Der Lavazza Kalender 2007

Superheldinnen und Caffè als unglaubliches Duo – der Lavazza Kalender 2007 zeigt Bilder aus einer Fantasiestadt, in der Gerechtigkeit und Sicherheit über das Chaos gesiegt haben. Ein Besuch dieser Stadt stellt für den Caffè-Liebhaber eine unglaubliche Erfahrung dar.

“Seit einiger Zeit weht in der Stadt ein anderer Wind”, so lautet die Aussage von jemandem, der schon immer in dieser Stadt lebt. Die neue Ausgabe des Lavazza Kalenders „The Most Incredible Espresso Experience” verändert das Stadtbild auf ganz besondere Weise: Blättert man durch den Kalender und schaut sich die Bilder an, so kommt tatsächlich das Gefühl auf, dass nichts so sein wird, wie es vorher war.

Die acht Motive, aus denen sich der Lavazza Kalender zusammensetzt, zeigen eine Stadt ohne Gesetze, wie aus einem Gemälde von Edward Hopper im Stil des amerikanischen Comics der vierziger Jahre. Doch das ändert sich jetzt: Ab sofort weht ein neuer, frischer Wind durch diese Stadt: Stolze Superheldinnen haben die Kontrolle über Recht und Ordnung übernommen; ihren charmanten Augen entgeht nichts.

Die Aufgabe des spanischen Star-Fotografen Eugenio Recuenco war es nun, zu illustrieren wie es in dieser „Espresso City“ zugeht. Bei jedem Motiv legte er viel Wert auf den gezielten Einsatz von Licht und Farbe. Wie schon bei den anderen Ausgaben des Kalenders, zeichnet die Agentur Armando Testa für das kreative Projekt verantwortlich.


Geheimnisvolle und sinnliche Frauen, ausgestattet mit übermenschlichen Kräften, sind wie ein Geschenk des Himmels in die Stadt gekommen und haben Ordnung und Gesetz wieder hergestellt. Wie jedoch alle Superhelden haben auch diese Superfrauen eine Schwachstelle. Nicht etwa ein Zaubertrank macht diese verführerischen Heldinnen zu Kriegerinnen für das Gute, nein, es ist der italienische Espresso. Dampfend und duftend fehlt er auf keinem der acht Bilder und verkörpert die Energie und das Vergnügen, auch in schwierigen Momenten und unglaublichen Situationen stark zu bleiben.

Die fünfzehnte Ausgabe des Lavazza Kalenders präsentiert sich verführerisch und faszinierend, ebenso wie die Models, die ausgewählt wurden. Jede für sich verkörpert auf beeindruckende Art und Weise eine andere Superkraft – bezaubernd und sehr charmant. Mit fein abgestimmten Parallelen und Metaphern spielt Lavazza auf übermenschliche Kräfte an, über die moderne Frauen heute verfügen sollten, um im Alltag mehrere Rollen gleichzeitig ausfüllen zu können.

Dies gilt auch für eine Fantasiestadt, wie sie uns Recuenco präsentiert. Lauernde Gefahren werden durch einen hervorragenden italienischen Espresso gebannt, der sich auch in den abenteuerlichsten Alltagssituationen genüsslich schlürfen lässt. Recuenco vermittelt uns das Ritual, Qualitäts-Caffè zu genießen, als ein befreiendes Moment: ein Energiepaket, das ermöglicht, mit klaren Gedanken und aufgetankten Reserven immer wieder neu zu starten.

“Wir sind auf Recuenco gekommen”, erklärt Francesca Lavazza, Leiterin der Abteilung Corporate Image bei Lavazza, “weil wir in jedem Jahr das Bedürfnis haben, zu überraschen. Und Recuenco gilt derzeit als der Fotograf, der die ‘Seele’ der großen Meister klassischer spanischer Malerei geerbt hat. Er war also der richtige Künstler, um der romantischen und femininen Atmosphäre Ausdruck zu verleihen, die sich auf jedem Foto verbreitet. Auf jedem Motiv lässt sich die Kraft und Wärme dieser Superheldinnen und sogar der Duft des Caffès wahrnehmen”, erklärt Francesca Lavazza.

Zur Wahl des Unternehmens erinnert sich Eugenio Recuenco: „Als man mir das Angebot machte, den Lavazza-Kalender 2007 zu gestalten, habe ich mich gekniffen und konnte es kaum glauben“. In Bezug auf sein persönliches Verhältnis zu Caffè sagt er vergnügt: „Dasselbe Verhältnis wie zu Sex: möglichst zwei- oder dreimal am Tag, morgens und nach dem Mittagessen. Ich würde sagen, das Verhältnis ist sehr gut!“

“The Most Incredible Espresso Experience” ist sicherlich einer der glamourösesten Kalender unter sämtlichen Ausgaben. Nicht nur, weil das Thema Superhelden und Superheldinnen einen Trend darstellt, in einer Zeit in der das tiefe Bedürfnis nach ‚Helden’ spürbar wird. Sondern auch aufgrund der geballten Kraft, Sinnlichkeit und Versuchung, die die Protagonistinnen ausstrahlen und dem Betrachter nur wenig Haut – versteckt unter ihren extravaganten Heldenkostümen – zeigen. Das war auch der Grund, warum German Silva, Leiter der Kreativabteilung bei Armando Testa, beim Casting für den Lavazza Kalender 2007 keine „einfachen“ Models, sondern wahrhaftige Superheldinnen ausgewählt hat.

Da bleibt nur noch die Frage, wie es unseren Superheldinnen gelingt, selbst in den gefährlichsten Situationen so verführerisch und anmutig zu bleiben. Die Antwort ist ganz einfach: In dieser fantastischen Welt ist alles möglich, solange der unglaubliche Espresso von Lavazza mit von der Partie ist.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.