40 Jahre Hotel Fürstenhof Celle

Gourmetfestival zum Jubiläum: 40 Jahre Hotel Fürstenhof Celle

Am 19. September 2010 von 12 bis 18 Uhr feiert das Hotel
Fürstenhof Celle sein 40-jähriges Jubiläum mit einem Gourmetfestival für Jung und Alt.
Auf dem Programm steht ein breites Spektrum kulinarischer Highlights von Cucina
Casalinga des Chefkochs Helmut Griebl (Taverna & Trattoria Palio), bis zu den
Endtenfang-Aromen und der Landhausküche des Sternekochs Hans Sobotka. Bei der
Verköstigung der Weine begeben sich die Gäste auf eine Reise vom Rheingau bis nach
Südafrika: Maître und Chefsommelier Sebastian Wilkens präsentiert eine Auswahl von 13
Weinständen. Ein buntes Rahmenprogramm mit zahlreichen kindgerechten Aktivitäten
sorgt für Abwechslung. Erwachsene zahlen 40 Euro für den Genuss aus Küche und Keller,
Kinder bis zwölf Jahre zehn Euro und für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt
kostenlos. Weitere Informationen auf der Website www.fuerstenhof-celle.com unter
„Termine & Events“.

Mit von der Partie sind neben den Köchen des Hotels Fürstenhof Celle, die Sterneköche
Thilo Bischoff (Alpenhof Murnau) und Axel Kammerl (Landhaus zu den Roten Forellen)
sowie zwei weitere Köche der Althoff Hotel & Gourmet Collection: Marcus Graun,
Küchendirektor und Chefkoch der Trattoria Enoteca im Grandhotel Schloss Bensberg und
Sebastian Prüßmann, Küchenchef der französischen Brasserie „Coq au vin“ im
Schlosshotel Lerbach. Der Hoteldirektor, Ingo Schreiber, freut sich: „Als Hotel der Althoff
Hotel & Gourmet Collection ist es uns gelungen unsere kulinarische Kompetenz weiter
auszubauen. Heute sind wir stolz, dass wir zu einer der besten Hoteladressen
Niedersachsens zählen und unseren Gästen eine qualitativ hochwertige Küche in einem
individuellen Ambiente zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten können.“
Erbaut wurde das Barockpalais im Jahr 1670 und diente einer Reihe Adelsfamilien als
Wohnsitz. Von 1787 bis 1817 lebte der Oberappellationsrat Carl Philipp Graf von
Hardenberg in dem Anwesen. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte das ehrwürdige Haus
eine wechselvolle Zeit, bevor Christian Ludwig Graf von Hardenberg es 1969 vor dem
Abbruch rettete. Der Nachfahre der Familie Hardenberg baute den historischen Stadtsitz
zu einem individuellen Hotel um, das 1970 seine Pforten für die Gäste öffnete. 2005
übernahm die Althoff Hotel & Gourmet Collection den Fürstenhof.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (3 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.