Ein kulinarischer Inselrundgang

Dine Around auf Lošinj, Kroatiens neuer Adresse für Luxusurlaub

Feinste kroatische und mediterrane Küche, üppige Restaurants, gemütliche und stylische Bars – die Gastronomie auf der kleinen kroatischen Insel Lošinj könnte abwechslungsreicher nicht sein. Mit dem neuen Food-Konzept “Dine Around” der Lošinj Hotels & Villas können Feinschmecker jetzt die ganze kulinarische Vielfalt der Insel erleben. Halbpensionsgäste haben ab sofort die Möglichkeit, ein Abendessen auch außerhalb ihres Hotels einzunehmen und eins von acht ausgesuchten Restaurants zu besuchen. So können sie leckere Menüs mit ganz unterschiedlichen Spezialitäten und in unterschiedlichem Ambiente genießen.

Beinahe ein Pflichtbesuch ist dabei das à la carte Premium-Restaurant Alfred Keller, das nach dem berühmten Wiener Architekten benannt wurde, aus dessen Feder das Fünf-Sterne Boutique Hotel Alhambra stammt, in dem sich das Restaurant befindet. Gäste genießen hier mit Blick auf die herrliche Natur der Bucht Čikat innovative Feinschmeckergerichte, deren Zubereitung sich aus örtlichen Spezialitäten zusammensetzt, wie zum Beispiel den aromatischen Inselpflanzen. Sommeliers reichen dazu exklusive Weine lokaler und internationaler Herkunft.

Ein weiteres hoteleigenes Restaurant ist das à la carte Restaurant Pin & Oli im Luxushotel Bellevue. Auf der Speisekarte stehen diverse Spezialitäten von der Meeresküste und vom Lande, die ausschließlich mit örtlichem, sonnengereiftem Gemüse, duftenden Teigwaren und Würzkräutern aus dem eigenen Garten zubereitet werden. Die süßen Desserts mit feinsten getrockneten oder frischen Früchten, hochwertigem Olivenöl oder geschätzten Trüffeln runden das Geschmackserlebnis ab.

Das Dine Around Programm ist ideal für unternehmungslustige Besucher und Liebhaber traditioneller, modern angehauchter Küche. Ein Ort, der dabei auf keinen Fall ungesehen bleiben sollte, ist die Borik Mediterranean Bar. Sie bietet ein einmaliges Ambiente an einem der schönsten Strände von Lošinj. Der Sonnenuntergang lässt sich hier bei einem Glas Champagner sowie Fleisch- und Fischspezialitäten besonders romantisch beobachten.

Gute Küche gibt es seit Jahren auch im Restaurant Veli žal. Auf der Speisekarte stehen erstklassige Gerichte wie Wolfsbarsch Carpaccio, Miesmuscheln à la Buzara oder Zitronen-Crêpes mit Feigen-Topping, die auf der überdachten Sommerterrasse in Meeresnähe gekostet werden können. Inselspezialitäten aus der speziellen Backglocke „Peka“ und vom offenen Grill finden Gäste hingegen im Restaurant Punta im gleichnamigen Hotel, das nicht nur mit einer großen Auswahl kroatischer Weine, sondern auch mit einem einmaligen Blick auf Veli Lošinj überzeugt.

Für weitere kulinarische Highlights sorgt außerdem das Restaurant Lanterna Grill. Neben einem Leuchtturm direkt am Meer, zwischen den Buchten Sunčana Uvala und Čikat, bietet Lanterna Köstlichkeiten vom Holzkohlegrill, leckere Lammkoteletts, Wolfsbarschsfilet oder den Roten Drachenkopf.

Wer im Urlaub also seinen Gaumen kitzeln möchte und bei dieser kroatisch-mediterranen Küche auf den Geschmack gekommen ist, bucht am Besten einen einwöchigen Aufenthalt (7 Nächte) im Hotel Bellevue (Zwei Personen im Doppelzimmer inklusive Halbpension ab 1.890 Euro) oder im Boutique Hotel Alhambra (Zwei Personen im Doppelzimmer inklusive Halbpension ab 3.430 Euro). Weitere Informationen zu den Lošinj Hotels & Villas und attraktive Angebote über www.losinj-hotels.com

Scott Hallsworth

Mit dem Umi, einem stilvollen japanischen Restaurant, eröffnet der Hotelier und Restaurateur Paul Kovensky ein weiteres exklusives Lokal am pulsierenden Strand von Camps Bay. Das UMI gehört zum im Dezember 2013 eröffneten Luxushotel, The Marly, und reiht sich in die Gruppe trendiger Restaurants der Kove Collection ein, zu der Pepenero, Zenzero, The Bungalow sowie 5 Rooms, La Belle und The Rose Bar im Alphen Boutique Hotel in Constantia zählen. Bis zu 250 Gäste können sich im UMI mit köstlichen, gesunden Gerichten verwöhnen lassen. Die Terrasse ist die neueste in Camps Bay und bietet bis zu 80 Besuchern einen traumhaften Panoramablick über den Atlantik sowie die Aussicht auf romantische Sonnenuntergänge.

Gäste können im UMI zwischen Tischen, Lounge-Ecken und Plätzen an der Bar wählen. Es stehen zudem separate Räume zur Verfügung, in denen das UMI-Team kulinarische Erlebnisse im privaten Rahmen ermöglicht.

Der australische Küchenchef Scott Hallsworth gewährleistet die Authentizität der Speisen des UMI. Hallsworths Liebe zur asiatischen Küche begann, als er für das von einem Australier geführte Hayman Resort in Singapur und Taiwan arbeitete. Dort spezialisierte er sich auf asiatische Speisen und verfeinerte seine Rezepte. Anschließend war er insgesamt sieben Jahre bei den renommierten Nobu Restaurants in London und Melbourne als Küchenchef tätig, bevor er nun die Gäste des Umi mit seinen japanischen Kreationen verwöhnt.

Das oberhalb des Restaurants gelegene The Marly, ist ein brandneues, modernes Fünf- Sterne-Hotel, das modische Extravaganz verströmt. Es ist das neueste Boutique-Hotel der renommierten Kove Collection.

www.umirestaurant.co.za/

Beach & Spa Resort "Underneath the Mango Tree"

In Sri Lanka eröffnet das Beach & Spa Resort „Underneath the Mango Tree“

So viel ist sicher, Robert Hollmann liebt neue Herausforderungen. Gelernter Koch und Zuckerbäcker, Schauspieler, Patron der Hollmann Beletage, des führenden Wiener Boutique-Hotels, sind Stationen seines bunten Lebenslaufs. Auch die Schauplätze wechselt er oft und gerne: Wien, New York, Honolulu, Berlin und nun also Sri Lanka. Oder, um genau zu sein, ein lieblicher Palmenhain auf einer Anhöhe über einem Traumstrand an der Südspitze der Insel. Dort eröffneten Robert Hollmann und seine Frau Dr. Petra Hollmann das UTMT, das Beach & Spa Resort „Underneath the Mango Tree“.

Im jüngsten Projekt der Hollmanns begegnen sich Ost und West auf höchst kreative Weise. Die Architektur der Gemeinschafträume und 22 großzügigen Wohneinheiten orientiert sich an singhalesischen Bautraditionen, das zurückhaltende, aber farbenfrohe Design lässt der tropischen Natur viel Raum und spielt mit Eindrücken eines europäischen Bergdorfes. Ebenso in der Küche, wo die Aroma-intensive Küche Sri Lankas und kulinarische Grüße aus den Alpen in einen genussvollen Dialog treten.

Im Ayurveda-Spa werden sich die altehrwürdige indische Lebenslehre und moderne westliche Schulmedizin auf harmonische Weise ergänzen. Neben einem erfahrenen Ayurveda-Arzt wird Dr. Petra Hollmann die Gäste medizinisch betreuen. Außerhalb des Resorts können die Gäste die einmalige Kultur und Natur Sri Lankas erkunden, allein acht UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten beherbergt die Insel.

Das Eröffnungsangebot beinhaltet neben 10 Übernachtungen (Doppelzimmer) inklusive Halbpension und Flughafentransfer von / zum Bandaraneike International Airport auch einen Kochkurs mit dem Gastgeber Robert Hollmann sowie einen kulinarischen Ausflug über die Insel und eine Teeverkostung. Zur Entspannung genießen Gäste im Rahmen des Packages eine Ganzkörpermassage und einen Stirn-Öl-Guss (90 Minuten) sowie ein Blütenbad im exklusiven Spa des Hauses. Angebot buchbar ab 1590 Euro pro Person und Aufenthalt (bei Doppelbelegung des Zimmers).

www.utmthotel.com

Gabriel le Roux

Gabriel le Roux hat die Regie der drei Restaurants im Fünf-Sterne-Luxusresort Baros Maldives übernommen. Unter Kennern zählt das zu den Small Luxury Hotels of the World gehörende Boutiquehotel schon lange zu den „Gourmetinseln“ der Malediven.

Der Südafrikaner le Roux begann als Trainee und Chef de Partie in einer der ersten Adressen Südafrikas, dem “Emily’s“ in Kapstadt. Nach Stationen in prestigeträchtigen Häusern seiner Heimat zog es ihn nach Großbritannien, wo er zwei Jahre als Executive Sous Chef im Sternerestaurant „Le Petit Blanc“ in Cheltenham arbeitete. Im Anschluss sammelte er als Chef de Cuisine im indischen Fünf-Sterne-Haus Taj Palace in Neu Delhi weitere Erfahrungen. Danach kehrte er zurück nach Südafrika und wurde Küchenchef im Diaz Beach Resort in Mossel Bay, bevor er die kulinarische Leitung der vier internationalen Restaurants der Paranga Gruppe übernahm. Das Sechs-Sterne-Resort Frégate Island auf den Seychellen war seine letzte Station vor dem Start in dem Hideaway Baros Maldives.

Le Roux möchte seine breite Erfahrung auf dem internationalen Küchenparkett in die zukünftige Ausrichtung der drei Restaurants “Cayenne”, “Lime” und dem herausragenden Finedining Restaurant und Wahrzeichen der Insel “The Lighthouse” einbringen. „Mein Ziel ist es, unsere Gäste mit innovativen, internationalen Kreationen zu überraschen und ihre Erwartungen möglichst zu übertreffen.“, so Le Roux. Ebenso wichtig sind ihm Authentizität und persönlicher Service, beides Attribute, für die das Wohlfühlresort Baros Maldives seit beinah 40 Jahren steht und die einen Urlaub dort so unvergleichlich machen.

Das Fünf-Sterne Luxus Boutique Resort Baros Maldives liegt im Nord-Malé-Atoll, nur 25 Minuten von Malé International Airport entfernt. 1973 als drittes Resort der Maldiven eröffnet, wurde es im Jahr 2005 vollständig renoviert. Von den insgesamt 75 großzügigen Villen, befinden sich 45 zu Land und 30 auf Stelzen über dem Indischen Ozean, teilweise mit eigenem Pool. Neben drei Gourmet-Restaurants, einer Cocktail-Lounge sowie einer Bar, verfügt das Resort auch über ein exklusives Spa. Baros Maldives verbindet gekonnt authentisch maledivischen Stil mit dem Komfort eines luxuriösen Boutique Hotels und hat sich auf einzigartige Weise den Charme eines Inselparadieses bewahrt.

www.baros.com

Ahmed Shuhan

Ahmed Shuhan ist ein waschechter Malediver: Im Süden der Malediven im Addu-Atoll als Sohn eines Fischers geboren und aufgewachsen, startete er seine Laufbahn im Baros Maldives direkt nach seinem Hotel-Management-Studium, das er in Malaysia absolvierte. Er begann seine berufliche Karriere als Human Resources Assistant im Jahr 2006 und begleitete die Wiedereröffnung des Boutique Resorts nach der vollständigen Renovierung im selben Jahr. Wenig später wurde er zum Front Office Manager und anschließend zum Executive Assistant Manager befördert.

Mit der Ernennung Shuhans zum Resort Manager bleibt das Baros Maldives seiner Philosophie treu, den Gästen neben den Annehmlichkeiten eines Luxusresorts besonders die Authentizität der Malediven näher zu bringen. Shuhan kennt die Erwartungen und Wünsche seiner Gäste genau und weiß, wie sie sich den perfekten Urlaub auf Baros erträumen. Er kommt mit dem Anspruch, diese Träume in die Realität umzusetzen.

Bereits heute gehört das Baros Maldives für Shuhan zu einem der besten privaten Inselresorts der Malediven. Sein Ziel ist es, auf dem hohen Servicestandard, für den Baros traditionell steht, aufzubauen und ihn weiter zu entwickeln.

Was macht Baros besonders für Shuhan? „Ich lebe in einem Paradies:“, sagt er lächelnd. „Die üppige Vegetation auf der Insel, die ruhige und friedliche Atmosphäre, ein grandioses Hausriff, ein großartiges Team, das jederzeit bereit ist, den einen Schritt mehr zu gehen, um die Erwartungen der Gäste zu übertreffen – dafür bin ich sehr dankbar. Wir haben bereits heute ein herausragendes Produkt und ich werde meinen Beitrag dazu leisten, den Produkt- und Servicestandard kontinuierlich weiter zu verbessern.“

Das unabhängige Fünf-Sterne Luxus Boutique Resort Baros Maldives liegt im Nord-Malé-Atoll, nur 25 Minuten von Malé International Airport entfernt. 1973 als drittes Resort der Maldiven eröffnet, wurde es im Jahr 2005 vollständig renoviert. Von den insgesamt 75 großzügigen Villen, befinden sich 45 zu Land und 30 auf Stelzen über dem Indischen Ozean, teilweise mit eigenem Pool. Neben drei Gourmet-Restaurants, einer Cocktail-Lounge sowie einer Bar, verfügt das Resort auch über ein exklusives Spa. Baros Maldives verbindet gekonnt authentisch maledivischen Stil mit dem Komfort eines luxuriösen Boutique Hotels und hat sich auf einzigartige Weise den Charme eines Inselparadieses bewahrt.

www.baros.com

World Travel Awards

Die 2012 World Travel Awards sind veröffentlicht – Mehr als 183 000 Fachleute der Reise- und Tourismusbranche weltweit hatten sich an der Abstimmung über die Award-Gewinner beteiligt – Kriterien sind schwer nachvollziehbar

Wir gratulieren den Gewinnern!

Hier ein Auszug der wichtigstens Kategorien:
Europe’s Leading Airline: Lufthansa
Europe’s Leading Airline Business Class: Swiss International Air Lines
Europe’s Leading Airport: Zurich Airport, Switzerland
Europe’s Leading All-inclusive Resort Concorde De Luxe Resort,Turkey
Europe’s Leading All-Suite Hotel Hotel Les Ottomans, Turkey
Europe’s Leading Beach Destination The Algarve, Portugal
Europe’s Leading Beach Resort Aldemar Olympian Village, Greece
Europe’s Leading Boutique Hotel Dukes Hotel, London, England
Europe’s Leading Boutique Resort Vila Joya, Portugal
Europe’s Leading Business Car Rental Company Avis
Europe’s Leading Business Hotel Hotel Adlon Kempinski, Germany
Europe’s Leading Car Hire Europcar
Europe’s Leading City Hotel Swissotel Krasnye Holmy Moscow, Russia
Europe’s Leading Couples Resort Adam & Eve Hotels, Belek
Europe’s Leading Cruise Line Norwegian Cruise Line
Europe’s Leading Design Hotel Adam & Eve Hotels, Belek
Europe’s Leading Destination Edinburgh, Scotland
Europe’s Leading Family Resort Kemer Resort Hotel, Turkey
Europe’s Leading Farmhouse Hotel La Maison Tamarin, France
Europe’s Leading Golf Resort Cornelia De Luxe Resort, Turkey
Europe’s Leading Hotel Hotel Le Bristol Paris, France
Europe’s Leading Hotel Brand InterContinental Hotels & Resorts
Europe’s Leading Island Resort Pullman Timi Ama Sardegna, Italy
Europe’s Leading Landmark Hotel Radisson Royal Hotel, Moscow, Russia
Europe’s Leading Lifestyle Resort Tauern Spa Kaprun, Austria
Europe’s Leading Low-Cost Airline easyJet
Europe’s Leading Luxury Business Hotel Radisson Royal Hotel Moscow, Russia
Europe’s Leading Luxury Hotel Mardan Palace, Turkey
Europe’s Leading Luxury Hotel Brand Kempinski Hotels & Resorts
Europe’s Leading Luxury Resort Cornelia Diamond Golf Resort & Spa, Turkey
Europe’s Leading New Hotel Fairmont Grand Hotel Kyiv, Ukraine
Europe’s Leading New Luxury Hotel Angel’s Peninsula, Turkey
Europe’s Leading New Resort Conrad Algarve, Portugal
Europe’s Leading Presidential Suite Mardan Palace Antalya Royal Suite, Turkey
Europe’s Leading Wellness Hotel Grand Hotel Linz, Austria

Die Ergebnisse für Deutschland:
Germany’s Leading Boutique Hotel The Mandala Hotel, Berlin
Germany’s Leading Business Hotel Radisson Blu Hotel, Berlin
Germany’s Leading Conference Hotel Hotel Adlon Kempinski
Germany’s Leading Golf Resort Sport & SPA Resort A-ROSA Scharmuetzelsee
Germany’s Leading Hotel Hotel Adlon Kempinski
Germany’s Leading Resort Schlosshotel Kronberg
Germany’s Leading Spa Resort Grand SPA Resort A-ROSA Travemünde

Alle Ergebnisse finden Sie direkt bei den World Travel Awards:
www.worldtravelawards.com/winners2012-8
Dort stehen in den jeweiligen Rubriken auch die Gewinner in anderen Ländern, aufgeteilt nach Kontinenten

Frühstück vom 3 Sternekoch Klaus Erfort für 5 Euro

Klaus Erfort übernimmt das Hotel Fuchs

Haben Sie eine Hotelempfehlung, Herr Erfort? Eine Frage, die der Drei-Sterne-Koch seinen Restaurantgästen lange nicht besten Gewissens beantworten konnte. Mit der Eröffnung seines eigenen Hotels hat er jetzt eine Empfehlung, die seine Restaurants in Saarbrücken für anreisende Gourmets noch attraktiver macht. Das kleine Boutique-Hotel Fuchs am Sankt Johanner Markt verbindet den Charme eines denkmalgeschützten Altbaus mit modernem Ambiente.

Für einen guten Gastgeber versteht es sich von selbst, dafür zu sorgen, dass sich die Gäste bei ihm wohlfühlen. Dieser Anspruch genügte Klaus Erfort nicht mehr; sein Wunsch war es, den Gästen auch vor und nach dem Essen bei ihm im Haus eine komfortable Adresse empfehlen zu können. Aber wie kann er sichergehen, dass die Gäste gemäß seinen Ansprüchen untergebracht werden, ohne selbst dafür zu sorgen? „Ich hatte keine konkrete Hotelempfehlung für meine Gäste, und der Gedanke, selbst ein kleines Boutique-Hotel zu eröffnen, reizte mich schon länger“, erklärt der Saarbrücker Drei-Sterne-Koch seinen Einstieg ins Hotelbusiness. „Das Hotel Fuchs hatte ich seit der Sanierung 2007 im Auge. Als es dann frei wurde, war die Entscheidung dafür eigentlich schon gefallen.“

Mit dem Hotel Fuchs hat Klaus Erfort nun das geschaffen, was er an den Saarbrücker Hotels bisher vermisste. Ein hochwertig ausgestattetes Boutique-Hotel, ruhig und zugleich im Herzen der Stadt gelegen. Hinter der rustikalen Fassade des 250 Jahre alten Hauses bleibt der Charakter des traditionsreichen Gebäudes auf moderne Weise erhalten. Das Hotelkonzept des Spitzenkochs zielt bewusst auf das Motto weniger ist mehr ab. Das Hotel verfügt über neun gehoben ausgestattete Zimmer, in denen warme, natürliche Erd- und Beigetöne dominieren. Dunkles Holzgebälk in Kombination mit hochflorigen Teppichen schafft Gemütlichkeit, während Lounge-Möbel den Zimmern einen modernen Charme verleihen. Im Frühstücksraum des Hotels kommen nur von Erfort ausgewählte Qualitätsprodukte auf die Teller. Außerdem befindet sich im Hotel die Fox Bar, deren mediterraner Innenhof für Feiern im privaten Kreis genutzt werden kann. Das Angebot der Bar ist klein und originell. Nach einem Glas Champagner oder einer Currywurst, nach Geheimrezeptur des Drei-Sterne-Kochs, ist ein klassisches Dinner im GästeHaus nur wenige Gehminuten vom Hotel Fuchs entfernt. Einen Besuch in der Schlachthof Brasserie, Klaus Erforts legererem Zweitrestaurant, das vom Guide Michelin mit einem Bib Gourmand ausgezeichnet wurde, können die Hotelgäste mit einem Spaziergang an der Saar verbinden.

Das Hotel Fuchs bietet Städtereisenden und Gourmets mit einer Vorliebe für außergewöhnliche Aufenthalte einen modernen und gemütlichen Rückzugsort in unmittelbarer Nähe zum Sankt Johanner Markt mit zahlreichen Gastronomiebetrieben, zu Bars und Boutiquen, zum Stadttheater und der Saar. Ein Doppelzimmer kostet zwischen 89 und 130 Euro, das Frühstück kostet fünf Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hotel-fuchs.net/index.html

Wie viele Sterneköche arbeitet auch Klaus Erfort mit CHROMA type 301 Kochmesser

Wale beobachten und Wein genießen am Kap

Mit dem „Wein & Wal-Paket“ des südafrikanischen Steenberg Hotels können Gäste eine Weinreise mit der Beobachtung der Meeresriesen kombinieren

Jedes Jahr im Juli erreichen tausende Glattwale die Küste Südafrikas, um sich in den warmen Gefilden zu paaren und zu kalben. Bis in den November hinein tummeln sich die Meeresriesen in den Buchten und lassen sich sogar vom Land aus beobachten. Passend zu diesem Naturspektakel hat das Fünf-Sterne-Hotel Steenberg ein Paket geschnürt: Mit dem „Wein & Wal-Paket“ wohnen Gäste drei Nächte im historischen Boutique-Hotel inmitten Südafrikas ältestem Weinanbaugebiet Constantia Valley. Auf dem Programm stehen eine halbtägige Winzertour durch die südafrikanischen Winelands, ein Drei-Gänge-Menü im Catharina’s Restaurant sowie ein Tagesausflug nach Hermanus.

Weltweit gibt es keinen besseren Ort als Hermanus, um Wale zu beobachten. Hier kommen die Meeresriesen so dicht an die Küste, dass sie sich sogar vom Land aus bewundern lassen. Im Paket enthalten sind zudem der Besuch des Old Harbour Museums sowie des Botanischen Gartens „Harold Porter“ in Hermanus. Am nächsten Tag geht es auf eine halbtägige Winzertour, bei der Gäste neben den hervorragenden Weinen des hauseigenen Weinguts die sonnengereiften Tropfen des Constantia Uitsig Wineshops sowie der Weingüter Buitenverwachting und Groot Constantia genießen können. Nach einem Tag in der prächtigen Weinlandschaft Südafrikas verwöhnt am Abend das hauseigene Catharina’s Restaurant den Gaumen mit einem Drei-Gänge-Menü. Küchenchef Garth Almazan verwendet ausschließlich saisonale und regionale Produkte, die er zu einfachen aber geschmacklich vielfältigen Gerichten kombiniert.

Das mehrfach ausgezeichnete Fünf-Sterne-Hotel Steenberg befindet sich auf dem ältesten Landgut der südafrikanischen Kap-Region. Nur zwanzig Minuten von der pulsierenden Strandmetropole Kapstadt entfernt liegt das historische Boutique-Hotel mit seinen 24 Zimmern und Suiten eingebettet in das grüne Tal von Constantia am Fuße der Steenberg Mountains. Von hier genießen Gäste uneingeschränkte Ausblicke über das hauseigene Weingut, die südafrikanische Weinlandschaft bis hin nach False Bay und den Atlantischen Ozean. Das denkmalgeschützte Landgut aus dem 17. Jahrhundert wurde liebevoll restauriert und bietet Gästen neben einem Spa der renommierten Gingko Spa & Wellness Group zwei hervorragende Restaurants und einen 18-Loch-Golfplatz.

Das „Wein & Wal-Paket“ ist vom 1. September bis zum 31. Oktober gültig und kostet ab 680 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück.
Weitere Informationen und Buchungen unter www.steenberghotel.com

Dubais Hotelvielfalt wächst weiter

Die Hotellandschaft in Dubai verändert sich stetig; regelmäßig entstehen neue Hotels im Emirat am Arabischen Golf. Im Januar dieses Jahres hat das Mercure Gold Hotel Al Mina Road Dubai geöffnet. Ab April ist mit dem Meliá Dubai das erste spanische 5-Sterne Hotel im Mittleren Osten vertreten. Auch Fairmont weiht mit seiner Top-MarkeFairmont Raffles Hotels International (FRHI) in diesem Jahr ein neues Luxus-Hotel in Dubai ein. Das Metropolitan Hotel macht Platz für einen 1,3 Milliarden teuren Hotel-Komplex der Al Habtoor Group. Zudem werden im geplanten Kultur-Distrikt von Dubai neben dem ersten Opernhaus Dubais auch zwei Themenhotels, sogenannte „Art-Hotels“, in besonderem Design entstehen. Diese Hotelvielfalt kommt Dubais Gästen zugute. Sie können aus einer großen Angebotspalette genau die Unterkunft auswählen, die ihren persönlichen Vorlieben entspricht.

Dubai hat nicht nur große Hotelanlagen und Themenhotels zu bieten, auch die kleineren Boutique-Hotels erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. So beispielsweise das La Maison d’Hôtes im vornehmen Stadtteil Jumeirah: Das Hotel mit individuell gestalteten Zimmern bietet erschwinglichen Luxus und besticht durch besonderen Charme. Das The Montgomerie Dubai liegt im Herzen der Stadt und direkt auf dem gleichnamigen Golfplatz. In sehr persönlicher Atmosphäre bietet das Hotel neben Golf und Fitness ein preisgekröntes Spa und einen privaten Butler-Service. Das 5-Sterne Boutique-Hotel Desert Palm Retreat befindet sich inmitten des ältesten Polo-Clubs in Dubai. Die fünf erst kürzlich neu eröffneten Polo Suiten bieten einen direkten Blick auf das Haupt-Polofeld und den weitläufigen Park. Stilvolles Mobiliar und erlesene Kunstobjekte prägen die Atmosphäre der lichtdurchfluteten Villen.

Der Mix aus unterschiedlichsten Hotels kommt bei den Gästen gut an, wie die jüngsten Übernachtungszahlen eindrucksvoll unter Beweis stellen. Mit einer Hotelauslastungsrate von 86,2 Prozent im Januar liegt Dubai trotz stetig wachsender Hotelkapazitäten im internationalen Vergleich auf dem ersten Platz. Seit 2008 ist die Anzahl der Hotelzimmer in Dubai von 56.599 auf 74.613 gestiegen. Aus Zentraleuropa sind es vor allem die deutschen Gäste, die die Hotelvielfalt in Dubai schätzen. Für das Gesamtjahr 2011 verbuchte Dubai rund 1.158.000 Übernachtungen deutscher Gäste.

Boutique Hotels in der Dominikanischen Republik

Für Reisende, die in ihrem Hotel in der Ferne vom Personal so individuell begrüßt werden möchten, als seien sie hier schon seit langem bekannt, ist ein Boutique-Hotel genau das Richtige. „Klein und fein“ lautet hier das Motto. Individualität, Intimität, Ruhe, eine elegante Innenarchitektur und das Speisen à la carte gehören außerdem zum Stil der Häuser, die sich auf Überschaubarkeit und Einzigartigkeit spezialisiert haben.

In der Region Punta Cana sticht besonders das neue Eden Roc Hotel von Solaya Hotels & Resorts heraus, das im April 2012 eröffnen wird. Aber auch die renommierten Häuser Sivory und Tortuga Bay bieten neben exklusivem Ambiente einen sehr persönlichen Service an. Letzteres wurde vom berühmten Mode-Designer Oscar de la Renta eingerichtet.
In Samaná empfangen das Vista Mare, das Puerto Bahia sowie das Balcones del Atlantico anspruchsvolle Gäste mit jeweils eigenem, abgestimmtem Luxus-Konzept.

Unter den besten Boutique Hotels des Karibik-Staates findet sich auch das Casa Colonial Beach & Spa in Puerto Plata an der Nordküste sowie im äußersten Südwesten, in der Region um Barahona, das Casa Bonita.