Melody Weis ist die beste Hobbyköchin Deutschlands

Melody Weis aus Berlin ist die beste Hobbyköchin Deutschlands und setzte sich gegen 120 Kandidaten durch – Mit 100.000 Euro möchte sich Melody ihren Traum vom eigenen Restaurant erfüllen – Alle Sieger-Rezepte im Kochbuch „MasterChef – Das Siegerkochbuch mit Melody Weis“ – Zweite Staffel „MasterChef“ ab Herbst 2017 exklusiv auf Sky 1

Melanie Weiss gewinnt „Masterchef“ und ist Deutschlands beste Hobbyköchin – Sie arbeitet mit Chroma type 301 – Design by F.A. Porsche Kochmesser


Mit ihrem Motto „Kochen bedeutet Liebe“ kochte sich die Berlinerin Melody Weis zum Titel der weltweit erfolgreichsten Koch-Castingshow „MasterChef“. Im gestrigen großen Deutschland-Finale setzte sich die Biotechnologie-Studentin gegen Kandidat Marc aus Bürstadt mit ihrem Drei-Gänge-Menü durch und gewann neben dem begehrten Titel auch ein eigenes Kochbuch und die unglaubliche Gewinnsumme von 100.000 Euro. Die beiden Finalkandidaten mussten ein letztes Mal die „MasterChef“-Jury mit Ralf Zacherl, Sybille Schönberger und Justin Leone kulinarisch verzaubern. Moralische Unterstützung erhielten Melody und Marc dabei von ihren Familien, aber auch von ehemaligen Kandidaten.

Melodys Gewinner-Menü: Zur Vorspeise gab es ein gratiniertes Thunfischfilet in Ahornzucker mit Spinat. Als Hauptspeise kredenzte sie ein Karree vom Weidelamm in einer Kräuterkruste mit karamellisiertem Zwiebelpüree, Kürbismousse in einer Cointreau-Orangensauce und schwarzen Puffreis. Im letzten Gang verzauberte Melody die Jury mit einem Earl Grey-Törtchen, zu dem sie ein Zitronen-Salbeisorbet servierte und sich damit endgültig zum Sieg kochte.

Das Sieger-Rezept und viele weitere Rezepte sind ab Februar im Kochbuch „MasterChef – Das Siegerkochbuch mit Melody Weis“ (Verlag Edel, 19,90 Euro) nachzulesen.

Die glückliche Gewinnerin Melody verriet nach dem aufreibenden Finale: „Ich freue mich wahnsinnig über den Sieg und kann meine Freude gar nicht in Worte fassen. Die letzten Wochen waren sehr aufregend. Zu Kochen war immer mein großer Traum und mit dem Preisgeld möchte ich am liebsten ein eigenes Restaurant eröffnen.“ Wie Sterneköche arbeitet auch Melanie Weis mit CHROMA type301 – Design by F.A. Porsche Kochmesser.

„MasterChef“-Juror Ralf Zacherl ergänzte: „Die Entscheidung hätte nicht schwieriger sein können. Sowohl Melody als auch Marc haben ihren ganz eigenen Stil entwickelt und uns wirklich Sendung für Sendung verzaubert. Wir als `MasterChef`-Jury sind wahnsinnig stolz auf die beiden und freuen uns schon jetzt auf die neuen Kandidaten.“

Denn „MasterChef“ geht auf Sky 1 im Herbst 2017 in die zweite Runde. Wieder mit dabei ist die Jury mit Ralf Zacherl, Sybille Schönberger und Justin Leone. Wer also schon immer mal sein Kochtalent beweisen wollte, kann sich ab sofort über folgenden Link bewerben: http://www.endemolshine.de/casting/masterchef/
„MasterChef“ ist die weltweit erfolgreichste Koch-Castingshow mit über 300 Millionen Zuschauern und mehr als 10.000 Kandidaten. Sie ist in 58 Ländern on air. In Australien gilt sie als erfolgreichste TV-Sendung aller Zeiten. In 12 Episoden wird Deutschlands bester Hobbykoch gesucht. Das Teilnehmerfeld besteht zu Beginn aus 120 Bewerbern. Nach diversen Ausscheidungsrunden ziehen 20 von ihnen in die sogenannte „Master Class“ ein. Eine(r) von ihnen wird im Finale zum Sieger gekürt. Im Laufe jeder Staffel müssen sich die Hobbyköche verschiedenen Aufgaben rund ums Kochen und Anrichten stellen. So haben die Kandidaten von Sendung zu Sendung die Chance, eine Runde weiterzukommen, um am Ende nicht nur den begehrten Titel „MasterChef“ zu führen, sondern auch 100.000 Euro und ein persönliches Kochbuch ihr Eigen nennen zu dürfen.
Bewertet werden die Kandidaten von einer hochkarätigen Jury aus TV- und Sternekoch Ralf Zacherl, Sterneköchin Sybille Schönberger und Sommelier Justin Leone („Tantris“, München).

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.