Eine Reise zu Chinas wahren Delikatessen

Essen ist Ausdruck chinesischer Lebenskunst. So unterschiedlich und facettenreich wie das riesige Land, so geheimnisumwittert und spannend ist auch die ‚cuisine chinoise‘ – die Küche im Reich der Mitte.

Im Süden isst man frisch und exotisch, im Norden eher herzhaft, im Westen feurig-scharf und im Osten leicht süß und leicht sauer. Die meisten chinesischen Küchenchefs halten ihre Rezepte geheim. Sie pflegen ein Jahrtausende altes kulinarisches Erbe, das sie für eine der ganz großen Kulturleistungen ihres Landes halten.

Nicht zu vergleichen mit Pfannengerichten à la Chop Suey, mit dem chinesische Emigranten die Welt eroberten.

Diese filmische Reise führt zu Chinas wahren Delikatessen, bei der die Kamera Spitzenköchen, Garküchenbesitzern und einfachen Menschen beim Kochen über die Schulter schaut. Essen bedeutet in China mehr als Nahrung aufzunehmen, es ist ein zentraler Bestandteil der chinesischen Kultur und Gelegenheit zur Kommunikation. Die meisten wichtigen Entscheidungen werden traditionell bei einem guten Essen getroffen, häufig in einem der zahlreichen Restaurants.


Die aufstrebende Mittelschicht Chinas liebt ausgedehnte Restaurantbesuche, wie etwa im ‚Green Teahouse‘, einem In-Restaurant in Beijing. Frau Zhang, Designerin, Musikerin und Gastronomin, betrachtet ihr Lokal als Gesamtkunstwerk und legt höchsten Wert auf Qualität und Exklusivität. Damit trifft sie hundertprozentig das Selbstverständnis der neuen chinesischen Elite.

HR, Sonntag, 18.06., 14:15 – 15:00 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.