Südtirols Süden feirt seinen Spargel

Ab April werden in Südtirols Süden nicht nur die ersten Stangen des „Margarete“ Spargel gestochen, sondern auch Feste rund um das Königsgemüse gefeiert.

54.000 Kilogramm des berühmten „Margarete“ ernten die Spargelbauern im Südtiroler Spargeldreieck Siebeneich, Terlan und Vilpian jedes Jahr. Und weil zum Spargel Wein besonders gut passt, sind die Terlaner Spargelbauern seit 2005 Mitglieder der Kellerei Terlan geworden. Dieser Zusammenschluss von Kellerei, Gastwirten, Wein- und Spargelbauern ist eine ideale Genuss-Symbiose. Schließlich sind sowohl die Terlaner Weißweinsorten als auch der weiße, sehr fleischige „Margarete“ unter Feinschmeckern international bekannt.

In Spargellaune feiern

Von 1. April bis 31. Mai 2007 bieten die neun Gastbetriebe des Spargeldreiecks Siebeneich-Terlan-Vilpian täglich köstliche Gerichte rund um das weiße Königsgemüse. Unter dem Motto „Spargelzeit im Spargeldreieck“ können Gourmets Spezialitäten wie Spargel mit Bozner Sauce oder Spargelmousse genießen. Ein wahrer Geheimtipp zu Spargelgerichten und eine Spezialität unter Weinkennern ist der feine, mineralische Sauvignon der Kellerei Terlan. Der so genannte Spargelwein ist eine Spezialabfüllung mit eigener Etikette und wird ausschließlich in den neun Restaurants des Spargeldreiecks ausgeschenkt.

Anstich der Spargelzeit

Zur offiziellen Eröffnung der Spargelzeit wird am 5. April ein Spargelfest auf dem Hauptplatz in Terlan veranstaltet. Von 11 bis 12:30 Uhr findet ein buntes Rahmenprogramm statt bei dem natürlich Kulinarisches rund um den Spargel geboten wird. Anschließend findet in der Bildergalerie des Sparerhofs in Vilpian eine Ausstellung zum Thema Spargel statt.

Wer lieber mehr über den berühmten Terlaner und insbesondere über den Spargelwein der Kellerei Terlan erfahren möchte, hat jeden Donnerstag zwischen dem 12. April und dem 23. August die Möglichkeit, die Kellerei an der Südtiroler Weinstraße zu besichtigen und die edlen Tropfen näher kennen zu lernen. Selbstverständlich wird dabei nicht nur erklärt, sondern auch probiert. Die Führungen gehen jeweils von 16:30 bis 18 Uhr und kosten sechs Euro.

Auf Spargelspuren wandern

Ein weiteres Highlight der Terlaner Spargelzeit sind die Kulinarischen Spargelwanderungen. An sechs Terminen zwischen dem 14. April und dem 5. Mai erleben Genießer hier Natur, Kultur und Spargel pur. In geschlossenen Gruppen werden allerlei Spargel-Gerichte und -Köstlichkeiten probiert. Darüber hinaus bekommen die Teilnehmer von Profis gezeigt, wie das weiße Stangengemüse in den Kochtopf kommt. Auf dem Programm steht ebenfalls eine Führung durch die Terlaner Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit ihren beeindruckenden Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Die Kulinarische Spargelwanderung kostet 43 Euro pro Person und kann über den Tourismusverein Terlan gebucht werden.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.