Wie lange ist angebrochene Sahne haltbar?

Lebensmittel landen oft zu Unrecht im Müll: Meist sie sind länger haltbar, als viele Verbraucherinnen und Verbraucher annehmen. Dies gilt auch für Sahne. Ist die Packung geöffnet, bleibt Sahne gekühlt noch mehrere Tage genießbar. Ob sie ohne Bedenken gegessen werden kann, lässt sich schnell herausfinden: Eine einfache Prüfung mit allen Sinnen schafft Klarheit. Ist kein Schimmel im Becher oder auf der Sahne zu sehen und wirkt das Milchprodukt optisch genießbar, folgen Geruchs- und Geschmackstest: Riecht und schmeckt die Sahne sauer oder bitter, muss sie entsorgt werden. Sind dagegen keine Veränderungen in Farbe, Konsistenz, Geruch oder Geschmack bemerkbar, kann die Sahne konsumiert werden.

Tipp: Die Wenigsten wissen: Frische Sahne lässt sich prima einfrieren. Entweder volle Becher frosten und im Kühlschrank auftauen lassen, oder Eiswürfelbehälter mit flüssiger Sahne befüllen und in das Eisfach legen. Später die gefrorenen Sahnewürfel während der Zubereitung in den Topf geben und damit Gericht verfeinern. Auch geschlagene Sahne eignet sich fürs Eisfach. Routinierte Bäckerinnen und Bäcker frieren fertige Sahnehäubchen ein, die jederzeit auf den Kuchen gelegt werden können. Hans Schmaus, Käse und Milchexperte der LVBM

Carmelo Greco

Frankfurter Sternekoch kocht Vier-Gänge-Menü auf dem Main

„Volle Kraft voraus“ heißt es für den Frankfurter Sternekoch Carmelo Greco am 27. April, wenn er zum Saisonauftakt an Bord der Primus-Linie ein Vier-Gänge-Menü auf dem Main zubereitet. Die Passagiere der Maria Sibylla Merian dürfen sich an diesem Tag nicht nur auf die schöne Aussicht von Deck, sondern auch auf die abwechslungsreiche italienische Küche des gebürtigen Sizilianers freuen.

Spitzenköche und große Kreuzfahrtschiffe gehören längst zusammen, ein Gourmetmenü vom Sternekoch kann man aber auch in Frankfurts heimischen Gewässern an Bord eines Schiffs genießen. Sternekoch Carmelo Greco sorgt mit seiner raffinierten, unverfälschten Küche bereits seit vielen Jahren für Abwechslung auf den Tellern der Frankfurter. Am Sonntag, dem 27. April, startet der renommierte Koch in Kooperation mit der Frankfurter Schifffahrtsgesellschaft Primus-Linie zu einer kulinarischen Rundfahrt. Es geht an der Frankfurter Skyline vorbei durch die Griesheimer Schleuse und bis zum idyllischen Fechenheimer Bogen. Die Gäste des neuen Flusskreuzfahrtschiffs Maria Sibylla Merian erwartet zum Saisonauftakt ein Gourmetmenü mit frischen Frühlingsgerichten wie Hummer, Buddhas Hand und Limone und neu interpretierten italienischen Klassikern wie Parmesan-Ravioli mit sizilianischen Datteltomaten, Entrecote Rossini vom Rind und ein Überraschungsdessert. Auf Wunsch kann auch eine vegetarische Variante des Menüs vorbestellt werden. Carmelo Greco freut sich auf die Veranstaltung: „Auf dem Schiff zu kochen, wird wieder eine Herausforderung. Nachdem wir schon im letzten Jahr eine erfolgreiche Premiere hatten, freue ich mich, zusammen mit meinem Team diesen Frühling die Gäste der zweiten Rundfahrt zu bekochen.“

Die Mainkreuzfahrt mit Carmelo Greco startet am Sonntag, dem 27. April, um 13 Uhr am Eisernen Steg, Mainkai in Frankfurt, wo das Schiff um 16.30 Uhr nach seiner Tour auch wieder anlegt. Die Gäste können 30 Minuten vor dem Ablegen der Maria Sybilla Merian an Bord gehen. Die Rundfahrt mit Vier-Gänge-Menü kostet 85 Euro pro Person exklusive Getränke, Karten sind telefonisch unter 069 – 606 089 67 im Restaurant Carmelo Greco oder online unter www.primus-linie.de buchbar.

Räucherlachs meist "sehr gut"

Für Räucherfisch gilt aber wie für jede andere Form von Fisch: Ohne richtige Lagerung und penible Hygiene verdirbt er rasch. Wie genau aber nehmen es die Anbieter mit den Lagerbedingungen bei Räucherlachs, Räuchersaibling und Räucherforelle? Kann sich der Verbraucher darauf verlassen, dass die gekaufte Ware einwandfrei ist? Halten die Produkte so lange wie per Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum versprochen?

Ein aktueller Test auf www.konsument.at zu 30 Proben Räucherfisch zeigt: großteils ja. Bei einigen Produkten wurde zwar gegen Ende der Haltbarkeitsfrist ein erhöhter Keimgehalt festgestellt, gesundheitsschädliche Listerien waren jedoch in keiner der Proben nachweisbar.
21 von 30 getesteten Räucherfischen wurden mit „sehr gut“ bewertet, nur zwei Proben waren „wenig zufriedenstellend“. Die volle Punktzahl gibt es sowohl für Produkte vom Diskounter ab zwei Euro pro 100 Gramm, als auch für höherpreisige Ware bis zu 7 Euro pro 100 Gramm.

Bei der Verarbeitung von Fisch ist es wichtig, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird und die Produkte bei der richtigen Temperatur gelagert werden. Aus diesem Grund begann der Qualitätstest für 20 Lachs-, 7 Forellen- und 3 Saibling-Proben dieses Mal bereits beim Einkauf – mittels Temperaturmessung in den Kühlvitrinen und bei den Produkten selbst. Fünf von 30 Proben waren wärmer gelagert als auf der Packung empfohlen. Dies machte sich später auch im Keimgehalt dieser Produkte bemerkbar.

Die meisten Produkte sind einwandfrei
Die strenge Einhaltung der Kühlvorschriften ist aber kein Garant für niedrige Keimzahlen. Auch vier völlig korrekt gelagerte Räucherfischproben (3 Lachs, 1 Forelle) wiesen im Labortest einen vergleichsweise höheren Keimgehalt auf. Trotzdem erfreulich: Keine der Proben war gegen Ende der Mindesthaltbarkeit verdorben, d.h. auch bei erhöhtem Keimgehalt wären die Produkte nicht gesundheitsschädigend gewesen. „Nichtsdestotrotz raten wir Schwangeren, Kindern oder immungeschwächten Personen, nur bei gegartem Fisch zuzugreifen“, so Birgit Beck, Ernährungswissenschafterin beim Verein für Konsumenteninformation (VKI) gegenüber Gourmet Report.

Keine einheitlichen Hinweise auf den Etiketten
Nachbesserungsbedarf sieht Beck im Bereich der Etikettierung. „Die empfohlenen Lagertemperaturen klaffen zum Teil weit auseinander. Je nach Hersteller sind auf den Verpackungen Werte zwischen -1 Grad bis hin zu +7 Grad Celsius angegeben. Woran soll sich der Konsument nun orientieren? Generell raten wir, Räucherfisch nicht allzu lange zu lagern, sondern nach dem Kauf möglichst bald zu verbrauchen.“

Die Testergebnisse im Detail gibt es auf www.konsument.at.

Vegan for Fun gewinnt Auszeichnung zum Kochbuch des Jahres 2012!

Die Wahl zum „Kochbuch des Jahres“ war dieses Jahr besonders knapp und umkämpft. Unter 32 Kandidaten wurden durch ein fast drei-wöchiges Online-Voting die Top3 bestimmt. Unter diesen drei Top-Kandidaten wurden unter Hinzuziehung weiterer Kriterien der Sieger ermittelt.

Online-Voting (maximal 50 Punkte):
Das Ergebniss der Community-Abstimmung im Internet fließt exakt zur Hälfte in das Gesamtergebnis mit ein. Insgesamt wurden über 8.000 Stimmen abgegeben. Um Doppelabstimmungen so weit wie möglich zu vermeiden, konnte pro IP-Adresse nur eine Stimme abgegeben werden. Des weiteren mussten sich alle Umfrageteilnehmer mit einer E-Mailadresse identifizieren.

Mit 2012 Stimmen erzielt „Vegan for fun“ den ersten Platz beim Online-Voting (50 Punkte), „Vegan kochen für alle“ erhielt ebenfalls beachtlichte 1755 Stimmen (44 Punkte) und für „Vegan Wondercakes“ stimmten 1106 Menschen (27 Punkte).

Qualität und Umsetzbarkeit der Rezepte (maximal 10 Punkte):
Dieses Kriterium ist wohl am schwierigsten nach objektiven Maßstäben zu beurteilen. Die durchschnittlichen Kundenrezensionen auf Amazon vergeben für „Vegan for fun“ 4,5 und für „Vegan kochen für alle“ 4,0 von jeweils maximal 5,0 Punkten. Dennoch schien uns nach Rücksprache mit professionellen Köchen eine Differenzierung der beiden Favoriten als schwer zu rechtfertigen, weshalb wir beiden Büchern in dieser Kategorie die volle Punktzahl vergeben haben.

Attraktivität der Fotos (maximal 10 Punkte):
Sowohl für „Vegan for fun“ als auch „Vegan kochen für alle“ waren hoch professionalisierte Fotografen am Werk, die exzellente Arbeit geleistet haben. Beide Bücher erhalten hierfür die volle Punktzahl. Wir freuen uns, dass sich mittlerweile auch rein vegane Kochbücher optisch in der ersten Liga des Buchmarktes spielen.

Preis-Leistung-Verhältnis (maximal 10 Punkte):
„Vegan for Fun“ ist mit 24,95 Euro knapp 40 % teurer als „Vegan kochen für alle“ mit 17,99 Euro. Allerdings ist es mit 40 % mehr Seiten und einem größeren Format auch entsprechend umfangreicher, was den höheren Preis widerum rechtfertigt. Beide Bücher erhalten die volle Punktzahl für ein jeweils sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Positive Darstellung der vegetarisch-veganen Lebensweise (Maximal 10 Punkte):
Sowohl „Vegan for Fun“ als auch „Vegan kochen für alle“ scheinen an die Bücher von Jamie Oliver angelehnt und legen großen Wert auf die Vermittlung eines positiven Lebensgefühl. Beide Bücher richten sich gezielt auch an (noch) nicht vegetarisch oder vegan lebende Menschen, was wir sehr positiv bewerten. Allerdings schießt Attila Hildmann etwas über dieses Ziel hinaus. Insbesonders aktiv vegan lebende Menschen fühlen sich – ob gewollt oder nicht – durch einige Textpassage unnötig angegriffen. Aus diesem Grund gibt es in dieser Kategorie zwei Punkte Abzug für „Vegan for fun“. „Vegan kochen für alle“ erhält hier die volle Punktzahl.

Ökologisch-soziale Aspekte bei der Buchproduktion (5 Punkte):
Hier möchten wir noch einmal das Buch „Vegan Wondercakes“ von Kim Wonderland lobend erwähnen. Der Verlag „Compassion Media“ achtet vorbildlich auf die Produktionsbedingungen und das Buch erhält damit die volle Punktzahl. Bei „Vegan kochen für alle“ aus dem Südwest-Verlag wurde zwar kein Recycling-Papier, aber immer nachhaltig bewirtschaftetes Papier mit FSC-Siegel verwendet. Bei „Vegan for fun“ aus dem Becker Joest Volk Verlag wurde bisher leider kein zertifiert nachhaltiges Papier verwendet. Auf unsere Anfrage hat man uns dies zwar für zukünftige Druckauflagen zugesagt, was wir allerdings für die aktuelle Bewertung nicht gelten lassen können. Den guten Vorsatz haben wir aber zumindest mit einem symbolischen Punkt honoriert.

Verfügbarkeit (5 Punkte):
Im Internet bestellbar ist im Grunde fast jedes Buch. Bei diesem Kriterium geht es deshalb darum, wie stark es dem Buch gelungen ist, im Buchhandel präsent zu sein. Ein objektiver Anhaltspunkt hierfür ist sind die Verkaufszahlen von „Media Control“ der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Diese Zahlen zeigen, wie häufig das Buch verkauft wurde (ohne Ausland und Direktverkauf) und sind dadurch ein gute Indikator wie prominent die Bücher im Buchhandel präsentiert werden. Damit die unterschiedlichen Erscheinungstermine der Bucher die Ergebnisse nicht verzerren und da es sich um die Auszeichnung für das Jahr 2012 handelt, haben wir die bisheriger Verkaufszahlen von diesem Jahr herangezogen. Das Buch „Vegan Wondercakes“ wurde laut GfK in den ersten sieben Wochen des laufenden Jahres 274 Mal verkauft (1 Punkt), „Vegan kochen für alle“ wurde im gleichen Zeitraum 2305 Mal verkauft (3 Punkte) und von „Vegan for fun“ gingen 3987 Exemplare über die Ladentheke (5 Punkte).

Fazit
Der Gesamtpunktestand ergibt sich wie folgt:
Vegan for Fun: 94 Punkte
Vegan kochen für alle: 90 Punkte
Vegan Wondercakes: 73 Punkte

Damit geht die diesjährige Auszeichnung nur mit knappen Vorsprung an „Vegan for Fun“ von Attila Hildmann.

Bestellink- ISBN-13: 9-78-393810-071-4

ADAC Kartenplattform zeigt, wo Engpässe drohen

Der Reiseverkehr wird in den nächsten Wochen für volle Straßen sorgen. Wer Staus und zähfließenden Verkehr vermeiden will, sollte einen Blick auf ADAC Maps werfen. Unter www.adac.de/maps können sich Urlauber, die mit dem eigenen Auto unterwegs sind, informieren, ob die Straßen frei sind und wo mit welchen Baustellen zu rechnen ist. Mit ADAC Maps erhalten Reisende minutengenau Informationen über den Verkehrsfluss auf Autobahnen und Bundesstraßen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und können bei Bedarf rechtzeitig eine Ausweichstrecke wählen. Der ADAC greift dabei auf rund achteinhalb Millionen anonymisierte Positionsmeldungen zurück, die pro Tag in der Verkehrszentrale des ADAC in München eingehen.

Die digitale Karte zeigt umfassende Reiseinformationen wie beispielsweise Wetterdaten, Hotels, Campingplätze, Sehenswürdigkeiten mit Eintrittspreisen und Öffnungszeiten. Insgesamt bietet ADAC Maps ein Rundum-Paket für Reise und Freizeit mit über 40 verschiedenen Informationskategorien und einer Routenplanung für Pkw-, Motorrad-, Wohnmobil- und Caravanfahrer an.

Alle Daten von ADAC Maps gibt es auch als App für iPhone, iPad sowie Android-Smartphones. Mit dem neuen StauScanner können Smartphone-Nutzer sogar selbst ihre Reiseposition an den ADAC melden und damit die Qualität der Verkehrsflussdaten weiter verbessern.

Ticketverkauf für die CHEF-SACHE 2011

Der Ticketverkauf für die CHEF-SACHE 2011 hat begonnen! Tickets sind ab sofort unter www.chef-sache.eu/tickets erhältlich.

Chef-Sache informiert die Gourmet Report Leser:

Das kulinarische Fachsymposium CHEF-SACHE vereint am 18. und 19. September 2011 zum dritten Mal in Folge die Elite der deutschen und internationalen Gastronomie-Branche. Freuen Sie sich auf zwei volle Tage CHEF-SACHE im zentral gelegenen Veranstaltungszentrum EXPO XXI im Herzen von Köln. Lassen Sie sich von unserem fantastischen Showprogramm begeistern, erleben Sie spannende Wettbewerbe, neue Produkte, qualifizierte Gespräche, exquisites Catering und tolle Partys.

Was bieten wir?

Die großen Stars der internationalen Küche hautnah

Ein Forum für die besten Köche, Organisationen, Unternehmen & Dienstleister der Branche

Networking & Informationsaustausch

Aktuelle Trends: Was bewegt die Szene?

Ausstellung innovativer Produkte, Verkostungen und exquisites Catering

Unser Showprogramm:
Die CHEF-SACHE bietet auch 2011 eindrucksvolle Shows mit Stars der internationalen Sterneküche! Die ersten Programmhighlights stehen fest, weitere Programmpunkte folgen.

Italienische Avantgarde
Massimo Bottura** gilt als die Speerspitze der italienischen Avantgarde und wartet mit einzigartigen Kreationen auf. Schwarze Kometen öffnen sich auf dem Teller des Gastes und strecken ihm Kalbszungen entgegen oder eine ″Schneedecke″ schmilzt und gibt langsam Verborgenes frei.

Baskische Revolution
Elena Arzak*** und Andoni Luis Aduriz** (Mugaritz) stehen für revolutionäre Küche, ohne die regionalen Traditionen zu verlassen. Wegweisend, überraschend und avantgardistisch präsentieren die beiden Superstars die neue baskische Küche.

Flemish Power
Jonnie Boer*** vertritt die progressive flämische Kochszene. Wir freuen uns auf den mit Showtalenten ausgestatteten Sternekoch mit seiner kompromisslosen, eigenständigen Küche.

Perfekte Inszenierungen
Heinz Reitbauer** kreiert unvergleichliche Gerichte und transformiert sie in eine mögliche kulinarische Zukunft – vom Teller bis zur Präsentation mit klarem Konzept und ganzheitlicher Performance.

Die junge deutsche Elite
Christian Bau***, Thomas Bühner**, Sven Elverfeld*** und Nils Henkel*** führen in die Gedankenwelt der Neuen Deutschen Schule ein. Die neue Generation der deutschen Spitzenköche hat sich erfolgreich von der französischen Haute Cuisine gelöst und einen ganz eigenen, typischen Stil gefunden, der durchaus auf deutschen Tugenden wie Akribie, Forscherdrang und Perfektion beruht.

Durch das Programm führt auch in diesem Jahr Thomas Ruhl, Initiator der CHEF-SACHE und Herausgeber der Edition Port Culinaire. Unterstützt wird er von Gastronomie-Kritiker und Journalist Jürgen Dollase, Foodblogger Prof. Dr. Ingo Scheuermann, Produktscout Ralf Bos, Miguel Calero, Maître im Restaurant Vendôme und Erwin Gegenbauer, Essigpapst und provokanter Gastrophilosoph.

Nachwuchsförderung ist CHEF-SACHE!
Zum dritten Mal in Folge schreiben die Initiatoren des Fachsymposiums einen Wettbewerb für Kochauszubildende aus. Zwei Kategorien stehen bisher fest: „Klassiker neu interpretiert“ lautet das Thema in der Port Culinaire Kategorie Avantgarde. Bauknecht sucht im Bereich Regionale Küche Gerichte „Aus heimischen Gewässern“. Einsendeschluss ist der 31. Juli. Alle weiteren Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Homepage unter www.chef-sache.eu/wettbewerbe .

Auch das Patisserie-Handwerk wird gewürdigt. Die Confiserie Coppeneur verleiht den Cru-de-Cao-Award für das beste Schokoladendessert an talentierte Auszubildende sowie an erfahrene Patissiers und Konditoren.

Ein weiteres Extra ist der deutsche Vorentscheid des international ausgetragenen Kochwettbewerbs „Bocuse d’Or“ . Der von der französischen Kochlegende Paul Bocuse ins Leben gerufene Wettkampf findet am zweiten Tag der CHEF-SACHE statt. Parallel zu den Bühnenshows wählt eine Fachjury den Kandidaten aus, der mit seiner Küchencrew für Deutschland antreten darf. Einmal mehr stellt das Fachsymposium damit seine große Bedeutung für die aufstrebende nationale Kochelite unter Beweis.

Ticketverkauf ab sofort gestartet!
Tickets für die CHEF-SACHE 2011 sind ab sofort unter www.chef-sache.eu/tickets erhältlich. Zu einem Preis von 150,- € pro Person zzgl. Gebühr erhalten Interessierte zwei volle Tage Eintritt zum Fachsymposium. Inbegriffen sind sämtliche Bühnenshows, der Zutritt zum Ausstellerbereich, zur Opening Party, zum Nachwuchswettbewerb sowie zum Vorentscheid des „Bocuse d’Or“. Zusätzlich bieten wir auch Tages-, Gruppen- und ermäßigte Azubi-Tickets an. Detaillierte Informationen zu unseren Ticketkonditionen finden Sie hier:
http://www.chef-sache.eu/tickets

CHEF-SACHE 2011

CHEF-SACHE 2011 gastiert vom 18. bis 19. September 2011 im EXPO XXI in Köln

Italienische Avantgarde, baskische Revolution und Flemish Power im Herzen von Köln / Tickets für das internationale kulinarische Fachsymposium sind ab sofort erhältlich

Auch in diesem Jahr kommen Vertreter der gehobenen Gastronomie und Liebhaber kulinarischer Hochgenüsse nicht an der CHEF-SACHE vorbei. Das Fachsymposium, das im vergangenen Jahr mit rund 1.500 Delegierten, den weltbesten Köchen und namhaften Ausstellern besonders erfolgreich war, gastiert erneut in Köln. Bereits im dritten Jahr seines Bestehens hat sich das Event zu einem unverzichtbaren Treffpunkt für die deutsche und internationale Elite der Gastronomiebranche etabliert.

Die Veranstalter G+J Events GmbH und Port Culinaire haben auch 2011 die besten Zutaten für ein gelungenes Symposium zusammengestellt. Zwei volle Tage lang können sich Spitzenköche, junge Talente und interessierte Gourmets zusammen mit Organisationen, Unternehmen und Dienstleistern der Branche über Trends und Produktneuheiten austauschen, dem Nachwuchs beim Kochwettbewerb zuschauen und die Abende bei einem Glas Wein ausklingen lassen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen wie gewohnt spektakuläre Bühnenshows mit Stars der internationalen Sterneküche: Massimo Bottura, aktuell in den Top-Ten der “World’s 50 Best Restaurants”, wartet mit einzigartigen Kreationen auf. Elena Arzak sowie weitere baskische Superstars zeigen wie man zukunftsweisend kocht, ohne die regionalen Traditionen zu verlassen, und Jonnie Boer vertritt neben weiteren Küchenchefs die progressive belgische und niederländische Kochszene. Spannende Einblicke in die Gedankenwelt der Neuen Deutschen Schule sind bei den Auftritten von Christian Bau, Sven Elverfeld, Nils Henkel, Thomas Bühner und Joachim Wissler garantiert. Durch das Programm führt Thomas Ruhl, Mitinitiator des Events und Herausgeber der Edition Port Culinaire. Unterstützt wird er von Gastronomie-Kritiker und Journalist Jürgen Dollase, Foodblogger Prof. Dr. Ingo Scheuermann und Produktscout Ralf Bos. Die neue Location, das EXPO XXI am Gladbacher Wall im Herzen von Köln, bietet mit seinem loftartigen Aufbau eine optimale Atmosphäre, um die Besten der Gastronomieszene unter einem Dach zusammenzubringen.

Ein neuer Programmpunkt in diesem Jahr ist der deutsche Vorentscheid des international ausgetragenen Kochwettbewerbs “Bocuse d’Or”. Der von der französischen Kochlegende Paul Bocuse ins Leben gerufene Wettkampf findet am zweiten Tag der CHEF-SACHE statt. Parallel zu den Bühnenshows wählt eine Fachjury den Kandidaten aus, der mit seiner Küchencrew für Deutschland antreten darf. Einmal mehr stellt das Fachsymposium damit seine große Bedeutung für die aufstrebende nationale Kochelite unter Beweis.

Tickets für die CHEF-SACHE am 18. und 19. September 2011 sind ab sofort unter www.chef-sache.eu/tickets erhältlich. Zu einem Preis von 150,- EUR pro Person zzgl. Gebühr erhalten Interessierte zwei volle Tage Eintritt zum Fachsymposium. Inbegriffen hierbei sind sämtliche Bühnenshows, der Zutritt zum Ausstellerbereich, die Opening Party am ersten Abend, der Nachwuchswettbewerb sowie der Vorentscheid des “Bocuse d’Or”. Auszubildende aus der Gastronomiebranche erhalten auch in diesem Jahr wieder vergünstigten Eintritt zu 75,- EUR pro Person zzgl. Gebühr. Für Besucher, die nur an einem der beiden Tage oder in einer Gruppe ab zehn Personen teilnehmen möchten, gibt es in diesem Jahr ebenfalls passende Ticketkonditionen.

Wie wird man Partner auf der CHEF-SACHE 2011? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich auf und um die CHEF-SACHE zu engagieren. Für eine individuelle Beratung steht Julia Grodecki, Project Managerin bei der G+J Events GmbH, unter der Telefonnummer +49 (0)40 – 66 906 937 oder per E-Mail unter grodecki@gj-events.de gern zur Verfügung.

Weitere Informationen auf www.chef-sache.eu

Quarkgenuss als Gesundheitsplus

Wenig Fett und volle Cremigkeit: „Frischer Quark 0,1 % Fett“ ist das neue Genießerprodukt von Weihenstephan.

Fast die Hälfte aller Deutschen geht morgens ohne Frühstück aus dem Haus. Dabei braucht der Körper gerade jetzt viele Vitalstoffe, um gesund und fit in den Tag zu starten. Ein schnell zubereitetes, leichtes Frühstück ist dafür genau das Richtige. Mit „Frischer Quark 0,1 % Fett“ von Weihenstephan hat die Traditionsmolkerei ein neues Genießerprodukt entwickelt, das nicht nur pur extra leicht und lecker ist, sondern sich auch ideal als Basis für gesunde Müslispezialitäten eignet. Das Genuss-Plus: eine Portion Joghurt aus entrahmter Milch für besondere Cremigkeit.

Neben einer großen Portion Genuss bieten Milchprodukte wie Quark und Joghurt aber noch viel mehr: Milchprodukte liefern Eiweiß und somit Aminosäuren, die unser Körper täglich braucht. Außerdem hilft uns eine gute Eiweißversorgung Gewicht zu verlieren, ohne dass dabei die Muskelzellen schrumpfen. Gute Gründe den Tag mit einem Energie-Kick aus Naturquark zu beginnen, wie zum Beispiel dem Powermüsli von Weihenstephan:

Rezept Powermüsli:

150 g Quark (Weihenstephan Frischer Quark 0,1 % Fett)
4 EL Weihenstephan Alpenmilch
2 EL Nussmischung
2 EL Müsli oder Haferflocken (ungesüßt)
1 TL Marmelade

Wie für alle Produkte der Molkerei Weihenstephan gilt auch für „Frischer Quark 0,1 % Fett“ das uneingeschränkte Qualitätsversprechen „Kontrollierte Premiumqualität“. Bei der Herstellung werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet. Weihenstephan Premiumprodukte sind frei von künstlichen Aromen und Konservierungsstoffen.
„Frischer Quark 0,1 % Fett“ ist ab Mitte März im 500 g Desto-Becher erhältlich. Der Naturquark ist für 1,49 Euro im Handel erhältlich

Mehr Informationen unter
www.molkerei-weihenstephan.de

DEHOGA begrüßt gerichtliche Bestätigung des Hausverbots gegen NPD-Chef Voigt

Kein Bett für Rechtsextreme – DEHOGA begrüßt gerichtliche Bestätigung des Hausverbots gegen NPD-Chef Voigt / Hotelier hat volle Unterstützung des Verbandes

Ein Hotelier in Bad Saarow war nicht bereit, den Vorsitzenden der NPD Udo Voigt in seinem Hotel zu beherbergen.
Die dagegen gerichtete Klage von Voigt wegen Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte wurde vom Gericht in Frankfurt/Oder abgewiesen.

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) zeigte sich nach der Urteilsverkündung am Dienstag zufrieden:

„Wir begrüßen die Entscheidung des Gerichtes. Unsere Berufung ist Gastfreundschaft und verträgt sich nicht mit ausländerfeindlichen Parolen

bestimmter rechter Gruppierungen“, sagte DEHOGA-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges in Berlin. „Wir haben kein Problem mit Ausländern,

sondern ohne.“

Die Aufnahme von Mitgliedern extremistischer Gruppierungen sei eine Gewissensfrage, die jeder Hotelier für sich beantworten müsse. Ein Hotelier,

der eine solche Reservierung ablehne, verhalte sich korrekt und habe die volle Unterstützung des Verbandes. „Auf Grundlage des Bürgerlichen

Gesetzbuches herrscht in unserem Land Vertragsfreiheit. Der Unternehmer ist nicht verpflichtet, Verträge zu schließen“, erklärte Hartges.

Bereits in der Vergangenheit hatte sich der DEHOGA Bundesverband klar gegen jede Form von Extremismus positioniert. Bei Fragen und Problemen

bietet der Verband seinen Mitgliedern konkrete Hilfe an und berät betroffene Unternehmer.

Gourmet Report teilt nicht die Meinung des DEHOGAs und des Gerichts. Natürlich ist es unangenehm, mit Nazis in einem Hotel zu wohnen. Voigt war bereits schon einmal in diesem Hotel und hat sich unauffällig verhalten. Es ist unangenehm, mit lauten Proleten das Hotel zu teilen. Mir fallen noch diverse andere Gruppierungen ein, mit denen ich ungern das Hotel teile. Aber so lange diese Leute sich im Hotel benehmen, sollte es keinen Grund geben, ihnen nicht Obdach zu geben. Es kann nicht angehen, dass der Hotelier frei nach Gusto entscheiden darf. Trotzdem gelten unsere Sympathien dem Hotelier und nicht dem Nazi Boss.

Bis zu 20 Prozent Preisnachlass auf Mietwagen

Weltmeisterliche Rabatte bei holiday autos – bis zu 20 Prozent Preisnachlass auf Mietwagen

Gleich geht’s los, in den nächsten Wochen lassen spannende Spiele und Tore nicht nur Fußball-Fans, sondern auch Urlauber jubeln. holiday autos startet eine pfiffige Preisaktion, bei der es in den Gewinnerländern bei Buchung eines Mietwagens jeweils weltmeisterliche Rabatte gibt. Beim zukünftigen Fußballweltmeister sind das volle 20 Prozent Preisnachlass.

So funktioniert die holiday autos Spar-Meisterschaft:

11 Prozent Preisnachlass für das Land des jeweiligen Gruppensiegers
– Gruppe A+B am 23. Juni 2010
– Gruppe C+D am 24. Juni 2010
– Gruppe E+F am 25. Juni 2010
– Gruppe G+H am 26. Juni 2010

5 Prozent Preisnachlass für das Land des jeweiligen Gruppenzweiten
– Gruppe A+B am 23. Juni 2010
– Gruppe C+D am 24. Juni 2010
– Gruppe E+F am 25. Juni 2010
– Gruppe G+H am 26. Juni 2010
11 Prozent Preisnachlass für die jeweiligen Gewinner …
– der acht Achtelfinalspiele jeweils am Folgetag, also am
27., 28., 29. oder 30. Juni 2010
– der vier Viertelfinalspiele jeweils am Folgetag, also am
3. oder 4. Juli 2010
– der zwei Halbfinalspiele jeweils am Folgetag, also am 7.
oder 8. Juli 2010

Nach dem Finale am 11. Juli 2010 gibt es im Land des Vizeweltmeisters 10 Prozent Rabatt, im Land des Weltmeisters satte 20 Prozent Preisnachlass – für Buchungen in der Woche vom 12. bis 18. Juli 2010. Sämtliche Rabatte gelten für Anmietungen bis zum 31. Oktober 2010 bei einer Mindestmietdauer von fünf Tagen. Sofern ein Land gewinnt, das nicht im Programm von holiday autos ist, gilt der Rabatt am Folgetag automatisch für Südafrika. Überblick über die aktuellen Gewinner bietet holiday autos auf seiner Website.

Buchungsbedingungen: Sämtliche Mietwagen-Angebote von holiday autos sind hier www.gourmet-report.de/goto/holidayautos zu buchen.