Spargelmarkt am Kiekeberg bei Hamburg

Eröffnung der Spargelsaison! Am Donnerstag, den 1. Mai, findet im Freilichtmuseum am Kiekeberg der Spargelmarkt statt. An diesem Tag dreht sich von 10 bis 18 Uhr alles um das königliche Gemüse. Der Eintritt für Besucher unter 18 Jahren ist frei, Erwachsene zahlen 9 Euro.

Es wird spannend auf dem Spargelmarkt: Wer hat flinke Finger? Der Wettbewerb im Spargelschälen zeigt, wer der Schnellste ist. Hobbyköche können hier ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und Preise rund um den Spargel gewinnen. Heike Harms, Gastronomin und Spargelexpertin, moderiert den Wettbewerb.

Auf dem Markt informieren sich Besucher bei Landwirten aus der Region über den Anbau von Spargel. Sie verraten, was sonst keiner sieht: Wie baut man Spargel überhaupt an, warum liegen schwarze oder weiße Planen auf den Anbauflächen und wie erntet man Spargel – maschinell oder per Hand? Spargelbauer Hans-Heinrich Schröder erklärt alles rund um das königliche Gemüse. Das Museum zeigt eindrucksvolle Landmaschinen des Spargelanbaus. Hier erfahren Besucher, was eine Dampffräse ist und wozu ein Folieneinleger benötigt wird. Im Agrarium wird ein Film zum Spargelanbau und Ernte gezeigt, der das Thema weiter vertieft.

Kleine Kinder ganz groß – auf Minielektrotreckern üben die jungen Landwirte bereits das Fahren auf dem Museumsgelände. Der Wonnemonat wird auch von den jungen Besuchern begrüßt, beim Frühlingsbasteln entstehen zauberhafte Blumen.

In der Lehrküche bereiten Landfrauen leckere Spargelgerichte zu, dabei lassen sie sich gern über die Schulter schauen und beantworten Fragen. Probieren ist erwünscht. Besucher, die auf den Geschmack gekommen sind, erhalten Tipps, Tricks und Gaumenfreuden an den kleinen Marktständen im Agrarium. Neben dem frisch gestochenen Gemüse bieten die Gemüsehändler alles an, was das Spargelherz begehrt: Schinken, Kartoffeln, Eier, Soßen, Erdbeeren und Wein. Der Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ bietet klassische norddeutsche Gerichte an und das Rösterei-Café „Koffietied“ selbst gerösteten Kaffee und Kuchen.

www.kiekeberg-museum.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.