Attraktive Angebote nach Dubai für Kurzentschlossene

Die deutschen Sommerferien gehen in den meisten Bundesländern noch bis Ende August, in Bayern sogar noch bis zum 12. September. Pech, wer bei dem diesjährigen, bislang stark verregneten Sommer in heimatlichen Gefilden bleibt. Glück, wer sich noch nicht festgelegt hat und noch kurzfristig entscheiden kann, wohin die Reise gehen soll. Wer sich jetzt für Dubai entscheidet, kann auf Sonnenscheingarantie bauen.

Im Sommer punktet Dubai nicht nur mit viel Sonne und Wärme, sondern auch mit überaus attraktiven Angeboten. Natürlich ist in Dubai immer für genügend Abkühlung zwischendurch gesorgt, so sind die Pools der Hotels in der Regel angenehm gekühlt und laden ein zu einem erfrischenden Bad. Und wo auf der Welt, wenn nicht in Dubai, findet man klimatisierte Metro-Stationen?

Es lohnt sich jetzt ins Reisebüro zu gehen und gezielt nach Last Minute-Angeboten für Dubai zu fragen oder eigenständig online nach entsprechenden Angeboten zu recherchieren. Alle bekannten Reiseveranstalter haben attraktive Angebote für Familien, Paare, Alleinreisende, etc. mit den unterschiedlichsten Interessen für Dubai im Programm verfügbar und haben zum Teil ihre Kapazitäten sogar noch ausgebaut.

Wer jetzt kurzfristig bucht, kann außerdem noch intensive Einblicke in das traditionelle Leben, die Kultur und Religion während des Ramadan erleben, der in diesem Jahr bis 19. August geht. Sobald die Sonne untergegangen ist, wird das Fastenbrechen mit festlichen Iftar-Buffets gefeiert, gehen die Menschen aus, treffen sich mit der Familie und Freunden oder erledigen ihre Einkäufe in den teils bis Mitternacht geöffneten Geschäften, Malls und Souks. Unbedingt empfehlenswert ist während des Ramadan auch ein Besuch der festlich dekorierten Ramadan Majlis, die viele Hotels aufstellen. Einen kompletten Überblick über Dubais beste Iftar-Buffets in Restaurants und Hotels findet man hier: www.timeoutdubai.com

Aldiana: "Catch Me"-Angebote im Winter

Ab sofort bietet Aldiana seinen Urlaubern mit den „Catch Me“-Angeboten neue attraktive Specials.

Für den Winter 2011/2012 können sich Urlauber ab sofort auf „Catch Me“-Angebote im sonnigen Süden freuen. Gäste, die bis zum 21. November in den Aldiana Djerba Atlantide reisen, entspannen mit den 7=6 und 14=12 Angeboten preisgünstig. Sonnenhungrige, die es im kalten deutschen Herbst in den Aldiana Makadi Bay zieht, profitieren in der Zeit vom 21. November bis 22. Dezember 2011 von einem vergünstigten Festpreis. So fliegen Urlauber ab Deutschland für 949 Euro pro Person zuzüglich Flughafen Ab- und Zuschlag sieben Tage in den Strandclub ans Rote Meer. 14 Tage Erholung pur im Land der Pyramiden gibt es beim Premium-Clubveranstalter während dieses Zeitraums für 1.429 Euro pro Person. Alleinreisende freuen sich zudem über den Wegfall des Einzelzimmerzuschlags.

Unter der Sonne Spaniens entspannen Urlauber im November. Im Aldiana Fuerteventura sparen Gäste mit dem zusätzlichen 7=6 Angebot bare Münze. Außerdem erhalten Erholungssuchende 25 Prozent Ermäßigung auf eine Wellness- Behandlung im Wellness-Center Alegria.

Alle Angebote haben ein begrenztes Kontingent und sind nicht kombinierbar mit anderen Preisvorteilen und Incentives.

Zu buchen unter: www.gourmet-report.de/goto/aldiana

Silvester Kurztrips

Silvester: gemeinsam reisen und feiern

Städte- und Naturtrips in kleinen Gruppen: Mix aus Wandern und Sightseeing

Silvester auf dem Praça do Comércio in Lissabon, dem Plaza de Catalunya in Barcelona oder der Piazza del Popolo in Rom. Das sind drei von über 20 Angeboten aus dem Special „Jahreswechsel“ von Wikinger Reisen. Die Kurztrips sind auch ideal für Alleinreisende: In kleinen Gruppen begrüßt man das neue Jahr gemeinsam. Ziele sind die schönsten Metropolen Europas, aber auch das Altmühltal, die Eifel oder die Mosel. Das Besondere an den Trips ist der Mix aus kurzen Wanderungen, Sightseeing und Ausflügen in die Umgebung.

Kultur, Natur und das Typische einer Stadt oder Region erleben – die 5- bis 8-tägigen Silvesterreisen bieten von allem etwas. Unter dem Motto „Rom – die ewige Stadt einmal anders“ entdeckt man zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln das antike und das barocke Rom. Aber auch ein Ausflug zur päpstlichen Sommerresidenz, eine Wanderung am Albaner See und eine Weinprobe in Frascati gehören zum Programm.

Zwölf Weintrauben auf dem Plaza de Catalunya – eine pro Glockenschlag um Mitternacht – das ist in Barcelona ein Silvesterritual. Weitere Highlights sind eine Fahrt auf den Hausberg Monjuic, der Besuch der Miro-Stiftung und eine Panoramawanderung rund um Montserrat. Am letzten Tag des Jahres gibt es ein mehrgängiges Silvestermenü. Auch in der Sieben-Hügel-Stadt Lissabon wartet ein kurzweiliges Programm mit Wanderungen, Kultur und portugiesischen Spezialitäten am Silvesterabend.

Für alle, die den Jahreswechsel lieber in purer Natur verbringen möchten, gibt es idyllische Ziele in deutschen Landen. In kleinen Gruppen wandert und entspannt man zum Beispiel im Altmühltal, in der Eifel, auf Rügen und an der Mosel.
Text 1.640 Z. inkl. Leerz.

Reisepreise und -termine 2009/2010:
Rom 5 Tg. ab 929 € (30.12. – 03.01.).
Barcelona 5 Tg. ab 955 € (29.12. – 02.01.).
Lissabon 5 Tg. ab 845 € (29.12. – 02.01.). Preise einschl. Flug.
Altmühltal 5 Tg. ab 415 € (28.12. – 02.01.) mit Eigenanreise.

www.wikinger-reisen.de

Kempinski Hotel Soma Bay immer beliebter bei Deutschen

Eröffnungsangebote: bis zum 30. September 2009 Doppelzimmer mit Gartenblick ab EUR 130, mit Seeblick ab EUR 160 pro Nacht – ab 7 Nächten extra Zimmer für Kinder zum Preis eines Zustellbettes oder 50 % Singlerabatt für Alleinreisende

Am ersten Mai diesen Jahres erfolgte die
Voreröffnung des neuen Kempinski Hotel Soma Bay, ein Luxusresort der
Extraklasse mit Sonnengarantie an einem der schönsten Sandstrände am
Roten Meer. Bereits am ersten offiziellen Anreisetag waren deutsche
Urlaubsgäste auf der Ankunftsliste, die sich die einmalige Gelegenheit
nicht entgehen lassen wollten, als einer der ersten ein komplett neues
Hotel für sich zu erkunden. Nach dem ersten Monat zeichnet sich schon
ein klarer Trend ab: Deutsche Gäste sind bereits jetzt auf Platz eins
der Nationalitätenstatistik des neuen Resort-Hotels. Das überrascht den
geschäftsführenden Direktor Martin H. Kolb nicht wirklich: „Es war ganz
klar unsere Absicht als neues und erstes Kempinski Hotel in Ägypten
speziell deutsche Gäste anzusprechen. Das ganze Hotel ist auf die
Wünsche und Bedürfnisse dieser abgestimmt. Wir haben einen deutschen
Küchenchef, deutschsprachige Mitarbeiter in der Reservierung und der
Rezeption und versuchen natürlich nach Möglichkeit im Haus deutsche
Qualitätsprodukte zu verwenden. Und das gelingt uns schon ganz gut,“ so Kolb im Gourmet Report Interview.

Mit den Wünschen von gehobenen deutschen Gästen kennt sich der Schweizer
Martin H. Kolb sehr gut aus, war er doch vor Soma Bay der
geschäftsführende Direktor des Kempinski Grand Hotel
Heiligendamm.

Für alle Sonnenhungrige, die dem trüben Wetter in Deutschland
entfliehen wollen, hat das Kempinski Hotel Soma Bay ein ganz spezielles
Paket mit Eröffnungsangeboten geschnürt. In der Voreröffnungszeit bis
zum 30. September 2009 können Doppelzimmer mit Gartenblick bereits ab
EUR 130, Doppelzimmer mit Seeblick bereits ab EUR 160 pro Nacht
reserviert werden. Ab einem Aufenthalt von sieben Nächten können Gäste
eines von drei Willkommensextras wählen. Entweder ein kostenfreier
Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück inklusive VIP- und
Visa-Service, oder ein zusätzliches Zimmer für die Kinder zum Preis des
Zustellbettes, oder für Alleinreisende ein Single-Rabatt von 50 % auf
die Doppelzimmerrate. Alle Details zu den verschiedenen Optionen lassen
sich im Internet unter www.kempinski-somabay.com – natürlich in
deutscher Sprache – nachlesen.

Auch für einen Kurzurlaub oder ein langes Wochenende bietet sich ein
Besuch an. Der internationale Flughafen Hurghada liegt nur 45 Minuten
vom Hotel entfernt und hat direkte Fluganbindung zu allen größeren
Städten in Deutschland mit Flugzeiten zwischen 3 bis 4 Stunden.

Weitere Informationen:

www.kempinski-somabay.com

Preise vergleichen bei Hotel
Flugsuchmaschine / Preisvergleich Hurghada: Opodo

Lufthansa-Betreuungsdienst für hilfsbedürftige Passagiere feiert Jubiläum

Seit 40 Jahren bei den „Rotkäppchen“ in guten Händen

Genau vor 40 Jahren nahmen 24 Mitarbeiterinnen der Lufthansa in Frankfurt ihren Dienst
als „Rotkäppchen“ auf. Ihr Auftrag war es, „Müttern mit Kindern, alleinreisenden Kindern,
älteren und gebrechlichen Fluggäste sowie anderen Hilfsbedürftigen vor allem im Flughafenbereich
behilflich zu sein“, so die Meldung des Lufthansa-Artikeldienstes aus dem Jahre
1968.

Mittlerweile ist der Betreuungsdienst längst zu einem wichtigen Bestandteil der
Lufthansa-Bodenservices geworden.
Als 1968 auf der Pressekonferenz zur Einführung des Betreuungsdienstes ein roter Hut
als äußeres Erkennungszeichen für den neuen Service präsentiert wurde, taufte ein anwesender
Journalist die Mitarbeiterinnen spontan auf den Namen „Rotkäppchen“. Auch
wenn der rote Hut mittlerweile von einem roten Button auf der Dienstuniform abgelöst
wurde, blieb der sympathische Spitzname erhalten und steht für persönliche und hilfsbereite
Betreuung.

Inzwischen sorgen alleine in Frankfurt über 400 Lufthanseaten für das Wohl alleinreisender
Kinder, älterer Menschen sowie kranker oder körperlich beeinträchtigter Personen.
Allein im Jahr 2007 nutzen am Flughafen Frankfurt rund 461.000 Passagiere den Betreuungsdienst,
davon 54.500 alleinreisende Kinder.
Für die hilfsbedürftigen Fluggäste stehen separate Check-in Schalter zur Verfügung. Von
dort aus werden sie über die Sicherheits- und die Passkontrolle bis zum Abfluggate begleitet.
Ältere oder gehbehinderte Passagiere werden mit einem Elektrowagen zum jeweiligen
Flugsteig gefahren. Eigene Warteräume mit Zeitschriften, Zeitungen und einer Getränkeauswahl
verkürzen die Zeit bis zum Abflug. Ein großes Angebot an Spielsachen,
Malbüchern und Computerspielen sorgt dafür, dass die Wartezeit auch für alleinreisende
Kinder nicht zu langweilig wird. Den Betreuungsdienst bietet Lufthansa ihren Kunden in
rund 30 verschiedenen Sprachen an.

Reisen für Alleinreisende und Singles

Begegnungen bei Göttern und Pharaonen

Alleinreisende und Singles sind vielfach kulturell interessierte, aktive Individualisten, die gerade im Urlaub auf ihren Freiraum nicht verzichten wollen und gleichzeitig ungezwungene Gesellschaft schätzen. Der Premium-Veranstalter Thomas Cook Reisen geht bereits in der vierten Saison mit seinem speziellen Angebot auf die persönlichen Bedürfnisse dieser Gäste ein und bietet eine Plattform für Kommunikation und nette Kontakte – ohne Animationszwang oder aufdringlichen Aktionismus.

Ein für Singles empfehlenswertes, entspanntes Kulturerlebnis ist die klassische Nilkreuzfahrt auf den Fünfsterne-Schiffen MS Sunrise Select Semiramis I & II. Während der achttägigen Kreuzfahrt von Luxor nach Assuan wohnen die Gäste auf dem Oberdeck in stilvoll-komfortablen Doppel-Außenkabinen zur Alleinbenutzung. Tagsüber tauchen sie in die Welt der antiken Götter und Pharaonen ein. Sie lernen das Welt-Kulturerbe Theben-West, das Tal der Könige und den Hatschepsut-Tempel sowie zahlreiche weitere bedeutende Kulturstätten und Meisterwerke der Architektur kennen. An Bord werden sie kulinarisch verwöhnt und mit einem abwechslungsreichen Abendprogramm unterhalten.

Für den anschließenden Badeurlaub am Roten Meer bietet sich beispielsweise das InterContinental Resort Hurghada (fünf Sterne) an. Das Doppel- oder Superior-Zimmer mit Meerblick zur Alleinbenutzung gibt es zu bestimmten Terminen ohne Einzelzimmerzuschlag. Wer ungezwungene Gesellschaft sucht, findet am Get-together-Tisch im Restaurant Palbrasserie Gleichgesinnte. Direkt am Hotel liegt ein ideales Schnorchel- und Tauchgebiet. Für die Tauchbasis in unmittelbarer Nachbarschaft können Kurse und Tauchpakete im Voraus gebucht werden. Wer sich einfach nur entspannen möchte, kann sich eine Massage gönnen oder an einem ruhigen Plätzchen im Schatten einer Palme am Privatstrand oder im großen Garten die Seele baumeln lassen.

Buchungen z.B. über Opodo

DEHOGA-Trendreisen für Gastro-Profis

Erste Ziele 2008 Lissabon und Prag

Innovative Gastro-Konzepte und spannende
kulinarische Trends in europäischen Metropolen stehen im Fokus der neuen
DEHOGA-Trendreisen, die der Deutsche Hotel– und Gaststättenverband
(DEHOGA Bundesverband) ab 2008 veranstaltet. Geführt von erfahrenen
Reiseleitern erkunden die gast-gewerblichen Unternehmer im Rahmen eines
abwechslungsreichen und hochwertigen Programms die Städte und können sich
selbst ein Bild von den gastronomischen Entwicklungen vor Ort machen.

Die ersten dreitägigen Reisen gehen im Februar 2008 nach Lissabon in Portugal
und im Mai 2008 nach Prag in Tschechien. Für das zweite Halbjahr 2008 sind
weitere attraktive Trend-Reisen zu gastronomisch wie touristisch interessanten
Destinationen geplant.

Im Preis enthalten sind die Reiseleitung, drei Übernachtungen inklusive
Frühstück in einem bereits ausgewählten Hotel, ein Abend- und zwei Mittagessen,
die Kosten für das Rahmenprogramm, die Transfers zwischen Flughafen und Hotel
sowie ein Reisepreissicherungsschein. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 20.

– Die Lissabon-Reise im Detail: Sonntag, 24. Februar, bis Mittwoch,
27. Februar 2008. Der Preis pro Person beträgt 725,00 Euro inklusive
Übernachtungen und Mehrwertsteuer. Für Alleinreisende kommt ein
Einzelzimmerzuschlag von 125,00 Euro (inkl. MwSt.) hinzu.

– Die Prag-Reise im Detail: Sonntag, 18. Mai, bis Mittwoch, 21. Mai 2008.
Der Preis pro Person beträgt 825,00 Euro inklusive Übernachtungen und
Mehrwertsteuer. Für Alleinreisende kommt ein Einzelzimmerzuschlag von 260,00 Euro
(inkl. MwSt.) hinzu.

Die Reisen werden von der INTERHOGA und ihrem Partner, der City innovation GmbH,
jeweils in Zusammenarbeit mit einer lokalen Reiseagentur durchgeführt.

Buchungen nimmt Frau Bianca Daniels von City innovation gerne unter der
Telefonnummer 0211/87 67 07 54 oder per Fax an 0211/876 70 76 entgegen.
Flyer zu beiden Reisen mit weiteren Reisedetails stehen im Internet unter
www.interhoga.de/gastro zum Download bereit.

LebensArt – Exklusiv Genießen Selection

Die Luxusherbergen haben fünf Sterne und mehr. Auch die dazu gehörenden Küchen werden von Meistern der Kochkunst geadelt, deren Sterne nicht weniger leuchten als die der Hotels. Und der Service reicht vom Privatcharter bis hin zur Luxusjacht, die dem Gast während seines Urlaubs zur Verfügung steht. Wer den wahren Luxus des Reisens zu schätzen weiß, kann das aktuelle Angebot von Thomas Cook Reisen für 2008 nicht ignorieren. Insgesamt 138 Tophotels und Privatinseln (davon 37 neu), zehn Privatrundreisen und zwei Luxuszüge bieten dem anspruchsvollen Gast ein Höchstmaß an Exklusivität und die schönsten Urlaubsziele auf dem Globus.

Gegenüber dem Vorjahr wurde das außergewöhnliche Angebot "LebensArt – Exklusiv GenießenSelection" deutlich ausgebaut: Österreich, die Schweiz und Monaco sind jetzt mit neun Luxushotels vertreten. Noch luxuriöser das Angebot in Italien, wo mit 13 neuen Hotels vor allem den Gourmets Rechnung getragen wird. Im Mittelpunkt hier die Toskana, die für den anspruchsvollen Reisenden ohnehin kein unbekanntes Ziel ist. Und jenen, für die Exklusivität, Qualität und Individualität zum Alltag gehört, kommt die Erweiterung des Privat-Jet-Angebotes ab allen nationalen Flughäfen entgegen, was eine noch größere Flexibilität bei der Urlaubsplanung gestattet.

Neben weiteren neuen Hotels auf den Seychellen, Mauritius, den Emiraten und Thailand wurde das Angebot für Familien deutlich ausgebaut. In gut 100 Edelhotels weltweit kann man jetzt mit Kinderermäßigungen rechnen. Und die exklusiven Privatrundreisen in Asien und Südafrika sind jetzt bereits ab einer Person buchbar.

Nicht weniger exklusiv das aktuelle Angebot für "Alleinreisende & Singles", das beweist, dass alleine Reisen nicht unbedingt Langeweile und absichtsloses Verweilen am Urlaubsort sein muss, sondern Erlebnis pur in bester Gesellschaft sein kann. Der Premium-Veranstalter Thomas Cook Reisen geht mit seinem Angebot auf die persönlichen Bedürfnisse seiner Gäste ein und bietet eine Plattform von Kommunikation und netten Kontakten. Ohne Animationszwang oder aufdringlichen Aktionismus.

So gibt es seit neuestem Rundreisen durch Italien bis hin zu Kuba oder Indien, die exklusiv für Alleinreisende gestaltet sind. Get-together-Wochen finden in 14 ausgesuchten Hotels unter anderem auf Mallorca und Kreta statt, feine Wanderwochen auf Gran Canaria oder Madeira. Ganz neu im Programm auch die Wander-Rundreisen in Marokko oder die Wanderkreuzfahrt in der Türkei, die speziell auf Singles zugeschnitten sind. Bei der Unterbringung garantieren ausgesuchte Hotels und Resorts für eine ausgewogene Mischung aus Paaren und Einzelreisenden und großzügige Einzel- wie Doppelzimmer zum Alleinbewohnen sind so selbstverständlich wie Get-together-Tische im Restaurant.

Info: www.thomascook-reisen.de

„LebensArt – Urlaub für Alleinreisende“

„Reisen für mich“

Immer mehr Menschen reisen allein. Es sind nicht nur Singles, sondern auch viele, deren Partner keine Zeit hat oder die sich einen „Urlaub für mich“ wünschen.

Mit dem Katalog „LebensArt – Urlaub für Alleinreisende“ hat Thomas Cook Reisen ein Reise- und Erlebnis-Angebot für diese Zielgruppe. Wer alleine reisen will, findet darin auf 180 Seiten Anregungen für den anspruchsvollen Urlaub, in dem man für sich bleiben oder Gleichgesinnte treffen kann. Was sich diese Gäste wünschen, wurde gründlich erforscht:

– Geräumige und komfortable Zimmer oder Doppel- als Einzelzimmer
– Kein Animationszwang
– Get-together-Tisch im Restaurant
– Angebote für unterschiedliche Interessen

Besichtigungen in der Gruppe oder entspannte Stunden für sich allein bietet etwa eine komfortable klassische Nilkreuzfahrt in Ägypten. Bei den Landausflügen lernen Alleinreisende ihre Mitreisenden ungezwungen kennen und entdecken gemeinsam die Kulturschätze des Landes. Eine Woche Nilkreuzfahrt mit Vollpension und Übernachtung in einer Doppelkabine kostet inklusive Flug ab 1.063 Euro pro Person. Bei Buchung bis 31. März locken 60 Euro Frühbuchervorteil. Weitere Rundreisen gibt es zum Beispiel in Thailand, Kenia, Südafrika oder Südamerika.

In den klassischen Badezielen bietet Thomas Cook Reisen ein breites sportliches Angebot von Surfen und Tauchen bis Golfen und Wandern, bei dem Alleinreisende gleichgesinnte Sportler treffen können. Für Anfänger finden sich immer andere „Nicht-Könner“. Ein dreitägiger Tennis-Anfängerkurs „Crash“ auf Fuerteventura kostet zum Beispiel 66 Euro, ein Fünf-Tages-Kurs 105 Euro. Golfen kann man in sieben Tagen für 495 Euro an der Costa de la Luz in Spanien lernen. Für den Wellness-Urlaub finden sich attraktive Angebote in 15 guten Hotels weltweit, wobei die Anwendungen schon im Voraus gebucht werden können.

Wer einfach nur die Seele baumeln lassen will, schätzt vielleicht beim Abendessen, dass die Freiheit des Alleinreisens nicht Alleinsein bedeuten muss. In allen Hotels des „LebensArt“-Kataloges haben Gäste die Wahl, ob sie den Abend allein verbringen wollen oder den Get-together-Tisch vorziehen, an dem man Erlebnisse austauscht, nette Gespräche führt oder vielleicht für den nächsten Tag gemeinsame Aktivitäten plant.

Neueröffnung des ROBINSON Club Playa Granada in Andalusien

Am Sonntag, dem 04. März eröffnete ROBINSON mit dem ROBINSON Club Playa Granada seine erste Anlage auf dem Spanischen Festland. „Der ROBINSON Club Playa Granada liegt in den Buchungen derzeit auf dem ersten Platz für den Sommer 2007“, beschreibt Sören Hartmann, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH, den hervorragenden Start der Anlage. Die Reisetermine rund um Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten sind im ROBINSON Club Playa Granada bereits nahezu ausgebucht. Dies spiegelt den Trend der Sommersaison bei ROBINSON wider: Mit insgesamt 19 Anlagen ist der Clubanbieter erfolgreich in den Sommer 2007 gestartet. „Für das Gesamtjahr 2007 haben wir ein einstelliges Buchungsplus geplant. Der aktuelle Stand übertrifft das Ziel momentan um Längen“, sagt Hartmann.

Der neue ROBINSON Club Playa Granada bietet die umfangreichen Leistungen von „all inclusive made by ROBINSON“ und ist mit einem breiten WellFitR- und Sportangebot besonders für Alleinreisende und Paare geeignet. Die in landestypischer andalusischer Architektur erbaute Anlage verfügt über insgesamt 299 Zimmer. Der Club liegt direkt am kilometerlangen Strand der Costa Tropical und ist von einem 18-Loch Golfplatz umgeben, der insbesondere Golf-Einsteiger anspricht. Eine weitere Besonderheit des neuen Clubs ist die kulturelle Umgebung, in die verschiedene ROBINSONADEN zum Entdecken und Erleben einladen. Granada mit der berühmten Alhambra ist beispielsweise nur 80 km entfernt.

So bietet die neue Busrundreise „Ambiente Andaluz“ ROBINSON Gästen exklusiv Einblicke in die Geschichte und Lebensweise Andalusiens. Ausgehend vom ROBINSON Club Playa Granada führt die viertägige Reise durch die historischen Städte Granada, Córdoba und Ronda. Besucht werden die Alhambra bei Nacht, die älteste Stierkampfarena Spaniens in Ronda und die Mesquita in Córdoba. Auch eine Fahrt durch die weißen Dörfer sowie der Besuch einer Bodega und einer Olivenölmühle stehen auf dem Programm.