Sommer-Rendezvous „Kleines Fest“ in Ludwigslust

Am 12. und 13. August öffnen sich zum 17. Mal die Tore des Barockschlosses Ludwigslust für das weit über seine Landesgrenzen hinaus bekannte „Kleine Fest im großen Park“. Wenn der Künstlerische Leiter Harald Böhlmann um 18.00 Uhr seinen Zylinder hebt, wird das Festpublikum durch eine bunte Mischung aus Akrobatik, Tanz, Pantomime, Komödianten und Clownerie der Extraklasse auf den über 20 Naturbühnen unterhalten. Das renommierte Kleinkunstfestival in Mecklenburg-Vorpommern ist ein Muss im sommerlichen Veranstaltungskalender, bei dem das Festpublikum auf eine fantasievolle Reise entführt wird.

32 hochkarätige Künstler-Ensembles garantieren auf den im Schlosspark verteilten Freilichtbühnen zwei erlebnisreiche Abende im August. Die einzigartige Atmosphäre aus stimmungsvollem Ambiente der Schlossanlage, kurzweiligem Kunstgenuss und verheißungsvollem Duft nach Köstlichkeiten ist das Geheimnis des beliebten Kleinkunstfestivals – der perfekte Rahmen, um mit Freunden, der Familie oder in vertrauter Zweisamkeit eine Komposition aus Kunst, Kultur und Natur zu genießen. Mit Programmheft in der Hand ziehen die Besucher los und wandeln von einer Bühne zur anderen. Die Kulisse des Barockschlosses Ludwigslust mit kleinen Teichen und Wasserspielen, uralten Bäumen und weitläufigen Wiesen lässt jedes Besucherherz höher schlagen. Entlang der 14, zum Flanieren einladenden Alleen verbergen sich viele Überraschungen und so manches märchenhafte Wesen. Auf der Hofdamenallee, der Grande Rue des Schlossparks, befinden sich zahlreiche Stände mit Allerlei für das leibliche Wohl. Nach erfrischender Erdbeerbowle und kulinarischen Delikatessen kann das facettenreiche Show-Programm der aus 12 Nationen stammenden Künstler weiter bestaunt werden. Krönender Abschluss des mehr als vierstündigen Programms ist das große Défilée aller Künstler. Mit einem schillernden Barockfeuerwerk verabschiedet sich das „Kleine Fest“ gegen 22.30 Uhr von seinen Gästen zu Franz von Suppés Ouvertüren „Leichte Kavallerie“ und „Banditenstreiche“.

Das „Kleine Fest im großen Park“ in Ludwigslust findet am 12. und 13. August jeweils ab 18.00 Uhr statt. Einlass ist bereits ab 17.00 Uhr. Im Jahr 2010 konnten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern als neuer Veranstalter des Festivals mit fast 18.000 Gästen einen Besucherrekord verzeichnen. Nicht zuletzt durch den Künstlerischen Leiter Harald Böhlmann, der Stadt und dem Landkreis Ludwigslust, der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, dem NDR als Medienpartner und der Provinzial Versicherung zieht das Fest jährlich tausende Besucher in die Region. Die Eintrittspreise zum „Kleinen Fest“ liegen für Erwachsene am Freitag bei 15 Euro im Vorverkauf und 17 Euro an der Abendkasse. Für den Samstag zahlen Erwachsene 16 Euro im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse.

Kinder und Schüler von 6 – 18 Jahren erhalten 50 Prozent Ermäßigung. Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende bis 30 Jahre sowie Inhaber der NDR-Kulturkarte und weitere Ermäßigungsberechtigte erhalten nach Vorlage eines gültigen Nachweises zehn Prozent Preisnachlass. Kinder bis einschließlich drei Jahren haben freien Eintritt. Alle Details zur Preisgestaltung sowie viele weitere Informationen zum „Kleinen Fest“ sind zu erhalten im Internet unter www.kleinesfestludwigslust.de und www.festspiele-mv.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.