Koch-Wettbewerb "Next Chef Award"

Die Hamburger Gastro-Messe INTERNORGA fördert den Nachwuchs für die Gastronomie. Mit dem Next Chef Award geht die internationale Leitmesse gemeinsam mit Sternekoch Johann Lafer 2017 in die nächste Runde: Junge Koch-Talente können bei dem innovativen Kochwettbewerb ihr handwerkliches Geschick vor fachkundiger Jury beweisen.

Der Wettbewerb wird vom 17. bis 21. März 2017 live auf der INTERNORGA ausgetragen. Der erste Preis ist phänomenal: Der Sieger geht auf eine Gourmet-Kreuzfahrt von „Mein Schiff“ und erhält dort die Möglichkeit, mit einem Sternekoch zusammenzuarbeiten. Der Gewinner des zweiten Preises darf sich auf ein Profi-Küchengerät von Pacojet freuen. Die Bewerbungsphase läuft ab sofort bis 31. Dezember 2016.

„Der erste Next Chef Award auf der INTERNORGA 2016 war ein voller Erfolg – die jungen Köche haben vor voll besetzten Rängen gezeigt, wie anspruchsvoll und kreativ ihr Beruf ist. Und genau das ist unser Anliegen als Branchenpartner: Wir wollen den Köchen eine Plattform bieten, auf der sie ihr Können unter Beweis stellen und möchten auf die Attraktivität des Kochberufs aufmerksam machen. Wir freuen uns sehr auf die zweite Runde des Next Chef Award und sind gespannt, wer uns in 2017 überrascht“, sagt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH.

TV- und Starkoch Johann Lafer ist die Nachwuchsförderung in der Gastronomie eine Herzensangelegenheit. „Kochen hat viel mit Leidenschaft, Fleiß und Kreativität zu tun. Es ist toll, zu erleben, wie junge Koch-Talente für ihren Beruf brennen“, so Johann Lafer. „Die Zusammenarbeit beim ersten Next Chef Award war großartig. Ich freue mich auf eine spannende Fortführung mit talentierten Persönlichkeiten und ihren kulinarischen Ideen“.

Bewerbung und Auswahlprozess
Der Next Chef Award richtet sich an alle Nachwuchsköche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – egal ob Restaurant, System- oder Hotel-Gastronomie, Catering oder Betriebsrestaurant. Einzige Voraussetzung: Die Kandidaten dürfen nicht älter als 26 Jahre sein und müssen eine abgeschlossene Kochausbildung vorweisen, denn der Wettbewerb stellt das Handwerk in den Vordergrund. Ab sofort können sich die Koch-Talente über www.internorga.com/nextchef für die Teilnahme bewerben.

Nach dem Bewerbungsende am 31. Dezember 2016 wählt die Jury unter allen eingereichten Bewerbungen 18 Kandidaten aus. Vom 18. bis 20. März 2017 treten täglich jeweils sechs Teilnehmer live auf der INTERNORGA gegeneinander an. Die Kandidaten erhalten vier identische Zutaten, aus denen sie innerhalb von 60 Minuten ein innovatives Hauptgericht kreieren müssen. Jeder Tag bringt zwei Tagessieger hervor, die sich im großen Finale am 20. März 2017 messen.

Über das fachliche Können der Kandidaten entscheidet erneut eine fünfköpfige hochkarätige Jury. Star-Koch Johann Lafer und Chefsprecher der Tagesschau Jan Hofer moderieren gemeinsam das spannende Geschehen der Live-Challenges und das Finale.

Für die Endausscheidung hält die INTERNORGA eine besondere Herausforderung bereit: Johann Lafer kreiert ein anspruchsvolles sowie außergewöhnliches Gericht und serviert es den sechs Finalisten – ohne Rezept oder Angabe der Zutaten. Nur anhand des optischen Eindrucks und ihres Geschmackssinns müssen die Teilnehmer das Gericht nachkochen.

www.internorga.com/nextchef

Start der INTERNORGA

Vorhang auf für die 90. Ausgabe der INTERNORGA. Die internationale Leitmesse feiert vom 11. bis 16. März ihren 90. Geburtstag mit einer fulminanten Jubiläumsausgabe und begrüßt 1.300 Aussteller aus 25 Ländern. Die Fachbesucher erwartet ein spannendes Rahmenprogramm mit brandneuen Formaten und bewährten Klassikern – Inspiration und Innovation pur.

Anlässlich ihres 90. Geburtstags geht es für die INTERNORGA hoch hinaus: Im Anschluss an die offizielle Eröffnungs-Pressekonferenz am 10. März ließen Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH und Franz J. Klein, Präsident des DEHOGA Hamburg, 1.300 Luftballons – für jeden Aussteller einen – in den Hamburger Himmel steigen. Der Clou: An 90 Luftballons befindet sich jeweils ein 90-Euro-Gutschein, gestiftet von den norddeutschen Landesverbänden des DEHOGA, den der glückliche Finder in allen teilnehmenden Restaurants und Hotels einlösen kann.

„Mit dem DEHOGA verbindet die INTERNORGA eine intensive Partnerschaft und wir möchten uns herzlich für diese ganz besondere Zusammenarbeit bedanken, denn sie besteht bereits seit der ersten INTERNORGA im Jahr 1921“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Mit dieser aufsehenerregenden Aktion möchten wir den 90. Geburtstag der INTERNORGA auch in die Stadt tragen und ein kleines Dankeschön aussprechen. Jedes Jahr im März verwandelt sich Hamburg für eine Woche in die INTERNORGA City und bietet unseren Fachbesuchern eine Vielzahl an gastronomischen Highlights und attraktiven Übernachtungsmöglichkeiten.“

Offiziell eröffnet wird die INTERNORGA am Abend mit einer Gala und der Verleihung des INTERNORGA Zukunftspreises in der Handelskammer Hamburg. Die zahlreichen Facetten des Außer-Haus-Markts bringt die INTERNORGA vom 11. bis 16. März zum 90. Mal auf das Hamburger Messegelände und bietet Top-Entscheidern und Branchen-Insidern aus Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien einen umfassenden Marktüberblick. Als europäische Leitmesse bündelt sie nationale und internationale Aussteller und Key-Player, Top-Trends von morgen und mehr Highlights denn je unter einem Dach.

Besonderer Höhepunkt der 90. INTERNORGA Ausgabe sind die neuen Wettbewerbs-Formate, die die Leitmesse gemeinsam mit prominenten Gastro-Profis veranstaltet. Premiere feiert 2016 der kreative und innovative Kochwettbewerb Next Chef Award – für Initiator Johann Lafer eine Herzensangelegenheit. „Kochen ist Leidenschaft pur – dieser Beruf steckt voller Kreativität und Potenzial, und das möchten wir mit dem Wettbewerb in die Welt tragen“, so Johann Lafer. „Ich erinnere mich noch gut daran, als ich meine Kochausbildung absolviert habe – mit Biss und Durchsetzungsvermögen habe ich mich stetig nach oben gearbeitet. Ich freue mich, dass wir 18 großartige Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gefunden haben, die Mut mitbringen und bereit sind, sich vor einem großem Fachpublikum und unter den kritischen Augen der außerordentlich hochkarätigen Jury zu messen. Und ich bin überzeugt, dass der Gewinner mit dem Preis, einem eigenen Kochbuch im TEUBNER Verlag, einen großen Schritt auf der Karriereleiter macht.“

Gastronomische Vordenker mit revolutionären Ideen präsentiert auch der Gastro-Startup Wettbewerb, den die Messe mit Tim Mälzer und der Leaders Club Concepts GmbH (LCC) umsetzt. Die Finalisten Rock Our Kitchen – The Salad and Pizza Circle, ISABELLA Glutenfreie Pâtisserie, LADEN EIN, La Cevicheria, What the Food! und Woop Woop Ice Cream stellen sich auf der INTERNORGA dem Urteil der Fachbesucher. Wer von den motivierten Frischlingen das Rennen macht, erhält ein Darlehen von bis zu 50.000 Euro und eine 40-stündige Beratung der LCC.

Mitfiebern, anfeuern, ausprobieren, entdecken und austauschen – zu ihrem 90. Geburtstag bietet die INTERNORGA eine Vielzahl an Highlights. Neben spannenden Wettbewerben betont die Leitmesse mit vielen weiteren Specials und dem internationalen Kongressprogramm einmal mehr ihre herausragende Stellung als Nummer eins und Pflichttermin der Branche.

www.internorga.com

Neuer Koch-Wettbewerb "Next Chef Award" by INTERNORGA

Leitmesse engagiert sich mit Johann Lafer für Gastronomie-Nachwuchs –

Erster Preis: Eigenes Kochbuch beim TEUBNER Verlag

Die Hamburger INTERNORGA setzt sich verstärkt für die Nachwuchsförderung in der Gastronomie ein. Mit dem Next Chef Award initiiert die internationale Leitmesse gemeinsam mit Star-Koch Johann Lafer einen großen innovativen Kochwettbewerb, bei dem junge Koch-Talente ihr handwerkliches Geschick und Können vor fachkundiger Jury beweisen. Der Kochwettbewerb soll ab 2016 fester Bestandteil des Messe-Programms sein und wird erstmalig vom 12. bis 14. März 2016 live auf der INTERNORGA ausgetragen. Der erste Preis ist phänomenal: Der Sieger erhält ein eigenes Kochbuch beim TEUBNER Verlag. Die Bewerbungsphase läuft ab sofort bis 15. Dezember 2015.

„Als Partner der Branche sehen wir eine dringende Notwendigkeit zu handeln: Die Zahl junger Menschen, die eine Ausbildung zum Koch anstreben, hat sich seit 2007 halbiert“, sagt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Mit dem Next Chef Award möchten wir auf die Attraktivität des Kochberufs aufmerksam machen und den Jungköchen die verdiente Anerkennung zukommen lassen. Wir geben ihnen die große Chance, sich vor einem breiten Fachpublikum und einer hochkarätigen Jury in Szene zu setzen und durchzustarten.“

TV-Star Johann Lafer engagiert sich seit jeher für den Gastronomie-Nachwuchs und ist von der Idee, Kochtalente im Rahmen der INTERNORGA zu fördern, begeistert. „Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit“, so Johann Lafer. „Wir müssen uns für den Nachwuchs einsetzen. Mit diesem innovativen Wettbewerb kann der Gewinner den entscheidenden Meilenstein für seine gastronomische Karriere legen. Ich freue mich schon jetzt auf die Kreationen der Kandidaten und bin gespannt, wer sich in die Herzen der Jury kochen wird.“

Der Next Chef Award richtet sich an alle Nachwuchsköche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – egal ob Restaurant, System- oder Hotel-Gastronomie, Catering oder Betriebsrestaurant. Einzige Vorraussetzung: Die Kandidaten dürfen nicht älter als 26 Jahre sein und müssen eine abgeschlossene Kochausbildung vorweisen, denn der Wettbewerb stellt das Handwerk in den Vordergrund. Ab sofort können sich die Talente über www.internorga.com/nextchef für die Teilnahme bewerben.

Nach dem offiziellen Bewerbungsende am 15. Dezember 2015 wählt die Jury unter allen Bewerbungen 18 Kandidaten aus. Vom 12. bis 14. März 2016 treten dann täglich jeweils sechs Teilnehmer live auf der INTERNORGA gegeneinander an. Die Kandidaten erhalten vier identische Zutaten, aus denen sie innerhalb von 60 Minuten ein innovatives Hauptgericht zaubern müssen. Jeder Tag bringt zwei Tagessieger hervor, die sich im großen Finale am 14. März messen.

Für die Endausscheidung hält die INTERNORGA eine besondere Herausforderung bereit: Ein Jury-Mitglied kreiert ein anspruchsvolles sowie außergewöhnliches Gericht und serviert es den sechs Finalisten. Ganz ohne Rezept oder Angabe der Zutaten, nur anhand des optischen Eindrucks und ihres Geschmackssinns, müssen die Teilnehmer das Gericht nachkochen.

Über das fachliche Können der Kandidaten entscheidet eine fünfköpfige Jury. Star-Koch Johann Lafer moderiert das spannende Geschehen der Live-Challenges sowie des Finales und schaut in die Töpfe der Kandidaten.

Mit dem Wettbewerb Next Chef Award dürfen sich die Fachbesucher der INTERNORGA auf ein neues Highlight der internationalen Leitmesse freuen. Die INTERNORGA feiert vom 11. bis 16. März ihren 90. Geburtstag – neben vielen spannenden Überraschungen sind auch die beliebtesten Highlights der letzten Jahre mit dabei.

www.internorga.com/nextchef

Internorga startet heute

Internationale Leitmesse mit zahlreichen Produkt-Premieren und zahlreichen neuen Highlights
 
Vom 13. bis 18. März 2015 öffnet die größte INTERNORGA aller Zeiten ihre Pforten. Mit der neuen Ausstellungsfläche für das Fleischerhandwerk in Halle H des CCH – Congress Center Hamburg übertrifft die internationale Leitmesse alles bisher Dagewesene und wächst auf insgesamt 100.000 Quadratmeter an. Die Hamburg Messe und Congress GmbH erwartet zum Branchen-Gipfeltreffen rund 1.300 Aussteller aus rund 25 Nationen und präsentiert den Fachbesuchern aus Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien brandaktuelle Produkte, Trends und Innovationen – kurzum Inspiration satt. Fachbesucher dürfen sich auf eine Vielzahl an Produkt-Premieren, neue Formate wie die CRAFT BEER Arena oder das Food Truck Village, angesagte Spitzenköche und prominente Genussexperten wie Barbara Schöneberger freuen.
 
„Mit ihrem facettenreichen Portfolio unterstreicht die 89. INTERNORGA einmal mehr ihren Stand als internationale Leitmesse für den Außer-Haus-Markt. Ich freue mich sehr, dass wir 2015 so viele tolle Aussteller, Formate und Rahmen-Events unter dem Dach der INTERNORGA versammeln. Die Besucher können sich auf mehr Höhepunkte denn je freuen“, stellt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH, in Aussicht. „Inspiration ist in Hamburg zu Hause – hier werden Trends geboren und die Gastro-Stars von morgen gefunden.“
 
Craft Beer, Food Trucks und andere Trends
Absolutes Highlight der INTERNORGA 2015 ist die CRAFT BEER Arena im Obergeschoß der Halle B4: 19 Brauereien präsentieren hier ihre 80 Biere und alles Wissenwerte rund um die neue – bzw. nach Deutschland zurück gekehrte – Biervielfalt. Gastronomen erfahren Aktuelles zum spannenden CRAFT BEER Markt und treffen den Weltmeister der Biersommeliers Oliver Wesseloh. Mit dem Food Truck Village, das vom 13. bis 16. März in Kooperation mit der Lunch Karawane auf dem Messevorplatz Halt macht, präsentiert die internationale Leitmesse einen angesagten Food-Trend aus den USA, der die deutschen Straßen immer mehr erobert. Dort kochen sich Food Trucker einmal um den Globus und servieren unter anderem Bio-Burger, Burritos, saisonale Suppen-Kreationen, frischbelegte Pizza aus dem Steinbackofen, moderne Hausmannskost oder veganes Fast-Food. Spannende Neuheiten erwarten die Besucher auch in der Newcomers‘ Area: Hier trifft Limonade mit Kaffeegeschmack auf einen veganen Energy Drink oder den Engergieriegel Flapjack. Besonders spektakulär: eine Zapfanlage, die das Bier von unten in die Becher füllt. Nicht minder aufsehenerregend geht es bei den Qualifikations-Wettbewerben für die Eis-WM 2016 in Rimini und der Pizza-EM „Giropizza d’Europa“ zu, die live auf der INTERNORGA ausgetragen werden. Und auch für Bäcker und Konditoren sind zwei spannende Neuheiten dabei: In der Blue Box vermitteln Experten in praxisnahen Workshops den Bäckereien wertvolle Einblicke und geballtes Fachwissen. Und auf der BACK Stage zeigen die TV-bekannten Torten-Tuner alles vom Torten-Airbrushing bis zur ausgefallenen Hochzeitstorte. Darüber hinaus sind natürlich auch etablierte Highlights wie die LiquID Bar, die SKYWALK Tafel oder das Trendforum Pink Cube dabei.
 
Exklusive Produkt-Premieren mit Coca-Cola Life & Co.
Die INTERNORGA ist zugleich exklusive Bühne für zahlreiche Produkt-Premieren. So nutzt etwa Coca-Cola Deutschland die Leitmesse zur Vorstellung der kalorienreduzierten Coca-Cola Life, gesüßt mit Stevia-Extrakt, der Vio Bio Limonade und Fanta Klassik, inspiriert vom Originalrezept mit Molkeerzeugnis und Apfelextrakt. Voll im Trend liegen zurzeit auch Smoothies, Frappés und Slushs – damit Gastronome ihre Gäste damit schnell und flexibel bedienen, stellt Manitowoc erstmals die Multiplex Blend-In-Cup Ausgabestation vor. Mit der kompakten All-in-One-Station lassen sich mehr als 400 Getränkearten in höchster Qualität herstellen. Individuelle Kaffee-Zubereitung direkt am Gast ermöglicht illycaffè: Drip On Coffee single servings sind einzeln verpackte Kaffee-Kreationen, die mit integrierter Halterung in eine Tasse einhängt und mit heißem Wasser aufgegossen werden. Eine Produkt-Premiere hält auch die Winterhalter Deutschland GmbH bereit. Sie präsentiert mit der PT-ClimatePlus die erste Durchschubspülmaschine der Welt mit integrierter Wärmepumpe. Weitere Neuvorstellungen kündigen u.a. auch die J. Darboven GmbH & Co. KG an, die ihre neue Marke ID BLUE mit vier sortenreinen Hochlandkaffees dem Fachpublikum vorstellen wird. Aber auch Melitta, WMF, die Palux AG, Rosenthal oder Agrarfrost, um nur einige weitere zu nennen, warten mit Neuheiten auf. Es wird spannend!
 
Spitzenköche zu Gast: Mälzer, Müller, Marquard und Co.
Auf der diesjährigen INTERNORGA geben sich auch wieder prominente Genussexperten und angesagte Spitzenköche buchstäblich den Löffel in die Hand. Dabei sind unter anderem als hochkarätige Spitzenredner beim 34. Internationalen Foodservice-Forum die beiden Popstars der Gastro-Szene Nelson Müller und Tim Mälzer, die auf der Bühne im Talk gemeinsam über „Food-Edutainment“ philosophieren werden. Ein hoher Promifaktor herrscht auch in Halle A4: Die TV-Lieblinge Stefan Marquard (A4.120, Bohner Produktions GmbH) und Mario Kotaska (A4.417, MKN Maschinenfabrik Neubauer GmbH & Co. KG) geben ihr Können und Wissen zum Besten. Als absoluter Genussmensch stattet auch die beliebte Entertainerin Barbara Schöneberger der internationalen Leitmesse einen Besuch ab – sie wird am Freitag, 13. März am Stand der Firma Homann Feinkost GmbH (B4.200, EG) erwartet.
 
Bühnenreif und Branchen-Highlight: das Kongressprogramm
Den Auftakt zur INTERNORGA macht traditionell am Vortag der Leitmesse immer das Internationale Foodservice-Forum, das auch in diesem Jahr mit zahlreichen Spitzenrednern aufwartet. Der größte Kongress für die Profi-Gastronomie in Europa vereint auch 2015 wieder die Top-Entscheider der Szene. Neben besagten Promi-Köchen konnte Gastgeberin Gretel Weiß u.a. Gehirnforscher Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer und Howard Saunders, der über den Sexyness-Faktor von Food für das urbane Leben referiert, gewinnen. Aber auch der Deutsche Kongress für für Gemeinschaftsverpflegung, der die GV-Branche „im Spannungsfeld gesellschaftlicher Ströme“ betrachtet sowie das Forum Schulcatering, dieses Jahr mit dem Titel „Schulmensa mit Bestnoten, aber wie?“, sind fester Bestandteil des hochkarätig besetzten Kongressprogramms der INTERNORGA.
 
Bevor die INTERNORGA offiziell ihre Pforten öffnet, werden im Rahmen der feierlichen Eröffnungsgala noch die Trendsetter mit Gespür für Nachhaltigkeit und Innovationskraft mit dem INTERNORGA Zukunftspreis gekürt. Der beliebte Branchenpreis würdigt Produkte, Dienstleistungen oder Strategien, die besonders zukunftsverträglich sind. Bei der Verleihung in diesem Jahr sind die politischen Ehrengäste Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und Cornelia Prüfer-Storcks, Hamburgs Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz.
 
Die INTERNORGA 2015 verheißt in jeglicher Hinsicht ein vielseitiges Programm mit Inspiration und Innovation satt!
 
Über die INTERNORGA:
Die INTERNORGA ist die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien und findet seit 1921 statt. Sie ist vom Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA) als einzige internationale Fachmesse f&u
uml;r Gastronomie und Hotellerie in Deutschland klassifiziert. Jedes Jahr im März präsentieren mehr als 1.200 Aussteller aus dem In- und Ausland Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden durch ein großes Rahmenprogramm, international besetzte Kongresse, Award-Verleihungen und innovative Sideevent-Konzepte ergänzt. Die INTERNORGA findet traditionell auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Legitimation als Fachbesucher. Eintritt: 31,00 Euro (Zweitageskarte 39,50 Euro), Fachschüler: 16 Euro. Die normale Eintrittskarte für 31 €  bzw. 2-Tages-Karte für 39,50 € der INTERNORGA berechtigt gleichzeitig auch zum kostenfreien Eintritt bei der FH Nord, die neue Messe für das Fleischerhandwerk im Norden. Weitere Informationen zur INTERNORGA 2015 unter: www.internorga.com

Graziano Bertuzzo auf der INTERNORGA 2015

Finale der Pizza-Europameisterschaft zum zweiten Mal live auf der Messe

Auf der INTERNORGA 2015 wird es wieder richtig italienisch: Zum zweiten Mal findet das Finale der Pizza-Europameisterschaft „Giropizza d’Europa“ live auf der Leitmesse statt. Besonderes Highlight ist der Besuch des Pizza-Weltmeisters Graziano Bertuzzo, der zeigt, wie die weltbeste Pizza gemacht wird. Darüber hinaus wird das Workshopangebot rund um die Pizza erweitert, und auch die Pizza-Aussteller an der Eventfläche stehen den Gastronomen mit Pizza-Equipment und für Fachgespräche zur Verfügung. Der perfekten Pizza steht also auch außerhalb Italiens nichts mehr im Wege.

„Das Finale der Pizza-EM ist so gut bei unseren Besuchern angekommen, dass die Endausscheidung der ‚Giropizza d’Europa‘ auch 2015 wieder bei uns stattfinden wird. Wir haben die italienische Eventfläche wegen der großen Nachfrage erneut prominent in Halle A2 platziert“, sagt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Die besten Pizzabäcker live auf der INTERNORGA
Zum Finale der Pizza-Europmeisterschaft „Giropizza d’Europa“ treffen sich auf der INTERNORGA die besten Pizzabäcker und kämpfen live auf der Messe um den Titel des Europameisters. Die Finalisten sind die Gewinner aus den Vorauswahlen in Bozen, Rom, Amsterdam, Rimini, Riva del Garda, Massa Carrara, Kopenhagen und Bari. Mit dem Preis „Giropizza d’Europa“ werden seit elf Jahren die Fähigkeiten und Kompetenzen der Pizzaioli in ganz Europa ausgezeichnet.

Spannendes Workshop-Angebot rund um die Pizza
Auf der INTERNORGA zeigen die Pizza-Champions der „Scuola Italiana Pizzaioli“ während der gesamten Messetage in Seminaren, Tests und Tastings die perfekte Auswahl der Zutaten, die ideale Vor- und Zubereitung der Pizza sowie spezielle Themen wie beispielsweise die Verarbeitung von Soja oder Sauerteig und die Herstellung der traditionellen napolitanischen Pizza.

www.internorga.com

INTERNORGA

2015 übertrifft die INTERNORGA alles bisher Dagewesene! Die internationale Leitmesse vergrößert sich mit dem neuen Ausstellungsbereich für das Fleischerhandwerk in der Halle H des CCH – Congress Center Hamburg auf insgesamt rund 100.000 m2. Zur größten INTERNORGA aller Zeiten rechnet die Hamburg Messe und Congress GmbH mit insgesamt 1.300 Ausstellern, die vom 13. bis 18. März 2015 ihre neuesten Produktentwicklungen, Trends und Innovationen auf dem Hamburger Messegelände präsentieren. Ein echtes Highlight bei dem jährlichen Branchentreff ist das Rahmenprogramm. Die hochkarätigen Kongresse und innovativen Ausstellungs- und Sideevents versprechen eine INTERNORGA der Superlative.

„Eine hervorragende Entwicklung, die den Leitmessecharakter der INTERNORGA wieder einmal bestätigt. Unser Anspruch ist es, den Fachbesuchern den bestmöglichen Überblick über alle Bereiche des Außer-Haus-Geschäftes zu geben. Daran arbeiten wir hart und freuen uns darum umso mehr auf eine erfolgreiche INTERNORGA 2015“, sagt Claudia Johannsen, Projektleiterin der INTERNORGA.

Die INTERNORGA erfindet sich immer wieder neu. 2015 feiert die neue CRAFT BEER Arena mit eigener Präsentationsfläche ihre Premiere – mit einer großen Vielfalt an Bierstilen und einem exklusiven Rahmenprogramm. Und auch bestehende Formate werden beständig auf den Prüfstand gestellt und weiterentwickelt: Aufgrund der herausragenden Resonanz sind die Newcomers‘ Area, das Trendforum Pink Cube, die LiquID Bar und die SKYWALK Tafel wieder dabei und werden mit neuen Ausstellern und Themen aufgeladen.

„Natürlich verdanken wir es vor allem auch unseren Ausstellern, dass die internationale Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt hier in Hamburg stattfindet. Jedes Jahr nutzen sowohl die Marktführer als auch kleinere kreative Unternehmen die INTERNORGA, um den Fachbesuchern ihre Produktneuheiten und -innovationen vorzustellen. Auch für 2015 sind bereits spannende Neuvorstellungen und Weltpremieren angekündigt“, so Johannsen weiter.

Die Vorbereitungen für die 89. INTERNORGA laufen auf Hochtouren, das Messegelände ist seit langem ausgebucht. Und auch die neuen Formate treffen auf eine besonders positive Resonanz. Aussteller und Besucher können sich auf eine spannende Messe freuen.

Die INTERNORGA ist seit 1921 die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien. Jedes Jahr im März präsentieren die Aussteller aus dem In- und Ausland Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden durch ein großes Rahmenprogramm, international besetzte Kongresse, Award-Verleihungen und innovative Sideevent-Konzepte ergänzt. Die INTERNORGA findet traditionell auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Legitimation als Fachbesucher. Eintritt: 31,00 Euro (Zweitageskarte
39,50 Euro), Fachschüler: 16 Euro.

www.internorga.com.

Pizza Europameisterschaft

Die Pizza ist aus der deutschen Ernährungskultur nicht mehr wegzudenken und hat darum auch auf der INTERNORGA schon seit langer Zeit einen festen Platz. Im kommenden Jahr wird es auf der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt noch italienischer: Im März 2014 treffen sich hier die Besten der Besten unter den Pizzabäckern zum Finale der „Giropizza d’Europa“ und kämpfen live auf der Leitmesse um den Titel des Europameisters. Der Gewinner darf sich dann Europas bester Pizzabäcker nennen. Die Finalisten konnten ihr Talent als Pizzabäcker bereits in den Vorauswahlen unter Beweis stellen: Sie sind die Gewinner der Wettbewerbe in Köln, Rom, Rimini, Paris, Budapest, Amsterdam, Massa Carrara und Riva del Garda.

Mit dem Preis GIROPIZZA D’EUROPA werden seit zehn Jahren die Fähigkeiten und Kompetenzen der Pizzaioli in ganz Europa ausgezeichnet. Auf der INTERNORGA zeigen die Pizza Champions der „Scuola Italiana Pizzaioli“ außerdem während der gesamten Messetage in Seminaren, Tests und Tastings die perfekte Auswahl der Zutaten, die ideale Vor- und Zubereitung sowie spezielle Themen wie beispielsweise die Verarbeitung von Soja.

„Die Pizza Europameisterschaft auf der INTERNORGA 2014 auszutragen, ist für uns ein tolles Highlight im Messeprogramm. Wir freuen uns schon jetzt auf das italienische Flair, das dieser Wettbewerb auf die Messe bringen wird“, sagt Claudia Johannsen, Projektleiterin der INTERNORGA im Gourmet Report Gespräch.

Dazu Pizza e Pasta Italiana: „Wir sind geehrt und stolz, das Finale der Giropizza d’Europa auf der INTERNORGA ausrichten zu können. Seit vielen Jahren konnte die Giropizza die Zukunftstrends der Pizzabranche immer voraussagen: Dabei machen die modernsten und fähigsten Pizzabäcker ganz Europas mit, sie stellen ihr Fachwissen und Experimentierfreudigkeit unter Beweis. Darüber hinaus können die Fachbesucher unter der Leitung der Scuola Italiana Pizzaioli an Demonstrationen, Live-Shows und Verkostungen teilnehmen. Wesentliches Ziel dabei ist es, den Besuchern innovative Lösungen zu bieten, die sie in ihrem Betrieb ideal umsetzen können.“

INTERNORGA

Die Vorbereitungen für die 88. INTERNORGA laufen auf Hochtouren. Das Hamburger Messegelände ist bereits zum jetzigen Zeitpunkt ausgebucht, in vielen Bereichen gibt es Wartelisten. Vom 14. bis 19. März 2014 präsentieren mehr als 1.200 Aussteller aus rund 25 Ländern auf der Leitmesse die neusten Produktentwicklungen, Trends und Innovationen rund um Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien. Abgerundet wird die INTERNORGA durch ein großes Rahmenprogramm, innovative Ausstellungs- und Sideevent-Konzepte sowie ein umfangreiches Kongressangebot mit hochkarätigen Referenten aus dem In- und Ausland.

„Die besondere Stärke der INTERNORGA ist die Kombination aus einem einzigartig vielfältigen Ausstellungsangebot und der Präsentation aller Trends und Innovationen für den gesamten Außer-Haus-Markt“, sagt Bernd Aufderheide, Geschäftsführer der Hamburg Messe und Congress GmbH im Gourmet Report Gespräch. „Die INTERNORGA ist das Tor zur Branche. Um ihren Anspruch als Leitmesse jedes Jahr erneut zu erfüllen, stellen wir sie regelmäßig auf den Prüfstand und setzen neue Ideen und Formate um. Die zahlreichen frühzeitigen Anmeldungen der Aussteller, und darunter aller Marktführer, bestätigen uns, dass wir mit unserem Konzept genau richtig liegen“, so Bernd Aufderheide weiter.

Spannendes und informatives Rahmen- und Kongressprogramm
Ein Highlight der INTERNORGA ist ihr begleitendes Rahmen- und Kongressprogramm. Einige der in 2013 eingeführten Formate wie die LiquID Bar, die SKYWALK Tafel sowie das Trendforum Pink Cube erhielten von Ausstellern und Besuchern ein so herausragend positives Feedback, dass sie in 2014 weitergeführt und erweitert werden. Die Präsenz der LiquID Bar wird im kommenden Jahr ausgebaut. Hier können Fachbesucher neue Drinks und ihre Hersteller bzw. Importeure kennenlernen. Auf der SKYWALK Tafel zeigen namhafte Aussteller, was in Sachen Table Top angesagt ist, und wie Geschirr, Gläser, Besteck und Bestuhlung anspruchsvoll inszeniert werden. Trends erleben Besucher zudem nicht nur live bei den Ausstellern, sondern zusätzlich im Trendforum Pink Cube. Dort erfahren sie von der renommierten Trendexpertin Karin Tischer, wie sich das Angebot in der Gastronomie in den kommenden Jahren entwickeln wird.

Außerordentlich erfolgreich ist auch das Kongressprogramm: Gleich zwei der wichtigsten Branchenkongresse finden im Rahmen der INTERNORGA statt: der Deutsche Kongress für Gemeinschaftsverpflegung und das Internationale Foodservice-Forum. Allein letzteres begrüßt 1.800 hochkarätige Entscheider aus der europäischen Foodservice-Branche. Fest im Rahmenprogramm verankert ist mittlerweile auch das INTERNORGA-Forum Schulcatering. Zum vierten Mal beleuchtet es die Ernährung von Kindern und Jugendlichen.

Neuer Aussteller
Erstmals stellt auch die kochmesser.de Import GmbH & Co KG, ein führender Importeur japanischer und anderer Küchenmesser , auf der der Internorga aus.

Über die INTERNORGA
Die INTERNORGA ist seit 1921 die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien. Jedes Jahr im März präsentieren mehr als 1.200 Aussteller aus dem In- und Ausland Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden durch ein großes Rahmenprogramm, international besetzte Kongresse, Award-Verleihungen und innovative Sideevent-Konzepte ergänzt. Die INTERNORGA findet traditionell auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Legitimation als Fachbesucher.
Eintritt: 29,50 Euro (Zweitageskarte 38 Euro), Fachschüler: 16 Euro.

www.internorga.com

INTERNORGA

Buttercremetorte mit kreativem Fondant, Petit Four im Mini-Format oder verspielte Pop Cakes – die aktuellen Tortenkreationen versprechen süße, kulinarische Genüsse. Konditoreicafés sind so voll wie lange nicht mehr, junge und unkonventionelle Cafékonzepte begeistern mit fantasievollen Premiumprodukten ein Publikum jenseits stereotyper „Kaffeeklatsch“-Klischees. Im Coffeeshop um die Ecke lassen fertig angelieferte Macarons, Whoopies, Brownies und Co. das Wasser im Mund zusammenlaufen und kurbeln gleichzeitig den Umsatz an. Das Konditor-Handwerk, das die meisterlichen Torten und Kuchen kreiert, hat – ebenso wie seine Zulieferer – seit jeher ein Zuhause auf der INTERNORGA, der Leitmesse für den Außer-Haus-Markt.

„Es gibt in unserer Gesellschaft wieder eine große Sehnsucht nach Genuss! Kuchen, Törtchen, süße Sachen geben dem Konsumenten eine sofortige positive Bestätigung – sind ebenso Belohnung wie eine kurze Pause im hektischen Alltag. Der Trend geht hier bereits seit Jahren zu echten und ursprünglichen Rohstoffen, Zutaten und Backhilfsmitteln“, erläutert Claudia Johannsen, die als Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH die INTERNORGA verantwortet. „Uns ist dabei besonders wichtig, einen Ausstellermix zu bieten, der den Markt für Convenience-Produkte und bereits genussfertige Konditoreiprodukte abbildet, auf der anderen Seite aber auch frische Premiumzutaten und Hilfsmittel für die handwerklich orientierte Konditorei bietet.“

Mit 1,642 Milliarden EUR Gesamtumsatz, ca. 36.000 Beschäftigten in 2.983 Fachbetrieben gehört das Konditorhandwerk zu den Toparbeitgebern der Lebensmittelbranche. Rund ¾ aller in Konditoreicafés verkauften Spezialitäten sind dort auch hergestellt (73 %). Um sich von anspruchsvollen Convenience-Produkten abzugrenzen, setzen die meisten Konditorbetriebe zunehmend auf frische Zutaten, wie etwa saisonales Beerenobst und individuell und kreativ hergestellte Törtchen mit besonders luftiger Konsistenz.
Besonders inspirierende süße Kunstwerke präsentiert das Konditorhandwerk bereits traditionell auf der INTERNORGA, 2013 unter dem Namen „Sweet Art“. „Für die in den Innungen organisierten Konditorbetriebe ist die INTERNORGA traditionell ein Ort der Inspiration. Aktuelle Trends werden hier kreiert, gleichzeitig gibt es kaum einen besseren Ort, an dem man sich derart umfassend über feine Rohstoffe, Zutaten und natürlich die entsprechende Technik informieren kann“, so Konditormeister Gerhard Schenk, Präsident des Deutschen Konditorenbundes, abschließend.

Eins haben beiden Welten – Industrie und Handwerk – gemeinsam: Gefragt sind volle und natürliche Aromen und besonders edle Rohstoffe, wie etwa echte Vanille statt Vanillin oder besondere herkunftsgeschützte Kakaosorten für die Kuvertüre. Und die Verbraucher schätzen mehr und mehr eine kreative und liebevolle, ja sinnliche Produktgestaltung. „Aufwendig verzierte Torten mit Fondant nach angloamerikanischem Vorbild sind auch in Deutschland immer mehr im Kommen. Bei der Herstellung steht vor allem das kunstvolle Verzieren und Dekorieren der Torte im Vordergrund, damit man am Ende nicht nur eine Torte, sondern etwas ganz Besonderes hat“, erläutert Bloggerin Shiaochin Su, Betreiberin des Torten-Blogs Cakeinvasion.de

Feine Torten schmecken dabei in jedem Alter. Für den großen Auftritt, zum Beispiel auf dem Kindergeburtstag, präsentiert die Hack AG auf der INTERNORGA ein neues Tiefkühlsortiment für Kinder. Zu den aktuell laufenden Disney-Promotions im Lebensmitteleinzelhandel, Free-TV-Premieren und Ausstrahlungsperioden von TV-Staffeln stellt das Unternehmen – Disney-Lizenznehmer seit 2006 – neben den zwei beliebten Motivtorten Micky Maus und Prinzessinnen
Newcomer wie den Cars-Kuchen sowie Jake und die Nimmerland-Piraten in die Tiefkühlregale. „Es macht uns eine Riesenfreude, immer neue Kuchen- und Torten-Highlights für Kids zu kreieren, die ankommen und den Zeitgeist treffen. Und das schmeckt man“, erklärt Andreas Hellmann, Nationaler Key Account Manager der Hack AG.

Weniger groß, aber ebenso attraktiv präsentieren sich die kleinen Kuchen zum Mitnehmen oder für den schnellen Genuss zwischendurch: „Im Bereich Tiefkühl-Sweets wird sich die Nachfrage für Muffins, zum Beispiel für Coffeeshops oder Szenecafés, stetig nach oben entwickeln. Unsere Gesellschaft wird weiter mobiler, wichtiger wird die Möglichkeit, an jeder Ecke, zu jeder Zeit eine Auszeit zu bekommen. Konsumentenfreundliche Verpackungen und aufregende Styles sind dabei ebenso wichtig wie Geschmack und Qualität“, verrät Anja Trummer von der Bagel Bakery. Die von der Bagel-Bakery hergestellten kleinen Kuchen, Brownies, Muffins und Cookies mit Namen wie cranberry schmatzbar, miss chocoholic oder sugardude sprechen den besonders lifestyleorientierten Konsumenten an. Unter dem Markennamen sugarbabes gibt es die wie selbst gemacht wirkenden süßen Teilchen nicht nur im Coffeeshop oder im Café ohne eigene Konditorei, sondern auch im Direktvertrieb über die Website. Generell gilt in diesem Segment: Die Spezialitäten werden kleiner und raffinierter. Individualität ist Trumpf – der Genuss als kleine exklusive Belohnung statt als große Schlemmerei. Die Konsequenz zeigt sich in Mini-Gugelhupfen, Baby-Cupcakes oder dem Comeback der Petit Fours.

Die INTERNORGA ist seit 1921 die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien. Mehr als 1.200 Aussteller aus dem In- und Ausland zeigen auf der INTERNORGA 2013 vom 8. bis zum 13. März Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden durch ein großes Rahmenprogramm, international besetzte Kongresse, Award-Verleihungen und innovative Sideevent-Konzepte ergänzt.

Die INTERNORGA findet auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Einen Schwerpunkt bildet dabei traditionell das Back- und Konditorhandwerk. Im Fokus stehen dabei sowohl die aktuellsten technischen Geräte und Öfen als auch die neusten Entwicklungen im Bereich der Backlinge oder Backhilfsmittel sowie moderne Ladenausstattungen. Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Legitimation als Fachbesucher. Eintritt: 29,50 Euro (Zweitageskarte 38 Euro), Fachschüler: 16 Euro.

www.internorga.com

INTERNORGA

INTERNORGA:
Vom 8. bis 13. März auf dem Hamburger Messegelände

Fachkräftemangel ade kann es bald schon für alle Hotel- und Gastronomiebetriebe heißen, die sich während der INTERNORGA vom 8. bis 13. März auf den Karrieretagen präsentieren. Zum ersten Mal bietet die INTERNORGA als Partner der Gastronomie mit den Karrieretagen allen Betrieben die einzigartige Möglichkeit, genügend qualifizierte Mitarbeiter zu rekrutieren.

Wer kennt das nicht: Die Suche nach geeignetem Fachpersonal wird immer schwieriger. Da kommen die Karrieretage auf der INTERNORGA wie gerufen. Hier können sich die Unternehmen ganz gezielt allen Job-Interessierten vorstellen, Bewerber gleich vor Ort persönlich kennenlernen und mit viel Glück schon den Top-Mitarbeiter von morgen begrüßen.

Die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt bietet dafür den perfekten Rahmen. Nur hier trifft sich an sechs Tagen die gesamte Branche und nur hier haben Personaler von verschiedenen Hotels, Restaurants oder Zulieferern die große Chance auf die qualifizierte Fachkraft zu treffen, auf die sie schon immer gewartet haben.

Wer die Chance nutzen und Aussteller auf den Karrieretagen werden möchte, meldet sich bei: Hamburg Messe und Congress GmbH, Yvonne Reinshagen, Telefon 040 3569 2432, E-Mail yvonne.reinshagen@hamburg-messe.de

Die 87. Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien, öffnet ihre Tore vom 8. bis 13. März 2013 auf dem Hamburger Messegelände. Zur Leitmesse für den Außer-Haus-Markt werden mehr als 1.200 Aussteller aus 25 Ländern und rund 100.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland erwartet.