Ø27 Döner in der Berliner Kantstrasse

Nicht einmal die Currywurst repräsentiert die Berliner Ess-Kultur so prägnant wie der Döner. Heiß getoastetes Fladenbrot, würzige Soßen, frisch gegrilltes Fleisch vom Spieß und diverse Salate – besser geht’s nicht…möge man denken.

Ø27 Döner, Kantstraße 143, 10623 Berlin

Klar mag jemand daherkommen und meinen „Der Döner braucht doch kein fancy Upgrade“ – tut er auch nicht. Aber wie wäre es denn mit aromatisch-eingelegtem Rotkohl, einer verfeinerten Fleisch-Rezeptur, wahrhaftig frischen Soßen ohne Majonaise und das ganze neben Pide und Dürüm sogar als Bowl. Gepaart mit einem stylischen Interieur und einem urbanen Ambiente erlebt der Gast bei Ø27 den Döner neu und kann sich neben Kalbs- und Hähnchen Kebab-Spezialitäten auch durch vegetarischen und vegane Optionen schlemmen.

Gegründet und betrieben wird das Ø27 von den Berliner Club-Gastronomie Urgesteinen Behnam Mashoufi & Babak Tajbakhsh (bekannt als Gründer des 808 Berlin sowie der ehemaligen Tube Station in der Berliner Friedrichstraße) in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Freund und Kebab Connoisseur Göksel Bas. Als Küchenchef wurde kein anderer als Philipp Kossack mit an Bord geholt, der zuletzt die Küchen der Torbar und Kantine Kohlmann leitete. Der einladende Charme und die stylische Atmosphäre sind der Berliner Architektin Laura Rave zuzuschreiben, bekannt für ihre kreativen und innovativen Gastronomie-Designs (Cookies, Data Kitchen, Crackers, uvm.).

Doch wofür steht Ø27 mag man sich fragen? Als erste Döner Bowl weltweit messen die Signature-Bowls genaue 27 cm. “Da wir das Ø27 als internationales Franchise-Konzept auslegen, brauchte es einen catchy Namen, der nicht unbedingt an Kebab erinnert, sondern als Lifestyle Marke verstanden werden kann.”, so Behnam Mashoufi, Co-Founder und Geschäftsführer des neuen kulinarischen Hotspots.

“Als Berliner Jungs aus dem Westen, sind wir seit jeher die größten Döner-Fans. Ø27 ist unsere Hommage an das Kult-Gericht. Dabei verstehen wir unsere Kreationen weder als Luxus-Döner noch fancy Schnick Schnack. Es geht vielmehr um ein würdevolles Update des Klassikers in Kombination mit modernen Vibes und Wohlfühl-Charakter.” so Babak Tajbakhsh.

In der Tat steht bei Ø27 der Wohlfühl-Charakter neben der Qualität der Produkte und Zutaten an oberster Stelle. “Wir möchten kein schnelles Lauf-Produkt verkaufen, sondern unseren Gästen eine Experience bieten. Der Gast ist eingeladen mehrere Stunden bei uns zu verbringen, ob zum Business-Lunch, Sonntags-Brunch oder Dinner mit Family & Friends. Donnerstags – Samstags sogar mit eigener Bar-Area und DJ”, so Behnam Mashoufi.

Öffnungszeiten:
Montag: 11:00 – 23:00
Dienstag: 11:00 – 23:00
Mittwoch: 11:00 – 23:00
Donnerstag: 11:00 – 23:00
Freitag: 11:00 – 02:00
Samstag: 11:00 – 02:00
Sonntag: 12:00 – 22:00

https://www.instagram.com/027_berlin/

Summary

Ø27 Döner in der Berliner Kantstrasse: Nicht einmal die Currywurst repräsentiert die Berliner Ess-Kultur so prägnant wie der Döner. Heiß getoastetes Fladenbrot, würzige Soßen, frisch gegrilltes Fleisch vom Spieß und diverse Salate – besser geht’s nicht…möge man denken.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.