Singapore Airlines

Die Eckdaten:
Non-stop von Frankfurt nach New York und zurück ab ab € 489,- Komplettpreis
Mit Hin- und Zurück Zubringerflügen nach Frankfurt, z.B. von Hamburg oder Berlin, ab € 649,-
Verkauf bis 28. Februar 2013

Abflüge bis 23. Juni 2013 (ausgenommen 22.-24. März)

Weitere Bedingungen finden Sie, wenn Sie auf Singapore Air auf das New York-Angebot klicken!

Die Vorteile für Sie:
Erster in New York, einer der letzten Rückflüge
Fliegen Sie nur mit modernen Flugzeugen: Entweder Boeing 777-300ER oder ab 25. März wieder täglich mit A380 und der Economy Class auch im Oberdeck. Beide Flugzeugtypen sind mit dem neuesten Singapore Airlines-Economy Class-Sitz ausgestattet, dem breitesten aller Airlines.

Fliegen Sie mit der „besten Airline für Geschäftsreisende nach Nordamerika“ (Business Traveller 2012)
Genießen Sie den Service, über den selbst andere Airlines sprechen, auch über dem Nordatlantik
Bordkarte Plus – 2013 Edition mit neuen, exklusiven Sonderangeboten

ANA: Mehr Komfort in der Business und Premium Economy Class

Mehr Komfort in der Business und Premium Economy Class

ANA setzt nun auch auf der Strecke zwischen Frankfurt und Tokio eine neue Boeing 777-300ER ein / Angebotsplus kommt Geschäftsreisenden zugute / „Welcome 777 Fare“ für die Business Class

Zum 1. September 2009 wird die japanische Fluggesellschaft ANA auch in Deutschland komplett von der Boeing 747-400 zum komfortableren und modernen Flugzeugmodell Boeing 777-300ER wechseln. Damit wird auch auf der Strecke zwischen Frankfurt und Tokio/Narita die langfristige Flottenstrategie des Star Alliance Mitglieds umgesetzt, die den Austausch aller Boeing 747 gegen komfortablere und energieeffizientere Flugzeuge vorsieht.

Bereits seit April 2009 wurde die B777-300ER an einzelnen Tagen für die Flüge zwischen Frankfurt und der japanischen Hauptstadt eingesetzt. Ab dem 1. September werden nun zwei der Langstreckenjets im Wechsel den täglichen Flugbetrieb komplett übernehmen. Auf den Strecken von London/Heathrow und dem Flughafen Charles de Gaulle in Paris nach Tokio ist die B777-300ER bereits jetzt täglich unterwegs.

ANA wird auch künftig in Vier-Klassen-Konfigurationen mit First, Business, Premium Economy und Economy Class nach Tokio und zurück fliegen. Die so genannte Triple-Seven verfügt zwar mit 247 Sitzen über einige Sitzplätze weniger als der bisherige Jumbo, bietet jedoch den Passagieren mehr Platz und Komfort. Für die First Class gibt es acht Sitze, die Economy Class hat 138 Sitze. Die Business Class wächst um 2,7 Prozent auf 77 Sitze, und auch die Premium Economy Class profitiert von einem Kapazitätszuwachs um 20 Prozent auf nunmehr 24 Plätze.

Bei fast gleicher Kabinenbreite bietet die neue 3-3-3-Bestuhlung breitere Gänge und mehr Bewegungsfreiheit als die B747. Und auch die Technik des etwa drei Meter längeren Flugzeugs ist auf dem allerneuesten Stand. Mit zwei statt vier Triebwerken und einem geringeren Maximalgewicht spart die „Triple-Seven“ außerdem etwa 40 Prozent Kerosin. Die umweltfreundlichere und energieeffizientere Maschine hat damit auch eine längere Reichweite.

Die Kabinenausstattung und der Service bleiben bei ANA auf gewohnt hohem Niveau. Die Sitzplatzbreiten, Neigungswinkel und Sitzabstände sind unverändert. Einzig die Business-Class-Sitze wurden mit einer verbesserten längenjustierbaren Fußstütze ausgestattet. Ein universeller Laptopanschluss in First, Business und Premium Economy Class sowie für alle Klassen ein umfangreiches, individuell steuerbares Bordunterhaltungsprogramm mit eigenem Bildschirm am Sitz sind auf der ANA-Langstreckenflotte bereits seit Jahren selbstverständlich.

Anlässlich der Einführung der B777-300ER bietet ANA Reisenden mit dem „Welcome 777 Fare“ ein Special in der Business Class. Flüge ab Deutschland nach Tokio, Osaka, Nagoya und zu anderen japanischen Zielen sind gegen einen geringen Aufpreis buchbar. So kostet der Hin- und Rückflug für die Strecke Frankfurt–Tokio–Frankfurt 2777* Euro zuzüglich Steuern, Gebühren und Ticket Service Charge (Beispiel Endpreis: 2.827* Euro inklusive Steuern, Gebühren und Ticket Service Charge). Das Angebot ist noch bis zum 31. Oktober 2009 für Reisen im Zeitraum vom 2. September bis zum 31. Dezember 2009 buchbar. Der Tarif unterliegt besonderen Bedingungen wie Vorausbuchungsfrist von sieben Tagen vor Abflug. Umbuchungen und Stornierungen sind eingeschränkt.

Flugtickets preiswert zu buchen bei Opodo

Cathay Pacific Airways – noch mehr Verbindungen nach Australien

Mit Beginn des Winterflugplans im Oktober stehen Cathay Pacific Passagieren noch mehr Flüge nach Australien zur Verfügung. So heben die Maschinen ab Hong Kong zukünftig drei Mal am Tag nach Melbourne ab. Die neue Verbindung startet am frühen Morgen, mit erheblich kürzeren Übergangszeiten für Transit-Passagiere aus Deutschland. Die Flüge nach Adelaide werden von bisher vier auf sieben pro Woche aufgestockt. Nach Perth in Westaustralien werden ab Ende Oktober wöchentlich fünf Flüge angeboten.

Die neuen Verbindungen fallen unmittelbar mit der Auslieferung der neuen Boeing 777-300ER zusammen. Diese Maschine ist bereits komplett mit dem neuen Langstreckenprodukt der Premium-Fluggesellschaft aus Hong Kong ausgestattet.

Neben Australien stockt die Airline auch das Streckennetz nach Nordamerika mit zusätzlichen Verbindungen nach New York, San Francisco und Vancouver deutlich auf.

"Wir freuen uns sehr, unseren Passagieren ab Oktober durch die stetige Flottenerweiterung eine noch größere Auswahl an Reisemöglichkeiten und gleichzeitig mehr Service und Komfort zu bieten. Sowohl die zusätzlichen Flugverbindungen nach Australien und Amerika als auch die neue Boeing 777-300ER Flotte mit den drei komplett neugestalteten Reiseklassen zeigen unser Engagement, den Flughafen Hong Kong als führendes Asien-Drehkreuz zu stärken", sagt Tony Tyler, CEO von Cathay Pacific.

Wer bis zum 31. Dezember 2007 einen Cathay Pacific Flug nach Down Under bucht, erhält zusätzlich drei kostenlose Flüge* innerhalb Australiens oder zwischen Australien und Neuseeland. Bereits ab 1.205 Euro** fliegen Cathay Pacific Passagiere nach Australien. Tickets in Richtung Neuseeland kosten ab 1.329 Euro**.

*Für die kostenlosen Flüge mit Qantas fallen lediglich Steuern und Gebühren je nach Streckenführung an. **Alle vorgenannten Tarife verstehen sich inklusive Steuern, Gebühren und Ticketservicegebühr in Höhe von 45 Euro.

Weitere Informationen unter www.cathaypacific.de

Vergleichen Sie die Preise bei Opodo und LTURfly

Air Italy kommt nach Berlin

Die Fluggesellschaft Air Italy ist neuer Kunde der Berliner Flughäfen. Die italienische Airline bedient ab heute vier Mal wöchentlich Verona ab dem Flughafen Tegel.

„Wir freuen uns, dass die junge Fluggesellschaft Air Italy nun die deutsche Hauptstadtregion ansteuert“, sagt Flughafen-Chef Dr. Rainer Schwarz. „Mit Verona als neuem Ziel im Flugplan sind die Berliner Flughäfen noch besser mit Italien vernetzt.“

Der etwa zweistündige Flug von Berlin-Tegel wird jeweils montags, mittwochs, freitags und sonntags am Nachmittag angeboten. Oneway-Tickets sind ab 35 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren erhältlich.

Air Italy bietet seit Mai 2005 Flüge von und nach Verona an. Die Flotte besteht aus insgesamt sieben Maschinen vom Typ Boeing. Berlin wird mit einer Boeing 737-300ER bedient.