Abnehmen durch richtiges Kauen?

Deutsche Wissenschaftler untersuchen die Kaugeschwindigkeit von stark übergewichtigen und normalgewichtigen Personen in einer Stresssituation und in Ruhe. Dabei wird, dass die übergewichtigen Personen die Speisen in beiden Situationen weniger lange kauten. Dies lässt vermuten, dass unzureichendes Kauen von Speisen Übergewicht begünstigen könnte.

Leberkäse-Bratkartoffeln-Landwirt Berlin
„Abnehmen durch richtiges Kauen?“ weiterlesen

Schlanker mit braunem Reis

Die vorliegende Studie zeigte, dass es für ein gesundes Körpergewicht sinnvoll sein könnte, weißen Reis in der Kost durch braunen Reis zu ersetzen. Denn wer viel weißen Reis verzehrte, hatte ein erhöhtes Risiko dafür, innerhalb von einem Jahr 3 kg oder mehr zuzunehmen. Dies war bei braunem Reis nicht der Fall.

Reis ist besonders in asiatischen Ländern nicht aus der Küche wegzudenken – aber auch in Deutschland ist er ein beliebtes Lebensmittel. Es gibt verschiedene Sorten und Formen von Reis – weißen Reis (polierter, geschälter Reis), braunen Reis (auch Vollkornreis oder Natur-Reis genannt), Basmati-Reis (besonders aromatischer, langkörniger Reis) oder z. B. Jasmin-Reis (riecht nach Jasmin und hat einen gewissen Eigengeschmack). Am gesündesten ist der braune Reis, denn er enthält am meisten Ballaststoffe. Die Ballaststoffe bewirken, dass der Blutzucker nach dem Verzehr von braunem Reis nicht so stark ansteigt. Außerdem sind Ballaststoffe wahre Sattmacher.

Brauner Reis wäre gesünder – Thunfisch Boulette mit Basmati Reis

„Schlanker mit braunem Reis“ weiterlesen

Ingwer zum Abnehmen?

Ingwer könnte auf verschiedenem Wege eine Gewichtsabnahme fördern, wie iranische Forscher in ihrer Studie feststellten. In Tierstudien konnte bereits eine gewichtsverlustfördernde Wirkung von Ingwer gesehen werden. Bisherige Belege aus Studien am Menschen fehlen aber, sodass weitere Forschung benötigt wird, um eindeutige Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Es häufen sich Hinweise, dass Ingwer Eigenschaften aufweist, die eine Gewichtsabnahme fördern. Forscher aus dem Iran machten es sich zur Aufgabe, diese Eigenschaften von Ingwer in ihrer Studie näher zu beleuchten und nach Studien zu suchen, die sich bereits mit diesem Thema beschäftigt haben.

Schweinebauch mit Erbsendumpling und Ingwer

„Ingwer zum Abnehmen?“ weiterlesen

Abnehmen – laut Nein sagen hilft

Was kann helfen, den Versuchungen des Lebens zu entgehen? Forscher zeigten, dass es möglich ist, der Versuchung zu essen, zu widerstehen, indem man sich selbst beobachtet und bei Versuchungen laut Nein sagt.

Wer kennt es nicht? – eigentlich ist man schon satt, aber dennoch isst man weiter. „Noch ein Eis zum Nachtisch?“ kann die Frage lauten und schon wird man nachgiebig, auch wenn man sich eigentlich vorgenommen hatte, nicht so viel zu Abend zu essen.

Was führt mich in Versuchung und wie kann ich gegensteuern?

Currywurst mit Kartoffelsalat

„Abnehmen – laut Nein sagen hilft“ weiterlesen

Abnehmen? Nicht vor dem Fernseher essen!

Abnehmen? Nicht vor dem Fernseher essen!

Wer sich gesünder ernähren möchte, sollte seine Mahlzeiten möglichst nicht beim Arbeiten vor dem Computer oder abends vor dem Fernseher einnehmen. Nebenbei zu essen, sei „nicht gut“, betont Guido Ritter, Professor für Lebensmittelsensorik an der Fachhochschule Münster, im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. „Studien belegen: Ablenkung beim Essen erhöht die Gefahr von Übergewicht.“ Für Ritter gehen bewusster Genuss und Gesundheit Hand in Hand: „Wer genießen lernt, wird auch gesünder essen.“ Daher sollte man sich Zeit nehmen – zum Einkaufen, Kochen, Essen und Genießen. Ernährungssoziologe Dr. Daniel Kofahl aus Witzenhausen empfiehlt zudem, gemeinsam mit anderen zu essen: „Im Beisein anderer achten wir stärker darauf, was wir essen, denn es zeigt, wer wir sind.“

Auf Vorrat lässt sich Wasser nicht trinken

Ein halber Liter Wasser vor den Mahlzeiten hilft laut einer britischen Studie beim Abnehmen: Es füllt den Magen und regt den Stoffwechsel an. Allerdings ist es Experten zufolge keine gute Idee, beim Frühstück gleich die Wasserration für den ganzen Tag zu trinken. „Wir können nicht auf Vorrat trinken“, betont der Ärztliche Leiter des KfH-Nierenzentrums in München-Schwabing, Professor Johannes Mann, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. „Wer das versucht, verdünnt seine Blutsalze zu stark.“ Doch nicht nur zu viel, auch zu wenig zu trinken, kann schädlich sein. Kopfschmerzen, Konzentrations- und Kreislaufprobleme, trockene Haut, dunkler Urin und Verstopfung weisen auf einen Flüssigkeitsmangel hin. Eineinhalb Liter am Tag gelten für gesunde Erwachsene als Richtgröße. „Das ist ein Mittelwert, der noch nie systematisch untersucht wurde“, sagt Dr. Michael Boschmann, leitender Arzt am Franz-Volhard-Centrum für Klinische Forschung an der Charité Universitätsmedizin Berlin. „Anstatt ständig an der Wasserflasche zu hängen, sollte man auf seinen Körper hören und trinken, wenn man Durst hat.“ Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 5/2016 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Die gesündesten und erfolgreichsten Diäten der Welt

„Die gesündesten und erfolgreichsten Diäten der Welt“: Neues eathealthy-Sonderheft (DoldeMedien) ab heute im Handel

Pünktlich zum Frühlingsstart bringt das zweimonatliche Ernährungsmagazin „eathealthy“ (DoldeMedien Verlag, Stuttgart) ein Sonderheft „Die besten Diäten“ heraus.

Abnehmen und dabei satt essen, gesund bleiben und schlank in den Sommer starten – wie dies am leichtesten gelingt, weiß das Ernährungsexperten-Team rund um Chefredakteurin Dagmar von Cramm: „Wichtig ist, dass vom ersten Tag an die Pfunde purzeln. Das erhöht den langfristigen Diäterfolg laut einer Studie der Universität Melbourne.“

Die Ernährungsexpertin weiß: „Selbst kleine Schritte machen sich positiv bemerkbar: Schon eine Gewichtsreduktion von nur fünf Prozent macht uns gesünder – und senkt das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes.“

Dabei spielen individuelle Vorlieben und Gewohnheiten eine große Rolle. „Eine Diät für alle gibt es leider nicht“, betont Ernährungswissenschaftlerin Dagmar von Cramm. Damit die Verbraucher im Dschungel der Diäten die richtige für sich finden, hat sie eine eathealthy-Sonderausgabe für gesundes Abnehmen entwickelt, die ab 19. April 2016 bundesweit im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.

Aus dem Inhalt:
 – „Die Top 10 der besten Schlankkuren“ – „7 Diät-Wochenenden für Einsteiger – von Ayurveda bis Slow  Carbs“ – Die „komplett vegane Diät“: Ein bislang einzigartiges  Abnehmprogramm – „Die 10 wichtigsten Grundlagen, um gesund und erfolgreich  Gewicht zu verlieren“ – „Die Wahrheit über die vier dicksten Diätlügen“ – Tipps für das richtige Fitnesstraining sowie – „Die besten Tricks, um das Wunschgewicht langfristig zu halten“

Die Zeitschrift eathealthy – Mein Ernährungsratgeber (VK: 3,50 Euro) und das Sonderheft eathealthySPEZIAL (VK: 4,90 Euro) erscheinen im DoldeMedien Verlag (Stuttgart).