Steinbrück-Rabatt für alle

Altersvorsorge statt Urlaub, mehr Geld für die Gesundheit statt für Pauschalreisen – die Forderungen von Peer Steinbrück zielen ins Leere. Um sie zu untermauern, hätte der Bundesfinanzminister besser einmal bei seinen eigenen Leuten nachfragen sollen. Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts belegen nämlich, was der Begriff „Reiseweltmeister“ verbirgt:

Die Deutschen – vor allem Arbeiter und Angestellte – sparen ohnehin schon kräftig am Urlaub. Arbeitnehmer- und Angestellten-Haushalte können im Jahr (2004) gerade einmal 744 Euro für Pauschalurlaub ausgeben. Dagegen ist das Reisebudget von Pensionärshaushalten mit 1452 Euro noch vergleichsweise üppig. Und Politik-Pensionäre dürften beim Vielfachen liegen: Haushalte, die mehr als 5000 Euro in der Tasche haben, geben laut Statistischem Bundesamt fast zehnmal so viel wie Geringverdiener für den Trip in die Sonne.

„Was Steinbrück da redet, ist einfach grober Unfug“, folgert weg.de Geschäftsführer Aleksandar Vucak. „Wir sehen doch, wie unsere Kunden buchen: Sie müssen sehr genau auf das optimale Preis-Leistungsverhältnis achten.“ weg.de wurde gerade von der STIFTUNG WARENTEST (08/2006) zum besten Anbieter bei der Reisebuchung im Internet gewählt. Obendrein gibt das Online-Reisebüro eine Tiefpreisgarantie auf alle Last Minute und Pauschalreisen: Eine Woche Mallorca oder Türkei (ab 99 Euro inklusive Flug) wird damit häufig günstiger, als zu Hause zu bleiben.

„Steinbrücks Forderung zeugt ganz offenbar von mangelndem Fachwissen. Das ist bezeichnend für seine gesamte Politik“, so Vucak. „Aus den Taschen des nackten Mannes ist nichts mehr zu holen. Wer gar keinen Urlaub macht, wird dadurch im Alter nicht reich. Und vor allem wird, wer das ganze Jahr nicht raus kommt, bestimmt kein besserer Arbeitnehmer.“

Als Reaktion auf Steinbrücks Totalausfall kündigt weg.de Konsequenzen an: „Vielleicht sollte der Minister selbst in Pension gehen. Genug Geld zum Verreisen bliebe ihm ja.“ Wenn er schnell bucht, kann er sich sogar den Steinbrück-Rabatt sichern: Bis 31. August setzt weg.de auf seine Tiefpreisgarantie nämlich noch eins drauf: Wer jetzt eine Last Minute- oder Pauschalreise auf weg.de bucht, erhält pauschal 20 Euro Steinbrück-Rabatt. Für den Minister ist das vielleicht nicht viel – für den normalen Urlauber aber eine Menge Geld.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.