizona anbietet. Der geschmorte Porree mit Mozzarella und Spiegelei dort wurde im Jahr 2010 von der Zeitschrift Food & Wine als eines der besten 10 Restaurantgerichte ausgezeichnet. Auch dem Virtù im einzigen High End Bed&Breakfast Bespoke Inn sollte jeder Gourmet unbedingt einen Besuch abstatten. Damit es nicht langweilig wird wechselt die Speisekarte hier regelmäßig. Ein absolutes Muss ist der Oktopus von Chefkoch Gio Osso. Wer Craft Beer mit Pizza aus dem Holzbackofen kombinieren möchte sollte unbedingt ins Craft 64 gehen. Alle Produkte sind 100 % Bio und stammen von Bauern aus der Region. Sogar der Mozzarella wird selbst gemacht.

Bei so viel herrlichem Essen dürfen natürlich die Getränke nicht zu kurz kommen. Neu in Scottsdale ist das Counter Intuitive. Unter dem Motto Butcher, Baker Cocktailshaker hat die Cocktailbar exklusiv nur freitags und samstags von 22 Uhr bis 2 Uhr morgens auf. Der Clou an dieser neuen Szene-Bar ist das sich ständig wechselnde Thema. Alle paar Monate werden das Dekor sowie die Speisekarte thematisch verändert, um auch Stammgästen immer etwas Neues bieten zu können.
Beim Betreten der eleganten Second Story Liquor Bar fühlen sich die Gäste automatisch wie eine andere Zeit versetzt. Die Getränke in der schicken Bar werden von robusten Aromen und frischen Zutaten aus Cocktails inspiriert, die im Laufe der Vergangenheit rund um Scottsdale beliebt waren. Der Name der Bar erklärt sich durch seine Lage im zweiten Stockwerk (Second Story) über einer Eisdiele in der Innenstadt von Scottsdale.

Auch die Lawrence Dunham Vineyards Wine Gallery bringt den Geschmack der Weinregion im Südosten Arizonas in die Innenstadt von Scottsdale. Die Weingalerie umfasst Räume für Weinproben und einen Shop. Es ist der einzige Laden, in dem Weine aus dem 40 Hektar großen Weinanbaugebiet in den Chiricahua Foothills verkauft werden.
Das Cowboy Ciao ist ein wahrer Grundpfeiler in Scottsdales Gastronomieszene. Die Barkeeper Mari Howe, Reich Furnari und Kiefer Gilbert sind die Herren der Bar. Trotz ihrer verschiedenen Stile und Gaumen wissen alle drei, wie sie verdammt gute Cocktails mixen, die absolut einzigartig sind.

www.ExperienceScottsdale.com

Street Food am Potsdamer Platz

„The Trucks“

Seit heute, 08. Juli, an bereichern „The Trucks“ ­ drei Food Trucks mit wechselnden Anbietern der Markthalle Neun – das gastronomische Angebot am Potsdamer Platz. Die Trucks stehen künftig von montags bis freitags jeweils von 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr in der Varian­Fry­Straße zur Verfügung. Der Einzug des innovativen Konzeptes der Markthalle Neun erweitert das Angebot an gesundem und leckerem Essen vor Ort und ist zugleich ein wichtiges Zeichen für eine nachhaltig veränderte Esskultur im Arbeitsalltag.

Anwohner, Mitarbeiter in den umliegenden Gebäuden und Gäste des Potsdamer Platzes werden über den Sommer dauerhaft in einem neuen Markthalle Neun­Konzept mit feinstem Street Food versorgt. In den USA sind Food Trucks inzwischen fester Bestandteil der Esskultur. Mit ihrer Vielfalt an spannenden Street Food Spezialitäten bietet die lebendige Food Truck­Szene jedem hungrigen „Mittagspausler“ die individuell richtige A nlaufstelle. Da es in Deutschland ohne Sondergenehmigung nicht erlaubt ist, sich an den Straßenrand zu stellen und Essen im öffentlichen Raum zu verkaufen, sind die begehrten Food Trucks hierzulande auf starke Partner und die Nutzung privater Grundstücke angewiesen.

Noch sind Anzugträger, die statt Massenware in Kantinen und Ketten abwechslungsreiche, frische und internationale Spezialitäten direkt auf der Hand genießen, eine Seltenheit. Der Asset Manager des Potsdamer Platz, Brookfield, zeigt sich hier zusammen mit der Markthalle Neun als Vorreiter für urbane Stadternährung indem sie zusammen Anwohnern, Mitarbeitern und Besuchern Raum für eine echte Begegnung mit authentischem Essen von leidenschaftlichen Produzenten anbieten.

Bei „The Trucks“ der Markthalle Neun werden wichtige Kriterien, wie die Regionalität der Zulieferer durch Hoferzeuger und kleine Manufakturen aus Berlin und Umgebung, handwerkliche Qualität und

beste natürliche Zutaten sichergestellt. „The Trucks“ wird von wechselnden Anbietern bespielt. Neben einem Coffee Truck, der vom Markthalle Neun internen Café 9 betrieben wird, wird es einen vegetarischen und einen Wagen mit Fleisch geben, in dem sich Vertreter von qualitativ hochwertigem Street Food abwechseln. Mit dabei so beliebte Anbieter, wie Big Stuff Smoked BBQ, Bone.Berlin und Kumpel & Keule am Fleischtruck, sowie El Carrito, Tapiocaria, PIC NIC 34, Heisser Hobel und Nimms Mitchen am vegetarischen Truck. Bei Pulled Pork Sandwiches, dampfenden Käsespätzle oder einem Kaffee zwischendurch ist für jeden Appetit etwas dabei.

Kochshow mit Claudia Bitch & Co

„NakedKitchen – Scharfe Girls am Herd“ ist eine einzigartige und hocherotische TV Kochshow, in einem angesagtem Restaurant – Schluss mit dem Klischee, Erotikdarstellerinnen können nur in der Horizontalen Höchstleistungen erbringen, macht Isabella in ihrer neuen Fernseh-Talk-Kochshow, welche ab dem 3. Juli immer freitags um 21.45 Uhr auf dem Erotikkanal Visit-X zu sehen ist.

Neben dem Kochen eines leckeren Drei-Gang Menüs fühlt Isabella ihren Gästen in einem begleitenden Interview auf den Zahn. Auch vor sehr intimen Fragen scheut Isabella sich nicht. Grandios verpackt lockt sie ihren Showgästen so manches Geheimnis heraus. Ein Blick unter die Kochschürze erlangt Man(n) auch in den erotischen Showeinlagen. Essen was schmeckt lautet die Devise bei NakedKitchen. Hier wird Augenschmaus mit Gaumenschmaus gebündelt. Ein Männertraum wird wahr!

Aktuell werden die Shows einmal pro Woche in einem Restaurant in Stuttgart produziert. Sieben NakedKitchen Folgen wurden bereits für die Ausstrahlung aufgezeichnet. Neben Amateur-Erotik-Darstellerinnen hat Isabella auch schon die Mallorca Party Prominenz Mia-Julia (aka Mia Magma) hinter den Kochtopf gelockt. Darüber hinaus auch das IT-Girl Edona James – welche im Zusammenhang mit Stefan Effenberg Schlagzeilen machte.

Bis zur Sommerpause werden noch sechs Folgen abgedreht, so die Showmasterin, welche in jeder Show mit einer venezianische Maske auftritt und dieser dadurch einen Hauch von Mystik verleiht.

Nichts mit Ferien sagte uns Isabella. Während die Küche in der Sommerpause kalt bleibt – startet sie bereits mit einem weiteren spannenden Format durch. Für den August wurde sie bereits als Moderatorin für die Reality Night Movie Show „Psycho Project“ gebucht.

www.nakedkitchen.tv

Es gibt auch ein Trailer von der Show auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=RMf0IzQhz5A
Normalerweise machen ja Trailer Lust auf mehr … Normalerweise!

Fischerfeste an der istrischen Adria

Das istrische Dörfchen Funtana zwischen Poreč und Vrsar zählt zu den Volltreffern in Sachen Genussferien für die ganze Familie. Neben zahlreichen folkloristischen und gastronomischen Veranstaltungen ergänzen Dinopark und der ab Mai geöffnete Wasserpark Aquacolors das bunte Urlaubsangebot.

Als besonderes Highlight gilt das während der Sommermonate freitags alle 2 Wochen stattfindende Fischerfest mit Musik und kulinarischen Spezialitäten, allem voran fangfrischen Fischen, die von den Fischern zubereitet und direkt vor ihren Booten verkauft werden. Termine 2015: 19.6., 3.7., 17.7., 31.7., 7.8., 28.8. und 11.9.

Am 13. Juni lädt Funtana zum Tintenfisch-Fest, bei dem Fische, Meeresfrüchte und nicht zuletzt natürlich Tintenfisch in unterschiedlichsten Zubereitungen zur Verkostung bereit stehen. Die besten Gerichte werden dabei im Rahmen eines Wettbewerbes auch prämiert.

Erste Adresse für Kunstliebhaber ist die täglich abends geöffnete Zgor Murve Gallery, die sich in den letzten 20 Jahren durch die einzigartige Ausstellung „Naive Kunst in Istrien“ (immer im August) einen internationalen Ruf erworben hat.

Das Fest des Heiligen Bernardo, des Schutzpatrons von Funtana, geht dieses Jahr am 22. und 23. August als bunter Mix aus fröhlicher Unterhaltung, Musik, Sportwettbewerben und kulinarischen Köstlichkeiten, bei denen istrische Spezialitäten im Mittelpunkt stehen, in Szene.

Gegen Ende des Sommers, am 19. September, zeigen die besten Köche der Region beim Wettbewerb um die perfekte Zubereitung des „Grmali“ Eintopfes (Eintopf aus Taschenkrebsen)im Rahmen des „Gmali-Festes“ ihr Können. Passend dazu können istrische Topweine verkostet und erworben werden, ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm rundet den Event ab.

www.funtana.com

Klaus Böhler

Küchendirektor Klaus Böhler vom Sheraton Frankfurt Airport Hotel bietet „Big Bottles & Delicious Dinner“ – „Magnum“, „Jeroboam“, „Methusalem“, „Balthazar“ und „Nebukadnezar“ glasweise zu korrespondierende Speisen

Sie heißen „Magnum“, „Jeroboam“, „Methusalem“, „Balthazar“ oder „Nebukadnezar“ – und sind mit bis zu 15 Litern Fassungsvermögen die „Riesen“ unter den internationalen Weinflaschengrößen. Die Herstellung ist besonders aufwändig und teuer, die geschmackliche Qualität des Inhalts gilt jedoch im Vergleich zu regulären Flaschen bei Kennern als oftmals deutlich harmonischer. Nur selten besteht Gelegenheit dazu, den Genuss edler Tropfen aus diesen übergroßen Weinflaschen glasweise zu erleben. Dies ist nun bis zum 3. November 2013 im Restaurant Flavors des Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center möglich: Täglich zwischen 18.00 und 22.00 Uhr präsentiert Küchendirektor Klaus Böhler unter dem Titel „Big Bottles & Delicious Dinner“ korrespondierende Speisen, zu denen der Gast aus drei verschiedenen Weinen des Weinguts Allendorf im Rheingau – im offenen Ausschank aus übergroßen Flaschen – frei wählen kann. Im Angebot ist ein 2011er Quercus, Rheingauer Spätburgunder Barrique QbA, aus der 3 Liter Doppel-Magnum Flasche, ein 2011er Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder – Terroir – aus der Methusalem-Flasche (6 Liter) oder ein 2011er Spätburgunder Exclusiv QbA aus der Balthazar-Flasche (12 Liter).

Das „Big Bottles & Delicious Dinner“:
Essenz von Steinpilzen, Kräuterstange und Perlhuhnsaté
Geschmortes und kurz Gebratenes vom Milchlamm – Stelze und Rückenfilet,
Couscous mit Safran und Rosinen, Herbstgemüse
Für zwei Personen am Tisch tranchiert: Rehrücken mit Orangen-Ingwer-Kruste, sautierte Pilze, Rosenkohlblätter und Holunder-Chili-Glace
Das Restaurant „Flavors“ im Sheraton Frankfurt Airport Hotel hat montags bis freitags von 6.30 bis 22.00 Uhr geöffnet, an Wochenenden und Feiertagen bis 23.00 Uhr. Das Restaurant „Taverne“ hat montags bis freitags von 11.30 bis 14.30 Uhr und von 18.00 bis 23.30 Uhr geöffnet. Tischreservierungen werden telefonisch unter 0 69-69 77 12 59, per E-Mail an restaurants.frankfurt@sheraton.com oder online unter www.sheratonfrankfurtairport.com entgegengenommen. Hier sind auch die kompletten Speisenkarten einsehbar.

The Grand Club, Berlin

Martin Hötzl, (Restaurant „Fleischerei“), ex-Rodeo’s im ehemaligen kaiserlichen Postfuhramt, ist Betreiber und Geschäftsführer – Musik aus House, Funk und RnB – Morgen öffnet der Club, der zum Restaurant „The Grand“ und der „Grand Bar“ gehört freitags und samstags feiern

Der Ort mit historischem Charme ist ein freistehendes, dreigeschossiges ehemaliges Gebäude von 1842, das unter Denkmalschutz steht. Es handelt sich um eine frühere Communal-Armenschule und ist das älteste noch erhaltene Schulgebäude Berlins. Im Erdgeschoss befinden sich auf 300 Quadratmeter das Restaurant – der Küchenchef ist Tilo Roth – und die Bar, im ersten OG setzt sich das Restaurant über eine Galerielösung fort, dazu kommt nun der neue Clubfloor. Im Zusammenspiel mit der Bar, dem Restaurant und der Galerie wird das Haus seinen Gästen ein einzigartiges Cluberlebniss bieten können. Die Entdeckungsreise kann beginnen!

Clubmanager ist Daniel Lente, der für die Eröffnung-Nacht unter dem Motto „Grand Slam“ mit den DJs Schowi (Massive Töne), Montoya (FatTonyCrew) und Joshua Jesse (Katerholzig) ein besonderes Line up zusammenstellt. Als Schüler jobbte er bereits im legendären 90Grad und baute später zwei weitere erfolgreiche Berliner Clubs auf.
Pünktlich zum Start der Clubsaison des „The Grand“ holten ihn nun die Betreiber als Clubmanager in „The Grand Club“.
Mit Musik aus House, Funk und RnB kommen die Gäste nach dem Dinner oder dem Besuch der Bar definitiv auf ihre Kosten. Man denke nur an das ehemalige Rodeo.

Betreiber und Geschäftsführer ist Martin Hötzl, (Restaurant „Fleischerei“), einer der Begründer des legendären Rodeo’s im ehemaligen kaiserlichen Postfuhramt. Er hat als kreativen Backup Jesko Klatt an seiner Seite, Betreiber des Spindler&Klatt, welches  seit seinem Opening Anfang 2005 zu einer festen Größe des Berliner Nachtlebens gehört!

„The Grand Club“ Launch Party „Grand Slam“ am morgigen Samstag,
20. Oktober ab 23.00!

„The Grand“
Hirtenstraße 4
10178 Berlin
030-27890995 55
www.the-grand-berlin.com

Öffnungszeiten Küche:
Dinner 18:00 Uhr – 21:30 Uhr
Öffnungszeiten Bar ab 18:00 Uhr
Fr-Sa Club ab 23:00 Uhr

1. Lichterfelder Fischmarkt

Der prämierte Bio-Markt und Slow Food Förderer Biolüske aus Lichterfelde West feiert am
Samstag den 01.09.2012 seinen achten Geburtstag. Aus diesem Anlass organisiert der
Inhaber Frank Lüske den ersten Lichterfelder Fischmarkt mit einem ausschließlich
nachhaltigen Fischangebot.
Nach der Einführung des Verkaufs vom Hiddenseer Kutterfisch in Berlin vor gut einem
Jahr ist es Frank Lüske auch weiterhin ein Anliegen, über die Wichtigkeit der richtigen
Wahl beim Einkauf von Fisch aufzuklären. Dazu hat er einen der Hiddenseer Kutterfischer
nach Lichterfelde eingeladen, der auf dem Fischmarkt Kunden, Gäste und Interessierte
über den regionalen Fischfang und seine Bedrohung durch die übermächtige
Fischindustrie informieren wird.

Die Hiddenseer Kutterfischer fangen mit ihren Stellnetzen äußerst schonend die Fische,
die gerade Fangzeit in der Ostsee haben. Das können sein Dorsch, Wildlachs, Steinbutt,
Scholle, Hering aus der Ostsee oder Zander aus dem Bodden. Biolüske kauft den frischen
Fang zu fairen Preisen auf und bringt ihn nach Berlin. Dort wird er freitags und samstags
vor Biolüske in einem Fisch-Wagen verkauft.

Auf dem Fischmarkt am 1.09. wird es neben dem Hiddenseer Kutterfisch auch anderen
nachhaltig gefangenen oder gezüchteten Fisch zum Kauf geben. Zum Verzehr vor Ort
werden frisch gebratener Fisch mit hausgemachtem Kartoffelsalat, Sylter Austern und
gebratene Bio-Garnelen angeboten. Kinder können an einem Fisch-Malwettbewerb
teilnehmen.

1. Lichterfelder Fischmarkt
Samstag den 01.09.2012
von 11.00 bis 18:00 Uhr
www.biolueske.de

ARD-Buffet

Montag, 16.7.2012  
Zuschauerfragen zum Thema: Einkochen und Einmachen,
Marmelade machen
Expertin: Barbara Bjarnasson, Ernährungswissenschaftlerin
Sören Anders bereitet heute zu: Gurkenkaltschale mit Dill
und Roulade vom Lachs

Dienstag, 17.7.2012
Zuschauerfragen zum Thema: Busreisen
Expertin: Gudrun Christensen, Rechtsanwältin
Jörg Sackmann bereitet heute zu: Gefüllter Kaninchenrücken
mit Ricotta-Ravioli und Estragonbutter

Mittwoch, 18.7.2012
Zuschauerfragen zum Thema: Beleuchtungstipps für Garten und
Balkon
Experte: Volker Heß, Gärtnermeister
Jacqueline Amirfallah bereitet heute zu: Blumenkohlsalat mit
Kapernmayonnaise, Sardellen und gebratenem Fisch

Donnerstag, 19.7.2012
Zuschauerfragen zum Thema: Hautkrebs
Experte: Dr. Eggert Stockfleth, Charité Berlin
Vincent Klink bereitet heute zu: Kartoffelroulade mit
Blattsalat

Freitag, 20.7.2012
Heute live zu Gast im Studio: Rebecca Simoneit-Barum
Zuschauerfragen zum Thema: Beruf und Familie
Expertin: Dr. Sandra Flämig, Fachanwältin für Arbeitsrecht
Otto Koch bereitet heute zu: Schafskäse-Olivensoufflé auf
Tomaten-Carpaccio

Die Ratgebersendung des SWR im Ersten, montags bis freitags,
12.15 – 13.00 Uhr

ARD-Buffet

Die Themen im ARD-Buffet in der KW 19/2012
Moderation: Holger Wienpahl

Montag, 7.5.2012  
Zuschauerfragen zum Thema: Geldanlage
Experte: Frank Lehmann, Börsenexperte
Karlheinz Hauser bereitet heute zu: Gegrilltes Entrecôte mit
Rotwein-Schalotten-Sauce

Dienstag, 8.5.2012
Zuschauerfragen zum Thema: Heuschnupfen
Experte: Prof. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und
Allergologie, Wiesbaden
Jörg Sackmann bereitet heute zu: Frühlingssalat mit Gruyere –
Käse-Krapfen

Mittwoch, 9.5.2012
Zuschauerfragen zum Thema: Fisch
Expertin: Gerlinde Geltinger MSC – nachhaltige Fischerei
Jacqueline Amirfallah bereitet heute zu: Saibling mit
Schwarzwälder Schinken gebraten und Rhabarbergemüse

Donnerstag, 10.5.2012
Zuschauerfragen zum Thema: Dampfgaren
Expertin: Brigitte Neumann
Vincent Klink bereitet heute zu: Variationen vom gekochten
und gebratenen Spargel

Freitag, 11.5.2012
Zuschauerfragen zum Gartenthema: Rosen
Experte: Heiko Hübscher, Gärtnermeister
Michael Kempf bereitet heute zu: Ragout von Lammschulter,
Mairübchen und Meerrettich

Die Ratgebersendung des SWR im Ersten, montags bis freitags, 12.15 – 13.00 Uhr