InterWhisky 2015

Aufgrund der gestiegenen Besucher- und Ausstellerzahlen findet die InterWhisky 2015 erstmals im Gesellschaftshaus Palmengarten statt. Die neuen Räumlichkeiten bieten den Besuchern auf noch mehr Messefläche ein exklusives Ambiente und verschiedene Erlebniswelten in einem einzigen Gebäudekomplex. Einerseits sehr zentral und verkehrsgünstig, andererseits frei zugänglich am Rande des Palmengartens gelegen, vereint das Gesellschaftshaus auf 2.200 m² in perfekter Kombination Tradition und Moderne.

Deutschlands älteste Whiskymesse, die in diesem Jahr vom 27.-29. November 2015 stattfindet, ist mittlerweile für rund 8.000 Besucher ein fester Bestandteil im Terminkalender. Auch in diesem Jahr dürfen sich whiskybegeisterte Kenner und Genießer wieder auf eine große Auswahl internationaler Aussteller und Marken freuen. Die namhaftesten Größen der Whisk(e)ybranche, aber auch immer mehr kleinere, unabhängige Destillerien aus dem In- und Ausland kommen nach Frankfurt zum alljährlichen Familientreff.

Das Rahmenprogramm ist so abgestimmt, dass „Whisk(e)y-Einsteiger“ und „-Profis“ gleichermaßen Wissenswertes über das „Wasser des Lebens“ erfahren können. Besucher können Whisk(e)ys aus Schottland, Irland, Kanada, Japan, Deutschland, der Schweiz und den USA verkosten. In kostenlosen Whisky-Seminaren („Whisky Forum“) sowie weiterführenden „Master Classes“ haben sie die Möglichkeit, noch tiefer in die Welt des Whiskys einzutauchen. Abgerundet wird das Programm durch schottisches und irisches Food mit passender musikalischer Unterhaltung. Anlässlich des Branchenevents wird auch der neue Whisky Guide Deutschland 2016 vorgestellt und die begehrten „Germany’s Best Whisky Awards“ verliehen werden. Ein besonderes Highlight der Messe ist das „Whisky Talk & Dinner“, welches Whiskybegeisterte zu einem exklusiven Vier-Gänge-Menü einlädt. Dazu werden diverse „Whisky-Raritäten“ verkostet und von internationalen Top-Referenten (Destillerie-Manager, Masterblender, etc.) kenntnisreich vorgestellt. Das traditionelle InterWhisky Talk & Dinner findet in diesem Jahr erstmals Freitag und Samstag im Feinschmecker-Restaurant „Lafleur“ statt.

Das maritim Hotel**** Frankfurt ist diesjähriger Hotelpartner der InterWhisky. Besucher können Einzel- und Doppelzimmer zum InterWhisky Spezialpreis (Code: „InterWhisky“) buchen.

Die Idee zur InterWhisky hatte Christian H. Rosenberg, Geschäftsführer der Medienbotschaft Verlag & Events GmbH und Herausgeber des Magazins „Der Whisky-Botschafter – Journal für Kenner und Genießer“. Nun schon zum 17. Mal stattfindend, hat sich die InterWhisky vom kleinen Fachbesucher-Event in den ersten Jahren zu einer großen internationalen Veranstaltung entwickelt. Auch in diesem Jahr übernimmt der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI) die Schirmherrschaft über die InterWhisky.

Veranstaltungsort:

Gesellschaftshaus Palmengarten,

Palmengartenstraße 11,

60325 Frankfurt am Main

Taste Frankfurt

Erstmalig findet im Januar 2014 ein Pre-Opening des berühmten Rheingau Gourmet & Wein Festivals in Frankfurt am Main statt. Am Montag, 20. Januar 2014 steigt die exklusive TASTE – Rheingau goes Frankfurt Party im Gesellschaftshaus Palmengarten im Herzen der Genuss-Stadt am Main. Rund 1.000 Gäste werden die Festivalsaison 2014 mit 16 Spitzenköchen aus dem Rhein-Main-Gebiet und mit 22 der besten Rheingau-Winzer eröffnen. Eine spektakuläre Party mit Live-Bands erwartet die Gäste – im schönsten Saal Frankfurts, dem Festsaal im Gesellschaftshaus Palmengarten.

Für Feinschmecker bietet sich die Gelegenheit, bekannte Kochstars aus dem Rhein-Main-Gebiet hautnah und live in Aktion zu erleben. Ihre hohe Kunst zeigen Melanie Fichtner, Cafe Siesmayer / Alfred Friedrich, Lafleur / Carmelo Greco / André Großfeld, Gastraum der Sinne, Friedberg / Oliver Heberlein, Kempinski-Falkenstein / Andreas Krolik, Tiger-Gourmetrestaurant / Mario Lohninger / Sebastian Lühr, Kronenschlösschen / Thomas Macyszyn, Navette, Columbia Hotel Rüsselsheim / Valéry Mathis, Ernos Bistro / Gregor Nowak, Heimat / André Rickert, Weinsinn / Christos und Stamatios Simiakos, Medici / Martin Steiner, Max on One / Uwe Weber, Emma Metzler / Otto Gourmet.

Begleitet werden die Menü-Gänge von hochkarätigen Weinen aus dem Rheingau, immer von den Winzern persönlich präsentiert. Neben Wilhelm Weil als Präsident des VDP Rheingau sind 21 weitere Spitzenweingüter dabei: Fritz Allendorf / J.B. Becker / Georg Breuer / Georg Müller Stiftung / Anthony Hammond / Johannishof / Jakob Jung / Graf von Kanitz / Künstler / Hans Lang / Langwerth von Simmern / Prinz von Hessen / G.H. von Mumm / Balthasar Ress / Schloss Johannisberg / Schloss Reinhartshausen / Schloss Schönborn / Josef Spreitzer / Hessische Staatsweingüter. Ausgefallene Apfelweinkreationen vom Obsthof am Steinberg und Fürst von Metternich Riesling Sekt Brut runden das Angebot ab.

Die Live-Bands Flavius & Eurosound sowie Ron White aus Madrid sorgen für perfekte Party-Stimmung.

„Das Rheingau Gourmet & Wein Festival kommt nach Frankfurt. Wir wollen damit eine kulinarische Einheit der Mainmetropole mit dem Rheingau schaffen. Mit dieser spektakulären Party als Pre-Opening des nächsten Festivals präsentieren sich die besten Rhein-Main-Köche mit den Spitzenweingütern aus dem Rheingau“, schwärmen die Macher Hans-Burkhard Ullrich und Robert Mangold gegenüber Gourmet Report.

Tickets sind für 158 Euro erhältlich. Zusätzlich bietet das Hilton attraktive Übernachtungs-Pakete an. Für 396 Euro im Doppelzimmer ist das Ticket für zwei Personen bereits enthalten.
Als Sponsoren konnten u.a. Glinicke Frankfurt / Jaguar Landrover, Dahler & Company, Zwiesel Kristallglas AG, Alpina und Deutsche See gewonnen werden.

www.taste-frankfurt.de

Preiswerte 5 Sterne Hotel in Frankfurt: www.gourmet-report.de/goto/booking

Alfred Friedrich

Die Palmengarten Gastronomie ist bald um ein Gourmet-Restaurant reicher.
Am 12.09. eröffnet das neue Restaurant Lafleur im Gesellschaftshaus Palmengarten

Während das Gesellschaftshaus Palmengarten bereits am 02. September bei der Familienmesse der Stadt Frankfurt in neuem Glanz an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben wurde, erhalten die Feinschmecker Frankfurts nun 10 Tage später einen neuen Hotspot.

Das Restaurant Lafleur, welches mit seinem Namen eine Reminiszenz an das berühmte Château Lafleur im Pomerol bildet, wird künftig das gastronomische Angebot rund um den Frankfurter Palmengarten und das angrenzende Westend bereichern. „Chef de Cuisine“ ist Alfred Friedrich, der in den vergangenen drei Jahren im Tiger-Gourmetrestaurant seine „Grande cuisine des produits“ präsentiert hat. Sein über Jahrzehnte gefestigtes Wissen über Produkte und seine Fähigkeit, hochwertigste Zutaten in ihrer Geschmacksvielfalt harmonisch zusammen zu fügen, zeichnen seine klassisch französische Küche aus, die seit vielen Jahren mit diversen Sternen des Guide Michelin honoriert wird.

Im Lafleur wird diese gehobene Küche nicht nur in den Abendstunden geboten, sondern auch als preisgünstiges Mittagsmenü (Drei Gänge ab € 42,50) angeboten. Neben einer österreichischen Linie, die der Herkunft von Alfred Friedrich geschuldet ist, wird es ebenfalls eine Vital-Linie geben, die die Gesichtspunkte des Ernährungskonzeptes von metabolic balance ® berücksichtigt und somit dem Trend nach leichtem, gesundem Genuss gerecht wird.

Dass Genuss und guter Geschmack nicht zu kurz kommen, davon zeugt auch das begehbare Weinhumidor, in dem edle Tropfen und feine Raritäten der Top-Weingüter Europas lagern, die Geschäftsführer Robert Mangold und Restaurantleiter Miguel Martin über die letzten Jahre mit großer Sorgfalt und Fachkenntnis gesammelt haben.

Der Wein-Humidor selbst ist Teil des gelungenen Raumkonzeptes der Architekten Martin Willems und Frank Seidel, die dem Restaurant ein stimmungsvolles Ambiente mit Wandfarben in Brombeere und Aubergine sowie Mobiliar in dunklen Hölzern verliehen haben.

Das Restaurant Lafleur wird ab Mittwoch, den 12.09.2012, dienstags bis freitags jeweils von 12-15 Uhr sowie von 18.30-24 Uhr geöffnet haben. Samstags öffnet das Gourmetlokal ausschließlich abends von 18.30-24 Uhr seine Pforten.

Andreas Krolik

Der 2 Sterne-Koch Andreas Krolik kehrt nach Frankfurt zu- rück, um ab dem 01. August 2012 die Nachfolge von Alfred Friedrich als Küchenchef des Tiger-Restaurants anzutreten. Friedrich wiederum wird zum 15. August 2012 als Küchenchef in das von der Unternehmensgruppe neu eröffnende Restaurant „Lafleur“ im Gesellschaftshaus Palmengarten wechseln.
Robert Mangold, Geschäftsführer des Tigerpalast Varieté Theaters mit dem dazugehörenden Tiger-Restaurant, zeigt sich sehr erfreut über die Rückkehr von Krolik: „Wir sind sehr froh, dass Andreas Krolik sich in der Fortsetzung seiner Karriere für unser Haus entschieden hat und seine seit November 2010 mit 2 Michelin Sternen ausgezeichnete Küche unseren Gästen im Tigerpalast präsentieren wird. Bereits von 1998-1999 war Krolik hier, damals noch unter Küchenchef Viktor Stampfer, als Chef Gardemanger tätig und mitverantwortlich für die hervorragende Küchenleistung unseres Hauses. Dabei war er ein immer sehr beliebter und exzellenter Mitarbeiter und Kollege.

Seit dieser Zeit verbindet Andreas Krolik mit dem Tigerpalast eine freundschaftliche Beziehung. Im Brenner’s Park Hotel & Spa in Baden-Baden erkochte Krolik im Jahr 2005 seinen 1. Michelin Stern. Im November 2010 wurden seine exzellenten Küchenleistungen mit dem 2. Stern belohnt. Der Gault Millau verlieh ihm 17 Punkte, der Fein- schmecker 3,5 F. Seine erfolgreiche Tätigkeit und professionelle Entwicklung zu einem der besten Küchenchefs Deutschlands hat Robert Mangold aufmerksam und wohlwollend verfolgt und stets freundschaftlichen Kontakt zu Krolik gehalten. So entstand über die Jahre eine vertrauensvolle Freundschaft, die in dem Engagement ab 01. August 2012 ihre Fortsetzung finden wird.

Neben dem Tiger-Restaurant wird sich Andreas Krolik auch für die kulinarische Ausrichtung des Palast-Bistrots verantwortlich zeichnen. „In unserem Zweitrestaurant, dem Palast-Bistrot, wird Andreas mit unserem langjährigen Mitarbeiter Coskun Yurdakul zusammenarbeiten und seine Küchenideen im Palast-Bistrot durch ihn hervorragend repräsentiert und umgesetzt wissen“ verkündet Mangold.

Als Grund für den Wechsel nach 12 Jahren vom Brenners Park-Hotel & Spa in den Tigerpalast nennt Krolik eine neue berufliche Herausforderung, die ihn im Tiger-Restaurant erwarten. Aufgrund der fachlichen Konditionen und Gegebenheiten, die ihm im Tigerpalast geboten werden, sehe er die Möglichkeit sich beruflich weiter zu entwickeln. Der Dank gilt an dieser Stelle dem Brenners Park-Hotel & Spa, welches Andreas Krolik in seiner beruflichen Entwicklung förderte und ihn nun bei seinem Wunsch nach einer beruflichen Veränderung und in der Zeit vor seinem Wechsel in den Tigerpalast respektvoll unterstützt.

Mit dem Beginn der neuen Tigerpalast-Revue wird Andreas Krolik ab dem 23.08.2012 allen Freunden einer exzellenten Küche in Gourmet-Restaurant des Varieté Theaters allabendlich seine geschmackvolle und äußerst raffinierte Küche präsentieren, die auf ausgewählten, saisonalen Qualitätsprodukten basiert.

Der Fokus seiner modernen, klassischen Küche liegt neben mediterranen Aspekten auch auf regionalen Produkten, die er mit höchster handwerklicher Perfektion zu außergewöhnlichen Gerichten kreiert.
Seine Speisen zeichnen sich durch eine große Finesse und gut akzentuierte Aromen aus, die seinen Gerichten ihren nachhaltigen Charakter geben. Die sorgfältige Auswahl hochwertiger Grundprodukte ist für Krolik bedeutsam und gleichzeitig unverzichtbar für den unverwechselbaren Ausdruck seiner Speisen.

Geschäftsführer Robert Mangold zeichnet sich für den gastronomischen Erfolg verantwortlich. Seit 1997 adelt der Guide Michelin die Gourmetküche des Tiger-Restaurants mit einem Stern. Besonders für Gruppen, aber auch Individualgäste bietet das Palast-Bistrot im stimmungsvollen Ambiente des Gewölbekellers kleine unkomplizierte Gourmetmenüs auf Basis frischer Produkte und ausgefeilter Menü-Rezepturen.

Weitere Infos unter www.tigerpalast.de

Maritim Hotel Frankfurt

Die Palme, die Jungfrau ist, wird 15! Herzlichen Glückwunsch Veitchia merillii

Frankfurts einzige und größte Palmen-Hotellobby im Maritim Hotel Frankfurt – sechs Meter hohe Veitchia merillii-Palmen aus den Philippinen – Frankfurter Palmengarten fußläufig erreichbar

Im Maritim Hotel Frankfurt feiert am 03 . September die 15 Jahre alte Veitchia merillii Geburtstag. Die sechs Meter hohe Palme steht in der einzigen und größten palmengesäumten Hotellobby der Stadt – und sie ist nicht alleine: Beim Betreten des Luxushotels begrüßen insgesamt sechs Artgenossen den Hotelgast. Laut Horoskop dürfen sich die Palmen – sie sind Jungfrau – auf viele weitere, gesunde und glückliche Jahre freuen. Sogar Nachwuchs sagen die Sterne voraus.

Die Pflanzenart ist auf den Philippinen beheimatet und hat 1996, im Alter von einem Jahr, ihren Weg ins Maritim Hotel Frankfurt gefunden. Seitdem sind die beeindruckenden Gewächse dank besonderer Pflege auf eine Höhe von sechs Metern angewachsen und reichen bis unter das Dach der Hotel-Eingangshalle.

Die Veitchia merillii ist als Zierpalme auch in den Tropen sehr beliebt, da sie bei guten Bedingungen schnell wächst und eine Höhe von bis zu sechs Metern erreicht – wie sie im Maritim Hotel Frankfurt bereits eindrucksvoll beweist. Ihr Wasserbedarf ist mittelmäßig und sie braucht sehr viel Licht. Die Palme benötigt ein durchlässiges, leicht saures und nährstoffreiches Substrat und bedarf regelmäßiger Düngung. Auffallend sind die grüne Krone und die leuchtend roten Früchte, die in den USA vorzugsweise um die Weihnachtszeit reifen, weshalb die Veitchia auch den Namen „Weihnachtspalme“ trägt. In den Tropen und Subtropen tragen die Palmen zu jeder Jahreszeit reife Früchte.

Das Maritim Hotel Frankfurt ist direkt an der Messe gelegen und überzeugt vor allem Geschäftsreisende durch seine gute Erreichbarkeit und zentrale Lage. So ist die Palmenlobby der ideale Ort, um einen erlebnisreichen Messetag entspannt ausklingen zu lassen, sei es bei einem kühlen Bier, einer Tasse Kaffee oder aber bei einem Besuch des mehrfach prämierten Sushi-Restaurants SushiSho – Blick auf die exotischen Pflanzen inklusive.

Noch mehr Palmenpracht finden Besucher des Maritim Hotels im fußläufig erreichbaren Frankfurter Palmengarten, der mit 29 Hektar zu den größten und bedeutendsten Gärten seiner Art in Deutschland zählt.

www.maritim.de

Hotelpreisvergleich

Kulinarik aus der Botanik

Kulinarik aus der Botanik im Grand Hotel Hessischer Hof – Blütenmenüs von Küchenchef Marco Wenninger begleiten Ausstellung im Palmengarten Frankfurt

Blütenzauber als kulinarischen Genuss bietet das Grand Hotel Hessischer Hof am Samstag, dem 4. Juli 2010, seinen Gästen und lädt zu einer Genussreise in die Pflanzenwelt ein. Begleitend zur Ausstellung „Goethe & die Pflanzenwelt“, die vom 8. Juli bis zum 5. September im Palmengarten in Frankfurt stattfindet, kreiert Küchenchef Marco Wenninger ein exklusives Menü der besonderen Art. Ob Rosen, Holunderblüten, Veilchen oder scharfe Kapuzinerkresse – jedes Gericht des Vier-Gang-Menüs „Goethe & die Pflanzenwelt“ erhält durch die Blütenzutaten eine neue Geschmacksnote und bietet auch optisch einen ganz besonderen Genuss. Auf Grund der engen Kooperation des Hotels mit dem Frankfurter Palmengarten lässt es sich der Leiter des Palmengartens, Dr. Matthias Jenny, nicht nehmen persönlich dabei zu sein. Er erzählt zwischen den Gängen Wissenswertes zu den botanischen Zutaten, die verzehrt werden und beantwortet gerne Fragen der Gäste.

Goethe und die Pflanzenwelt im Palmengarten

Die Ausstellung „Goethe und die Pflanzenwelt“ im Frankfurter Palmengarten stellt den naturforschenden Goethe in den Mittelpunkt der Betrachtung, jedoch ohne den Dichter ganz auszulassen. Angeregt von seinen Reisen nach Italien, der Anlage seines eigenen Gartens in Weimar und des botanischen Gartens in Jena trat Goethe in regen Austausch mit den bedeutenden Botanikern und Naturforschern seiner Zeit: Nees von Esenbeck, Martius und Alexander von Humboldt. Inspirierend war für ihn auch die Lektüre der „Botanischen Lehrbriefe“ von Jean-Jacques Rousseau. Besonderes Augenmerk wird auf Goethes Keimlingsstudien gelegt und auch seinen Lieblingsblumen, wie zum Beispiel Nelken und Dahlien, widmet sich die Ausstellung.

Tropische Genüsse

Die kulinarische Reise durch die Botanik im Hotel Hessischer Hof geht aber noch weiter. Eine zweite Veranstaltung widmet sich am 19. September 2010 den „Tropischen Genüssen“. Hier offeriert Marco Wenninger seinen Gästen zum Beispiel Aloe Vera Tomaten, Papaya Relish oder Guavensorbet.

www.hessischer-hof.de

Bad Pyrmont lädt ein zum „Goldenen Sonntag“

Romantisches Lichterfest im Palmengarten – Bad Pyrmont lädt ein zum „Goldenen Sonntag“ am 7. September

Ein Höhenfeuerwerk über Palmen! Das bildet den krönenden Abschluss eines festlichen Tages in Bad Pyrmont. Am
7. September wird in einem der schönsten Parks Deutschlands das traditionelle Lichterfest „Goldener Sonntag“ gefeiert. 15.000 Lampions, Kerzen und Lichterschalen sorgen für romantische Stimmung bei einem kurzweiligen und abwechslungsreichem Programm.

Bereits seit 1784 wird in dem niedersächsischen Staatsbad ein Lichterfest gefeiert. Wurde früher die Hauptallee illuminiert, so verwandelt sich heute der Kurpark mit Palmengarten – Europas nördlichster Palmenfreianlage, Fontänen, Wasserläufen, Rosengarten und Schlossinsel zum Veranstaltungsort.

Patrick Lindner ist Stargast des Abends. Auf der Bühne der Konzertmuschel präsentiert er von 19 Uhr bis 20.30 Uhr seine erfolgreichen Schlager und auch neue Titel. Karibische Klänge am Goldfischteich und Rock`n Roll im Palmengarten bilden das musikalische Kontrastprogramm. Über 200 Künstler bieten auf drei Bühnen mit Musik, Show, Comedy und Entertainment ab 11 Uhr Unterhaltung. Kinder lassen sich zu Märchengestalten verwandeln oder finden Abwechslung auf der Aktionswiese. Historische Persönlichkeiten des Fürstentreffs flanieren mit den Gästen durch den Park.

Am besten genießt man dieses Ereignis im Rahmen des 4-tägigen Arrangements „Goldener Sonntag“. Mit drei Übernachtungen, einer Tageskarte für die Hufeland-Therme, einem Besuch im Schloss und einer Stadtführung ist das Angebote bereits ab 150 Euro pro Person unter der Rufnummer 05281 940511 buchbar.

Golfprofis wählen das Beachcomber Paradis Hotel

Das Deutsche PGA-Golfteam trainiert bis 2008 in dem Luxushotel auf Mauritius
Wohlfühlurlaub auf höchstem Niveau in wunderschöner Umgebung: Das bietet das 5-Sterne-Beachcomber Paradis Hotel & Golf Club auf Mauritius aus dem Programm von Jahn Reisen. Das luxuriöse Haus liegt direkt an einer Lagune mit einem sieben Kilometer langen Bilderbuch-Strand und punktet durch perfekten Service, hochwertige Gastronomie und hervorragende Sport- möglichkeiten. Grund genug für das Deutsche PGA Golfteam, die Urlaubs-Oase jetzt als Trainingsbasis für den Winter zu wählen. Ab dieser Saison bis 2008 werden die Spieler dort auf dem exklusiven 18-Loch-Golfplatz den Schläger schwingen und sich zwischen den Putts im hoteleigenen Wellnesscenter, dem weitläufigen Palmengarten und dem glasklaren Indischen Ozean entspannen.

Preisbeispiel von Jahn Reisen
5-Sterne-Beachcomber Paradis Hotel & Golf Club, Le Morne (Südküste), Mauritius 2 Wochen, Flug ab/bis Deutschland, Doppelzimmer, Halbpension pro Person ab 3.303 Euro
Nutzung des 18-Loch-Golfplatzes gegen Gebühr (Greenfee 15 Euro pro Tag)

Buchbar in allen Reisebüros mit Programmen von Jahn Reisen.