infa 2016 Hannover

Die infa 2016 ist auch in kulinarischer Sicht ein echter Hochgenuss. Ob exotisch oder gut bürgerlich, ob veggie oder fleischlastig, ob „to go“ oder gemütlich am Tisch – das Angebot in Sachen Essen & Trinken lässt keine Wünsche offen und bedient jeden noch so ausgefallenen Geschmack.

Feinschmecker und Fast-Food-Fans finden beispielsweise in der Markthalle ein wahres Paradies. Wie wäre es z.B. mit einem feurigen Curry aus Indien? Oder doch lieber die berühmte VW-Currywurst? Auch ungarische Gulaschspezialitäten sind in der Markthalle zu finden, genau wie köstliche Käse-Variationen, asiatische Köstlichkeiten, Mediterranes aus Griechenland und Italien sowie Weine aus aller Welt.

Wer sich eine kleine Pause vom Messetrubel gönnen möchte, kann dies am besten im edlen Ambiente der LEBENSART tun. Hier kann man zum Beispiel bei Hannovers Sternekoch Ekkehard Reimann und seinem Clichy regionale Köstlichkeiten wie Gänsebrust und herzhaften Grünkohl genießen, während gleich nebenan das Team vom Al Dar syrische Verführungen auf die Teller zaubert.

Weihnachtlich geht es in der Christmas zu. Hier bekommen die Besucher schon im Oktober einen Vorgeschmack, wie das Fest der Liebe schmeckt – mit backfrischen Honigkuchen, gebrannten Mandeln, Dresdner Christstollen, himmlischen Marzipantorten, selbstgemachten Baum- und Flammkuchen sowie Kaffeespezialitäten, Glühwein und Kakao.

Wer es orientalisch mag, ist im Basar der Nationen richtig. Hier bietet der „Moccamaker“ köstliche Tee- und Kaffeevariationen an, außerdem himmlische Snacks wie Feigenfinger und Dattelkuchen. Gleich nebenan befindet sich die Piazza Italia, wo es belegte Brötchen, Schoko-Genüsse, würzige Wurst-Spezialitäten sowie Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato & Co. gibt.

Für Menschen, die auf bewusste, gesunde Ernährung Wert legen, ist die infa balance genau das Richtige. Neben frischen Säften und Smoothies, Brotspezialitäten und Snacks findet der Besucher auch eine große Auswahl an veganen, vegetarischen und ayurvedischen Spezialitäten – alles bio, alles gesund.
Total angesagt: Das Food Truck Festival am ersten infa-Wochenende (15. + 16. 10.). Hier stehen auf dem Freigelände liebevolle Neu-Interpretationen von Burgern, Hotdogs und Sandwiches auf der Speisekarte, außerdem exotische Versuchungen von jungen, innovativen Köchen.

Wer sich bei einem so großen Angebot darüber hinaus noch Anregungen, Rezeptvorschläge und Ideen vom Profi holen möchte, für den ist das täglich wechselnde Tagesprogramm mit prominenten Gästen gedacht. Mit dabei sind unter anderem Enie van de Meiklokjes, die in mehreren Backshows köstliche Backrezepte aus ihrem neuesten Buch „Sweet & Easy – Enie backt“ vorstellt.

Im Rahmen der Cake World Germany, dem großen Event für alle Torten-Fans vom 15. bis 17. Oktober, zeigt Sally vom YouTube-Kanal „Sallys Tortenwelt“, wie man mit ein wenig Geschick und ein paar Ideen leckere Cupcakes, Muffins & Co. zaubert.

„The Taste“-Gewinnerin Felicitas Then zeigt ihr Können ebenfalls auf der infa und demonstriert am Backofen, was sie in Sachen Torten, Kuchen, Kekse auf der Pfanne hat.
Außerdem auf der infa mit dabei sind die bekannten Foodblogger Jens Glatz und Mirja Hoechst alias Kochhelden.TV & Küchenchaotin, Bingo-Bär Michael Thürnau mit „Bingo, Kochen & mehr“ sowie TV-Koch Rainer Sass, der inzwischen zu den Dienstältesten Köchen der Branche zählt. Längst sind seine Live-Auftritte Kult, wovon sich die Besucher der diesjährigen infa überzeugen können. Unterstützt wird Sass auf der infa von Kult-Brotbäcker Jochen Gaues.

Kulinarische Hochgenüsse und tolle Tipps von den besten Köchen der Stadt gibt es in der großen Küchenwelt von Möbel Staude. Am 15., 16., 20., 21., 22. und 24. Oktober stehen hier die Köche vom Berggasthaus Niedersachsen, Jante, WeinBasis, Zauberlehrling, Tresor und Titus am Herd und bereiten ihr ganz persönliches Leibgericht vor. Probieren natürlich erlaubt.

Außerdem: Kinderküche Hannover mit tollen Kochshows für kleine Esser, gemeinsames Kochen mit der LACOCCINA Kochschule, große Marché-Mövenpick-Backshow „Äpfel aus dem Alten Land“, Küchen-Talk über die Küchen-Trends von morgen mit einem IKEA Interieur Designer und vieles mehr.

infa 2016 – Deutschlands größte Erlebnis- und Einkaufsmesse, vom 15. bis 23. Oktober auf dem Messegelände in Hannover. Täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet.
Tickets zum ermäßigten Preis im Online-Shop (www.meine-infa.de): Erwachsene 11,50 EUR, Ermäßigt 10,50 EUR, Junior-Ticket (13-17 Jahre) 6,50 EUR.
Tickets Messe-Kasse: Erwachsene 13,50 EUR, Ermäßigt 12,50 EUR, Junior-Ticket 8,50 EUR. Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben freien Eintritt.

Street Food am Potsdamer Platz

„The Trucks“

Seit heute, 08. Juli, an bereichern „The Trucks“ ­ drei Food Trucks mit wechselnden Anbietern der Markthalle Neun – das gastronomische Angebot am Potsdamer Platz. Die Trucks stehen künftig von montags bis freitags jeweils von 11:30 Uhr bis 15:00 Uhr in der Varian­Fry­Straße zur Verfügung. Der Einzug des innovativen Konzeptes der Markthalle Neun erweitert das Angebot an gesundem und leckerem Essen vor Ort und ist zugleich ein wichtiges Zeichen für eine nachhaltig veränderte Esskultur im Arbeitsalltag.

Anwohner, Mitarbeiter in den umliegenden Gebäuden und Gäste des Potsdamer Platzes werden über den Sommer dauerhaft in einem neuen Markthalle Neun­Konzept mit feinstem Street Food versorgt. In den USA sind Food Trucks inzwischen fester Bestandteil der Esskultur. Mit ihrer Vielfalt an spannenden Street Food Spezialitäten bietet die lebendige Food Truck­Szene jedem hungrigen „Mittagspausler“ die individuell richtige A nlaufstelle. Da es in Deutschland ohne Sondergenehmigung nicht erlaubt ist, sich an den Straßenrand zu stellen und Essen im öffentlichen Raum zu verkaufen, sind die begehrten Food Trucks hierzulande auf starke Partner und die Nutzung privater Grundstücke angewiesen.

Noch sind Anzugträger, die statt Massenware in Kantinen und Ketten abwechslungsreiche, frische und internationale Spezialitäten direkt auf der Hand genießen, eine Seltenheit. Der Asset Manager des Potsdamer Platz, Brookfield, zeigt sich hier zusammen mit der Markthalle Neun als Vorreiter für urbane Stadternährung indem sie zusammen Anwohnern, Mitarbeitern und Besuchern Raum für eine echte Begegnung mit authentischem Essen von leidenschaftlichen Produzenten anbieten.

Bei „The Trucks“ der Markthalle Neun werden wichtige Kriterien, wie die Regionalität der Zulieferer durch Hoferzeuger und kleine Manufakturen aus Berlin und Umgebung, handwerkliche Qualität und

beste natürliche Zutaten sichergestellt. „The Trucks“ wird von wechselnden Anbietern bespielt. Neben einem Coffee Truck, der vom Markthalle Neun internen Café 9 betrieben wird, wird es einen vegetarischen und einen Wagen mit Fleisch geben, in dem sich Vertreter von qualitativ hochwertigem Street Food abwechseln. Mit dabei so beliebte Anbieter, wie Big Stuff Smoked BBQ, Bone.Berlin und Kumpel & Keule am Fleischtruck, sowie El Carrito, Tapiocaria, PIC NIC 34, Heisser Hobel und Nimms Mitchen am vegetarischen Truck. Bei Pulled Pork Sandwiches, dampfenden Käsespätzle oder einem Kaffee zwischendurch ist für jeden Appetit etwas dabei.

Cheese Berlin

Treffen der handwerklichen Käseszene in der Markthalle Neun

Am 01. November 2015 findet in der Markthalle Neun von 11 bis 19 Uhr die Cheese Berlin statt. Neben dem Geschmack von Käse in allen Nuancen von mild bis kräftig stehen Themen wie faire Milchpreise, artgerechte Haltung der Nutztiere und werterhaltende Verarbeitung der Zutaten im Mittelpunkt. Die Cheese Berlin ist der Treffpunkt der handwerklichen Käseszene mit über 30 Käsemachern und -händlern aus ganz Deutschland und Europa.

Bei der vierten Cheese Berlin finden Käseliebhaber die volle Auswahl an bestem handwerklich hergestelltem Käse. Gerade bei der aktuellen Diskussion um Milchpreisdumping bietet das Käsefestival eine Oase an natürlichen und fair produzierten Molkereierzeug- nissen in bester Qualität. Damit zeigt es eine Alternative zu einer konventionellen Milchwirtschaft und macht authentisches Lebensmittelhandwerk erleb- und schmeckbar. Die Cheese Berlin ist die kleine Schwester der „Cheese“ in Bra, Italien, welche in Kooperation mit Slow Food International veranstaltet wird. Wie ihr Vorbild findet auch die Berliner Cheese in Kooperation mit Slow Food Berlin statt, sowie mit dem Käsehändler Knippenbergs – Lust auf Käse.

Die ausstellenden Käsereien, Fachhändler und Affineure kommen aus ganz Europa und bieten Spezialitäten aus Italien, Frankreich, Großbritannien, Skandinavien, Spanien, Griechenland, der Alpenregion und natürlich Deutschland an. Neben ihrer Leidenschaft für das Käsehandwerk eint die Aussteller die Erfüllung der strengen Kriterien, die zur Teilnahme angesetzt sind: Alle angebotenen Produkte werden traditionell hergestellt und sind frei von gentechnisch veränderten Rohstoffen, Zusatz- und Aromastoffen, Hefeextrakten, synthetischen Zuckerstoffen und Surrogaten. Die Erzeugung muss transparent und in allen Stationen nachvollziehbar sein. Die beteiligten Produzenten und Händler erzeugen und verkaufen damit entsprechend der Slow-Food-Leitidee: gut – sauber – fair.

Programm mit Wein und Käse
Begleitet wird der Markt von einem vielfältigen Programm mit Verkostungen und Gesprächen, das auch Weinliebhabern schmecken dürfte. Der am 01. November parallel stattfindende Jahresmarkt des Weinbundes Berlin in dem der Markthalle Neun benachbarten Magazin der Heeresbäckerei von 12 bis 19 Uhr bietet zahlreiche Ansatzpunkte für inhaltliche Überschneidungen. Food-Autorin und Käseexpertin Ursula Heinzelmann und Holger Schwarz, Gründungsmitglied des Weinbundes Berlin, werden Rundgänge zwischen den beiden Veranstaltungen mit Wein- und Käse-Verkostungen geben. Ursula Heinzelmann wird zusätzlich bereits am 31. Oktober von 16 bis 18 Uhr ein Tasting zu Käsen und Weinen der Türkei in der Markthalle Neun anbieten. Während der Cheese Berlin am 01. November gibt es jeweils um 12, 14 und 16 Uhr HeinzelCheeseTalks Specials mit weiteren Themenschwerpunkten rund um Käse und Wein. Die Teilnehmerzahl der Talks und Tastings ist begrenzt, der Online-Vorverkauf der Tickets mit Preisen zwischen 15 und 20 Euro startet Anfang Oktober. Am Slow Food Berlin Käse-Stammtisch werden jede Stunde die Käsemacher der Cheese Berlin vorgestellt mit kleinen Kostproben ihrer Erzeugnisse. Außerdem wird es von 12 bis 18 Uhr eine Käsewerkstatt für Groß und Klein geben, in der selbst Hand angelegt werden kann.

Cheese Berlin
Termin: Sonntag, 01. November 2015, 11 – 19 Uhr
Ort: Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin
Eintritt: 2 €, Kinder und Jugendliche frei
Veranstalter: Markthalle Neun in Kooperation mit Slow Food Berlin und Knippenbergs – Lust auf Käse
Kooperationspartnerin: Ursula Heinzelmann

Weitere Informationen zu Programm und Ausstellern finden sich unter www.cheese- berlin.de

Berlin Coffee Festival

Unverfälschter Geschmack ist endlich wieder angesagt: Bei dem ersten „Berlin Coffee Festival“ geht es vom 04. bis 06. September um das reine Aroma von Kaffee, die Frage wie höchste Qualität entsteht und ob Fairness für alle Beteiligten heutzutage eigentlich wirklich gewährleistet ist. Über die ganze Stadt verteilt zelebriert die Markthalle Neun in Kooperation mit Slow Food Berlin den Gegentrend zur industriellen Kaffeeherstellung an Hotspots der pulsierenden Berliner Kaffeeszene. Tickets und alle weiteren Informationen finden sich ab Mitte August auf www.berlincoffeefestival.de.

Drei Tage lang kommen in ganz Berlin Experten und Neugierige zusammen, um gemeinsam die verschiedenen Kaffeearten, Röstverfahren, Anbaugebiete – eben alles rund um die aromatische Bohne kennenzulernen. Berliner und internationale Kaffeekenner zeigen die handwerklichen Feinheiten der Verarbeitung und diskutieren die sozialen und politischen Hintergründe der Herstellung.

Auftakt zum Festival
Als Presse-Kick-Off und Einstieg zum Festival findet am 02. September um 20 Uhr ein Kinoabend mit dem Film „Caffeinated“ statt, der wichtige Aspekte der Herstellungskette von Kaffee behandelt. Dazu wird Koffeinhaltiges verkostet und bei der anschließenden Fragerunde mit Verkostungs-Weltmeister Cory Andreen werden detaillierte Informationen zum gesamten Festivalwochenende besprochen. Interessierte sind
herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Einstieg und Vertiefung für Coffaholics aller Level
Am Freitag den 04. und Samstag den 05. September können sich Kaffeeliebhaber und Interessierte tagsüber von einem Coffee Shop zum nächsten quer durch die Stadt hangeln. Von Verkostungen in Cafés über Führungen durch Röstereien bis hin zu Barista Competitions um den besten gebrühten Kaffee Berlins finden vielfältige Veranstaltungen statt, deren Niveau von Einführungen für Einsteiger bis zu Technik- und Methodik-Workshops für echte Coffee geeks reicht. In der Andraschko Kaffeemanufaktur in Tempelhof führt der Chef die Gäste zum Beispiel am 05. September ab 15 Uhr persönlich durch seine Rösterei und pro- biert mit ihnen anschließend die neueste Ernte aus Brasilien. Neben den geschmacklichen Qualitäten kommen auch die Hintergründe der Kaffeekultur nicht zu kurz – es wird Informationen zu Herstellung und Verarbeitungsprozess geben sowie die sozialkritische Auseinan- dersetzung mit den Arbeitsbedingungen in den Herkunftsländern des schwarzen Goldes.
Am 05. September von 14 Uhr bis 16:00 Uhr wird beispielsweise im „The Barn“ in Berlin Mitte die Kaffeeregion Äthiopien in allen relevanten Aspekten wie Nachhaltigkeit, Anbauverbesserungen und Entwicklungsarbeit beleuchtet. Die offizielle Eröffnungsfeier startet am 04. September ab 18 Uhr in der „Alten Münze“ in Mitte mit einer Barista Competition mit inter- nationaler Jury und geht ab 21 Uhr mit Tropical Disco und Musik aus Kaffeeanbauländern weiter bis in die Morgenstunden. Da die Teilnehmerzahlen teilweise begrenzt sind, ist eine vorherige Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen unbedingt notwendig.

Schlürfen für Neugierige
Zum Abschluss und gleichzeitig als Höhepunkt des Festivals findet am Sonntag den 06. September von 11 Uhr bis 18 Uhr in der Markthalle Neun der „Berlin Coffee Market“ statt. An Espresso Bars, Brew Bars und Cupping Tischen können Kaffees unterschiedlicher Röstereien verkostet – für Kenner: gecuppt – werden. Die Kriterien für die Anbieter stehen dabei für den hohen Anspruch der Markthalle Neun:
Handwerklich, gut, sauber, fair und transparent, die Mindeststandards entsprechen UTZ, Fair Trade und Rainforest Alliance. Zusätzlich wird es Vorträge, Diskussionen und ein kreatives Rahmenprogramm geben, das die Herzen nicht nur durch den hohen Koffeingehalt höher schlagen lässt.

Abergavenny Food Festival

18. bis 20. September 2015

Ein Magnet für Feinschmecker ist das Food Festival in Abergavenny. Der Ort in Südwales verspricht mit Sternerestaurants und historischer Markthalle ohnehin puren Genuss – noch mehr schlemmen können Besucher während der dreitägigen Veranstaltung. Mehr als 200 Aussteller aus Wales und darüber hinaus präsentieren ihre Kochkunst, natürlich inklusive Verkostung. Experten aus Lebensmittelakademien, Restaurants und Küche stehen für Gespräche zur Verfügung und zeigen ihre Kochkunst. Workshops, Mitmachaktionen und Kochkurse begleiten das Programm. Neu in diesem Jahr: ein Markt rund um Fleischprodukte mit den besten Erzeuger aus ganz Großbritannien.

www.abergavennyfoodfestival.com

ChefAlps 2015 in Zürich

Den bereits spannenden Kreis der diesjährigen ChefAlps-Protagonisten komplettiert der spanische Avantgardekoch Andoni Luis Aduriz. Damit steht das Detailprogramm an den beiden Tagen des International Cooking Summit nun fest: Insgesamt werden neun Spitzenköche aus sieben verschiedenen Ländern auf der Showbühne am 7. und 8. Juni 2015 an der ChefAlps in Zürich ihre wegweisenden kulinarischen Konzepte präsentieren.

An der vierten ChefAlps-Ausgabe stehen diesmal Bühnenshows kontrastreicher Spitzenköche auf dem Programm, die nicht dem Mainstream folgen und gerade dadurch grosse Erfolge in der Haute Cuisine verbuchen können – dank einer auffallend eigenständigen kulinarischen Handschrift oder teils sehr ungewöhnlichen Restaurantkonzepten. Zu den bereits kürzlich im Einzelnen vorgestellten Protagonisten kommt als spannender neunter Gastkoch nun Andoni Luis Aduriz aus Spanien hinzu. Unter den besten Köchen der Welt gilt er als der fortschrittlichste seiner Zunft – mit seinem Landrestaurant Mugaritz nahe San Sebastián belegt der gebürtige Baske Platz sechs in der „World’s Best Restaurants“-Liste.

Insbesondere das experimentelle Spiel der optischen Täuschung, Verwandlung und Provokation beherrscht der spanische Avantgardekoch virtuos. Bereits vor dem ersten Bissen sind seine Gerichte ein hochästhetischer Augenschmaus. Legendäre Kreationen wie die „Essbaren Steine“ haben ihn weit über die Grenzen von Nordspanien hinaus berühmt gemacht. Mit diesem und weiteren raffinierten Rezepten setzt Aduriz weltweit neue Standards in der Haute Cuisine. Auch die experimentelle Entwicklung und Führung seines Restaurants hat Vorbildcharakter.

Kreative Denkanstösse
Profis aus Hotellerie und Gastronomie sowie Nachwuchstalente und ambitionierte Gourmethobbyköche können sich mit diesen neun wegweisenden Gastköchen auf kreative Denkanstösse für ihre eigene Arbeit und auf anregende Diskussionen freuen! Auch einige von den Botschaftern der ChefAlps, darunter Andreas Caminada aus der Schweiz sowie Thomas Dorfer und Heinz Reitbauer aus Österreich, die mit ihrem Namen hinter dem International Cooking Summit und seinem hohen Nutzen stehen, werden im Auditorium am 7. und 8. Juni in Zürich anzutreffen sein.

Markthalle und Galerie bieten Ausgefallenes für die Gourmetküche und jede Menge Networking
Bereits vor dem Beginn der Bühnenshows und in den Pausen dazwischen bieten sich die Markthalle und die Galerie als ideale Orte der Begegnung an. An den Ständen namhafter Anbieter und Unternehmen haben die Symposiumsteilnehmer hier Gelegenheit, im Rahmen von Livedemonstrationen und Degustationen neue und nichtalltägliche Produkte und Zutaten sowie exklusive Ausstattungen für die gehobene Gourmetküche kennenzulernen.

Tickets online erhältlich – Übernachtungen zu Spezialkonditionen im Swissôtel Zürich
Auch die vierte Ausgabe des International Cooking Summit bietet einen echten Mehrwert für alle, die von Trendsettern in der Haute Cuisine dazulernen wollen. In den letzten drei Jahren nutzten jeweils rund 1’300 Teilnehmer an beiden Symposiumstagen diese Gelegenheit. Um dem Andrang an der Tageskasse zu entgehen, empfiehlt es sich, sich im Vorfeld online ein Ticket via Starticket unter www.chef-alps.com/de/tickets zu sichern. Auswärtige ChefAlps-Besucher können von Spezialkonditionen für Übernachtungen im Swissôtel Zürich profitieren. Das Partnerhotel befindet sich in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsorts. Buchungsdetails unter www.chef- alps.com/besucher/unterkunft.

ChefAlps 2015

Die vierte Ausgabe des International Cooking Summit am 7. und 8. Juni 2015 (Sonntag & Montag) stellt die innovativen Konzepte internationaler Spitzenköche vor, die durch ihren Unternehmergeist und Mut zum Unkonventionellen von sich reden machen. Sie haben ihren ganz eigenen Weg in der Branche eingeschlagen. Spannende Bühnenshows, interessante Aussteller und jede Menge Gelegenheit zum Networking erwarten auch diesmal Fachkräfte aus der Hotellerie und Gastronomie, junge Nachwuchstalente und Gourmethobbyköche in der Zürcher Eventhalle StageOne.

Wer das Gipfeltreffen für neue, trendsetzende Ideen nicht verpassen will, sollte sich bereits jetzt ein Ticket sichern.

Zum vierten Mal wird die ChefAlps am 7. und 8. Juni 2015 mit Sicherheit für Gesprächsstoff und viele Anregungen für die eigene Arbeit sorgen. Nachdem im letzten Jahr der Fokus auf jungen Shootingstars der Avantgarde-Naturküche lag, werden an der diesjährigen Ausgabe junge etablierte Spitzenköche auf der Bühne zu sehen sein, die mit sehr eigenständigen kulinarischen Ideen sowie individuellen unternehmerischen Konzepten Erfolge in der internationalen Haute Cuisine feiern.

Mit der eigenen Vision zum Erfolg
Aus Frankreich reist der sternegekrönte Seafood-Spezialist Alexandre Bourdas mit seiner Erfolgsformel „Geschmack – Qualität – Natur“ an sowie der Avantgarde-Starkoch Mauro Colagreco, Nummer 11 in der „World’s Best Restaurants“-Liste, dessen persönliche Erfolgsphilosophie lautet: „Auch die Einfachheit bietet Raum für Kreativität.“

Aus Italien dürfen mit Spannung der POP-Kulinarik-Erfinder Davide Oldani und der „Cook the Mountain“-Begründer sowie ChefAlps-Botschafter Norbert Niederkofler erwartet werden. Mit Magnus Ek aus Schweden wird einer der eigenständigsten Pioniere der New Nordic Cuisine auf der ChefAlps-Bühne zu erleben sein.

Auf dem Lande erfolgreich mit einer Sterneküche? Aus der Schweiz beweist dies Christian Geisler, der den Kunsthof im st. gallischen Uznach betreibt und vom GaultMillau als „Aufsteiger des Jahres in der Deutschschweiz 2015“ gefeiert wird. Ebenso gibt Richard Rauch aus der Steiermark Einblick in sein Erfolgsrezept. Der junge, talentierte Österreicher wurde vom GaultMillau zu Österreichs „Koch des Jahres 2015“ gekürt. Zwei weitere Gastköche werden diesen kontrastreichen Kreis der diesjährigen Starchefs auf der ChefAlps-Bühne noch ergänzen.
Darüber hinaus werden an den beiden Veranstaltungstagen auch die ChefAlps-Botschafter Andreas Caminada und Benoît Violier aus der Schweiz sowie Heinz Reitbauer und Thomas Dorfer aus Österreich im Publikum anzutreffen sein.

In der Markthalle: Get-together und Produkte für die Gourmetküche
In den Pausen zwischen den 45-minütigen Kochshows sowie beim Get-together am Sonntagabend kann die Markthalle wieder dazu genutzt werden, rege über die Darbietungen zu diskutieren, persönliche Kontakte zu pflegen sowie neue berufliche Verbindungen zu knüpfen.
In der Markthalle lassen sich ausgefallene Produkte für die gehobene Gourmetküche an Ständen innovativer Hersteller und Anbieter ausgiebig kennenlernen und degustieren – darunter aussergewöhnliche Zutaten, erlesene Weine, Spirituosen, Bier, Kaffeesorten und -automaten, Backwaren und Delikatessen, Grill- und Kochgeräte, hochwertige Tableware und modernste Kücheneinrichtungen sowie Kochbücher, Kulinarikmagazine und Fachzeitungen.

Tickets ab sofort online bei Starticket – Übernachtungen zum Spezialpreis im Swissôtel Zürich
Profis und Nachwuchstalente sowie auch Gourmethobbyköche werden auch von der ChefAlps 2015 wieder neue Impulse zur Umsetzung in der eigenen Küche mitnehmen können! In den Vorjahren nahmen jeweils bis zu 1’300 Besucher an den beiden Veranstaltungstagen diese Gelegenheit wahr. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es ratsam ist, sich rechtzeitig im Vorverkauf ein Ticket zu sichern: online erhältlich via Starticket unter www.chef-alps.com/de/tickets/.
Übernachtungen zum Spezialpreis im Swissôtel Zürich sind ebenfalls ab sofort buchbar. Das exklusive ChefAlps-Partnerhotel befindet sich in unmittelbarer Nähe der Eventhalle StageOne und bietet sich ideal für Anreisende mit dem Flugzeug oder dem Zug an. Details zur Buchung unter www.chef-alps.com/besucher/unterkunft.

Craft Sprits und Naschmarkt

Ein ganzes Wochenende voller Naschereien und fein Gebranntem: Am 21. und 22. März 2015 lockt die Markthalle Neun Interessierte und Kenner mit gleich zwei hochprozentigen Veranstaltungen. Das Craft Spirits Festival DESTILLE BERLIN in der Heeresbäckerei und der OsterNaschmarkt in der Markthalle Neun verführen mit süßen Leckereien und über 500 handwerklich produzierten Spirituosen direkt von Erzeugern aus Deutschland und der ganzen Welt zum Probieren und Genießen.

Dass Gin und Wodka in Cocktails eine tragende Rolle spielen können, ist klar. Feine Alkoholika entfalten ihre ungetrübte Geschmacksintensität aber oft erst, wenn sie für sich alleine stehen. Zum vierten Craft Spirits Festival DESTILLE BERLIN heben die Markt- halle Neun sowie die Mitveranstalter und Experten für Hochprozentiges Dr. Kochan und Theo Ligthart das deutschlandweit einzigartige Festival auf neue Höhen. Kaum 300 Meter entfernt von der Markthalle Neun, im Magazin der Heeresbäckerei, findet der geneigte Besucher dieses Jahr an zwei Tagen und auf einer Fläche von 750m2 über 500 hochkarätige Spirituosen-Spezialitäten von 50 deutschen und in- ternationalen Ausstellern. Die Erzeuger und ihre Produkte entsprechen mit ihrer hohen handwerklichen und inhaltlichen Qualität, der Verwendung natürlicher Zutaten mit regionalem Bezug sowie ihren kleinen Strukturen den Slow Food Kriterien. Damit versteht sich die Veranstal- tung ganz im Sinne der Markthalle Neun als Gegenentwurf zu industriell produzierter Mas- senware und bietet einem interessierten Publikum echte Craft Spirits aus aller Welt für vergleichsweise kleines Geld.

Die oft jungen Manufakturen zeigen eine erstaunliche Bandbreite: Absinth, Obstbrand, Kräu- terbitter, Korn, Whisky, Rum, Gin, Wodka, Mezcal und Pastis. Wer droht, bei dieser Vielfalt den Überblick zu verlieren, bekommt bei Vorträgen zu den verschiedenen Feuerwassern auch als interessierter Neuling einen fundierten Einblick.

Währenddessen können die thematisierten Tropfen bei zahlreichen kostenlosen Tastings oder an der Craft Spirits Bar verkostet werden. Beim Schaubrennen kann man live bei der Entstehung eines Obstbrandes zusehen. Außerdem wird auch dieses Jahr wieder eine Fachjury aus Medienvertretern und ausgezeichneten Kennern die „Craft Spirits Awards 2015“ an die besten Spirituosen aus drei Kategorien vergeben. Die öffentliche Preisverleihung findet am Samstag, den 21. März um 19 Uhr in der Tasting Area statt.

Bei so viel Hochprozentigem ist es wichtig, eine vernünftige Grundlage zu schaffen. Passend dazu empfiehlt sich am Sonntag, den 22. März ein Abstecher zum Oster-Naschmarkt in der Markthalle Neun, dessen Eintritt für Festival-Besucher frei ist. Dort kann man ausgiebig stöbern und kosten: Von Pralinen über Cupcakes, Waffeln, feinste Schokoladen, Macarons und zuckersüße Torten – hier kommen Naschkater und -katzen wirklich auf ihre Kosten. Die Produkte der Berliner und Brandenburger Aussteller sind natürlich auch hier handwerklich und ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt und von gewohnt hoher Qualität. Wer sich bisher bei der DESTILLE BERLIN noch nicht für Oster-Geschenke entscheiden konnte, wird spätestens hier leckere Mitbringsel für die Familie finden.

Craft Spirits Festival DESTILLE BERLIN
Termin: Samstag, 21. März 2015, 14 – 22 Uhr, Sonntag, 22. März 2015, 13 – 19 Uhr Ort: Magazin in der Heeresbäckerei, Köpenicker Str. 16-17, 10997 Berlin
Eintritt: VVK Tageskarte 8,00 Euro (2-Tageskarte 13,00 €)
Reguläre Kasse 10,00 Euro (2-Tageskarte 16,00 €)
(inklusive Tasting-Glas und 3 kostenlosen Proben, ermäßigter Eintritt für Naschmarkt- Besucher)
Partner: Slow Food Berlin, Kochan & Ligthart GbR

www.destilleberlin.de

Oster-Naschmarkt
Termin: Sonntag, 22. März 2015, 12 – 18 Uhr
Ort: Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin
Eintritt: 2 €, Kinder, Jugendliche, direkte Nachbarn und DESTILLE BERLIN-Besucher frei

www.naschmarkt-berlin.de

Wurst & Bier in der Markthalle Neun, Berlin

Wiederentdeckte Handwerkskunst für Pils und Pelle

Handwerklich arbeitende Brauereien und Metzgereien präsentieren sich auf Berlins Wurst & Bier-Markt in der Markthalle Neun
Bereits zum zweiten Mal zeigt sich die Kreuzberger Markthalle Neun mit dem Wurst & Bier-Markt als Zentrum der Craft Beer- und Slow Food-Szene. Am 08. Februar kommen von 11 bis 19 Uhr regionale Erzeuger, Gäste anderer Regionen sowie Food-Liebhaber und Neugierige zusammen und widmen sich der Leidenschaft fürs Metzgerhandwerk und der Braukunst. Gute Qualität ist hier nicht mehr nur Thema, sondern wird vorausgesetzt. Dadurch entsteht Raum für das, worum es auch noch geht: Der gute Geschmack.

Wurst und Bier – eine einzigartige Mischung und weit mehr als die reine Anlehnung an eine spießbürgerliche Abendbrotkultur. Die deutsche Craft Beer Szene räumt auf mit Einheitsgeschmack und lieblosem Bier und schafft mit traditionellem Brauerei-Handwerk und international inspirierter Experimentierfreude ungewohnt eindrückliche Geschmackserlebnisse – für Biereinsteiger ebenso, wie für passionierte Bierkenner. Passend zu Brauerei-Experten wie dem Craft Beer Brauer Johannes Heidenpeter, laufen auch die Fäden einer neuen Craft Wurst-Bewegung in der Markthalle Neun zusammen. Einer ihrer Fürsprecher, der Wurstaktivist und Botschafter der Nordhessischen Ahle Wurscht Hendrik Haase sagt dazu:
„Wenn Agrarminister Schmidt davon spricht, dass wir nicht jede Wurst als Spezialität schüt- zen können, setze ich dagegen: Wir retten jede einzelne Wurst! Denn jede handwerklich hergestellte regionale Spezialität ist wichtig und schützenswert.“

Zutaten mit höchstem Anspruch aus natürlicher Erzeugung und artgerechter Haltung stehen hier auf dem Zettel. Alle Lebensmittel sind frei von Gentechnik, künstlichen Zusatz- und Aromastoffen sowie Geschmacksverstärkern und in ihrer Erzeugung wird auf übliche, aber zweifelhafte Herstellungsverfahren verzichtet. Denn hier soll über jede Diskussion um Massentierhaltung hinaus vor allem der gute Geschmack im Fokus stehen. Die Idee: Richtig gute Craft Wurst und Craft Bier für alle!

Zusätzlich zu den Ständen der Erzeuger wird es ein spannendes Rahmenprogramm geben, in dem unter anderem beim Schaubrauen und Schauwursten gezeigt wird, wie man selbst Bier brauen kann und wie die Wurst in die Pelle kommt. Zwischen 12 und 16 Uhr finden jeweils zur vollen Stunde Tastings mit je einem Wurst- und einem Bierexperten zu unterschiedlichen Themen statt, bei denen interessierte Besucher auf den Geschmack kommen können.

Wurst & Bier
Termin: Sonntag, 8. Februar 2015, 11 – 19 Uhr
Ort: Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin Eintritt: 2 €, Kinder, Jugendliche und direkte Nachbarn frei

Partner: Heidenpeters, wurstsack, Slow Food Berlin
Weitere Informationen zur Markthalle Neun sowie der Wurst & Bier sind auf www.markthalleneun.de zu finden.

Mitten in Kreuzberg bildet die Markthalle Neun seit 2011 einen Treffpunkt großstädtischer Ernährungslust. Auf dem Wochenmarkt mit Ständen voll regionaler Lebensmittel und interna- tionaler Spezialitäten aus natürlicher Erzeugung, gibt es echtes Essen von echten Men- schen. Doch darauf beschränken sich die Macher der Markhalle Neun nicht. Die Maxime: Traditionelles Handwerk, aber ohne Kompromisse bei dem Was und Wie. Und weil dazu mehr gehört als die reinen Zutaten, dient die Markthalle Neun auch als Aktionsplattform für die kritische Auseinandersetzung mit ernährungs- und agrarpolitischen Themen. Dabei wer- den in zahlreichen Veranstaltungen Menschen vernetzt, Pläne geschmiedet, Zukunft ge- macht. Vom Neugierigen bis zum Kenner gibt es für jeden spannende Impulse. Neue Veran- staltungen, wie die jährlich stattfindende Stadt Land Food, stärken Berlin als Standort einer innovativ-kulinarischen Szene mit Zukunftsvision und lassen eine neue Generation von quali- täts- und geschmacksbewussten Genießern begeistert aufhorchen.

Filet & Co, Berlin

Die Online-Markthalle von Havelland Express baut ihre Marktstände am 21. und 22. November und an allen 4 Advents-Wochenenden auch jenseits der Netzwelt im Mutterhaus – der Gottlieb-Dunkel-Straße auf.

In das Logistikzentrum zieht dann freitags und samstags der Filet&Co-Abholmarkt, der mit regionalen wie internationalen Frischespezialitäten, einer reichen Auswahl an fangfrischem Fisch, bestem Fleisch und erlesener Feinkost aufwartet. Außerdem DIE Gelegenheit für Liebhaber exquisiter Qualität beim Platzhirsch unter den Food-Lieferanten einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
Zarter Bachsaibling – frisch oder geräuchert, passend zur Weihnachtszeit die beliebte Dithmarscher Gans, zartes Linumer Wiesenkalb oder Brandenburger Wild aus unberührter Natur. Hier kommt alles auf den Markttisch, was Brandenburgs Flora und Fauna zu bieten hat. Und darüber hinaus: Getreu seiner world wide web-Philosophie kennt FILET & CO auch vor Ort keine Grenzen. Und so kommen Fans internationaler Spezialitäten, wie französischem Geflügel, amerikanischen Jacobsmuscheln oder grünem Spargel aus Peru auch beim Direktverkauf auf ihre Kosten.

Havelland Express-Geschäftsführer Michael Kunzmann über das neue Konzept:„Wir freuen uns, dass die Markthalle von FILET & CO zur Vorweihnachtszeit regelmäßig bei uns im Haus zu Gast ist und mit den Kunden noch mehr Leben einkehrt. Mit dem Angebot vor Ort wollen wir den Einkauf zum haptischen Erlebnis werden lassen und selbstverständlich freuen wir uns auch über das eine oder andere Gespräch mit unseren Kunden. Die Ware selbst aussuchen, vor Ort in Augenschein nehmen und dabei vielleicht noch einem Spitzenkoch über den Weg laufen – dass kann das Internet nicht bieten“.
Ob die Kunden mit der Maus ihren digitalen Warenkorb füllen oder zwischen den Markttischen vor Ort schlendern. Ihrer Lebensmittelkultur, die geprägt ist vom Frischeprinzip mit dem Bewusstsein für Ökologie und Nachhaltigkeit wird Filet & Co an beiden Verkaufsfronten gerecht.

Der Marktstand und Abholmarkt ab 21./22. November und an den vier Adventswochenenden: Freitag: 12 Uhr -18 Uhr
Samstag 10 Uhr -14 Uhr
In der Gottlieb-Dunkelstraße 20/21 12099 Berlin-Tempelhof
Bei Havelland Express