Markus Neff

Markus Neff vom Hotel „Fletschhorn“ in Saas Fee VS ist zum GaultMillau-„Koch des Jahres“ gekürt worden. Neff wurde für seine „verführerische Küche aus regionalen Produkten mit mediterranem Flair“ mit 18 Punkten ausgezeichnet.

Wie GaultMillau anlässlich der Herausgabe ihres Schweizer Guide 2007 mitteilte, wandelt Neff auf den Spuren seiner Lehrmeisterin Irma Dütsch. Sie hatte den Titel 1994 ebenfalls im „Fletschhorn“ erobert. Der 43-jährige Spitzenkoch hatte das Lokal vor drei Jahren zusammen mit zwei Partnern von Dütsch übernommen. Seither habe sich Neff beharrlich weiter entwickelt.

Ebenfalls mit 18 Punkten ausgezeichnet wurde der „Aufsteiger des Jahres“ der Romandie, Denis Martin. Er kocht im „Le Château“ in Vevey VD. Seine Küche orientiert sich an der experimentellen Laborküche des spanischen Superstars Ferran Adrià („El Bulli“).

Der „Aufsteiger des Jahres“ der Deutschschweiz kocht auf Schloss „Schauenstein“ im bündnerischen Fürstenau. Andreas Caminada bringt es neu auf 17 GaultMillau-Punkte.

„Entdeckungen des Jahres“ sind die Köchin Monika Gysin im Hotel „Belvédère“ in Spiez sowie Guillaume Trouillon vom „Esplanade“ in Aubonne VD mit je 15 Punkten. Im Tessin wurden Aurelio Della Torre und Fabrizio Michels vom Ristroante „San Bernardo“ in Comano mit dem Titel „Entdeckung des Jahres“ ausgezeichnet.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier:
www.zisch.ch/navigation/top_main_nav/NEWS/Boulevard/detail.htm?client_request_contentOID=203411

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.