Statistik 10 Jahre DPD

Bis zum 7. März 2016 wurden 2.515 Folgen der Koch-Doku ausgestrahlt.
 
Bislang 2.529 „Dinner“-Hobbyköche haben schon den Kochlöffel geschwungen – darunter 1.304 Gastgeberinnen und 1.225 männliche Gourmets.
 
Im Durchschnitt sind die Teilnehmer 38 Jahre alt.
 
Sie vergaben bereits unglaubliche 64.026 Punkte für 7.545 zubereitete Vor-, Haupt- und Nachspeisen.
 
Fast eine Million (906.277) Euro gingen schon an 607 „Dinner“-Gewinner.
 
Im Schnitt erreichten die „Dinner“-Sieger 34 Punkte für Ihre Menüs.
 
Am häufigsten auf dem Siegertreppchen: die Herren der Schöpfung mit 347 Siegen nach Punkten.
 
Sechs Hobbyköche schafften sogar den 40-Punkte-Sieg. Im Dezember 2006 erhielt die 62-jährige Dagmar aus Bielefeld als erste Gastgeberin für ihren Dinner-Abend die volle Punktzahl. Weitere 40- Punkte-Sieger sind Nina aus Köln, Bernd aus dem Allgäu, Jürgen aus Dresden, Linda aus Rostock und Gerhard aus Wien.
 
 
DIESE GÄNGE AUS DER SENDUNG SIND AUF KOCHBAR.DE AM GEFRAGTESTEN:
 
VORSPEISE:
Kürbiscremesuppe (117.000 Aufrufe)
http://www.kochbar.de/rezept/441795/Kuerbiscremesuppe.html
Kürbis trifft zusammen mit Gemüse, Brühe und Weißwein auf einen Pürierstab.
HAUPTSPEISE:
Königsberger Klopse mit Kapern und Petersilienkartoffeln (76.000 Abrufe)
http://www.kochbar.de/rezept/442673/Koenigsberger-Klopse-mit-Kapern-und-Petersilienkartoffeln.html
Leckere Hackbällchen werden mit einer Kapern- Limetten-Mehlschwitze übergossen.
NACHSPEISE:
Elsässischer Mirabellenkuchen (66.000 Abrufe)
http://www.kochbar.de/rezept/1792/Elsaessischer-Mirabellenkuchen.html
Fruchtige Mirabellen thronen in Sahnecreme auf Teig.
 
„DAS PERFEKTE DINNER“ ZIEHT DURCHS LAND
In fast ganz Deutschland hat „Das perfekte Dinner“ schon Einzug gehalten. Gastgeber aus 103 Städten und Regionen konnten bereits ihr Kochtalent unter Beweis stellen. Die meisten „Dinner“ fanden in den Großstädten Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln und München, Hannover, Frankfurt sowie im Ruhrgebiet statt. Doch nicht nur in Deutschland wurde schon aufgetischt – sogar in New York, Los Angeles, Texas, Namibia, Kapstadt, Paris, Wien, Südtirol und auf Mallorca gab es bereits kulinarische Highlights.

Biographie Steffen Henssler

Steffen Henssler wurde am 27. September 1972 in Neuenbürg im Schwarzwald geboren. Gemeinsam mit seinem Vater führt er in Hamburg seit 2001 das Restaurant „Henssler Henssler“. 2009 eröffnet er außerdem ein zweites Hamburger Restaurant namens „ONO by Steffen Henssler“.

Daneben ist der Starkoch immer wieder auf den deutschen Bühnen und in zahlreichen TV-Shows zu sehen. Mit seinem ersten Bühnenprogramm „Meerjungfrauen kocht man nicht – Liebe geht durch den Magen“ kann Steffen Henssler bundesweit rund 80.000 Zuschauer begeistern. Sein zweites Live-Programm „Hamburg, New York, Tokio – meine kulinarische Weltreise“ ist im Frühjahr 2014 erfolgreich gestartet und wird 2015 mit weiteren Terminen fortgesetzt.

Im ZDF war der Hamburger u.a. als Moderator der Show „Topfgeldjäger“ (2010-2014) zu sehen. Seit 2013 hat er bei VOX seine eigene Show „Grill den Henssler“, von der Anfang 2014 die zweite Staffel ausgestrahlt wurde. Die dritte Staffel ist für Herbst 2014 geplant. Bereits im Januar 2014 startete „Der Restauranttester“ auf RTL – neue Folgen werden im Herbst 2014 ausgestrahlt. Im Juli 2014 gehen mit „Die Steffen Henssler Challenge – Guter Geschmack gewinnt“ und „Henssler hinter Gittern“ gleich zwei neue Formate bei RTL auf Sendung.

Des Weiteren ist Steffen Henssler Autor mehrerer Bücher. Im August 2013 ist sein viertes Kochbuch „Einfach Henssler – schnelle Rezepte mit maximal 6 Zutaten“ erschienen (Dorling Kindersley).

Steffen Henssler hat außerdem im April 2013 Englands Starkoch Jamie Oliver erfolgreich herausgefordert. Nur mit einem Messer ausgerüstet, hackt er mehr Chili-Schoten in 30 Sekunden als der Engländer und stellt damit einen offiziellen GUINNESS WORLD RECORDS Rekord auf.

Henssler im Gourmet Report Archiv: www.gourmet-report.de/archiv/Henssler/

"ARD-Buffet" sendet live von der IFA Berlin 2012

An die Redaktionen Lokales, Fernsehen, Vermischtes
„ARD-Buffet“ sendet live von der IFA Berlin 2012
Die SWR-Ratgebersendung präsentiert sich auf der
Internationalen Funkausstellung in Berlin / 85-minütige Live-
Sondersendung am 1. September mit Schlagerstar Hansi
Hinterseer ab 12.05 Uhr im Ersten

Das „ARD-Buffet“ ist vom 31. August bis 5. September zu Gast
auf der IFA Berlin 2012. Vier Mal sendet die SWR-
Ratgebersendung im Ersten live aus der Hauptstadt und
präsentiert auf der ARD-Bühne (Messehalle 2.2) spannende
Themen und Wissenswertes aus Service und Unterhaltung sowie
kulinarische Köstlichkeiten. Den Höhepunkt des sechstägigen
IFA-Aufenthaltes bildet eine 85-minütige „ARD-Buffet“-
Sonderausgabe am Samstag, dem 1 September, die ab 12.05 Uhr
live im Ersten ausgestrahlt wird. Ebenfalls live aus Berlin
geht das „ARD-Buffet“ am 3. und 5.9. im Ersten und am 4.9.
im RBB Fernsehen auf Sendung. Mit dabei sind die „ARD-
Buffet“-Moderatoren Fatma Mittler-Solak und Holger Wienpahl,
der ARD-Multimediaexperte Andreas Reinhardt, die
Floristmeisterin Nadine Weckardt, die „ARD-Buffet“-
Spitzenköche sowie Schlagerstar Hansi Hinterseer und andere
prominente Gäste.

Fatma Mittler-Solak begrüßt auf der ARD-Bühne der IFA am
Samstag, dem 1. September u. a. den SWR-Technikexperten
Andreas Reinhardt, der den Zuschauern die Neuheiten der
Messe vorstellt. Der Berliner Sternekoch Michael Kempf
bereitet Kalbsleber mit Birnen zu. Für einen leckeren
Nachttisch sorgt die Berliner Konditorin Cynthia Barcomi mit
einem Apple-Pie. Blumige Kreationen zum Selbermachen liefert
Floristmeisterin Nadine Weckardt. Musikalischer Stargast der
85-minütigen Sondersendung ist der Schlagerstar Hansi
Hinterseer, der live auf der Bühne drei seiner Hits
präsentiert. Ein weiterer Promigast in der Sondersendung ist
der Berliner Starfriseur Udo Walz, der eine „ARD-Buffet“-
Zuschauerin live frisiert und allgemeine Stylingtipps
verrät.

Am 3. und 5. September können sich die Fernsehzuschauer im
Ersten und Messebesucher auf zwei weitere „ARD-Buffet“-IFA-
Ausgaben mit Moderator Holger Wienpahl freuen. Am Montag
(3.9.) mit dabei sind die sechs „ARD-Buffet“-Spitzenköche:
Vincent Klink, Jacqueline Amirfallah, Otto Koch, Michael
Kempf, Jörg Sackmann und Karlheinz Hauser, die erstmals
gemeinsam bei einem spannenden „Kochgipfel“ ein Drei-Gänge-
Menü zaubern und Zuschauerfragen beantworten. Jacqueline
Amirfallah lässt sich am Mittwoch (5.9.) beim Zubereiten von
Kartoffelmaultaschen über die Schulter schauen. Als
prominenten Gast begrüßt Holger Wienpahl die Schauspielerin
Marie Gruber, unter anderem bekannt aus dem „Polizeiruf 110“
im Ersten. Die „ARD-Buffet“-Live-Sendung am Dienstag, 4.
September, wird ab 12.15 Uhr ausschließlich im RBB Fernsehen
ausgestrahlt. Mit dabei sind u. a. „ARD-Buffet“-Koch Jörg
Sackmann, der gelöcherten Hefecrepe mit Honig-
Limettenmarinade und Beeren zubereitet und Schauspielerin
Sybille Waury, die zahlreiche Zuschauer als Tanja
Schildknecht aus der „Lindenstraße kennen.

Kai Kretschmer

Acht Folgen der neuen TV-Kochshow mit Ruth Moschner („Das Supertalent“, „Riverboat“) werden ausgestrahlt ab dem 9. Juli, Mo-Do um 19.50 Uhr im MDR Fernsehen.

Das Motto „Liebe geht durch den Magen“ kennt jeder, mit diesem Spruch hat schon Großmutter die Enkelin zum Kochen animiert. Aber stimmt das? In der neuen Show von action concept können die Kandidaten es ausprobieren. Kann man sich verlieben, ohne den anderen zu sehen – nur durch liebevoll zubereitete Speisen?

Jeweils drei Kandidaten kämpfen in der Küche um das Herz des Singles im Restaurant.

Die Kandidaten werden aber nicht alleine gelassen, um ihre Liebste oder ihren Liebsten zu erobern – in einem wunderschönen Ambiente auf der Franziskushöhe steht ihnen Chefkoch Kai Kretschmer aus Thüringen mit Rat, aber ohne Tat, zur Seite.

So gibt es eine Menge lustige Situationen, es brennt etwas an, geht auch mal richtig schief – und der Kandidat im Restaurant kann nur hoffen, dass er sich richtig entscheidet, wenn er auf seinen Gaumen hört – oder auf die Tischdeko?

Kann man davon ausgehen, dass ein Mann, der scharfe Sachen kocht, auch ein heißer Typ ist? Ist der Mann mit dem Teddy auf dem Tisch ein Kuscheltyp und die Frau, die fast nicht gewürzt hat, wirklich langweilig?

Die Entscheidung wird nicht einfach!

Am Ende werden dem Single aus dem Restaurant die Küchenkandidaten vorgestellt. Das Gewinnerpärchen bekommt ein Wochenende in einem schönen Hotel – ob im Einzel- oder Doppelzimmer, bleibt ihnen überlassen. Und ob Liebe wirklich durch den Magen geht, wird sich in der Zukunft zeigen…

Slowman; Hamburg

Christian Rachs neues Restaurant „Slowman“ liegt im Chile-Haus, in den Räumen der ehemaligen „Weinhexe“.

Für die etwa 80 Plätze und die eher kleine, wenn auch interessante Mittag- wie Abendkarte ist viel zu viel Personal beschäftigt. Außerdem klappt so manches noch nicht, zum Beispiel, wenn der Kellner neben dem Gast sich an die Stirn klatscht und fragt: „Mist. Für wen war dieser Wein bloß noch mal?“ Oder wenn er beim Einschenken des Wassers mit dem Arm fast die Nase des Gastes berührt.

Lesen Sie die Hintergründe in der WELT online:
www.welt.de/die-welt/regionales/hamburg/article9012520/Der-Koch-die-Lehrlinge-und-das-Leben-danach.html

Die „Restaurantschule“ wird auf RTL ausgestrahlt, Starttermin ist heute, der 30. August

tv.gusto wird eingestellt

Ende Mai wird Hubert Burda Media den frei empfangbaren Spartensender einstellen. Künftig konzentriert man sich auf den Pay-TV-Ableger BonGusto, der eine Programmoffensive starten soll.

Damit werden künftig noch über 1,1 Millionen Abonnenten den Genusssender empfangen, teilt Hubert Burda Media mit. Der im September 2004 gestartete Sender wird künftig unter anderem über die Netze von Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW sowie als IPTV im T-Home Paket, bei Alice/Hansenet und Arcor ausgestrahlt werden.

Kampf der Köche

Vier Pilotfogen vom Kampf der Köche werden auf kabeleins ausgestrahlt: Zwei Köche treten in einer Challenge gegeneinander an und bekochen die Stammgäste – jeden Tag in einem anderen Restaurant.

Mo, 29.03. – Mi, 30.03 ab 19:40 Uhr
Do, 01.04 ab 19:30 Uhr

Für eine Staffel sucht Tower Productions nach kompetenten Köchen sowie Restaurants. Anfragen und Bewerbungen an Christine Stock

Christine.Stock@towerproductions.de

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Montag, 04.01., 09:05 – 10:30 Uhr

Schauspieler Hardy Krüger jr. Der Sohn des berühmten Schauspielers Hardy Krüger startete seine eigene Karriere 1991 mit der ARD-Serie ‚Nicht von schlechten Eltern‘ und feierte anschließend große Erfolge mit der Hauptrolle in ‚Gegen den Wind‘. 2004 stand der gebürtige Schweizer für ‚Stauffenberg‘ vor der Kamera und drehte für internationale Produktionen in Italien und Frankreich. Als Nachfolger von Schauspielkollege Christian Wolff ist Hardy Krüger jr. in der Rolle des Försters seit 2007 in der ZDF-Erfolgsserie ‚Forsthaus Falkenau‘ zu sehen, von der ab Freitag, 8. Januar 2010 insgesamt 14 neue Folgen ausgestrahlt werden.

Top-Thema: 2010 – Zuschüsse und Sparmöglichkeiten
Einfach lecker: Kartoffel-Gemüsesuppe mit Kräuterpflanzerl
Kochen mit Armin Roßmeier
Reihe: Festgenagelt – Mick Wewers stellt eine Küche fertig
Reportage: Flos Hundewelpen
PRAXIS täglich: Reizhusten
Tier & Wir: Welche Vögel soll ich füttern?

100 Folgen „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“!

100 Folgen „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“!

100. Folge am Montag, den 12. Oktober, um 20:15 Uhr bei RTL II

Die Kochprofis feiern Jubiläum: Zum
hundertsten Mal treten vier Spitzenköche an, um in kulinarischen
Krisengebieten aufzuräumen. Seit über vier Jahren haben sie nur eine
Mission: die Rettung des guten Geschmacks. Sie geben Gastronomen und ihren
Küchen eine neue Perspektive. Mit Power und Leidenschaft bringen sie
Restaurants und ihre Besitzer zurück auf die Straße des Erfolgs – und sorgen
dabei für maximale Unterhaltung.

„Die Kochprofis“ sind im Auftrag des guten Geschmacks in ganz Deutschland
und sogar darüber hinaus unterwegs: Sie sind von der Nordsee bis nach Rimini
und vom Elsass nach Dresden gereist, um Gastronomen in Not unter die Arme zu
greifen. Über 80.000 Kilometer haben die Köche dafür zurückgelegt. Die am
tiefsten gelegene Location war fast 4 Meter unter Normalnull in Bremerhaven.
Am höchsten hinauf ging es beim Dreh auf der Walleralm am Sudelfeld, die auf
1.412 m liegt.

Am 12.April 2005 wurde „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“ zum ersten Mal zur
besten Sendezeit ausgestrahlt. Seitdem ist viel Zeit ins Land gegangen –
über 126.000 Minuten Rohmaterial wurde gedreht und 4.400 Minuten davon
ausgestrahlt. Um alle Folgen an einem Stück zu gucken, müsste man sich mehr
als drei Tage Zeit nehmen. Damit das Team die 2.000 Bewerbungen und 300
Castings überhaupt bewältigen konnte, waren insgesamt 5.000 Tassen Kaffee
nötig.

Doch der Aufwand hat sich gelohnt! „Die Kochprofis“ haben in Deutschlands
Gastro-Küchen mehr als 100 kg Geschmacksverstärker entsorgt und stattdessen
über 500 verschiedene gesunde Gerichte gekocht. Auch von widrigen Umständen
wie kleinen (10m²) oder ekligen Küchen (vier Leute brauchten sieben Stunden,
um eine Küche zu reinigen) ließen sich „Die Kochprofis“ nicht aufhalten und
beglückten in den Restaurants über 5.000 Gäste mit leckerem, selbstgemachtem
Essen.

„Die Kochprofis“ der „Next Generation“: Frank Oehler, Mike Süsser, Andreas
Schweiger und Oliver Mik haben am 31. August 2009 zum ersten Mal ihren
Einsatz am Herd angetreten. Sie sind die würdigen Nachfolger von den
„Kochprofis“ der ersten Stunde: Stefan Marquard, Ralf Zacherl, Mario Kotaska
und Martin Baudrexel. Die neuen wie auch die alten Kochprofis arbeiten stets
mit Messern von CHROMA CNIFE. In der Sendung wie auch in ihren Betrieben.

„Die Kochprofis – Einsatz am Herd“: Immer montags, um 20:15 Uhr bei RTL II

GOURMET TOUR

Marcel Reif wird für N24 zum Feinschmecker

Ab dem Herbst ist Marcel Reif zur Abwechslung mal nicht im sprotlichen, sondern in einem kulinarischen Umfeld zu sehen. Für den Nachrichtensender N24 begibt er sich sechs Folgen lang auf eine „Gourmet Tour“ durch Europa.

Ab dem kommenden Herbst ist Sky-Chefkommentator Marcel Reif auch beim Nachrichtenkanal N24 zu sehen. Für den ProSiebenSat.1-Sender hat sich Reif auf eine „Gourmet Tour“ begeben und wird über sechs Ausgaben auf kulinarische Expedition durch Europa gehen.

Die Sendung wird eine Länge von jeweils 25 Minuten haben und wird jeweils am Sonntag-Vormittag zum ersten Mal ausgestrahlt. Unter der Woche sind zwei Wiederholungen im Nachmittagsprogramm eingeplant. In der Sendung testet Reif Sterne-Köche, Winzer, Senner, Schnapsbrenner und Austernzüchter. Jochen Voß via www.dwdl.de