Gourmet-Restaurant „Silcher Stuben“ eröffnet

Bewährtes noch besser machen: Höchst anspruchsvolle, regionale und saisonale Küche – Frank Aussem präsentiert zwei Sieben-Gänge-Menüs mit korrespondierenden Weinen – Bis zu 22 Gäste an sieben Tischen – Niveauvolle Ausstattung im Landhausstil

Das Romantik Hotel Schloss Rheinfels hat sein ehemaliges „Kanonenzimmer“ komplett umgebaut und dort ein neues Gourmet-Restaurant eröffnet. Benannt nach dem Komponisten des berühmten Loreley-Liedes Friedrich Silcher erwarten den Gast in den „Silcher Stuben“ kulinarische Spitzenleistungen von Küchen- und Eurotoques-Chef Frank Aussem und seinem Team. Serviert wird eine höchst anspruchsvolle, regionale und saisonale Küche mit frischen Produkten direkt aus dem Hunsrück, für die das Vier-Sterne-Superior-Hotel bereits als „à la région“-Betrieb zertifiziert wurde. Angeboten werden zwei Sieben-Gänge-Menüs, die individuell auf bis zu vier Gänge reduziert werden können. Jeweils korrespondierende Premium-Weine – bevorzugt aus dem Welterbetal der Loreley – stehen im Keller des historischen Schlosshotels ebenfalls bereit. „Mit den ‚Silcher-Stuben’ möchten wir in eine Restaurant-Kategorie vorstoßen, die in dieser Form im Welterbetal Mittelrhein noch nicht besetzt ist“, so Gerd Ripp, Eigentümer und Direktor des Romantik Hotel Schloss Rheinfels. Kulinarische Philosophie in den „Silcher Stuben“ ist es, Bewährtes noch besser zu machen und nicht durch Exotik zu glänzen. Direktor und Küchenchef setzen dazu auf Attribute wie „Aromendichte“, „Authentizität“ und „Ehrlichkeit“ gepaart mit Innovation. Die neuen „Silcher Stuben“ ergänzen das gastronomische Angebot des Hotels zu dem bestehenden Schloss-Restaurant „Auf Scharffeneck“ sowie der urigen Burgschänke „Der Landgraf“ und bieten Gästen so die Wahl zwischen rustikaler, regionaler und gehobener Feinschmecker-Küche.

Tafelkultur unter den Blicken von Friedrich Silcher
Unter den Blicken Silchers, der als Ölgemälde eine Wand des Restaurants ziert, speisen die bis zu 22 Gäste an sieben runden Tischen. Optisch bestechen die „Silcher Stuben“ durch helle Farben, Parkett-Fußboden und eine niveauvolle Ausstattung im Landhausstil, die Bezug auf die Zeit der Rheinromantik, in der Silcher das Loreley-Lied komponierte, nimmt. Mit seinem Design hebt sich das neue Gourmet-Restaurant vom sonst eher klassisch-antiken Flair des Romantik Hotel Schloss Rheinfels ab.

Auszug aus den aktuellen Sieben-Gänge-Menüs:
„Classik”: Liaison von Aal und Thunfisch – Gratinierte Seeteufeltranchen auf Rote Bete Carpaccio – Kompott von der Ochsenbacke mit geschmolzener Gänseleber – Osterlammrücken mit Haselnusskruste – Tonkabohnenmousse mit Himbeersoße

„À la region”: Hunsrücker Damwildterrine – Tatar von der Baybachtaler Forelle zu einer Edelfischconsommé – Gugelhupf vom Kappeler Gockel mit Blutwurst und Senfeis – Getrüffeltes Kalbsfilet in der eigenen Soße mit einem Gemüsewirrwarr – Variation von der Birne

Die Menüs kosten – je nach Zahl der Gänge – zwischen 63 und 92 Euro und stehen zusammen mit korrespondierender Weinempfehlung unter www.schloss-rheinfels.de zur kompletten Einsicht bereit. Die „Silcher Stuben“ im Romantik Hotel Schloss Rheinfels haben von Dienstag bis Samstag von 18.30 bis 21.30 Uhr geöffnet. Tischreservierungen werden telefonisch unter 0 67 41-802 0 oder per E-Mail an info@schloss-rheinfels entgegengenommen.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.