Ralf Bos

Delikatessen-Papst Ralf Bos wird von deutschen Gastronomen zum Besten der Besten in 2014 gewählt
– Auszeichnung ist bedeutende Bestätigung aus der Branche für besondere Leistungen

Mit einem eindrucksvollen Ergebnis haben jetzt deutsche Gastronomen den Kulinarik-Experten Ralf Bos als „Bester der Besten“ gewählt. Der von dem Branchenmagazin Port Culinaire schon zum dritten Mal ausgelobte Award „Best-of-the-best“ zeichnet sich dadurch aus, dass die jeweiligen Preisträger von der gesamten Branche gewählt werden, und nicht von einer ausgesuchten Jury. Der in Deutschland als Delikatessen-Papst bekannt gewordene Bos gewann in den beiden Kategorien Grand Seigneur und Unternehmen 2014 jeweils mit großem Abstand. Die Gastronomen bewerteten damit sowohl seine Leistungen als Innovator, Chef und Mensch, als auch die von Ralf Bos gegründete Bos Food aus Meerbusch als innovativstes, zuverlässigstes und fairstes Unternehmen aus der Foodbranche im Hinblick auf Service und Preisgestaltung. „Ich fühle mich geehrt, dass unsere Bemühungen auf eine so große Resonanz stoßen. Das ist eine Motivation für unser gesamtes Team. Und es ist eine Bestätigung dafür, dass wir stets kompromisslose Top-Qualität bei Lebensmitteln und eine uneingeschränkte Servicebereitschaft für jeden Kunden anbieten.“, so der 53jährige, der bei der Preisverleihung anwesende Mitarbeiter auf die Bühne holte, und ihnen den Preis in Anerkennung deren Leistungen überreichte.

Die Branche spiegelt mit ihrem Urteil die besonderen Alleinstellungsmerkmale wider, die er mit seinem Unternehmen Bos Food entwickelt hat und die zugunsten von tausenden Top-Gastronomen und Spitzenköchen, sowie Hobbyköchen und einer steigenden Zahl von Endverbrauchern täglich umgesetzt werden. So werden nach ausgiebigen Verkostungen stets nur beste Delikatessen in die umfangreiche Genusswelt von Bos Food aufgenommen und angeboten. Eine ausgeklügelte Logistik sorgt für die Zustellung der Produkte innerhalb eines Tages. Mindestbestellmengen gibt es bei keinem einzigen Produkt. Darüber hinaus beraten die Experten von Bos Food die Kunden bei Bedarf am Telefon über die Delikatessen und ihre Einsatzmöglichkeiten. Neben einem Portal für Internetbestellungen wurde darüber hinaus für Endverbraucher ein Show Room eingerichtet, der mit mehreren tausend Delikatessen einen ersten Einblick in das gesamte Angebot gibt. „Nur mit besten Zutaten kann ich Gerichte machen, die unvergleichlich gut schmecken. Das möchten wir mit unseren vielfältigen Anstrengungen beweisen. Wir lieben Delikatessen und leben für sie. Das kann jeder überprüfen, für den Geschmack wichtig ist, und der sich etwas gönnen möchte.“, erläutert der ehemalige Koch, Sommelier und Restaurantdirektor Bos das gelebte Credo des Unternehmens.

Für seine Innovationen in der Branche der Delikatessen wurde der dreifache Familienvater in den letzten Jahren diverse Male prämiert. Er verschaffte sich zudem als Autor mehrerer Fachbücher ein Renommee. Speziell sein Buch über die Diamanten der Küche, „Trüffel und andere Edelpilze“, gilt als Standardwerk über die einzigartigen Edelpilze.

www.bosfood.de

Rolf Fliegauf und Gerhard Wieser

Einmaliges Gourmeterlebnis im Mercedes-Benz Museum

Stuttgarts außergewöhnlichstes Gourmetrestaurant öffnet wieder und dieses Mal ist die Sternendichte besonders groß: Vom 18. bis 30. November verwöhnen die beiden Spitzenköche Rolf Fliegauf (2×2 Sterne) aus der Schweiz und Gerhard Wieser (2 Sterne) aus Italien rund 60 Gäste. Serviert wird das 5-Gänge-Menü im luxuriös-eleganten Ambiente des Casinos auf der obersten Ebene des Museums. Fest steht auch der Termin für die nächsten Sternennächte vom 3. bis 8. Februar 2015.

Der gebürtige Schwabe Rolf Fliegauf freut sich auf sein Gourmetgastspiel im Mercedes-Benz Museum vom 18. bis 23. November. Seine Gäste verwöhnt er mit ausgefeilten und ausgefallenen Aromakombinationen. Fliegauf hält vier Sterne: zwei für das Restaurant Ecco im Hotel Giardino Ascona am Lago Maggiore und zwei für das Ecco on Snow im Hotel Giardino Mountain in St. Moritz. Angesichts der vielen automobilen Sterne im Museum sagt er augenzwinkernd: „Für einen Sternekoch bedeutet das: Die Konkurrenz ist groß!“

In der zweiten Woche entführt Gerhard Wieser vom 25. bis 30. November 2014 seine Gäste sehr nuanciert und mit viel Feingefühl in innovative alpin-mediterrane Geschmackswelten. Über seine Küche sagt er: „Die Suche nach dem wahren Geschmack kommt für mich vor der ästhetischen Präsentation und Schönheit des Gerichtes. Beides zusammen muss den Gast begeistern.“ Die Leidenschaft des Kochs für die leisen Töne der Grande Cuisine prämierte der Guide Michelin mit zwei Sternen für die Trenkerstube im Hotel Castel in Dorf Tirol bei Meran.

Die Mercedes-Benz Sternennächte beginnen jeweils um 19 Uhr. Auf die Vorfahrt an den roten Teppich direkt am Haupteingang des Museums folgt ein Aperitif in der Cocktaillounge. Nach einem kurzen Rundgang durch die Ausstellung wird in luxuriös-elegantem Ambiente das 5-Gänge-Menü serviert. Im Preis von 136 Euro pro Person sind enthalten: Aperitif, 5-Gänge-Menü (ohne Getränke), Kurzführung sowie die exklusiven Parkplätze vor dem Museum. Mit korrespondierenden Weinen kostet die Sternennacht pro Person 199 Euro. Reservierungen nimmt das Mercedes-Benz Classic Kundencenter unter Telefon 0711-17-30 000 oder classic@daimler.com entgegen.

Nach dem Genuss ist vor dem Genuss: Vom 3. bis 8. Februar 2015 finden die nächsten Mercedes-Benz Sternennächte statt. Weitere Informationen unter www.mercedes-benz-classic.com/sternennaechte

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist immer 17 Uhr.
Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen: Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter Telefon 0711-17 30 000, per E-Mail classic@daimler.com oder online unter www.mercedes-benz-classic.com/museum

94 Prozent aller Deutschen nutzen das Handy auch im Urlaub

Neun von zehn Europäern haben beim Reisen ihr Mobiltelefon im Gepäck. Platz eins gehört den Deutschen: 94 Prozent aller Bundesbürger schaltet das Handy im Urlaub ein. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von eDreams. Das Online-Reisebüro befragte 500 Kunden aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und Portugal zu ihrem Handy-Nutzungsverhalten im Urlaub. Auf Platz zwei: Franzosen, Italiener und Spanier. 90 Prozent haben ihr Handy im Urlaub dabei. Bei den Portugiesen sind es „nur“ 88 Prozent.

60 Prozent der Deutschen greift mehrmals täglich zum Smartphone
Auch bei der Nutzungshäufigkeit sind die Deutschen in der Spitzengruppe: 60 Prozent schauen mehrmals am Tag auf ihr Handy. Ebenso die Spanier und Portugiesen. Gefolgt von den Franzosen (56 Prozent) und Italienern (48 Prozent). Einig sind sich die Europäer in der Wahl der Internetverbindung: Knapp 80 Prozent aller Europäer surft am liebsten per WLAN.

Facebook statt Postkarte
Bei den beliebtesten Urlaubs-Apps hat eindeutig Google Maps mit 64 Prozent die Nase vorn. Dicht gefolgt von Facebook: 57 Prozent der Befragten nutzt das Social Network auch im Urlaub. Ebenfalls gern genommen: Instagram mit 17 Prozent. Die hohen Nutzungszahlen von Plattformen, wie Facebook und Instagram zeigen, wie wichtig das Teilen von Bildern gerade im Urlaub ist.

Gourmet Report Empfehlungen für das Ausland:
Wer nur telefonieren will oder erreichbar sein will, sollte sich mal die SIM Karten von www.simquadrat.de angucken. Diese seriöse und innovative Firma gibt eine kostenlose Festnetznummer dazu, über diese man das Handy auch im europäischen Ausland erreichen kann. Der Anrufer zahlt nur den deutschen Festnetztarif, der bei vielen aufgrund einer Flatrate nichts extra kostet. Aber auch die Tarife allgemein sind günstig. Eine sehr faire Telefongesellschaft, die den Internetunternehmern Thilo Salmon und Tim Mois gehört.

Wer mit dem Handy online gehen will, muss mit Kosten rechnen, die aber nicht teurer als in Deutschland sein müssen. Für’s Ausland empfehlen sich (heutiger Stand) die Tarife folgender Telefon Gesellschaften:

Spanien: Vodafone YU Angebot – 600 MB, auch 4G falls verfügbar, 20 Minuten Telefon und SMS Inland. Untereinander gratis telefonieren. 10 Euro/Monat. Personalausweis erforderlich. Geschäfte sind überall in Spanien.
http://yu.vodafone.es/#!/tarifa-yuser-prepago/PROVDF047409/tarifa/tarifas

Italien: WIND all inclusive unlimited Special Edition: 100 Minuten Inland Telefon, 100 Inland SMS, 1 GB Internet, gratis telefonieren und SMS untereinander, 10 Euro/Monat. www.wind.it/it/privati/tariffe_e_opzioni/ricaricabile/ Personalausweis erforderlich. Geschäfte überall in Italien.

Großbritannien: Pay as you go on Three: 100 Minuten nationales Telefon, 3000 nationale SMS, 500 MB für 10 GBP oder 300 Telefonminuten und „all you can eat“ Internet für 15 GB. Oder für 5 GBP 500 MB. Nichts erforderlich! Geschäfte überall. www.three.co.uk/Store/Pay_As_You_Go_Price_Plans

Aber aufgepasst: eine internationale SMS kann auch mit 60 Cents berechnet werden! Da ist es besser, die Heimat-SIM einzulegen und damit international zu telefonieren oder simsen.

Haben Sie noch Empfehlungen für andere Länder? Teilen Sie uns diese bitte mit, damit wir sie hier veröffentlichen können!

Warnen Sie die Großeltern!

Vor allem Senioren werden immer wieder das Ziel von Telefonbetrügern, die mit immer neuen Betrugsmethoden versuchen an das Geld von Telefonbesitzern zu kommen. Bei einer neuen Masche, die sich seit einigen Monaten in Deutschland immer weiter verbreitet, werden den Geschädigten Strafverfahren angedroht. Die zu unrecht geforderten Gelder wurden von den Opfern der Betrüger immer in die Türkei überwiesen, was darauf hindeutet, dass die Anrufer von der Türkei aus agieren.

Bei der dreisten Betrugsmethode gibt sich der Anrufer als Anwalt aus, der dem Telefonbesitzer mitteilt, dass gegen ihn ein Ermittlungsverfahren vorliegt. Der Angerufene solle sich aber keine Sorgen machen, denn gegen die Zahlung einer bestimmten Summe, die oftmals im vierstelligen Bereich liegt, könne ein Strafverfahren ( blog.tellows.de/2012/09/neue-betrugswelle-abzocker-drohen… ) vermieden werden. Besonders ältere Menschen fallen immer wieder auf solche Maschen rein. Aus Angst vor einer Strafverfolgung zahlen viele Verbraucher lieber die geforderte Summe, aber auch nach der Überweisung geben die Betrüger oft keine Ruhe. Eine Vielzahl von Geschädigten berichtet, dass nach der Zahlung weitere Forderungen über das Telefon folgten. Begründet werden diese damit, dass angeblich weitere gerichtlichen Forderungen bestehen, die strafrechtliche Folgen haben können. Auch diese können mit einer weiteren einmaligen Zahlung aus der Welt geschafft werden.

Wurde das Geld überwiesen, ist es meistens unwiederbringlich verloren, denn die Zahlungen aus der Türkei zurückzuholen ist auch auf dem Rechtsweg kaum möglich. Verbraucher können sich schützen, indem sie Anrufern die aus irgendeinem Grund Geld von ihnen fordern, misstrauisch gegenüberstehen. Vor allem wenn sich der Anrufer als Mitarbeiter einer offiziellen Stelle, einer Behörde oder als Anwalt ausgibt und eine Überweisung fordert, stehen Betrüger hinter dem Anruf. Echte Anwälte oder Behörden würden ihre Forderungen schriftlich geltend machen, und auch über ein tatsächliches Ermittlungsverfahren würde nicht am Telefon informiert werden. Eine tatsächliche Ermittlung würde darüber hinaus sicher auch nicht gegen eine Zahlung eingestellt werden. Telefonbesitzer, die telefonisch zu Zahlungen aufgefordert werden, sollten auf diese Vorschläge nicht eingehen und darauf hinweisen, dass die Forderungen per Post zugesendet werden sollen.

KÖ SCHLEMMERSOMMER 2012

20. Juli bis 20. September 2012

„KÖ SCHLEMMERSOMMER 2012“ ist die neue Initiative der Kooperations-Partner Steigenberger Parkhotel, Breidenbacher Hof, a Capella Hotel und InterContinental Düsseldorf. Vom 20. Juli bis 20. September 2012 können die Gäste in den drei Häusern ganz individuell für 25 Euro pro Person ein sommerlich-leichtes Drei-Gang Schlemmermenü à la Chef genießen. Mit dem eigens entwickelten „KÖ Royal“ Cocktail zum Auftakt. Dieser erfrischende, fruchtig-herbe Sommerdrink aus Germaine-Likör, Riesling, Rhabarbersaft, Zitronensaft, Ingwer und einem Schuss Rosé Champagner passt in modischer Pastellfarbe zum Einkaufsbummel oder ist der perfekte Abschluss eines gelungenen Tages.

InterContinental Düsseldorf, Königsallee 59, 40215 Düsseldorf, Telefon: 0211 82850

Schlemmer Atlas App

Die Schlemmer Atlas iPhone App schafft es auf Anhieb in die Top25 des App Store in der Kategorie „Essen und Trinken“. Damit ist die App der bestplatzierte Restaurantführer im App Store. Die in der letzten Woche eingeführte Kategorie umfasst derzeit rund 2800 kostenpflichtige und 4000 kostenlose Programme. Bisher waren entsprechende Apps in der Rubrik „Lifestyle“ gelistet.

Der Schlemmer Atlas ist der praktische Begleiter durch die Gastronomielandschaft in Deutschland und seinen Nachbarländern. Vom kleinen Restaurant über gutbürgerliche Gasthäuser bis hin zu bekannten Gourmettempeln bietet die App Zugang zu über 4.000 Restaurants. Geprüfte Informationen, vielfach mit Fotos, und ein transparentes Bewertungssystem erleichtern das Finden des passenden Restaurants.

Die einfache Bedienung der App und die zahlreichen Verknüpfungen zu anderen Funktionen des iPhone wie E-Mail, Telefon zur Tischreservierung oder Kontakte machen den Schlemmer Atlas zu einem unverzichtbaren Wegweiser und ständigen Begleiter.

Die Schlemmer Atlas App gibt es aktuell für iPhone, iPod touch und iPad ab iOS Version 3.1.3 und für Android Geräte ab Version 2.1 kostenlos im App Store bzw. Android Market

Hans Neuner

Runder Geburtstag: 1992 hieß das Fünf-Sterne-Luxusresort seine ersten Gäste willkommen und wie guter Wein wird es immer besser. Im November 2011 wurde die Küche des Ocean Restaurants unter Chefkoch Hans Neuner mit dem zweiten Michelin-Stern prämiert.

Nun beschenkt das Resort sich und seine Gäste zum 20-jährigen Jubiläum mit drei neuen Villen, frischem Design und einem großem Golfturnier im Herbst. Schon Anfang des Jahres eröffneten die Villen Atlantico 1 und Atlantico 2, sowie die Vila Al-Mar. Als Höhepunkt des Jahres 2012 organisiert das Hotel vom 24. bis zum 29. Oktober das Jubiläums-Golfturnier. Gespielt wird auf den schönsten Plätzen der Algarve – residiert und geschlemmt natürlich im VILA VITA Parc.

Bis Mitte 2013 erstrahlen auch alle Oasis Parc-Suiten in neuem Glanz, ein zusätzlicher Swimmingpool inklusive einer Pool-Bar wertet das Areal weiter auf. Reservierungen nimmt das Hotel unter reservas@vilavitaparc.com oder per Telefon unter +351(0)282 310 100 entgegen.
Weitere Informationen finden sich unter www.vilavitahotels.com

Alfons Schuhbeck

Seit März 2012 gibt es Schuhbecks Gewürze nun endlich auch in der Mainmetropole Frankfurt: Ganz zentral gelegen, zwischen der beliebten Zeil und dem historischen Römer, findet man die neueste Filiale des bayrischen Gewürzpapstes in der Neuen Kräme 25. Feinschmeckern und Hobbyköchen wird hier eine feine Auswahl an Einzelgewürzen, Gewürzmischungen, edlen Salzen, Kochbüchern und weiteren Schuhbeck-Leckereien geboten.

Einzigartig kundenfreundlich ist die Möglichkeit, sich direkt im Laden die Einzelgewürze und Mischungen sowie einige Salze und Zucker selbst aus den Schütten in Portionstütchen abzufüllen. So erhält der Kunde genau die gewünschte Menge. Natürlich steht Schuhbecks kompetentes Personal bei dieser großen Auswahl stets für eine Beratung zur Verfügung.

Lassen Sie sich inspirieren und vom Duft der Gewürze verzaubern!
Schuhbecks Gewürzladen Frankfurt
Neue Kräme 25
60311 Frankfurt
Telefon: +49 (0)69/13 38 79 86
http://www.schuhbeck.de/laeden/gewuerzlaeden/in-frankfurt.html

Villa Feltrinelli am Gardasee

Das Grandhotel Villa Feltrinelli am italienischen Gardasee startet am 20. April mit einer Neuerung in die Saison 2012. Gästen steht nun exklusiv ein Motorboot der Marke „AquaRiva33“ zur Verfügung, das sie mitsamt Skipper für private Ausflüge auf dem See nutzen können. Möglich sind beispielsweise stundenweise Sightseeing- und Shopping-Törns nach Salo oder Tagestouren nach Desenzano oder Sirmione südlich des Gardasees.

Alternativ geht es zu einem Besuch auf die Gardainsel am Westufer des Sees. Hier gründete der Heilige Franziskus von Assisi eine erste kleine Gemeinschaft. Heute verdankt der Ort seinen Charme einer neugotisch-venezianischen Villa, entworfen vom Architekten Luigi Rovelli im frühen 19. Jahrhundert. Eingebettet in blühende Gärten und einen Wald aus Pinien, Zypressen, Akazien, Zitronenbäumen, Magnolien und Agaven, befindet sich die Insel im Besitz der Familie Cavazza.

Countess Cavazza höchstpersönlich lädt Gäste der Villa Feltrinelli zu einer Privatführung ein. Kombinieren lässt sich das ganze mit einem Lunch im Restaurant Locanda San Vigilio, einem ehemaligen Kloster direkt am Ufer des Gardasees. Mit Seeblick genießen Besucher hier Gerichte wie Risotto, Gemüseaufläufe, Fisch vom Grill, verfeinert mit hauseigenem Olivenöl. Reservierungen für die Boots-Exkursionen sind vor Ort im Hotel möglich.

„Mit dem neuen Boot bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, Sehenswürdigkeiten der Umgebung in besonders privater Atmosphäre zu genießen“, so Hoteldirektor Markus Odermatt, der kontinuierlich daran arbeitet, den Servicestandard des Grandhotels weiterzuentwickeln. Letztes Jahr waren bereits Kajaks angeschafft worden, die Gäste exklusiv und kostenlos für einen Ausflug auf dem See nutzen können. Zudem werden jährlich rund 800.000 Euro investiert, um das Domizil, das jeweils von April bis Oktober in Betrieb ist, wieder in den Originalzustand zu versetzen. Dazu gehören Möbelstücke, Teppiche und Kunstwerke. Seit der saisonalen Schließung im Oktober 2011 bereitete ein Team aus 25 Spezialisten das Haus für die nun anstehende Saison vor – die zwölfte nach der Eröffnung der Villa als Hotel im Jahr 2001.

Preisbeispiel Villa Feltrinelli: ab 950 Euro pro Suite und Nacht (Mindestaufenthalt zwei Nächte), inklusive Frühstück, Softdrinks, Bier, Weinauswahl und Champagner aus der Minibar, Wäscheservice, Valet Parking und Telefon.
Weitere Informationen und Buchungen unter www.villafeltrinelli.com , grandhotel@villafeltrinelli.com oder Telefon +39 0365 798000.

Kaffee oder Tee

 

  Montag, 27.02.2012

 

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen

„Samenbomben“ selber machen

Mit Dr. Christine Volm, Gartenbauwissenschaftlerin

 

Machen auch Sie die Welt ein bisschen blumiger! In Zeiten kreativen Protests, Klimadebatte und grauen Städten erlebt das Gärtnern ohne eigenen Garten eine Blüte. Mit sogenannten „Samenbomben“ kann man Blumensamen problemlos auf irgendein Stück Erde ausbringen, worauf dann hoffentlich nach kurzer Zeit ein paar bunten Blumen blühen werden. Gartenbauwissenschaftlerin Dr. Christine Volm zeigt, auf welche Zutaten es dabei ankommt.

 

16.15 Uhr Die Kochoriginale

Essen und Trinken: Blumenkohl

Mit Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

 

Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer bereiten heute zu:

Knusperröschen mit Zitronendip, Gekochter Blumenkohl mit würziger Marinade, Blumenkohlcremesüppchen, Blumenkohlauflauf, Blumenkohlcurry mit Hähnchenbrust sowie Blumenkohlpasta mit Bratwurst

16.44 Uhr Kaffee oder Tee Quiz

Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil evtl. abweichende Kosten)

 

16.50 Uhr Besser leben

Heimwerken: Fahrradwerkstatt: Besonders sichere und bequeme Räder

Mit Tanja Knöfel, Zweirad-Mechanikermeisterin

 

Tanja Knöfel stellt heute Fahrräder vor, die zum einen besonders stabil und sicher gebaut sind, und demzufolge auch für besonders schwere Radfahrer zugelassen sind, Räder die besonders bequem sind und Räder, mit denen man nicht umfallen kann, Dreiräder für Erwachsene.

 

17.00 Uhr Landesnachrichten

 

17.06 Uhr Tagesgespräch – Was meinen Sie?

Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt.

 

17.14 Uhr Gute Reise: Griechenland kulinarisch

Gott wird uns helfen, sagen die Griechen, wenn sie von Urlaubern auf ihre Krise angesprochen werden. Zwar mussten einige Hotels und Restaurants in den letzten zwei, drei Jahren schließen, doch alles in allem war die vergangene Saison, wie schon die krisengeschüttelte Saison im Jahr zuvor, gar nicht mal so trist für den griechischen Tourismus. Auf den Inseln, sagen die Griechen, läuft es sowieso besser als in Athen.

 

17.22 Uhr Tagesthema: Umstellung von Analog zu Digital TV

Mit Andreas Reinhardt, SWR Multimedia-Experte

 

Ende April schaltet der Satellitenbetreiber Astra auf digitale Ausstrahlung um. Fernsehzuschauer müssen bis dahin ihre analogen Satellitenanlagen umrüsten. Der Zuschauer hat den Vorteil, dass er die Programme dann in sehr hoher technischer Qualität bekommt und auch eine größere Programmvielfalt bekommt.

 

Der Studiogast wird dazu Zuschauerfragen beantworten.

Die Telefonnummer lautet 0180 229 1545 .
(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute)
oder per Mail an:
mailto:studio@kaffee-oder-tee.de

 

17.37 Uhr Abenteuer Haushalt – Besser einkaufen

Kakao, Kakaogetränke, Getränkepulver

Mit Melanie Wilhelm, Diätassistentin

 

Heiße Schokolade, ein Genuss, besonders jetzt im Winter. Aus Instantpulver oder echtem Kakao, was besser ist, darüber streiten sich die Geister. Melanie Wilhelm erläutert, welche Varianten es grundsätzlich gibt, was drinsteckt im „Kakaopulver“, im „Schokoladenpulver“ oder im „Trinkschokoladenpulver“ und welche Alternative die gesündeste ist.

 

17.45 Uhr die 2. Chance beim Kaffee-oder-Tee Quiz!

Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil evtl. abweichende Kosten)

 

17.51 Uhr Daheim im Südwesten – damals und heute

Wilhelm Lickteig – blinder Bergsteiger

Mit Wilhelm Lickteig

 

Wilhelm Lickteig aus Donsieders in der Südwestpfalz ist seit seiner Geburt blind, doch er hat sich damit arrangiert. Er geht einem normalen Beruf nach und hat viele Hobbies, eines davon ist so ungewöhnlich, dass sich wohl die meisten Sehenden nicht vorstellen können, dies ohne Sehkraft auszuüben. Wilhelm Lickteig besteigt Berge.

 

 

Dienstag, 28.02.2012

 

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen

Heilpflanzen selber anbauen: Karde und Mariendistel

Mit Bernd Simon, Gartenbauingenieur

 

Frei nach Hildegard von Bingen besteht die Heilkraft einer Pflanze aus mehr als den einzelnen Inhaltsstoffen. Sie nannte Sie die GrünKraft der Pflanzen. Beim Anbau können Sie diese auf allen Ebenen kennen lernen. Wir beginnen mit der Aussaat von Karde und Mariendistel. Kräutergärtner Bernd Simon zeigt, worauf es dabei ankommt.

 

16.15 Uhr Filmbeitrag: Weinland Rheinhessen

16.43 Uhr Kaffee oder Tee? Quiz

Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000

  1. Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute )

 

16.52 Uhr Besser leben: Wann kann Hypnose helfen?

Mit Bernhard Trenkle, Diplom PSychologe

 

Ob beim Zahnarzt, im Operationssaal oder beim Kampf gegen Migräne, Tinnitus oder Schlafstörungen, die Hypnose setzt sich in vielen Bereichen der Medizin als wirksamer Helfer durch. In Kaffee-oder-Tee? erfahren Sie, was mit der sogenannten Hypnotherapie alles möglich ist.

 

17.00 Uhr Landesnachrichten

 

17.07 Uhr Tagesgespräch – Was meinen Sie?
Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt.

 

Die Telefonnummer lautet 0180 229 1545 . (6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute) oder per Mail an:

studio@kaffee-oder-tee.de

 

17.13 Uhr Gute Reise: Hongkong und die Küche

Im Süden der Volksrepublik China befindet sich die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong. Diese ehemalige britische Kronkolonie war 1997 wieder an China zurückgegeben worden. Obwohl Hongkong ab der Mitte des 19. Jahrhunderts von China getrennt war, wird in Hongkong heute mehr traditionelle chinesische Kultur gepflegt als in vielen anderen Teilen Chinas. Das gilt auch für die Esskultur. Die Restaurantlandschaft ist zwar international. Es gibt jedoch vor allem Spezialitäten aus allen Regionen Chinas, aber auch aus Japan, Korea und Indien.

 

17.21 Uhr Tagesthema: Die richtige Krankenversicherung

Mit Gisela Rohmann, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

 

In Deutschland gibt es, anders als in anderen europäischen Ländern, eine Zweiteilung in gesetzliche und in private Krankenversicherung. Häufig als Zweiklassengesellschaft bezeichnet. Worin unterscheiden sich beide Krankenversicherungssysteme im Wesentlichen?

 

Der Studiogast beantwortet dazu die Zuschauerfragen.
Die Telefonnummer lautet 0180 229 1545

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute) oder per Mail an: mailto:studio@kaffee-oder-tee.de

 

17.30 Uhr Staunen im Südwesten

Albtraufwäsche

Es gibt Draufgänger und Traufgänger. Was ein Draufgänger ist, weiß man, und bei den Traufgängern können wir weiterhelfen: Die Traufgänge befinden sich rund um Albstadt, an der Traufkante zur Schwäbischen Alb, und zählen zu den beliebtesten Wanderwegen in Deutschland. Sie sind sogar so beliebt, dass man für die Wanderer dort, die Traufgänger, sogar eine spezielle Unterwäsche entworfen hat. Präsentiert wurde die Wäsche nicht etwa von Heidi Klum oder einer ihrer Castingschülerinnen, sondern von städtischen Angestellten aus Albstadt! Die haben Model gespielt! Und das nicht schlecht! Wir waren beim Fotoshooting dabei.

 

17.39 Uhr Abenteuer Haushalt – Besser kochen

Crêpes mit Schokoladen-Sauce

Mit Markus Buchholz, Koch

 

Französische Crêpes Suzette, österreichische Kaiserschmarren und Topfenpalatschinken, diese drei klassischen Mehlspeisen, denen man unmöglich widerstehen kann. Markus Buchholz zeigt heute leckere Crêpes-Rezepte.

 

17.44 Uhr Kaffee oder Tee? Quiz

Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute).

 

17.51 Uhr Daheim im Südwesten – damals und heute

Ballonfahrer

Mit Marcus Theisen, Ballonfahrer

 

Markus Theisen, leidenschaftlicher Ballonfahrer aus der Eifel, erzählt von seinem Hobby und den Erlebnissen mit dem Heißluftballon über seiner Heimat und der Arktis.

 

 

Mittwoch, 29.02.2012

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen

Chili und Paprika: Sortenkunde und Aussaat

Mit Melanie Grabner, Gärtnermeisterin

 

Chili und Paprika sind nicht schwieriger als Tomaten, wenn man ihre höheren Wärmeansprüche berücksichtigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Gemüsearten gedeihen sie sogar gut in einem Topf. Ein Plus für alle Balkongärtner. Gärtnermeisterin Melanie Grabner zeigt, worauf es bei der Aussaat ankommt.


Außerdem beantwortet der Studiogast Zuschauerfragen live am Telefon.

Die Telefonnummer lautet 0180 229 1545 .
(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute)
oder per Mail an:
mailto:studio@kaffee-oder-tee.de

 

16.15 Uhr Filmbeitrag: Städte der Genüsse: Graz

 

In einer Reihe mit dem Titel „Städte der Genüsse“ darf Graz nicht fehlen. Immerhin trägt sie seit 2008 den Titel Genusshauptstadt und zählt somit zu den „Genuss Regionen Österreichs“.

Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark, dem grünen Herzen Österreichs. Eine Stadt, die sich schon vor langem ein produktives Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Avantgarde zum Ziel gesetzt hat. 2003 überzeugte sie als Europäische Kulturhauptstadt.

 

16.26 Uhr Kochen live am Mittwoch

bis 17 Uhr Hühnchenbrust in Kokosmilch mit Zitrusfrüchterisotto und Limettenschaum

Mit Sören Anders, Sterne-Koch aus Karlsruhe

 

16.38 Uhr Kaffee oder Tee? – Quiz

2 Spieler spielen am Telefon gegeneinander. Die Telefonnummer um mitzumachen lautet 01802 29 2000

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute).

 

16.50 Uhr Besser Leben: Das Schaltjahr

Mit Dr. Joachim Schulte in den Bäumen, Astronom

 

Warum haben wir alle 4 Jahre den 29. Februar? Diese Frage beantwortet heute Dr. Schulte in den Bäumen. Als Astronom klärt er diese Frage wissenschaftlich, als „Geburtstagskind“ kennt er die Vor- und Nachteile dieses Datums.

 

17.00 Uhr Landesnachrichten

 

17.06 Uhr Tagesgespräch – Was meinen Sie? Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt.

Die Telefonnummer lautet 0180 229 1545 .

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute) oder per Mail an: studio@kaffee-oder-tee.de

 

17.14 Uhr Gute Reise

Die Küche in New Mexiko/St. Fe

Der heutige US-Staat New Mexico war früher Teil der spanischen Kolonie Mexiko. Die Spanier unterschieden damit das Land nordwestlich des Rio Grande vom Rest Mexikos. Gefragt waren harte Männer und unempfindliche Frauen. Nicht gefragt war eine hochstehende Kochkunst, eher eine bodenständige Küche. Doch aus der Mischung aus indianischer, spanisch-mexikanischer und amerikanischer Küche hat sich in New Mexico eine höchst eigenwillige Regionalküche entwickelt.

 

17.20 Uhr Tagesthema: Tiermedizin

Fellwechsel und offene Sprechstunde

Mit Dr. Joachim Willuhn, Tierarzt

 

Der Fellwechsel stellt für viele Tiere eine Möglichkeit dar, sich auf die wechselnden Jahreszeiten einzustellen. Jetzt beginnt langsam der Fellwechsel vom Winterfell zum dünneren Sommerfell.

Außerdem beantwortet der Experte Zuschauerfragen live in der Sendung.

Die Telefon-Nr. lautet: 0180 229 1545

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute)

oder per Mail: mailto:studio@kaffee-oder-tee.de

 

17.31 Uhr Staunen im Südwesten

Filmbeitrag

 

17.32 Uhr Abenteuer Haushalt: Haushaltstipp

Haushaltsneuheiten

Mit Christoph Engelhardt, Fachhändler

 

Christoph Engelhardt war auf einer großen Fach-Messe für Haushaltswaren und wird Neuigkeiten und Besonderheiten vorstellen.

 

17.40 Uhr Kaffee-oder-Tee Quiz!

2 Spieler spielen am Telefon gegeneinander. Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute).

 

17.48 Uhr Daheim im Südwesten – damals und heute

Tiere der Woche

Mit Dr. Matthias Reinschmidt, Tierarzt

 

Kuschelige Tapire, handzahme Geparden und Rettungshunde mit erstaunlichen Spürnasen in der neuen SWR-Sendung „Tiere der Woche“ lernen die Fernsehzuschauer die unterschiedlichsten Tiere kennen: vom exotischen Wildtier bis zum Haustier. Gastgeber ist der renommierte Papageienexperte und Artenschützer Dr. Matthias Reinschmidt.

 

 

Donnerstag, 01.03.2012

 

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen

Wie baut man eine Kräuterspirale?

Mit Heike Boomgaarden, Gartenbauingenieurin

 

Ob der Salbei für die Saltimbocca alla Romana, die große Vielfalt des Basilikums für Pesto oder Tomaten mit Mozzarella, Thymian für das Lammfleisch oder Majoran für Kartoffelgerichte. Kräuter für die Küche frisch aus dem Garten, was gibt es Schöneres?

Und um die Vielfalt der Küchenkräuter auf einem einzigen Platz zu vereinen gibt es keine bessere Lösung als eine Kräuterspirale. Heike Boomgaarden zeigt, wie man eine solche sich nach oben windende Kräuteransammlung anlegt.

 

Außerdem beantwortet die Expertin Zuschauerfragen live in der Sendung.

Die Telefon-Nr. lautet: 0180 229 1545

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute)

oder per Mail: mailto:studio@kaffee-oder-tee.de

 

16.18 Uhr Das Wochenend-Wetter

Mit Gernot Schütz, SWR Meteorologe

 

Gernot Schütz informiert über das derzeitige Wetter und das kommende Wochenendwetter.

 

16.24 Uhr Tiervermittlung

Mit Ute Andok, Tierheim Pforzheim

 

In Kaffee oder Tee hofft heute Ute Andok vom Tierheim Pforzheim, dass die von ihr vorgestellten Tiere ein neues Zuhause bekommen.

 

16.31 Uhr Filmbeitrag: Tannheimer Tal

Nur 200 Kilometer von Stuttgart entfernt, also so weit wie zum Bodensee, liegt das Tannheimer Tal. Das überschaubare Tannheimer Tal hat die größte Nordic-Walking- Arena Österreichs, 300 Kilometer Wanderstrecken und ist schon vier Mal in diesem Jahrhundert zum schönsten Wandergebiet Österreichs gekürt worden.

 

16.41 Uhr Kaffee oder Tee – Quiz

2 Spieler spielen am Telefon gegeneinander. Die Telefonnummer um mitzumachen lautet 0180 2 29 2000.

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute).

 

16.50 Uhr Besser Leben:

Diagnose Alzheimer – und jetzt?

Mit Prof. Christine von Arnim, Oberärztin

 

Das menschliche Gedächtnis ist der Schlüssel zur eigenen Person und zur eigenen Identität. Die „Archivierung“ der Vergangenheit beeinflusst die Wahrnehmung der Gegenwart und bereitet damit die Zukunft vor. Aber was, wenn das Vergessen zur Krankheit wird? Personen und deren Angehörigen brauchen Hilfe, wenn sie erfahren müssen, wie ihr Leben in der Demenz entschwindet.

 

17.00 Uhr Landesnachrichten

 

17.07 Uhr Tagesgespräch – Was meinen Sie?

Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt.

Die Telefonnummer lautet 0180 229 1545

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute) oder per Mail an: studio@kaffee-oder-tee.de

 

17.14 Uhr Gute Reise
Spezialitäten aus Monaco

Das kleine Fürstentum Monaco war schon immer sehr international. Schon in der Antike wurde hier lebhaft gehandelt, und man konnte ein Vermögen verdienen. Monaco erhebt keine Einkommenssteuer und ausländische Steuerhinterzieher werden in Ruhe gelassen. Vielleicht liegt es daran, dass hier so viele wirklich reiche Menschen leben, dass die ziemlich teure japanische Küche sehr verbreitet ist. Japanische Spitzenköche aus der ganzen Welt kommen nach Monaco, um sich hier zu verwirklichen.

 

17.20 Uhr Sport

Mit Inken Pallas, SWR Sportredaktion

 

Jeden Donnerstag Sportliches in Kaffee-oder-Tee. Inken Pallas von der SWR-Sportredaktion berichtet über Aktuelles aus der Sportwelt und gibt einen Ausblick auf Sportveranstaltungen im Südwesten am kommenden Wochenende.

 

17.29 Uhr Staunen im Südwesten

Filmbeitrag

17.34 Uhr Abenteuer Haushalt: Genießen

Kaffee und Säure

Mit Patricia Nabitz, Kaffee-Expertin

Es liegt in der Natur des Kaffees: er ist nicht nur aufputschend, sondern auch säurehaltig. Doch zwischen Industrie- und hochwertigen Kaffees gibt es große Unterschiede im Bezug auf den Säuregehalt des Kaffees. Warum in billigeren Kaffees mehr Säure steckt und was man außerdem bei der Zubereitung beachten sollte, damit der Kaffee nicht zu sauer schmeckt, zeigt und erklärt Kaffee-Expertin Patricia Nabitz.

 

17.43 Uhr die 2. Chance beim Kaffee oder Tee Quiz

Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute).

 

17.50 Uhr Daheim im Südwesten – damals und heute

Pfandsammler

Mit Sebastian Moser, Soziologe

 

Man sieht sie in den letzten Jahren immer häufiger, Menschen, die in Abfallkörben wühlen oder entlang der Straßen Rabatte und Gebüsche durchstöbern. Es sind Pfandflaschen- und Büchsensammler. Es sind oft keine Obdachlosen, wie man vermuten könnte. Immer mehr Rentner oder andere Sozial-Empfänger bessern so ihre mageren Bezüge auf.

 

 

Freitag, 02 .03.2012

 

16.07 Uhr Mein Grüner Daumen

Rosa Frühlingsstrauß

Mit Silke Hellmann, Floristmeisterin

 

In zartem Rosa kündigt sich der Frühling an: Silke Hellmann bindet einen lockeren Strauß mit Tulpen und Traubenhyazinthen und zeigt, welches Gefäß am besten zu solch einem Strauß passt.

 

16:13 Uhr Kochoriginale: Kochkunst mit Vincent Klink

Herzhafte Strudel

Mit Vincent Klink, Koch und Evelin König, Moderatorin

 

Zubereitet wird heute: Forellenstrudel mit getrockneten Tomaten sowie Hackfleisch-Blätterteigstrudel.

 

16.41 Uhr Kaffee oder Tee? – Quiz

Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute).

 

16.49 Uhr Besser leben: Basteln und Dekorieren

Porzellanverzierung

Mit Patricia Morgenthaler, Interior Designerin

 

Es sind nur ein paar einfache Handgriffe nötig, um aus einem schlichten Porzellangeschirr kunstvolle Einzelstücke zu zaubern. Ob Sie es frühlingshaft und bunt oder lieber schlicht und edel mögen, Ihrer Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

 

17.00 Uhr Landesnachrichten

 

17.06 Uhr Tagesgespräch – Was meinen Sie?

Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt.

 

17.15 Uhr Sonntagskuchen:

bis 18 Uhr Birnen-Schokosahne-Torte

Mit Hannes Weber, Bäckermeister

Hannes Weber backt heute eine prächtige Kuppeltorte. Saftige Birnen wird er in eine leckere Schokosahne betten – eine gediegene Freude für die Kaffeetafel!

 

17.18 Uhr Gute Reise

Ausflugstipp: Belchen

Der Belchen liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Feldberg und ist im Winter ein kleines Skigebiet, das besonders Familien anzieht. Hier kann man gemütlich Skifahren, es gibt einen tollen Schlittenweg und was es sonst noch gibt, das erzählt unser Ausflugstipp-Moderator Markus Bundt: der war für uns dort und hat einiges ausprobiert.

 

17.31 Uhr Staunen im Südwesten: Filmbeitrag

17.32 Uhr Promi-Klatsch

Mit Kristina Hortenbach, Kaffee-oder-Tee-Promireporterin

 

Kristina Hortenbach wird über Neuigkeiten aus der Welt der Reichen, Schönen und den Royals berichten.

 

17.39 Uhr die 2. Chance beim Kaffee- oder- Tee Quiz!

Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute).

 

17.50 Uhr Musik aus dem Südwesten

Mit dem Musiker Patrick Babak

Titel: „Forever and always“

Schon früh hatte Patrick eine große Leidenschaft für die Musik. Er nahm Akkordeon- und Schlagzeug-Unterricht, und begann bald darauf mit dem Singen und Klavier spielen, welches er sich selbst beibrachte. Während er anfangs noch Songs seiner Lieblingskünstler, z.B. den Beatles, nachspielte, komponierte er bald seine eigene Musik und entwickelte

seinen charakteristischen Stil: Piano-betonte Pop/Rockmusik, mal nostalgisch, melancholische Balladen, mal fröhlich, muntere temporeiche Songs.

 

 

Montag bis Freitag 16.05 bis 18.00 Uhr im SWR Fernsehen