Zwei Sterne für Ana Roš im Hiša Franko in Ljubljana

Ihrer Rolle als kulinarische Leitbetriebe Europas wurden die Spitzenköche der Jeunes Restaurateurs (JRE) nun auch in Slowenien gerecht: Im ersten Michelin Slowenien Guide eroberten sie 6 von 7 Sternen.

Ana Ros – beste Köchin 2017 – Image Credit Hisa Franko

Die Auswahl des MICHELIN Slowenien Guide 2020 umfasst insgesamt 52 Restaurants, darunter 1 mit zwei MICHELIN-Sternen und 5 mit einem MICHELIN-Stern, was die Attraktivität der slowenischen kulinarischen Szene widerspiegelt. Nun wurde Slowenien in die Reihe der Testländer aufgenommen, wobei die Mitgliedsbetriebe der Jeunes Restaurateurs (JRE, www.jre.si) ihren hohen Anspruch in Sachen Qualität und Kreativität eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.

Immer aktuell mit dem Gourmet Report Newsletter – Hier bestellen: https://www.gourmet-report.de/newsletter/?

Gwendal Poullennec, Internationale Direktorin der MICHELIN-Führer, sagte: „Die Veröffentlichung dieses neuen MICHELIN-Führers bestätigt, dass Slowenien eine schöne Gastronomie hat, die es im Konzert der besten gastronomischen Reiseziele der Welt zu vertreten gilt. Bei ihren Besuchen in den verschiedenen Regionen des Landes waren unsere Inspektoren in der Tat von einem kulinarischen Panorama mit Persönlichkeit und großem Potenzial beeindruckt, das in der Lage ist, auch die anspruchsvollsten Gaumen zu erfreuen. Aufgrund seiner vielfältigen Einflüsse, des Talents und der Kreativität seiner Küchenchefs, der außergewöhnlichen Qualität seiner lokalen Produkte und seines Engagements für Nachhaltigkeit verfügt Slowenien über Restaurants, die es wirklich verdienen, entdeckt zu werden“.

Mit dem Restaurant Hiša Franko in Kobarid (www.hisafranko.com) eroberte Ana Roš gleich zum Start weg zwei Sterne.

Mit je einem Stern wurden die vier JRE Uroš Štefelin (Vila Podvin, Radovljica, www.vilapodvin.si), Tomaž Kavčič (Restaurant pri Lojzetu, Vipava, www.zemono.si), Jorg Zupanc (Restaurant Atelje, Ljubljana, www.restavracijaatelje.com), Uroš Fakuč (Boutique-Hotel & Restaurant Dam, Nova Goricia, www.restavracija-dam.si) sowie Gregor Vračko und sein nur 6 km von der südsteirischen Weinstraße entferntes Restaurant Hiša Denk (www.hisadenk.si) in Zgornja Kungota ausgezeichnet.

Einen Überblick über die meisten slowenischen JRE Restaurants bietet der kostenlose, deutschsprachige JRE Guide Österreich 2020, gratis zu bestellen auf www.jre-guide.at

Und der Michelin meldet:
Die Küche von Ana Roz wurde mit zwei Michelin-Sternen in ihrem Restaurant Hiša Franko in Kobarid im Nordwesten Sloweniens ausgezeichnet, einem Lokal, das von einer außergewöhnlichen Naturlandschaft umgeben ist. Als Autodidaktin mit außerordentlicher Kreativität hat sie in einer angenehmen Atmosphäre mit Präzision, Akribie und Ästhetik die Bandbreite ihres Könnens unter Beweis gestellt. Die von ihrem Ehemann und dem Sommelier Valter Kramar vorgeschlagenen Paarungen vervollständigen die Einladung zu einer Reise, die ihre Kochkunst vorschlägt. Als Tribut an die Natur gibt ihre einzigartige Speisekarte regionalen Produkten Raum, die ein außergewöhnliches gastronomisches Erlebnis mit einer wunderbaren Ausgewogenheit der Aromen bieten.

Der MICHELIN Slowenien-Führer 2020 zeichnet auch 5 Restaurants mit ihrem ersten MICHELIN-Stern aus:

Mitten im Herzen der Stadt Nova Gorica, in einer ebenso urbanen wie intimen Atmosphäre, führt Uro‘ Fakuč im DAM seine Kundschaft durch eine subtile und moderne kulinarische Reise, bei der die Aromen der Welt mit dem kulinarischen Erbe des Küchenchefs kontrastieren. Im Restaurant Pri Lojeztu lädt Küchenchef Toma` Kavčič seine Gäste zu einem Gourmet-Ausflug in die Berge des Vipava-Tals ein. Seine Küche enthüllt die ganze Schönheit der Region und hebt gleichzeitig italienische Einflüsse durch Gerichte mit authentischen und überraschenden Aromen hervor.

In Ljubljana, der Hauptstadt Sloweniens, erhält Atelje ihren ersten MICHELIN-Stern. So dynamisch und lebensfroh wie die Stadt, hat Küchenchef Jorg Zupan die meisten seiner Jahre in Küchen auf der ganzen Welt verbracht. Mit einer einfachen Speisekarte bereitet er gekonnt Gerichte auf der Grundlage lokaler und internationaler Produkte zu und schafft so ein delikates und unvergessliches kulinarisches Erlebnis.

Im Norden Sloweniens gibt es 2 neue Einrichtungen mit einem MICHELIN-Stern. In seinem Restaurant Hiša Denk in Zgornja Kungota ist Küchenchef Gregor Vračko der perfekte Botschafter der Exzellenz der slowenischen Küche mit einem Geheimmenü, das einen modernen und kreativen Zugang zu den kulinarischen Traditionen der Region widerspiegelt. In der intimen Atmosphäre von Vila Podvin ist die Küche von Chefkoch Uro ‚Tefelin‘ einzigartig, mit Gerichten voller Geschmack, die die Sinne anregen.

Print Friendly, PDF & Email

Summary

Ihrer Rolle als kulinarische Leitbetriebe Europas wurden die Spitzenköche der Jeunes Restaurateurs (JRE) nun auch in Slowenien gerecht: Im ersten Michelin Slowenien Guide eroberten sie 6 von 7 Sternen.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.