Restaurants in Buenos Aires – Restaurants für jeden Tag

Viele schwärmen von der Gourmet Stadt Buenos Aires und verweisen auf die 50best. Don Julio ist das beste Steakhouse der Welt. Oder wie örtliche Kenner sagen, es hat die beste PR für ein Steakhouse und wirklich wunderbare Tomaten. Einheimische gehen eher in andere Steakhäuser. Es erinnert etwas an Figlmüller in Wien. Da sind auch nur Touristen, die meinen, das beste Wiener Schnitzel der Welt zu essen. Wir haben für Sie ein paar Restaurant-Empfehlungen für jeden Tag gefunden.

La Mezetta, Buenos Aires

Man kann in Buenos Aires gut essen, es ist jedoch nicht vergleichbar mit Berlin, Paris, Rom, Stockholm, Oslo, New York, Bangkok oder Hongkong usw. Das einzige Restaurant, bei dem ich einen Stern sehen würde, wäre das Chila. Einen Stern für die Küche, nicht für den Service. Und vielleicht noch für das Aramburu.

Wir haben u.a. uns an La Liste, Clarin (größte Tageszeitung Argentiniens) 38 wichtigste Restaurants in Buenos Aires, Eater, 50best und Restaurantguru (ähnlich LaListe) gehalten. Seriöse Führer wie Repsol oder Michelin gibt es nicht in Argentinien. Wie haben teilweise die Clarin Liste abgearbeitet.  Uninteressante Plätze erwähnen wir nicht. Bei anderen bekamen wir keinen Platz mehr.

Im Dezember 2023 besuchten wir u.a. die folgenden Lokalitäten:

La Cocina, Av. Pueyrredón 1508, Recoleta – Empanadas.
Empanadas sind in Buenos Aires allgegenwärtig. So etwas wie der hiesige Döner. Es gibt sie in allen Formen und Größen, gebacken oder frittiert, gefüllt mit allen möglichen Geschmacksrichtungen. Oft werden sie im Pizza Ofen gebacken. Und wie bei Döner schwört jeder auf eine andere Bude!

La Cocina – Sr. Pablo – Buenos Aires

Bei Pablo im La Cocina gefielen uns besonders die Rindfleischvarianten (Suave wie auch pikante). Andere schwärmen von Pollo und Pikachu.
Empanadas gibt es ab 49 $ (ca. 20 cents) in B.A. , die im La Cocina sind relativ teuer mit 300 $ (=1 € blau), aber diesen Preis auch wert. 2-3 Empanadas reichen, um satt zu werden! (Mein 17jähriger brauchte fünf und war noch nicht satt!)

La Cocina Empanadas 2023 – Buenos Aires

Reservieren ist nicht notwendig. Es gibt nur einen Tisch und eine Theke.
Würden wir wieder hingehen? Ja, gerne, jederzeit! Immer wieder!

Öffnungszeiten: 

Freitag 12:00–16:00, 18:30–00:00
Samstag 12:00–16:00, 18:30–00:00
Sonntag Geschlossen
Montag 12:00–16:00, 18:30–00:00
Dienstag 12:00–16:00, 18:30–00:00
Mittwoch 12:00–16:00, 18:30–00:00
Donnerstag 12:00–16:00, 18:30–00:00

Telefon: 011 4825-3171

Restaurants in Buenos Aires – Restaurants für jeden Tag

Argentinische Pizza im La Mezetta, Av. Álvarez Thomas 1321, Villa  Ortuzar.  

Buenos Aires ist italienisch beeinflusst, hört man immer wieder. Zwischen 1876 und 1915 wanderten 1,8 Millionen überwiegend arme Italiener nach Argentinien aus. Ein Drittel der 36 Millionen Argentinier ist italienischer Abstammung. ABER bei Speis und Trank merkt man das nicht mehr. Das ist auch alles über 100 Jahre her! Der Kaffee kann mal gut sein, oft ist er schlecht.  Pasta ist in der Regel übergart und Pizza hat ganz wenig mit dem Neapolitanischen Teigfladen zu tun.  Aber die Einheimischen sind stolz auf ihre süffige Porteno Pizza, die es in diversen Varianten, gerne mit sehr viel Muzzarela, geben kann.
Wir hatten bei der beliebten Pizzeria La Mezetta eine „Corte“ (Stück) der Pizza Anchoa probiert. Auf einem Weissbrotteig ist viel Tomatensauce und eine recht große Anchovis (salziger Fisch). Das schmeckte ganz okay. Man sollte es nur nicht (mehr) Pizza nennen 😉  Das Stück kostet 200 $ (ca.65 cents)
Die Muzzarela Pizza wird komplett mit einer hohen Schicht Käse belegt. Dann werden die einzelnen Cortes nach Wunsch belegt. Es kommt z.B. gerne noch ein Stück Schinken darauf, dass größer ist, als die Pizza. Das schaut recht kalorisch aus.
Die ganze Pizza zum mitnehmen irritierte auch. Auf die Pizza kommt bei der Abholung noch einmal etwas darauf. Ich verstand, der Pizzabäcker meinte, es wäre Kichererbsen-Teig, die wie Brot on top mitgegeben werden.

La Mezetta – Pizza Anchoa – Buenos Aires

Das La Mezetta hat täglich ab 9 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Sonntag Ruhetag. Reservierung gibt es nicht, man isst an Stehtischen.
Würden wir wieder hingehen? Ja, es hat aber keine Eile!

Gelato in Buenos Aires

An jeder zweiten Ecke ist eine Eisdiele (Heladeria). Aber mit italienischen Gelati hat das nichts zu tun. Es schmeckt ganz anders, oft viel zu süss. Eiscreme in Uruguay schmeckt deutlich besser, ist aber viel teurer. Portenos holen sich das Eis in großen Gefässen, wie z.B. 1 kg Eimer. Da werden dann X-Sorten zusammengeschmissen und nach Hause getragen …..
Eine beliebte Kette ist Freddo. Hier kostet die kleinste Eistüte 700 $ / knapp 5 € (offizieller Kurs). Und ist nicht besonders. Clarin/Eater empfehlen das Sambayon in der Heladería Gruta (500 $). Wir fanden den Service nett, das Eis aber nicht doll. Ich mag am liebsten die fruchtigen Sorten in der Heladeria Etzio (390 $). Mit meinem Sohn gehe ich meist zu Helados Daniel (Kette mit Slogan „Creador de Helados“), da es dort auch kleine Portionen, Kugel für 1 € (190 $), gibt und ich nicht unbedingt 250 gr. Zucker zu mir nehmen möchte. Mein Frau und Tripadvisor sehen die Kette RapaNui (500 $) vorne.  Auch die sahnigen Sorten von Cremolatti (380$) mochten wir.  (Preise in ARS, 12/2022 für die jeweils kleinste Größe).

Heladeria Gruta, Buenos Aires

Tanta Argentina by Gaston Acurio 

Das Tanta im Microcentro ist für uns eine sichere Bank. Es bietet unkomplizierte und leckere Küche täglich durchgehend von 12 – 24 Uhr an. Es ist nicht billig, aber auch nicht zu teuer, wenn man BLUE getauscht hat. Wir mögen besonders die Wantans und das Ceviche, sowie die Huevos a la Gaston. Aber auch alle anderen Gerichte waren bisher immer lecker. Die Küche ist innovativ peruanisch modern.
Man kann zu zweit auch 80 € ausgeben (offiziell).

Tanta Argentina by Gaston Acurio

Esmeralda 938, C1072 C1007ABL, Buenos Aires  – Webseite

Anafe – Fine Dining 

Es war nicht so leicht einen Tisch im Anafe zu reservieren.  Wir mussten eine Woche warten, bis was frei war. Das Restaurant öffnet um 20 Uhr. Um 20.30 Uhr war jeder Tisch im Restaurant im Stil des charmanten Industrial-Chic besetzt. Gottseidank hatte ich drinnen gebucht. Draussen frassen die Mücken die Gäste.

Anafe Restaurant Buenos Aires

„Unsere Küche ist gleichzeitig überall und nirgendwo. Wir verwenden asiatische Techniken für italienische Gerichte, nahöstliche Aromen für französische Zubereitungen und so weiter . Wir lassen uns von unserem Erbe, unseren Reisen, unserem Land und jedem Land der Welt inspirieren,“ schreiben die freundlichen Köche und Patrons Mika Najmanovich und Nico Arcucci auf ihrer Homepage. Bei den 50best wurde das Anafe mit dem Junior Award „one to watch“ ausgezeichnet.
Die Küche ist nicht unlecker, aber manchmal doch zu kreativ und zu wenig handwerklich. Es ist ein Sharing Konzept.
Wir starteten mit Austern. Diese wurden von einer sauscharfen Sriracha dominiert, so dass die Austern gar nicht schmeckten. Nur die Schärfe war spürbar.
Das Vietnamesiche Carpaccio war okay, aber so dominant gewürzt, dass man kaum was vom Fleisch mitbekam, ausser der angenehmen Textur.
Die hausgemachten Farfalle Pasta war perfekt gegart, wirklich italienisch Al Dente. Mich wunderte es, dass sich das in Argentinien, dem Land der zerkochten Pasta, durchsetzen lässt. Meiner Frau war es sogar zu al dente. Mein Sohn mochte es, protestierte aber manchmal, wenn er ein scharfes Teil erwischte.
Die Calamar Reispfanne mochte ich nicht, meine Frau liebte die hausgemachte Blutwurst Garnitur. Der durchaus schmackhafte schwarze Tintenfisch-Reis war übergart und an einigen Stellen böse an der Pfanne angebrannt.

Der Service im Anafe ist wirklich liebenswürdig, das Restaurant stimmungsvoll und die Gäste schick.
Wir zahlten inklusive 1l Wasser, 1 Vermu Cocktail und zwei Portionen Brot (ohne Butter) 15000 $ inklusive 10 % Trinkgeld. Das sind Blue gewechselt 48,50 € und regulär gewechselt 87,50 €. (Dez 22)

Pasta Anafe Buenos Aires

Würden wir wieder hingehen? Ja, weil es ein nettes Restaurant ist mit gutem Service und nicht so teuer. Sehen wir es als Sternerestaurant? Nein, davon ist es sehr weit entfernt.

Anafe, Virrey Aviles 3216 – Online Reservierung 

Nudeln in Buenos Aires

Das italienische Erbe ist über 100 Jahre alt, siehe oben bei Pizza, und so langsam verwässert. Wie die Spanier zerkochen die Argentinier gerne Pasta. Aber die neuen Anbieter kochen wirklich al Dente.

Wir waren im Quotidiano, einer beliebten Nudel“bar“ Kette mit vielen Filialen in Recoletta und Umgebung. Die Nudeln waren okay, aber die Saucen nicht doll abgeschmeckt, eher krankenhausmässig. Da müssen wir nicht wieder hin.

Deutlich besser gefiel es uns im Cocina Paradiso mit 6 oder 7 Filialen in Buenos Aires. Prima Nudeln, hausgemacht, gut abgeschmeckte Saucen. Bedienung solala, aber nett. Preiswert. Sehr unkompliziert. Schmeckte uns allen gut.

Das La Alcena in Palermo ist ein trendiger Italiener. Landesweit üblich mit wahnsinnig viel Personal. Wir bestellten für unseren dreijährigen Nudelfreund eine Pasta mit Tomatensauce, meine Frau eine Carbonara und ich eine Al Arrabiata. Ausserdem bestellten wir Tintenfisch mit Bohnen als Vorspeise zum Teilen.

La Alacena Kinderteller

Der Kinderteller mit hausgemachter Pasta und Tomatensauce kostete 3,20 € (Blue). Unser Junior schaffte über die Hälfte. Es schmeckte ihm gut.
Zusammen mit seinem Teller kam unsere Vorspeise. Das waren eher Bohnen mit etwas Kalmar. Unsere Nudeln waren noch größere Portionen als Juniors. Geschmacklich waren wir nicht angetan. Mein Arrabiata war genauso scharf wie Juniors Tomatensauce und die Carbonara war zwar traditionell und hatte guten Pancetta, aber war nicht abgeschmeckt. Der Service war etwas chaotisch und langsam, aber stets liebenswürdig.
Wir hatten jeder ein Glas eines sehr angenehmen, lokalen Espumante (Sekt) und meine Frau einen schwächelnden Pinor Noir, sowie Wasser mit und ohne.
Mit 10 % Trinkgeld zahlten wir 62 € (offizieller Kurs). Das wäre für die Leistung etwas viel, für die Atmosphäre okay. Wenn das Essen nicht so wichtig ist, kann man da hingehen.

Entdeckungen

Leider gibt es kein zuverlässiges Programm für Buenos Aires. Man muss überall seine Infos suchen. Selbst Tageszeitungen weisen kaum auf Veranstaltungen hin. Wir haben von einer Milonga gelesen, die im Bezirk Versailles stattfinden soll. Wir fuhren fast eine Dreiviertel Stunde mit dem Auto (Cabify 9 €) hin.  Da wir etwas früh da waren suchten wir ein Restaurant und fanden am Busbahnhof von Liniers das einzige offene. Es sah nicht vielversprechend aus. Einfache Tische, an denen alte Männer sassen, die auf den TV guckten. Meine Frau bestellte einen frittierten Fisch (Merluza) mit Kartoffelpüree, ich das Nationalgericht Milanesa Ternera mit Pommes. Ich habe das Milanesa nur bestellt, weil ich das Schnitzelklopfen gehört habe. Das Milanesa ist ein Verwandter des Wiener Schnitzels und wird in allmöglichen Versionen angeboten.
Preto Cafe Liniers, Buenos Aires: Milanesa de Ternera con Papas fritas
Und Überraschung: das Milanesa war ganz prima! Die Panierung war gut (etwas zu fest), das Fleisch zart und die Pommes die besten, die ich je in Buenos Aires gegessen habe. Der Preis: 900 Pesos (2,90 € blau, 5 € offiziell). Der Fisch meiner Frau war solala. Ich meine, er war übergart.
Vermutlich hatte ich an diesem Tag einfach nur Glück gehabt und würde das nächste Mal nicht mehr ein so gutes Stück Fleisch bekommen. An die Pommes denke ich aber oft!  Cafe Preto / Busbahnhof Liniers
Cafe Preto. Busbahnhof Liniers. Buenos Aires

Buenos Aires Links:

Unsere Restaurantempfehlungen Buenos Aires vom Dez/Jan 2022 

Geld wechseln in Argentinien 

Alles über Buenos Aires 

Alle News 1x die Woche kostenlos in die Mailbox: Gourmet Report Newsletter abonnieren!

Weitere Buenos Aires Links:

Das beste Steakhaus: Don Julio und alles über Parilla und die besten Steakhäuser in Buenos Aires

Unsere Restaurantempfehlungen Buenos Aires vom Dez/Jan 2022 

Geld wechseln in Argentinien 

Die Nummer 1 in Argentinien ist für uns das Restaurant Chila . Danach kommt lange nichts. Wir haben ausserdem folgende Fine Dining Restaurant in Buenos Aires getestet:
ElenaDon JulioRouxOviedoMishigueneOsakaLa CarniceriaAramburu

Alles über Buenos Aires 

Alle News 1x die Woche kostenlos in die Mailbox: Gourmet Report Newsletter abonnieren!

Restaurants in Buenos Aires - Restaurants für jeden Tag

Zusammenfassung

Restaurants in Buenos Aires – Restaurants für jeden Tag – Viele schwärmen von der Gourmet Stadt Buenos Aires und verweisen auf die 50best. Don Julio ist das beste Steakhouse der Welt. Oder wie örtliche Kenner sagen, es hat die beste PR für ein Steakhouse und wirklich wunderbare Tomaten. Einheimische gehen eher in andere Steakhäuser.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.