Wernesgrüner ist auch 2006 Partner der „Goldenen Henne“

Am 20. September ist es wieder soweit: Persönlichkeiten aus Fernsehen, Musik und Sport nehmen im Berliner Friedrichstadtpalast die „Goldene Henne“ entgegen.

Wie im Vorjahr engagiert sich Wernesgrüner bei der Verleihung des größten deutschen Publikumspreises: „Mit der ‚Goldenen Henne’ bedankt sich das Publikum für großartige Leistungen, Qualität und Einsatz – Werte, denen auch wir uns verbunden fühlen“, erläutert Andreas Reimer, Geschäftsführer der Wernesgrüner Brauerei, die Partnerschaft. Die Pils Legende stellt außerdem sicher, dass niemand der 2.000 Gäste auf frischen Biergenuss verzichten muss.

Die „Goldene Henne“ wird bereits zum zwölften Mal vergeben. Beliebte TV-Stars wie Jörg Pilawa, Wolfgang Stumph und Johannes B. Kerner stehen zur Wahl.
Im Bereich Musik gehören neben Christina Stürmer, Xavier Naidoo und vielen anderen bekannten Künstlern auch die Jungs von Tokio Hotel zu den Anwärtern.
In der Kategorie Sport können sich nicht nur Olympioniken wie Kati Wilhelm und André Lange Hoffnungen auf die begehrte Trophäe machen, sondern auch die Deutsche Fußballnationalmannschaft. Die Preisverleihung wird live im TV vom MDR und RBB übertragen.

Die Wernesgrüner Brauerei blickt auf eine 570-jährige Brautradition zurück und gehört somit zu den ältesten Brauereien der Welt. Heute zählt die Pils Legende zu den beliebtesten deutschen Pilsmarken im Handel. Mit dem Slogan „Alles im grünen Bereich. Alles.“ steht Wernesgrüner für Optimismus und Lebensfreude. Seit 2006 bereichert das Unternehmen mit dem fruchtig-frischen Biermix Wernesgrüner Lemon erstmals auch den Markt für Biermischgetränke.

Hintergrund „Goldene Henne“:
Die „Goldene Henne“ wird als Gemeinschaftsproduktion von Superillu, MDR-Fernsehen und dem Friedrichstadtpalast Berlin veranstaltet. Seit 1995 wählen die Leser und Zuschauer jährlich ihre Favoriten in den Kategorien Fernsehen, Musik und Sport.
Zusätzlich zeichnen die Redaktionen Persönlichkeiten für ihr Lebenswerk, Charity-Engagement sowie für außergewöhnliche Verdienste beim Zusammenwachsen von West- und Ostdeutschland aus. Benannt ist der Preis nach der Entertainerin Helga Hahnemann, genannt „Henne“. Preisträger aus den vergangenen Jahren sind z.B. Armin Müller-Stahl, Udo Lindenberg, Franziska van Almsick oder Michael Gorbatschow und Helmut Kohl.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.