Mein Schiff 1

Neubau von TUI Cruises vor Industriekulisse im Hamburger Hafen getauft

 Um kurz nach 22.30 Uhr war es soweit: Eine Inszenierung aus Lichtshow und Feuerwerk krönte am Container Terminal Burchardkai die Mein Schiff 1. Eingerahmt von fünf Containerbrücken der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) war das Spektakel auch für Besucher des Hamburger Hafengeburtstags sichtbar. Zuvor hatten die beiden Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst vom Hamburger SV das neue Sport- und Wellnessschiff von TUI Cruises getauft. „Wir haben voller Vorfreude auf diesen Tag gewartet – es ist schließlich unser ‚erstes Mal‘ und dann in unserer Heimatstadt Hamburg – das ist etwas Besonderes“, sagte Taufpatin Kira Walkenhorst, die in einem glamourösen Kleid von Hervé Leger aufs Pooldeck kam. „Heute haben wir Schiffsplanken gegen Sand getauscht – und ich muss sagen: Es fühlt sich gut an“, so Laura Ludwig.

Mein Schiff

Hamburg pur – Containerbrücken rahmen neue Mein Schiff 1 ein

„Nach der Taufe neben der Elbphilharmonie im vergangenen Jahr, haben wir uns auch dieses Jahr wieder für eine Taufe vor eindrucksvoller Kulisse entschieden. Die Containerbrücken sind Hamburg pur – unsere Tauf-Inszenierung verbindet  Hafenindustrie mit Kreuzfahrtbegeisterung“, so Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises.


Gegen 21 Uhr machte die neue Nummer 1 von TUI Cruises am Athabaskakai des HHLA Container Terminals Burchardkai fest. Dort hatten fünf Containerbrückenfahrer an diesem Abend den besten Ausblick: In einer Höhe von knapp 50 Metern saßen sie in ihren Fahrerhäuschen und brachten die Containerbrücken in Position. Dekoriert mit über 200 Schweinwerfern hievten sie keine Container, sondern wurden Teil der Taufinszenierung. „Unsere Anlagen sind so modern, dass wir hier nicht nur die größten Containerschiffe abfertigen, sondern auch die größten Kreuzfahrtschiffe taufen lassen können“, so HHLA-Vorstandmitglied Jens Hansen.

Das Pooldeck der neuen Mein Schiff 1 hatte für die Taufshow, durch die der norddeutsche Entertainer Yared Dibaba führte, sein Äußeres verändert: Eine begehbare, den gesamten 25-Meter-Pool abdeckende LED-Fläche verwandelte das Pooldeck zunächst in eine Unterwasserwelt, dann in einen Sternenhimmel. Von der mittleren Containerbrücke stiegen an einer Seilwinde Luftakrobaten auf. Während einer Tanz-Choreographie auf der LED-Fläche wurde eine Schatzkiste aufs Pooldeck geholt. In dieser fanden die beiden Taufpatinnen ein goldenes Zepter. Ein Pyroeffekt  am Zepter löste den Mechanismus für die obligatorische Champagnerflasche, traditionell von Pommery, aus.

Prominente und Mein Schiff Fans feiern neue Nummer 1

Die Taufe des fünften Neubaus von TUI Cruises war in diesem Jahr vor allem den Fans der Mein Schiff Flotte gewidmet. Über 2.500 Gäste hatten die exklusive Tauf-Feier mit anschließender Tauffahrt ab/bis Hamburg gebucht. Außerdem am Tauftag mit an Bord waren Prominente wie unter anderem Fußball-Experte Reiner Calmund, Ex-Profiturner Philipp Boy, Ex-Rhythmische Sportgymnastin Magdalena Brzeska, Moderatorinnen Sabine Christiansen, Annabelle Mandeng und Nova Meierhenrich und Ruth Moschner, Schauspielerin Natascha Ochsenknecht oder Circus Roncalli Mitbegründer Bernhard Paul.
Die Gäste der Jungfernfahrt, die am Sonntag, 13. Mai, startet, können sich auf eine Besonderheit freuen: Sie legen während der Auslaufparade des Hafengeburtstags ab. Die sechstägige Reise führt nach Südnorwegen mit Stopps in Bergen, Stavanger und Kopenhagen. Die ersten Saisonfahrten gehen ab Kiel Richtung Nordland und Ostsee. In der kommenden Wintersaison steuert das neue Schiff ab Gran Canaria in siebentägigen Reisen die Kanaren und Madeira oder Marokko an.

TUI

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.